Du bist nicht angemeldet.

RiFi

Alien

  • »RiFi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 16. Februar 2007

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 22. Oktober 2007, 14:15

Karma

Hallo zusammen!

Mich würd mal interresieren was ihr von Karma haltet, also nur an der sache "Tuh schlechtes und schlechtes passiert dir, tuh gutes und gutes passiert dir", ob etwas an der sache dran ist, ob jemand von euch daran glaubt oder schon irgendwie was erlebt hat und deswegen daran glaubt!

thx im vorraus

mfg
RiF

DeepS!lence

Verschwörungstheoretiker

Beiträge: 72

Registrierungsdatum: 1. Juli 2007

Wohnort: Wolgast

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 22. Oktober 2007, 14:36

Halte ich nichts von...also naja...es ist im Gesetz verankert das wenn du "schlechtes" tust du dafür auch mit ner Geldstrafe/Haftstrafe rechnen musst...aber von einer Macht die von oben herabschaut und mit dem Finger winkt : DuDuDu...das war aber schlecht...dafür bekommst du noch was wieder... halte ich überhaupt nichts von...einmal weil jeder "schlechtes" anders definiert, und dann denke ich sogar das, wenn etwas tut was Gesetzlich "schlecht" oder nicht in Ordnung ist, oder Ethisch von vielen Leuten nicht vertreten wird, man einen Vorteil herausziehen kann aus einer Situation die einem nicht irgendwann dagegengestellt wird...

darüber hinaus denke ich tut kein Mensch was schlechtes von sich aus ohne dass er es weiß...er tut Dinge weil er der Meinung ist das sie für die Situation gerade am besten ist selbst anderen Leuten zu helfen wohnt ein gewisser Egoismus inne weil man sich selber gut fühlen möchte dabei oder Umkehrschluss, weil man sich sonst einfach schlecht fühlt...
Devils Never Cry

Scarabae

Verschwörungstheoretiker

Beiträge: 84

Registrierungsdatum: 28. September 2007

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 22. Oktober 2007, 15:00

Ich glaube an das Karma, jedoch nicht so wie es in den Büchern steht. Das Karma ist nichts anderes als dein schlechtes/gutes Gewissen.
Es heißt, was man jemand anderem tut kommt 3 mal schlimmer/besser auf dich zurück.

Nun, wenn man es mal rein Sachlich sieht, hat man sogar Recht. Wenn ich jemanden töte und es bereue, wird es mich ein Leben lang verfolgen, irgendwann wird es mir Schaden zufügen, Physisch oder Psychisch. Das selbe ist auch im umgedrehten Fall so, tue ich jemanden etwas gutes, so wird es mir gut gehen. Immerhin werde ich mich oft genug darauf besinnen das ich kein schlechter Mensch bin und einem anderen geholfen habe.

Lg:
Scarabae

mostwanted

Geisterjäger

    Schweiz (Confoederatio Helvetica)

Beiträge: 862

Danksagungen: 420

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 22. Oktober 2007, 17:00

Das ganze spielt sich in unserem Unterbewusstsein auf.

Stimme Scarabea zu.

Lg mostwanted
„Wir sind eine Gesellschaft notorisch unglücklicher Menschen ..., die froh sind, wenn es ihnen gelingt, die Zeit "totzuschlagen", die sie ständig zu sparen versuchen.“

„Vor allem müssen die Gesellschaftsformen, die der Liebe in Wege stehen, durch solche ersetzt werden, die sie fördern.“

„Wissen beginnt mit der Erkenntnis der Unzuverlässigkeit der Wahrnehmungen, mit der Zerstörung von Täuschungen, mit der "Ent-täuschung".“

Erich Fromm

RiFi

Alien

  • »RiFi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 16. Februar 2007

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 22. Oktober 2007, 17:22

Danke für euer Interresse und eure Meinung!

ich denke nicht das es oben jemand gibt der dadrauf aufpasst was man tut,
und ich meinte auch nicht jemanden damit, der schlechtes tut ohne das er es weiss! Wenn man etwas schlechtes tut, dann weiss man das auch,
egal wo man herkommt und egal was schlecht oder gut ist in dem Land oder diesem Land!
ich denke nur das wenn man gutes tut, was immer bei euch gutes tun ist,
das man ein gutes, zufriedenes Leben führt!
Ich denke auch, das wenn man nur Schlechtes tut, das alles im Leben zurückgezahlt bekommt! Und dabei kommt es auch nicht auf gesetze drauf an! und ich denke auch nicht das wenn jemand mordet, er es aber nicht bereut, ihm dann nichts schlechtes passiert! Wer ein schlechter Mensch ist dem wird früher oder später schlechtes widerfahren!

mfg
RiF

DeepS!lence

Verschwörungstheoretiker

Beiträge: 72

Registrierungsdatum: 1. Juli 2007

Wohnort: Wolgast

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 22. Oktober 2007, 20:01

Das würde ich aber dann nicht zu Karma zuordnen sondern zu einer Lebenseinstellung....das wenn man alles so macht wie man es für richtig hält am ende glücklich ist...was ich allerdings wiederum finde nicht stimmt...angenommen man tut alles wie man will und ist glücklich dabei...es kommt wer vorbei , zündet dein Haus an und hínterlässt keine Beweise...---> dein Leben ist in gewisser Hinsicht zerstört oder wenigstens schwer angeschlagen und der Pyromane hat bereut nichts, hat sich vielleicht sogar an den lodernden Flammen erfreut und kommt damit davon...dann würde der selbe Lebensweg den beide Personen führten, der eine Feuer legen als ?Hobby? und die andere Person z.B. ehrenamtlich in einem SOS Kinderdorf arbeiten und wäre damit glücklich, so würde es in dieser Situation trotzdem für beide keine "gleichberechtigung" durch karma geben...

also deine Meinung vertrete ich gar nciht RiFi, klingt zwar alles immer toll, das liegt wahrscheinlich daran das der Großteil der Menschheit Happy Ends liebt, aber die Realität ist doch nicht mehr als ein Glücksspiel wo man versuchen muss die glücklichen Momente abzugreifen
Devils Never Cry

lumpi82

Poltergeist

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2007

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 22. Oktober 2007, 20:24

Kommt darauf an was man unter Karma versteht.
Ich denke schon dass es so etwas wie Karma gibt, allerdings nur in dem Maße, dass man... naja, sagen wir es mal so, dass man erst in einem späteren Leben für seine Tagen, egal ob gut oder schlecht, büßen muss.
Ich halte mich größtenteils grundsätzlich an die "3er-Regel" (alles was du tust kehr 3-fach zu dir zurück).
Ich bin aber auch fest davon überzeugt, dass einen das Schicksal irgendwann einholt, egal ob es gut oder schlecht ist.
Laufe nie davon vor etwas Unsterblichem - es erregt seine Aufmerksamkeit!

DeepS!lence

Verschwörungstheoretiker

Beiträge: 72

Registrierungsdatum: 1. Juli 2007

Wohnort: Wolgast

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 22. Oktober 2007, 20:37

Wie kannst du dann an Schicksal glauben lumpi?...ich meine Schicksal definiere ich damit das es vorbestimmt ist der Weg und die Geschehnisse einer Person...und Karma definiere ich mit : Was ich tue wird entweder belohnt oder bestraft und so wird der Weg geebnet...für mich sind dies 2 total verschiedene sachen...

wobei das nur meine sicht ist, ich glaube nicht an Schicksal...wenn ich glauben würde das es vorbestimmt ist wie mein Weg verläuft würde ich mich irgendwo hinsetzen und darauf Warten das mein Leben seinen Gang geht und das mein Schicksal sich erfüllt...nein, so einfach ist das Leben nicht...die Fragen die mich täglich quälen will ich beantwortet haben und ich werd das nicht einfach mit Schicksal abtuen sondern Ich bestimme meinen eigenen Weg den ich gehe...
Devils Never Cry

Scarabae

Verschwörungstheoretiker

Beiträge: 84

Registrierungsdatum: 28. September 2007

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 22. Oktober 2007, 21:02

Zitat

es kommt wer vorbei , zündet dein Haus an und hínterlässt keine Beweise...---> dein Leben ist in gewisser Hinsicht zerstört oder wenigstens schwer angeschlagen und der Pyromane hat bereut nichts, hat sich vielleicht sogar an den lodernden Flammen erfreut und kommt damit davon...dann würde der selbe Lebensweg den beide Personen führten, der eine Feuer legen als ?Hobby?


In den meisten Fällen bereuen es Pyromanen, das sie schon wieder irgend etwas angesteckt haben. Naja, jedenfalls die, die einen Psychologen besuchen oder deswegen Stress mit ihrer Familie haben.

Lg:
Scarabae

RiFi

Alien

  • »RiFi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 16. Februar 2007

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 22. Oktober 2007, 21:24

Zitat

angenommen man tut alles wie man will und ist glücklich dabei...es kommt wer vorbei , zündet dein Haus an und hínterlässt keine Beweise...---> dein Leben ist in gewisser Hinsicht zerstört oder wenigstens schwer angeschlagen und der Pyromane hat bereut nichts, hat sich vielleicht sogar an den lodernden Flammen erfreut und kommt damit davon...


okay vielleicht hat er alles getan wie er will und er liebt es auch und ist glücklich mit sich und sein Leben, aber war er auch immer ein guter mensch? oder ist er nur glücklich weil er jeden rumschubsen konnte wie er wollte und das geld im lotto gewonnen hat ohne etwas dafür zutun? dann kein wunder das in seinem Leben was schreckliches passiert und seine bude abfackelt, falls er immer ein guter mensch war kommt auch irgendwann das Glück zurück denke ich, und der, der gerne Häuser abfackelt wird irgendwann dafür seine quittung kriegen, wie gesagt, früher oder später! Und das mit dem man kann tun was man für richtig hält hab ich entweder falsch erklärt oder du falsch verstanden, es steht ja wohl ausser frage das häuser anbrennen, zum beispiel, überall ''etwas Schlechtes tun'' ist! So wie du zum Leben bist, so is das Leben zu dir, um es mal einfacher zu sagen.

Ich find es gut das du nicht meiner Meinung bist, sonst gäb es ja nix mehr zu bereden! ;-)

lumpi82

Poltergeist

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2007

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 22. Oktober 2007, 21:30

Zitat von »"DeepS!lence"«

Wie kannst du dann an Schicksal glauben lumpi?...ich meine Schicksal definiere ich damit das es vorbestimmt ist der Weg und die Geschehnisse einer Person...und Karma definiere ich mit : Was ich tue wird entweder belohnt oder bestraft und so wird der Weg geebnet...für mich sind dies 2 total verschiedene sachen...

wobei das nur meine sicht ist, ich glaube nicht an Schicksal...wenn ich glauben würde das es vorbestimmt ist wie mein Weg verläuft würde ich mich irgendwo hinsetzen und darauf Warten das mein Leben seinen Gang geht und das mein Schicksal sich erfüllt...nein, so einfach ist das Leben nicht...die Fragen die mich täglich quälen will ich beantwortet haben und ich werd das nicht einfach mit Schicksal abtuen sondern Ich bestimme meinen eigenen Weg den ich gehe...

Eben, es ist immer noch eine Frage, was man unter Schicksal versteht.
Ich glaube schon dass es gewisse Dinge gibt, die einfach vorbestimmt sind, nicht aber dass wir sie nicht ändern können. Manchmal haben wir unser Schicksal auch selbst in der Hand.
Wie du schon sagst, wenn ich Zuhause sitzen würde und warten dass mein Schicksal seinen Lauf nimmt, da kann ich lange warten! Ich muss manchmal selbst aktiv werden, damit sich in meinem Leben etwas verändert.
Oft führt einen das Schicksal aber auch auf den richtigen Weg.
Laufe nie davon vor etwas Unsterblichem - es erregt seine Aufmerksamkeit!

elperdido

Meister des Paranormalen

Beiträge: 3 238

Registrierungsdatum: 29. Januar 2006

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 13

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 23. Oktober 2007, 09:01

Welch schlechter Mensch war den ein 3 monatiges Baby , dass von seinem Vater gegen die Wand geschleudert wird , oder das neugeborene , welches von seiner Mutter gleich nach der Geburt erstickt wird ? und was ist mit "Menschen" wie Pinochet ?!
Skepsis ist der erste Weg zur Erkenntnis :)
...ein nicht weit blickender Verstand ist schnell mit Glauben gefüllt...

elperdido

Meister des Paranormalen

Beiträge: 3 238

Registrierungsdatum: 29. Januar 2006

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 13

  • Private Nachricht senden

13

Donnerstag, 25. Oktober 2007, 07:01

im Grunde eine sehr perverse Umdeutung des Karma Begriffs , rechtfertigt er doch so jedes Verbrechen ! denn im Umkehrschluss , in früheren Leben gute Menschen , müssten dann ja zb unsterblich in Bezug zb Mord sein ?...Was wenn man die Anhänger dieser These zu Freiwild erklären würde , und man ja dann sagen würde , das sie ja nur schlechtes erfahren haben , weil sie in einem ihrer früheren Leben etwas böses taten ?! ansonsten wären sie ja gegen schlechte Taten gefeit gewesen ...welch perverse anachistische Vorstellung udn aufkündigung jeglicher Humanität , ja nichts weiter als Täter und Gewaltrechtfertigungen .
Skepsis ist der erste Weg zur Erkenntnis :)
...ein nicht weit blickender Verstand ist schnell mit Glauben gefüllt...

RiFi

Alien

  • »RiFi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 16. Februar 2007

  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 25. Oktober 2007, 12:39

ehm, ich hab keine ahnung was du da erzähls von früheres Leben oder so,
davon ich hab ich doch nix gesagt oder? :?
Ich red nur vom hier und jetzt!
und mitwelchem satz rechtfertige ich den bitte verbrechen?
und gegen mord kann auch karma nicht schützen,
dafür griegt dann der mörder irgendwann seine abreibung!
An früheres Leben-Sachen glaub ich einfach nicht.

mfg
immer locker bleiben

Nieselpriem

Hexenmeister

  • »Nieselpriem« wurde gesperrt

Beiträge: 1 796

Registrierungsdatum: 22. Februar 2007

Danksagungen: 9

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 25. Oktober 2007, 17:42

@RiFi:

Zitat von »"Wiki"«

http://de.wikipedia.org/wiki/Karma]Karma[/url]

Unter Karma (Sanskrit: n., कर्म, karman, Pali: kamma, Wirken, Tat) wird ein spirituelles Konzept verstanden, wonach jede Handlung - physisch wie geistig - unweigerlich eine Folge hat. Diese muss nicht unbedingt im aktuellen Leben wirksam werden, sondern kann sich möglicherweise erst in einem der nächsten Leben manifestieren.

In den indischen Religionen ist die Lehre des Karma eng mit dem Glauben an Samsara, den Kreislauf der Wiedergeburten, verbunden und damit an die Gültigkeit des Ursache-Wirkungsprinzips auf geistiger Ebene auch über mehrere Lebensspannen hinweg.


Ob du nun was von früheren Leben geasgt hast, oder nicht, spielt keine Rolle, da sich Karma nunmal auch darauf bezieht. Immer erst die Bedeutung von Begriffen klären, bevor man sie benutzt. Der Tip war gratis. ;-)

In sofern hat elper absolut Recht. Von dieser Warte aus hab ich das noch garnicht betrachtet. Dankefein, elper. :-)

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 2 329 | Hits gestern: 3 343 | Hits Tagesrekord: 53 992 | Hits gesamt: 12 418 017 | Gezählt seit: 11. September 2011, 15:03