Du bist nicht angemeldet.

Frank D

Psiball-Erzeuger

Beiträge: 550

Registrierungsdatum: 31. Oktober 2006

Wohnort: Essen

Danksagungen: 2

  • Private Nachricht senden

451

Dienstag, 5. August 2008, 23:58

Re: EvD: Brisante Archälogie- Geschichten ohne Dogma

@Draco:
Danke :) *gebauchpinseltfühl*

Leider gibts zum Osiris-Schacht noch keine Publikation, die soll erst im November erscheinen.

Beiträge: 1 101

Registrierungsdatum: 22. Mai 2007

Wohnort: Land der Frühaufsteher

Danksagungen: 373

  • Private Nachricht senden

452

Mittwoch, 6. August 2008, 03:56

Re: EvD: Brisante Archälogie- Geschichten ohne Dogma

Hallo Frank,

ich hab hierzu gerade zufällig was gefunden: Zahi Hawass: "The Discovery of the Osiris Shaft." In: Zahi Hawass/Janet Richards (Hrsg.): "The Archaeology and Art of Ancient Egypt. Essays in Honor of David B. O'Connor." Band 1, Cairo 2007, S. 379-398.

Keine Ahnung, ob du diesen Artikel bereits gelesen hast. Ich habe es bisher noch nicht, aber bei dem Umfang könnte ich mir vorstellen, dass Hawass hier schon ein paar Maßangaben geliefert hat.
Das Glück des Forschers besteht nicht darin, eine Wahrheit zu besitzen, sondern die Wahrheit zu erringen.
- Max Planck -

mister x

der Fox Mulder des PP

Beiträge: 3 944

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2005

Danksagungen: 173

  • Private Nachricht senden

453

Samstag, 9. August 2008, 01:49

Re: Erich von Däniken lebte 4 Wochen mit einem Außerirdischen

Zitat von »"elperdido"«

..und zu Interpretationen von Bildern ...hier mal ein Beispiel :P



aber es gibt ja auch leute , die in einem verschimmelten Toast das Bild von Maria sehen ...


Die runden schilde die oft ueber Jagdszenen schweben in Hoehlenzeichnungen.
Ja ne is klar,geile Interpretation elper :roll:

Wieso ist es fuer manche so schwer zu glauben oder zuzugegeben,das es schon damals auserirdisches leben auf der Erde gab?Ich meine was passiert dann wenn die Skeptiker auch nur mal an die Moeglichkeit denken wuerden,das es so sein koente?Aber wahrscheinlich bricht dann ihre Welt zusammen.Ist nicht auf dich jetzt bezogen elper.sondern allgemein.
The Truth Is Out There!
I WANT TO BELIEVE!

LIVE LONG AND PROSPER!

Beiträge: 1 101

Registrierungsdatum: 22. Mai 2007

Wohnort: Land der Frühaufsteher

Danksagungen: 373

  • Private Nachricht senden

454

Samstag, 9. August 2008, 02:18

Re: Erich von Däniken lebte 4 Wochen mit einem Außerirdischen

Zitat

Die runden schilde die oft ueber Jagdszenen schweben in Hoehlenzeichnungen.
Ja ne is klar,geile Interpretation elper :roll:

Wieso ist es fuer manche so schwer zu glauben oder zuzugegeben,das es schon damals auserirdisches leben auf der Erde gab?Ich meine was passiert dann wenn die Skeptiker auch nur mal an die Moeglichkeit denken wuerden,das es so sein koente?Aber wahrscheinlich bricht dann ihre Welt zusammen.Ist nicht auf dich jetzt bezogen elper.sondern allgemein.

Gegenfrage: Warum muss man deiner Meinung nach jeden linsenförmigen Gegenstand auf einer Höhlenmalerei automatisch als Raumschiff interpretieren?

Und mal angenommen, es wären Raumschiffe, wie würden die überhaupt in den Kontext passen? Warum sollten die immer dann auftauchen, wenn unsere Vorfahren gerade jagen waren und den armen Leuten somit unnötig das Wild scheu machen?
Das Glück des Forschers besteht nicht darin, eine Wahrheit zu besitzen, sondern die Wahrheit zu erringen.
- Max Planck -

mister x

der Fox Mulder des PP

Beiträge: 3 944

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2005

Danksagungen: 173

  • Private Nachricht senden

455

Samstag, 9. August 2008, 02:24

Re: Erich von Däniken lebte 4 Wochen mit einem Außerirdischen

Zitat von »"Einsamer Schütze"«

Gegenfrage: Warum muss man deiner Meinung nach jeden linsenförmigen Gegenstand auf einer Höhlenmalerei automatisch als Raumschiff interpretieren?


Naja jeden vielleicht nicht,aber wenn jemand ne andere erklaerung dafuer hat,dann raus damit.

Zitat von »"Einsamer Schütze"«

Und mal angenommen, es wären Raumschiffe, wie würden die überhaupt in den Kontext passen? Warum sollten die immer dann auftauchen, wenn unsere Vorfahren gerade jagen waren und den armen Leuten somit unnötig das Wild scheu machen?


Natuerlich werden die nit bei jeder jagd aufgetaucht sein,aber unsere Vorfahren hielten sie natuerlich fuer Goetter,und sowas muss natuerlich dann bildlich festgehalten werden,wie sollten sie es sonst erklaeren.Sprache gabs ja in diesem Sinne noch nicht.Und davon abgesehn,Ausserirdischen wirds herzlich egal gewesen sein,ob die da das Wild vertreiben.

Edit PocoLoco: Zitat ersichtlich gemacht!
The Truth Is Out There!
I WANT TO BELIEVE!

LIVE LONG AND PROSPER!

Beiträge: 1 101

Registrierungsdatum: 22. Mai 2007

Wohnort: Land der Frühaufsteher

Danksagungen: 373

  • Private Nachricht senden

456

Samstag, 9. August 2008, 02:35

Re: Erich von Däniken lebte 4 Wochen mit einem Außerirdischen

Zitat von »"mister x"«

Natuerlich werden die nit bei jeder jagd aufgetaucht sein,aber unsere Vorfahren hielten sie natuerlich fuer Goetter,und sowas muss natuerlich dann bildlich festgehalten werden,wie sollten sie es sonst erklaeren.Sprache gabs ja in diesem Sinne noch nicht.Und davon abgesehn,Ausserirdischen wirds herzlich egal gewesen sein,ob die da das Wild vertreiben.

Sprache gab es sicherlich schon länger als Höhlenmalerei, wir kennen sie nur nicht, weil die schriftliche Überlieferung fehlt.

Zum Thema Götter: Das ist leider so eine Sache in der PS: Immer wird behauptet, die Außerirdischen wären für Götter gehalten worden. Dummerweise gibt es für sowas aber keine wirklichen Anhaltspunkte. Wenn etwas völlig unbekanntes auftaucht, kann man es zwar für einen Gott halten, genausogut aber auch für ein Monster oder sonst irgendeine Gefahr. Vergleiche es mal mit heutigen indigenen Völkern: es gibt genug Beispiele, in denen Völker, die noch keinen Kontakt zur Zivilisation hatten, einen Hubschrauber nicht freudig willkommen hießen, sondern ihn mit Pfeilen beschossen. Auch die von Däniken immer wieder gerne angeführten Cargo-Kulte sind hier wenig brauchbar, denn da wurden die Fremden nur in bereits existierende Mythen integriert.
Das Glück des Forschers besteht nicht darin, eine Wahrheit zu besitzen, sondern die Wahrheit zu erringen.
- Max Planck -

mister x

der Fox Mulder des PP

Beiträge: 3 944

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2005

Danksagungen: 173

  • Private Nachricht senden

457

Samstag, 9. August 2008, 02:50

Re: Erich von Däniken lebte 4 Wochen mit einem Außerirdischen

Zitat von »"Einsamer Schütze"«

Auch die von Däniken immer wieder gerne angeführten Cargo-Kulte sind hier wenig brauchbar, denn da wurden die Fremden nur in bereits existierende Mythen integriert.


Eben,weil man sie fuer die zurueckkehrenden Goetter wird.Du siehst,umgekehrt wird nen Schuh draus :lol:

Ja das beispiel mit dem Hubscharuber kenn ich,hab ich ja vor paar wochen selbst gepostet hier.ja kann natuerlich auch fuer Monster gehalten werden, NUR:
-Von der Arktis bis nach Sued-Ameika bis zu den ndianern und haste nicht gesehn,ist immer wieder die Rede von:

-Goettern die den Menschen geholfen haben(Kukulkan bzw Quezacotl)
-Die versprochen haben eines fernen tages wieder zu kommen
-Die teilweise bei ihnen gelebt haben
-Die Goetter haben auch Krieg gegeneinander gefuehrt(zb in den indischen Veden)

Edit PocoLoco: Zitat ersichtlich gemacht.
The Truth Is Out There!
I WANT TO BELIEVE!

LIVE LONG AND PROSPER!

Dark Moon

Psiball-Erzeuger

Beiträge: 597

Registrierungsdatum: 24. Mai 2007

Danksagungen: 62

  • Private Nachricht senden

458

Montag, 25. August 2008, 20:34

Re: Erich von Däniken lebte 4 Wochen mit einem Außerirdischen

Erich von Däniken... gelebt mit einem Ausserirdischen für 4 Wochen... Also Leute, wer das glaubt, wird selig! :mrgreen:

Kurz gesagt: Ich will es auch gar nicht von der Hand weisen, das außerirdisches Leben existiert. Aber was ich so über den Däniken höre/gelesen habe, ist doch einiges sehr überspannt.

lg Dark Moon
Warum produziert die niederbayerische Filmgruppe gern Filme?

"Weil wir auch Extremsituationen im Film durchleben können, die wir aber im wirklichen Leben nicht erleben möchten".

elperdido

Meister des Paranormalen

Beiträge: 3 240

Registrierungsdatum: 29. Januar 2006

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 14

  • Private Nachricht senden

459

Dienstag, 26. August 2008, 06:50

Re: Erich von Däniken lebte 4 Wochen mit einem Außerirdischen

Hallo Mister X

Zitat

Ja das beispiel mit dem Hubscharuber kenn ich,hab ich ja vor paar wochen selbst gepostet hier.ja kann natuerlich auch fuer Monster gehalten werden, NUR:
-Von der Arktis bis nach Sued-Ameika bis zu den ndianern und haste nicht gesehn,ist immer wieder die Rede von:

-Goettern die den Menschen geholfen haben(Kukulkan bzw Quezacotl)
-Die versprochen haben eines fernen tages wieder zu kommen
-Die teilweise bei ihnen gelebt haben
-Die Goetter haben auch Krieg gegeneinander gefuehrt(zb in den indischen Veden)


da alles Menschen sind, ähneln sich auch ihre Träume,Phantasien , Wünsche und Hoffnungen ....egal wo und wie ein Mensch groß wird, sein Bewusstsein ist immer menschlcih und damit auch seine Gedankengängen (egal wo, werden sich die zb Träume pubertierender Teenager immer ähneln ;) )...über welche Entfernung auch imemr, ob räumlich oder zeitlich ...denn auch wir haben noch die selben Mythen , nur heissen sie bei uns nicht Hercules , oder Odin...sondern Luke Skywalker oder Marvel Heros oder Batman , und Schöpfungsmythen sind heutzutage auch nicht mehr beid en meisten aufgeklärten Menschen so up to date :winks: ....und wenn doch , kommt sowas wie Scientology oder die annunaki raus :twisted: wäre es nicht so ...könnte kein Volk mit einem anderen kommunizieren , und kein Mensch könnte die Sprache eines anderen erlernen ...
Skepsis ist der erste Weg zur Erkenntnis :)
...ein nicht weit blickender Verstand ist schnell mit Glauben gefüllt...

mister x

der Fox Mulder des PP

Beiträge: 3 944

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2005

Danksagungen: 173

  • Private Nachricht senden

460

Dienstag, 26. August 2008, 12:26

Re: Erich von Däniken lebte 4 Wochen mit einem Außerirdischen

Aber Elper,wenn ich lese das Goetter gegeneinander krieg fuehren,die ein waffe(bzw Schlange hat)die den feind in der Luft verfolgt(Missile?)und ein Gott kan sich mit seinne Schiff vor feinden (Stealth?)unsichtbar machen,dann sind das Dinge die man damals noch nicht gewusst haben kann.Und wenn Goetter bei ihnen gelebt haben und ihnen alles beigrbracht haben bzw wichtige Dinge wie getreideanbau,fdann weiss ich nit was ich sonst dzu noch sagen soll.Es gibt die Kanaiopi(so oder so aehnlich)-Indianer die sagten ein Gott kam eines tages vom Himmel,er hatte ein waffe die er auf einen Stein zielte und der zerbrach in tausend Stuecke(laser?)und zb zuerst versuchten sie ihn anzugreifen zerfielen aber zu Staub wen sie ihn beruehrten(welche waffe das sein koente,weiss ich aerdings im Moment nicht)und sie machen jedes Jahr ein fest zu Ehren dieses Gottes,auf Bildern kann man sehn das der Anzug wie einer von Astronauten(alerdings wurden diese Fotos schon 1952,gemacht,zig jahre vor der ersten Mondlandung)aus.
The Truth Is Out There!
I WANT TO BELIEVE!

LIVE LONG AND PROSPER!

elperdido

Meister des Paranormalen

Beiträge: 3 240

Registrierungsdatum: 29. Januar 2006

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 14

  • Private Nachricht senden

461

Dienstag, 26. August 2008, 12:42

Re: Erich von Däniken lebte 4 Wochen mit einem Außerirdischen

Hallo Mister x

Zitat

Aber Elper,wenn ich lese das Goetter gegeneinander krieg fuehren,die ein waffe(bzw Schlange hat)die den feind in der Luft verfolgt(Missile?)und ein Gott kan sich mit seinne Schiff vor feinden (Stealth?)unsichtbar machen,dann sind das Dinge die man damals noch nicht gewusst haben kann.
und wenn heute Superman durch die Luft fliegt , auch wenn wir noch keine Antigravitationstechnik haben , wenn Siegfried eine Tarnkappe hatte , wenn bei Swift eine fliegende Insel mit Magnetkraft im 18 Jahrhundert existiert , so ist dies eben die vorauschauende Phantasie des Menschen , wir kennen weder Wurmlöcher, noch überlichtflüge , aber stellen sie uns bildlich vor und dar ...auch wenn es vieleicht , wenn es mal Wirklichkeit wird, völlig anders abläuft oder aussieht ...die Griechen wussten bei der Dädalussage auch nichts von den späteren Flugversuchen Otto Lillienthals :winks: woher wiesst d u , dass sich die nicht wirklich ein giftige fliegende Schlange vorstellten ,d ie ihren Feind dort verfolgt ...fleigen ist nunmal besser und schneller als kriechen :twisted: und den Wunsch sich unsichtbar machen zu können , hatte doch wohl schon jeder mal , und sei es als pubertäre Phantsie ;)
Skepsis ist der erste Weg zur Erkenntnis :)
...ein nicht weit blickender Verstand ist schnell mit Glauben gefüllt...

Potatus

Verschwörungstheoretiker

Beiträge: 59

Registrierungsdatum: 13. September 2008

Wohnort: Franken

  • Private Nachricht senden

462

Montag, 22. September 2008, 01:55

Re: Erich von Däniken lebte 4 Wochen mit einem Außerirdischen

Nur soviel: EvD hat nachweislich mindestens einmal bewusst gelogen. Davon abgesehen sind seine Theorien m.E. völlig wertlos, da sie keinerlei Antworten geben, sondern höchstens das Problem verlagern. Seine "Erkenntnisse" sind also erstens zweifelhaft, erklären zweitens nicht mehr als die "offizielle" Sicht, verunmöglichen drittens durch die Einflechtung Außerirdischer eine endgültige Erklärung der Entstehung der Menschheit und sind ergo viertens nicht nur wertlos, sondern auch ausgesprochen kontraproduktiv. Um trotzdem ernstgenommen zu werden, sind sie wiederum viel zu spekulativ. Nun, da er deutlich an Boden verloren hat, möchte er sich vielleicht wieder interessant machen, wenigstens bis man ihn erneut der Lüge überführt oder Pro 7 eine Serie namens "The next Erich von Däniken" startet...

bg Potatus
Beweise sind relativ.

Potatus

Verschwörungstheoretiker

Beiträge: 59

Registrierungsdatum: 13. September 2008

Wohnort: Franken

  • Private Nachricht senden

463

Montag, 22. September 2008, 02:11

Re: Erich von Däniken lebte 4 Wochen mit einem Außerirdischen

@Mister X: Elperdidos Gegenbeispiel ist in meinen Augen nur bedingt treffend, da er implizit Naturvölker (die möglicherweise nicht genug Langeweile hatten, um sich Märchen auszudenken) mit zivilisierten Menschen gleichsetzt. Dabei weiß ich nicht, ob solche "Götterkriege" auch außerhalb Indiens beschrieben wurden - falls nicht, hat elperdido mit hoher Wahrscheinlichkeit trotzdem Recht. Manche Überlieferungen allerdings gleichen sich so stark, dass sie nicht einfach als Erfindungen abgetan werden können (vor allem die Sintflut, ferner amphibische "Götter" und Affenmenschen). Ich würde dahingehend aber nicht ausgerechnet auf Däniken vertrauen - gemessen an der Spekulativität seines Weltbildes ist er nämlich viel zu überzeugt davon. Sagen wir, dass die Schulwissenschaft nicht Recht haben muss, aber nach wie vor die besseren Argumente und/oder die stärkere Lobby hat. Wenn eine Sichtweise dominiert, treten alternativ nur die Sichtweisen zutage, die laut genug schreien. Wer aber schreit, hat Unrecht, auch da er sehr leicht attackiert werden kann.

bg Potatus
Beweise sind relativ.

Eisman

Geisterjäger

Beiträge: 772

Registrierungsdatum: 17. November 2007

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

464

Montag, 22. September 2008, 02:14

Re: Erich von Däniken lebte 4 Wochen mit einem Außerirdischen

^^
solchen Beiträgen kann ich nur zum X ten mal zustimmen.
Erich ist einfach nur ein Autor der von einer (zu)großen Fan Gemeinde überbewertet wird.
Naturwissenschaftlich arbeitet er nur in 2 Richtungen.(ohne ein echter Wissenschaftler zu sein :mrgreen: !)
1 Er plappert das was eh jeder weiß.
2 auf der anderen Seite ist wiederum Wissenschaftlich unhaltbarer Unsinn.
Damit währen schon alle seine Aussagen auf dem Punkt gebracht.
(Fast immer) Tolleranz in gegenseitigen einvernehmen . . .

und wenn nicht erst noch mal bei einen Kaffee & Zigarillo drüber sinnen !!!

Mit vorzüglicher Hochachtung . . .

mister x

der Fox Mulder des PP

Beiträge: 3 944

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2005

Danksagungen: 173

  • Private Nachricht senden

465

Montag, 22. September 2008, 12:03

Re: Erich von Däniken lebte 4 Wochen mit einem Außerirdischen

Aber elper ich habs shon parmal gebrachtr das beispiel mit dieser Atomwaffe in Indien,also wiederhol ich den text mal nicht.das war kein vulkanausbruch oder sonstiges.Du weisst schon: eine waffe tausendmal heller als die Sonne etc.es ist ja nicht nur Daeniken,es gibt ja auch zeacharia Sitchin,Hartwig hausdorf usw.
The Truth Is Out There!
I WANT TO BELIEVE!

LIVE LONG AND PROSPER!

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 309 | Hits gestern: 8 923 | Hits Tagesrekord: 53 992 | Hits gesamt: 13 406 528 | Gezählt seit: 11. September 2011, 15:03