Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: :: Paraportal.org :: Das Forum für Grenzwissenschaften. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Rônin

Moderator

    Deutschland

Beiträge: 3 398

Registrierungsdatum: 24. September 2009

Wohnort: NRW

Danksagungen: 901

  • Private Nachricht senden

751

Sonntag, 12. April 2015, 23:51

Am Ende sage ich immer: "Bitte glauben Sie nichts!" Ich würde mich noch im Grab umdrehen, wenn irgendwelche Spinner aus meinem Gedanken sowas wie eine Sekte machen.

Da wird er nach seinem Tod wohl zum Spanferkel werden.
"I knew this day would come. Now that it's here, it seems so sudden, and at the same time as if it took forever.
I know this opponent well..."

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Davy Jones (15.04.2015), Corvus Corax (19.04.2015)

thorfynn

Nachwuchsvampir

    Deutschland

Beiträge: 49

Registrierungsdatum: 3. Januar 2013

Wohnort: bei Freiburg

Danksagungen: 16

  • Private Nachricht senden

752

Montag, 13. April 2015, 10:34

Hi Gemeinde.

Es wurde schon erwähnt, aber da mir dieser Gedanke gefällt, wiederhole ich ihn einfach.

Wer sich an Dänikens Ausführungen stört, der führe sich mal vor Augen, an was manche "religiösen Menschen" so glauben. Unbefleckte Empängnis, Wiederauferstehung, 70+ Jungfrauen und solche Geschichten. Und mit einem Mal klingen die Ausführungen des Schweizers nicht mehr so weit hergeholt. Man muss diese Dinge ja nicht glauben, aber sie zu verteufeln halte ich für saumässig heuchlerisch.

Und im Allgemeinen würde ich sagen ,dass sich die Menschen weniger um ihre Religion, sondern vielmehr um ihre mitmenschen kümmern sollten. Dann gäb´s viel weniger Krampf auf dieseer Erde....

Grüße,
thorfynn aka Michael
Gib gut und reichlich.

Manetuwak

Geisterjäger

Beiträge: 827

Danksagungen: 617

  • Private Nachricht senden

753

Montag, 13. April 2015, 11:29

@Thorfynn:

Das ist aber nur ein Teil der Wahrheit.
Natürlich lässt sich das mit dem Glauben aus anderen Quellen vergleichen. Und beides nimmt für sich in Anspruch, die Wahrheit zu verkünden. Das hier gegen Herr Däniken gewettert wird hat demnach auch nichts mit Heuchlerei zu tun, sondern damit, dass er und seine Thesen hier als Quellen angeführt werden. Wäre man jetzt in einem Religionsforum, würden die Thesen der Nicht-Gläubigen angefeindet und zerrupft werden. Es geht also um den zu betrachtenden Kontext, mehr nicht. Es ist ja auch in Ordnung, wenn er selbst sagt, dass er es hasst als Galeonsfigur missbraucht zu werden, jedoch hat er sich das selbst zuzuschreiben. Denn die Kreise die ihm zuhören und von seinen Ideen beeindruckt sind können ja nur ihn und andere Autoren aus dem Bereich als Bezugsquellen nehmen.

Es tut jedoch der Sache an sich keinen Abbruch, dass seine Vortragsweise eine Überzeugung und Richtigkeit suggeriert, die nicht nachweisbar oder logisch nachvollziehbar ist. Und demnach wird er aus dem Skeptikerlager auch genau dort ausgehebelt. Das alles hat jedoch nichts mit Heuchlerei zu tun...

Zitat

Und im Allgemeinen würde ich sagen ,dass sich die Menschen weniger um ihre Religion, sondern vielmehr um ihre mitmenschen kümmern sollten. Dann gäb´s viel weniger Krampf auf dieseer Erde....

So ist es! :) Die Welt wäre allein dadurch schon ein viel besserer Ort.
Vanitas vanitatum

Memento mori

Mors certa hora incerta

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tina (13.04.2015), Black Crow (13.04.2015)

thorfynn

Nachwuchsvampir

    Deutschland

Beiträge: 49

Registrierungsdatum: 3. Januar 2013

Wohnort: bei Freiburg

Danksagungen: 16

  • Private Nachricht senden

754

Montag, 13. April 2015, 12:09

@Manetuwak

Hast Recht. Heuchelei war eventuell falsch ausgedrückt und ich will micht jetzt auch nicht zu Dänikens Gläubigern zählen. Er hat mit seiner Einstellung halt auch einen sehr schweren Stand. Speziell aus der Anfangszeit seiner Schriften. Würde er heute mit dem "ausserirdischen" Gedöns anfangen, hätte er vermutlich weniger Gegenwind. ;-)
Weiterhin ist er eben auch kein anerkannter Wissenschaftler. Aber wie dem auch sei - sein größtes Problem sind die Beweise. Nur ein kleines Dingens könnte alles verändern. Eins ist aber auch klar. Solte irgendwo etwas gefunden werden, was eindeutig nicht natürlich ist und ebenso eindeutig nicht von dieser Welt - was würde dann passieren ? Ab in eine Kiste irgendwo in einem Archiv und weit weg von der Weltöffentlichkeit..... Leider leider.
Wobei ich persönlich so einen Fund sehr begrüssen würde - käme doch frischer Wind auf diesen Planeten. Wobei für allzu religiöse Gemüter wäre das eher ein Sturm..... ;-)
Na ob wir sowas noch erleben.... Anstatt irgendwelche Fernsehsender oder sonstwas zu hacken, sollten diese Computergenies sich mal die wirklich interessanten Dateien vornehmen..... Area 51 usw... ;-))))
Gib gut und reichlich.

Tina

Lebendes Mysterium

    Deutschland

Beiträge: 4 687

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2004

Wohnort: Mainz

Danksagungen: 824

  • Private Nachricht senden

755

Montag, 13. April 2015, 12:37

Zitat

Würde er heute mit dem "ausserirdischen" Gedöns anfangen, hätte er vermutlich weniger Gegenwind. ;-)


Heute koennte er damit gar keinen Fuss mehr fassen. Die Zeiten, wo man diesem Gerede so viel Aufmerksamkeit gewidmet hat, sind lange vorbei. Das war mal ein Trend, und nur die, die damals auf den fahrenden Zug aufgesprungen sind, koennen sich bis heute halten.

Zitat

[Solte irgendwo etwas gefunden werden, was eindeutig nicht natürlich ist und ebenso eindeutig nicht von dieser Welt - was würde dann passieren ? Ab in eine Kiste irgendwo in einem Archiv und weit weg von der Weltöffentlichkeit.....


Wieso denkt jeder, dass das so waere?? :) Es gibt sauteure Forschungsprogramme, mit denen die Menschheit nach ausserirdischem Leben sucht, und dann soll ein Beweis dafuer verschleiert werden? Kann ich mir nicht vorstellen! Die Geschichtsbuecher und Buecher der Wissenschaft sind schon zigmal umgeschrieben worden, dann wuerden sie eben nochmal geaendert.

Keine Ahnung, wer immer auf die Idee kommt, dass die Wissenschaft den Status Quo bewahren will, aber das ist einfach totaler Unsinn!
Tina

Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!

Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Manetuwak (13.04.2015), Davy Jones (15.04.2015), Einsamer Schütze (05.10.2015)

thorfynn

Nachwuchsvampir

    Deutschland

Beiträge: 49

Registrierungsdatum: 3. Januar 2013

Wohnort: bei Freiburg

Danksagungen: 16

  • Private Nachricht senden

756

Montag, 13. April 2015, 13:10

Hi Tina.

Nicht die Wissenschaft will den Status Quo behalten - ich rede eher von den Politikern, die ihr staatliches Konstrukt und ihre Macht in Gefahr sehen.
Und ich sprach ja nicht von der Raumfahrt, die Dinge weit von uns weg entdecken würde, sondern ich meinte Fundstücke unter unseren Füssen. Wäre da was brisantes dabei - nehmen wir gleich mal was Großes -, z.B. ein Raumschiff. Das würde mit aller Gewalt versucht werden geheimzuhalten. Da kannst Du sicher sein. Heutzutage ist das mit Sicherheit schwerer zu bewerkstelligen als 1947 ;-)
Gib gut und reichlich.

Tina

Lebendes Mysterium

    Deutschland

Beiträge: 4 687

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2004

Wohnort: Mainz

Danksagungen: 824

  • Private Nachricht senden

757

Montag, 13. April 2015, 13:23

Zitat

Nicht die Wissenschaft will den Status Quo behalten - ich rede eher von den Politikern, die ihr staatliches Konstrukt und ihre Macht in Gefahr sehen.


Inwiefern wuerde denn die Macht der Politiker in Gefahr geraten bei sowas? Da muesste eher die Kirche um ihre Stellung fuerchten, aber ich glaube nichtmal, dass da viel passieren wuerde. Schau Dir die Kreationisten an!

Zitat

Wäre da was brisantes dabei - nehmen wir gleich mal was Großes -, z.B. ein Raumschiff. Das würde mit aller Gewalt versucht werden geheimzuhalten.


Warum? Was waere der praktische Nutzen?
Tina

Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!

Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Manetuwak (13.04.2015)

Manetuwak

Geisterjäger

Beiträge: 827

Danksagungen: 617

  • Private Nachricht senden

758

Montag, 13. April 2015, 13:24

Naja, jede Medaille hat zwei Seiten. Ich weiß ja nicht wie er darauf kam, oder woher seine Motivation auf einmal herkam sich im Zweig der Präastronautik einzunisten aber es wird wohl nicht allzu plötzlich gewesen sein. Ich behaupte mal, man hätte absehen können, dass er damit gegen den Mainstream schwimmt und demnach war auch der "schwere Stand" abzusehen, sofern sich der Erfolg für seine Bücher einstellte. Dieser stellte sich ein und nun muss er eben damit leben. Es ist ja auch nicht so, als wäre es ihm schlecht ergangen oder? Wer kann schon vom Verkauf seiner Bücher leben?

______________________

Ich stelle mir immer die Fragen:
"Warum sollten eventuell auftretende Alienartefakte immer ausschließlich von Regierungsbeamten gefunden werden?"
Mal ehrlich, meist sind das ja eher so Wissenschaftler und so...und da wird sicherlich nicht immer ein Agent der Regierung hinter stehen und ihm die Fundstücke aus der Hand reißen. Das wird wohl total überschätzt. Vor allem in Zeiten modernster Datenverarbeitung, wo doch gleich alles getwittert und geliked wird. Sollte so ein Fund gemacht werden ist der schneller der Öffentlichkeit bekannt, als es irgendeiner Regierung lieb wäre.

Ich frage mich auch dazu noch, was interessiert es eine Regierung, wenn hier Alienkram ausgebuddelt wird? Die sind doch eher am Rande mit Ausgrabungen betraut. Alles im Rahmen von Grabungserlaubnissen etc.. Aber sonst? Was haben die damit zu tun? Es ist doch nicht so, als könnte irgendein Forscher sagen: "Hör ma, ich hab da nen guten Platz ausgemacht an dem ich diese und jene Alienartefakte vermute. Vielleicht sogar ein voll funktionsfähiges Schiff, dass noch Kontakt zu seinem Mutterschiff herstellen kann."

Und bevor hier wieder die Alientec = Technologischer Vorteil -Keule ausgepackt wird. Auch eine Regierung weiß nicht im Voraus wo was gefunden wird und ob überhaupt etwas interessantes gefunden wird. Wieso entspricht ein eventueller Fund immer gleich einem technologischen Vorteil für die Finderseite? Selbst wenn das Ding nicht großartig verwittert ist, so ist seine Funktion nicht gleich zu erkennen, geschweige denn seine Funktionsweise. Wir können so ein Schaltpult unter Garantie nicht intuitiv bedienen. Vielleicht fliegen die Dinger ja nur mit einer Schnittstelle zwischen Maschine und Alienbrain? Reverse - Engineering? Toll, dann können wir's nachbauen.
Die Funktionsweise ist dann immer noch nicht verstanden.

Da stolpert man, wenn überhaupt jemals, per Zufall drüber und freut sich den Ast ab. Vor allem muss doch gar nicht auf den ersten Blick ersichtlich sein, dass es sich um ein außerirdisches Bauteil handelt! Immerhin lag das Ding auch im Dreck und wenn man die Wunschvorstellung außen vor lässt, dass Alientechnologie nicht altert und voll funktionstüchtig ist, dann hat man erst mal ne dreckige Pleuelstange des Alienhyperraumantriebes vor sich, die leider vollkommen verrostet sein wird. Erkennen muss man das nicht auf den ersten Blick. Halte ich für unrealstisch und abwegig.

________________________

Wenn außerirdisches Leben irgendwann einmal nachgewiesen wird, dann ist das etwas vollkommen anderes, da es hier keine Besucher gab. Mit diesem Nachweis, wäre lediglich bewiesen, was allein schon statistisch abzusehen ist. Wir können nicht alleine sein.
Vanitas vanitatum

Memento mori

Mors certa hora incerta

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tina (13.04.2015), Einsamer Schütze (05.10.2015)

thorfynn

Nachwuchsvampir

    Deutschland

Beiträge: 49

Registrierungsdatum: 3. Januar 2013

Wohnort: bei Freiburg

Danksagungen: 16

  • Private Nachricht senden

759

Montag, 13. April 2015, 13:49

Nun ja. Vielleicht sehe ich ja auch überall Verschwörung, Agenten in schwarzen Anzügen usw. Ich kuck halt auch gerne Filme - eventuell hats damit zu tun... ;-)
Eventuell würde so ein Fund auch weit weniger Wind verursachen wie ich denke. Vielleicht erleben wir es noch….
Und was die Kreationisten angeht – schönes Beispiel dafür, in welche Regionen der menschliche Geist so abdriften kann……Seltsam nur, dass diese Kreationisten fast ausschliesslich in den USA zuhause sind……. Ein Schelm wer Böses dabei denkt…
Man lese hier.
Also mir wird bei diesem Artikel irgendwie mulmig......Sollte meine Schulbldung so daneben liegen ? ;-)

http://de.wikipedia.org/wiki/Kreationismus

Wer vorschlägt, sowas in Schulen zu lehren.......
Gib gut und reichlich.

Tina

Lebendes Mysterium

    Deutschland

Beiträge: 4 687

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2004

Wohnort: Mainz

Danksagungen: 824

  • Private Nachricht senden

760

Montag, 13. April 2015, 14:01

Zitat

Eventuell würde so ein Fund auch weit weniger Wind verursachen wie ich denke.


Er wuerde grossen Wind verursachen und grosse Begeisterung ausloesen. Aber er wuerde nicht die oeffentliche Ordnung zusammenbrechen lassen. Im Laufe der Menschheitsgeschichte gab es tausende aufsehenerregende Funde und Erkenntnisse, und wir leben trotzdem noch und haben es einigermassen unbeschadet ueberstanden. :)

Zitat

Seltsam nur, dass diese Kreationisten fast ausschliesslich in den USA zuhause sind…….


Vor dem Hintergrund, dass in den USA die Religionsfreiheit noch groesser geschrieben wird als bei uns und es dort keine Schulpflicht gibt, was heisst, jeder kann unter gewissen Voraussetzungen seine Kinder selbst zu Hause unterrichten, ist das gar nicht so seltsam.
Tina

Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!

Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

thorfynn

Nachwuchsvampir

    Deutschland

Beiträge: 49

Registrierungsdatum: 3. Januar 2013

Wohnort: bei Freiburg

Danksagungen: 16

  • Private Nachricht senden

761

Montag, 13. April 2015, 14:12

Stimmt. Wenn man mal in Betracht zieht, wieviel Bockmist die Menschheit schon angestellt hat, könnte man es auch glatt als ein mittleres Wunder durchgehen lassen dass wir noch existieren ;-)

Was die Relilgionsfreiheit angeht, so lass ich gerne jedem seinen Spass - nur einen Glauben schulmässig lehren und als Wahrheit darzustellen wie es manche in den USA fodern - da hört für mich der Spass auf. Was soll ich mit jemandem anfangen, der mir wahrhaftig erklären will, die Erde sei mit einem Schlag vor 6000-10000 Jahren erschaffen worden ??!?!?!?! Egal was dieser Mensch nimmt - er sollte die Dosis reduzieren.
Auch auf die Gefahr hin, dass ich jetzt schroff klinge - aber solche Art von Religion ist nicht nur dumm, sondern auch gefährlich wenn ich sie im grossen Stil verkaufen will. Über solche Dinge komm ich einfach nicht drüber weg.
Ein Däniken sagt wenigstens noch von seinen Ausführungen, dass es so gewesen sein "könnte". Allein dieser Konjunktiv rettet ihn vor der absoluten Lächerlichkeit - aber beim Kreationismus liegt der Fall - leider - anders..... Oha - jetzt hab ich aber genug gek$!$t... ;-)
Gib gut und reichlich.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Manetuwak (13.04.2015)

mister x

der Fox Mulder des PP

Beiträge: 3 947

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2005

Danksagungen: 173

  • Private Nachricht senden

762

Montag, 13. April 2015, 15:35

Zitat

tragsweise eine Überzeugung und Richtigkeit suggeriert, die nicht nachweisbar oder logisch nachvollziehbar ist

Dem widersprehce ich,mal wieder

Zitat

mit dem "ausserirdischen" Gedöns anfangen, hätte er vermutlich weniger Gegenwind. ;-)

Wie sage Däniken mal:
Eine neue wissenschaftliche Wahrheit pflegt sich nicht in der Weise durchzusetzen, daß ihre Gegner überzeugt werden und sich als belehrt erklären, sondern vielmehr dadurch, daß ihre Gegner allmählich aussterben und daß die heranwachsende Generation von vornherein mit der Wahrheit vertraut gemacht ist." -(Wissenschaftliche Selbstbiographie, Johann Ambrosius Barth Verlag, Leipzig, 1948, S.22)
Und genau so ist es

Zitat

Heute koennte er damit gar keinen Fuss mehr fassen. Die Zeiten, wo man diesem Gerede so viel Aufmerksamkeit gewidmet hat, sind lange vorbei. Das war mal ein Trend, und nur die, die damals auf den fahrenden Zug aufgesprungen sind, koennen sich bis heute halten.

Echt?Warum laufen auf n24 und phoenix soviele Ufo-und PA-Dokus?warum gibtes inzwischen schon 7 Staffeln von Ancient Aliens?Also die zeiten wo man sowas Aufmerksamkeit geschenkt hat,fanngen quasi jetzt nochmal an

Zitat

Ich weiß ja nicht wie er darauf kam, oder woher seine Motivation auf einmal herkam sich im Zweig der Präastronautik einzunisten aber es wird wohl nicht allzu plötzlich gewesen sein

EVD fragte schon damals die Lehrer im Religionsunterricht diverse Fragen die ihm komisch vorkamen.Z wenn es ein gütiger Gott ist,warum vernichtet er die gesamte Menschheit mit der Sintflut.Ihm fielen viele Ungereimtheiten in der Bibel und Geschichte auf.

Zitat

Warum sollten eventuell auftretende Alienartefakte immer ausschließlich von Regierungsbeamten gefunden werden?"

Weil es dafür angeblich extra ausgebildete Truppen gibt die sofort am Einsatzort sein können,nicht wie 1947,als ein Bauer in New mexiko Tein abgestürztes Ufo fand.Heute wird das viel profesioneller aufgezogen

Zitat

Mal ehrlich, meist sind das ja eher so Wissenschaftler und so...und da wird sicherlich nicht immer ein Agent der Regierung hinter stehen und ihm die Fundstücke aus der Hand reißen

Was meinst du was die für Möglichkeiten haben

Zitat

Wieso entspricht ein eventueller Fund immer gleich einem technologischen Vorteil für die Finderseite?

Zb weil wir solche fliegeden Fahrzeuge nicht besitzen,die sich unsichtbar machen können,aus dem Stand auf tausende Kilometer beschleunigen
The Truth Is Out There!
I WANT TO BELIEVE!

LIVE LONG AND PROSPER!

Ragnarsson

Bereichsmoderator

Beiträge: 1 723

Registrierungsdatum: 25. September 2009

Wohnort: München

Danksagungen: 827

  • Private Nachricht senden

763

Montag, 13. April 2015, 17:35

Ist das Zitat tatsächlich von Däniken von wegen man muss Andere nicht überzeugen sondern es reicht wenn man so lange Leute indoktriniert bis die Kritiker ausgestorben sind? Das sagt ja wirklich jede Menge. Was bin ich froh dass die meisten Menschen verstehen dass EvD einfach eine Lachnummer ist. Jeder Mensch der eine halbwegs gute Bildung genossen hat, sollte kapieren wie das nunmal mit Wissen und Beweisen funktioniert.

Achja btw einer meiner Cousins ist gerade im "Warum?"-Alter und genau das macht Däniken genauso. Hinterfragen können also auch schon 4 Jährige.
Fürchte dich nicht vor dem Mann mit vielen Narben, sondern fürchte den, der sie Verursacht hat.

mister x

der Fox Mulder des PP

Beiträge: 3 947

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2005

Danksagungen: 173

  • Private Nachricht senden

764

Montag, 13. April 2015, 22:06

Zitat

t das Zitat tatsächlich von Däniken von wegen man muss Andere nicht überzeugen sondern es reicht wenn man so lange Leute indoktriniert bis die Kritiker ausgestorben sind? D

Das steht da gar nicht,lies mal richtig
Ausserdems steht doch in Klamern von wem das orginal-Zitat ist,da setht was ganz anderes,was liest du denn?
Eine neue wissenschaftliche Wahrheit pflegt sich nicht in der Weise durchzusetzen, daß ihre Gegner überzeugt werden und sich als belehrt erklären, sondern vielmehr dadurch, daß ihre Gegner allmählich aussterben und daß die heranwachsende Generation von vornherein mit der Wahrheit vertraut gemacht ist." -
Hier die Quelle(nochmal)des Zitates

Zitat

(Wissenschaftliche Selbstbiographie, Johann Ambrosius Barth Verlag, Leipzig, 1948, S.22)

Ist dpch schön wenn auch 4jährige hinterfragen
The Truth Is Out There!
I WANT TO BELIEVE!

LIVE LONG AND PROSPER!

Tina

Lebendes Mysterium

    Deutschland

Beiträge: 4 687

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2004

Wohnort: Mainz

Danksagungen: 824

  • Private Nachricht senden

765

Dienstag, 14. April 2015, 06:25

Zitat

Echt?Warum laufen auf n24 und phoenix soviele Ufo-und PA-Dokus?warum gibtes inzwischen schon 7 Staffeln von Ancient Aliens?Also die zeiten wo man sowas Aufmerksamkeit geschenkt hat,fanngen quasi jetzt nochmal an


Mag schon stimmen, es wird die naechste Generation der Blindglaeubigen herangezuechtet. Die erste ist allerdings noch nicht ausgestorben. Trotzdem musst Du zugeben, dass, gerade was Buecher angeht, keine neuen Namen mehr dazukommen. Es wird nach wie vor auf Buttlar, Fischinger, EvD und Sitchin herumgeritten. Was eigentlich ein Armutszeugnis ist, weil es zeigt, dass nichts Neues nachkommt!

Zitat

EVD fragte schon damals die Lehrer im Religionsunterricht diverse Fragen die ihm komisch vorkamen.Z wenn es ein gütiger Gott ist,warum vernichtet er die gesamte Menschheit mit der Sintflut.Ihm fielen viele Ungereimtheiten in der Bibel und Geschichte auf.


Wow. Echt? :) Wem nicht! :) Eigentlich jedem, der nicht total blind einem Glauben hinterher rennt! Witzig aber, dass EvD mit seinen Aussagen genau dasselbe macht wie die Bibel. Der einzige Unterschied ist, dass er am Ende alles relativiert mit seinem "Glauben Sie mir kein Wort". Ansonsten koennte man ihn ja eventuell auch als Betrueger drankriegen!

Zitat

Weil es dafür angeblich extra ausgebildete Truppen gibt die sofort am Einsatzort sein können,nicht wie 1947,als ein Bauer in New mexiko Tein abgestürztes Ufo fand.Heute wird das viel profesioneller aufgezogen


Zum Glueck steht in Deinem Satz ein "angeblich". Dabei wollen wir es glaube ich auch mal bewenden lassen! Um Truppen irgendwohin zu schicken, muss vorausgesetzt werden, dass die Archaeologen, Geologen oder wer auch immer dort graebt die Regierung ueberhaupt informieren! Oder denkst Du, dass bei jeder Forschung einer von der Regierung hintendran steht und aufpasst, dass da nix Ausserirdisches gefunden wird? Wir sind hier nicht bei Akte X!

Zitat

Was meinst du was die für Möglichkeiten haben


Erzaehl doch mal, was fuer Moeglichkeiten die haben! :) Bitte! :) Ich bin gespannt!
Tina

Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!

Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Manetuwak (14.04.2015)

Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 979 | Hits gestern: 6 872 | Hits Tagesrekord: 53 992 | Hits gesamt: 13 589 481 | Gezählt seit: 11. September 2011, 15:03