Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: :: Paraportal.org :: Das Forum für Grenzwissenschaften. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Knurzhart

Geisterjäger

Beiträge: 864

Registrierungsdatum: 5. Juni 2015

Wohnort: rechts oben, neben Polen

Danksagungen: 321

  • Private Nachricht senden

766

Donnerstag, 20. August 2015, 12:28

Du hast schon recht mister x. man kann nicht die Aussage widerlegen, dass in unserer geschichtlichen Vergangenheit Außerirdische Kontakt mit den Menschen hatten. Das ist wie der Versuch, die Existenz Gottes zu widerlegen. Die Wissenschaft muss also gegen halbgare Aussagen ankämpfen, die nur teilweise durch allerhöchstens Indizienbeweise untermauert sind und soll diese dann eindeutig widerlegen, du merkst das Ungleichgewicht, oder?

Was man aber machen kann ist eindeutig zu beweisen das dieser oder jener Fund eben nicht auf so einen Besuch hindeutet, sondern anders, logisch nachvollziehbar, erklärt werden kann. Auch das ist ungemein schwierig, da durch mangelnde Fakten viel zu viel Interpretationsfreiraum übrig bleibt, aber in einigen Fällen ist das bereits gelungen.

Gutes Beispiel dafür ist das hier:
http://de.verschwoerungstheorien.wikia.com/wiki/Helikopter_von_Abydos

Diese Debatte wird bis in alle Ewigkeit weiter gehen, bis jemand eine Zeitmaschine erfindet und nachschaut....
Und selbst dann wohl noch...
Weil es kam ja zu einer Einflussnahme auf das Gefüge des Universums, und damit auf die Ereignisse darin, wenn sich plötzlich ein fremdes Objekt darin manifestiert....




Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Knurzhart« (20. August 2015, 12:36)


Estebenjo

Psiball-Erzeuger

Beiträge: 723

Registrierungsdatum: 3. Juli 2014

Danksagungen: 285

  • Private Nachricht senden

767

Donnerstag, 20. August 2015, 18:31

Aber da liegt ja das größte Problem bei der PA. Wir können die Behauptungen der PAler nicht widerlegen, weswegen diese von uns mehr oder weniger verlangen, ihre Theorien zu glauben, da es ja keine Beweise dagegen gibt. Das es natürlich auch andere Möglichkeiten geben kann, wird dabei vollkommen ignoriert, was mich halt dazu bringt, mich wirklich ungerne mit PAlern zu unterhalten. ich für meinen Teil halte einen prähistorischen Besuch einer außerirdischen Spezies für möglich, ja sogar das die ersten Organismen außerirdisch waren. ABER man muss sich alles erst einmal nach seiner Wahrscheinlichkeit ansehen und das sämtliche Geschichten die sich mit Außerirdischen befassen auf irdische Ursachen beziehen ist halt eben wahrscheinlicher und ich weiß einfach nicht, wie man soetwas wie Wahrscheinlichkeit abstreiten kann! Aber das machen PAler, weil ihre Sichtweise richtig sein muss, da es scheinbar keine andere geben kann.
Deshalb mal eine einfache Frage an mister x und die anderen PAler, die wirklich nicht böse gemeint ist. Könnt ihr euch vorstellen, das von all den Sachen die ihr über die Jahre hier gepostet habt, auch Theorien von euch einfach falsch sein können, bzw einen irdischen Ursprung haben?
"Was ohne Beweis behauptet werden kann, kann auch ohne Beweis abgelehnt werden." - Christopher Hitchens


Wer weiß muss nicht glauben.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tina (21.08.2015)

mister x

der Fox Mulder des PP

Beiträge: 3 916

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2005

Danksagungen: 172

  • Private Nachricht senden

768

Samstag, 22. August 2015, 22:31


The Truth Is Out There!
I WANT TO BELIEVE!

LIVE LONG AND PROSPER!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mister x« (23. August 2015, 11:26)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rônin (24.08.2015)

Jugger

Verschwörungstheoretiker

Beiträge: 98

Registrierungsdatum: 6. April 2009

Wohnort: Bei Mannheim

Danksagungen: 14

  • Private Nachricht senden

769

Montag, 24. August 2015, 16:09



Hahahahahaha, was für ein (sorry) Müll. Willst Du die Evolutionstheorie anzweifeln? Aber die EVD-"Theorien" anerkennen? Das kann echt nur Frust sein, aber ehrlich, ich habe nichts anderes von Dir erwartet. Zeig mir bitte ein Foto von dem Alien, das EVD vor einer versammelten Menschenmenge vorgestellt hat. Derweil kann ich Dir dann auch die Theorie der Evolution erklären.

Rônin

Shinjidai

    Deutschland

Beiträge: 3 165

Registrierungsdatum: 24. September 2009

Wohnort: NRW

Danksagungen: 868

  • Private Nachricht senden

770

Montag, 24. August 2015, 16:20

Das sind Karikaturen, und sie sind eigentlich ganz witzig, wenn man sie nicht als Grundlage einer todernsten Debatte interpretieren möchte. Sorry, aber würde hier einer eine Karikatur gegen Däniken posten, und X würde sie als Müll bezeichnen und so ne arrogante Fake-Lache anwerfen, würde man ihn fragen, wo sein letzter Funken Humor und Selbstironie wohl geblieben sei, und zwar zu Recht.
Aussage ist ja einfach, dass Däniken heutzutage selbst dann noch angezweifelt werden würde, wenn er ein echtes Alien präsentieren könnte - und das ist ja irgendwie auch so; wer will ihm schon glauben? Wenn hier im Forum etwas gepostet wird, was Däniken tut oder sagt, überlegen die meisten erstmal kategorisch, wieso es falsch sein muss. Die Erwartungshaltung ist "Es kann nicht richtig sein"; dafür werden dann stützende Punkte gesucht, also umgekehrt der wissenschaftlichen Methodik.
Die Punkte finden sich natürlich auch schnell, weil es Däniken ist, und Däniken nur Scheiße labert, aber ich denke, man versteht was ich meine.
"This world can just crumble for all I care! It's time to start the biggest war of the century!"

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Ganja (24.08.2015), mister x (24.08.2015), Tina (25.08.2015)

mister x

der Fox Mulder des PP

Beiträge: 3 916

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2005

Danksagungen: 172

  • Private Nachricht senden

771

Montag, 24. August 2015, 22:28

ja Ronin,Jugger weiss wohl nicht was karikaturen sind
The Truth Is Out There!
I WANT TO BELIEVE!

LIVE LONG AND PROSPER!

Rônin

Shinjidai

    Deutschland

Beiträge: 3 165

Registrierungsdatum: 24. September 2009

Wohnort: NRW

Danksagungen: 868

  • Private Nachricht senden

772

Montag, 24. August 2015, 22:38

Das war jetzt überflüssiges Nachtreten.
Zum Thema zurück: Glaubst du tatsächlich nicht an die Evolutionstheorie, oder wie soll man das verstehen? Bezweifelt Däniken tatsächlich, dass auf diesem Planeten jemals etwas geschehen ist, ohne dass es Aliens waren?
"This world can just crumble for all I care! It's time to start the biggest war of the century!"

mister x

der Fox Mulder des PP

Beiträge: 3 916

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2005

Danksagungen: 172

  • Private Nachricht senden

773

Montag, 24. August 2015, 22:41

Es ist das was es ist-Karikaturen
Zumindestens ist die Evolutionstherorie nicht 100% bestätige,zbdurchd as fehlende Glied,und ich halte ein Eingreifen von Aliens wahrscheinlich
Zur 2 Frage-nein,wieso?
PS Schon ind er Bibel steht-Und SIE(man bemerke die mehrzahl)schufen menschen nach ihren Ebenbilde,oder informiert euch über die Annunaki,dieden Menschen egschaffen ahben sollen,ich sage nicht das es 100% stimmt,nur das ich diese Möglichkeit nicht ausschliesse
The Truth Is Out There!
I WANT TO BELIEVE!

LIVE LONG AND PROSPER!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mister x« (24. August 2015, 23:01)


Rônin

Shinjidai

    Deutschland

Beiträge: 3 165

Registrierungsdatum: 24. September 2009

Wohnort: NRW

Danksagungen: 868

  • Private Nachricht senden

774

Montag, 24. August 2015, 23:04

"Das fehlende Glied" gibts nicht; wir entdecken einfach immer wieder mal neue Überreste, die das bisher fehlende Glied zwischen zwei Entwicklungsstadien eines Lebewesens darstellen. Und dann ist es kein fehlendes Glied mehr. Selbstverständlich hat man noch nicht zu jeder Entwicklungsstufe eines jeden Lebewesens, das es jemals gab, mindestens ein Skelett gefunden - aber anzunehmen, dass diese aktuell noch fehlenden Glieder ein Argument gegen die Evolution wären, wenn ein paar Millionen bereits gefunden wurden, ist Käse.
Wenn die Aliens in die Evolution eingegriffen haben, haben sie also dafür gesorgt, dass sich Lebewesen über Jahrmillionen hinweg langsam entwickeln - also ungefähr das, was auch so schon passiert.
Die Schwerkraft ist übrigens auch nicht bewiesen, nur mit sehr hoher Sicherheit vielfach belegt.

Die zweite Karikatur suggeriert ja irgendwie, dass arrogante Wissenschaftler aus irgendeinem Grund viele, viele ihrer Funde einfach ignorieren, und dass simple Beweise für Eingriffe von Aliens überall auffindbar sind. Ich nahm an, das hätte mit Däniken zu tun, da du es direkt unter das andere Bild gekloppt hast.
"This world can just crumble for all I care! It's time to start the biggest war of the century!"

mister x

der Fox Mulder des PP

Beiträge: 3 916

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2005

Danksagungen: 172

  • Private Nachricht senden

775

Montag, 24. August 2015, 23:25

Es geht nicht um jedes lebewesen,es geht um den menschen,das das Entwicklungsstadium vom Affen zum modernen Menschen quasi veredelt wurde

Zitat

viele, viele ihrer Funde einfach ignorieren, und dass simple Beweise für Eingriffe von Aliens überall auffindbar sind

es ist ja nur ein Witz,aber wer weiss ob da nicht was wahres dran ist
PS Dein Worf-Avatar gefällt mir Ronin
The Truth Is Out There!
I WANT TO BELIEVE!

LIVE LONG AND PROSPER!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mister x« (24. August 2015, 23:31)


Rônin

Shinjidai

    Deutschland

Beiträge: 3 165

Registrierungsdatum: 24. September 2009

Wohnort: NRW

Danksagungen: 868

  • Private Nachricht senden

776

Montag, 24. August 2015, 23:43

Es geht nicht um jedes lebewesen,es geht um den menschen,das das Entwicklungsstadium vom Affen zum modernen Menschen quasi veredelt wurde
Auch in der Entwicklungsgeschichte des Menschen sind nicht alle Zwischenstufen bekannt, aber diverse. Es wurden Überreste diverser Lebewesen gefunden, die entwicklungsgeschichtlich zwischen dem Ardipithecus ramidus (Momentan unser frühester bekannter Vorfahr) und dem Homo Sapiens (Das sind wir) stehen. Dieser früheste bekannte Vorfahr lief vor 4,4 Millionen Jahren rum - falls der also von ner Gruppe Aliens erschaffen wurde, kann es nicht sein, dass das der Gott bzw. die Göttergruppe ist, die in der Bibel als Erschaffer des Menschen erwähnt wird; die Bibel wurde ein paar Millionen Jahre später geschrieben, und der Ardipithecus ramidus war vermutlich ähnlich intelligent wie heutige Schimpansen.
Dieser Vorfahr hat sich dann über diverse uns bekannte und ein paar uns noch unbekannte Zwischenschritte zum Homo sapiens entwickelt. Die heutigen Affen haben dieselben Vorfahren wie wir, ebenso wie die ausgestorbenen Neandertaler. Es gab nicht irgendwann einen Plopp, durch den der Homo sapiens entstand, und von dem wir nicht wissen, was davor war. Wir kennen sogar den direkten Vorfahren, aus dem wir uns entwickelt haben - der Homo erectus, der vor 1,9 Millionen Jahren rumlief.
Falls Aliens hier dabei waren, können sie also wie gesagt maximal den frühesten Vorfahren des Menschen, einen Proto-Schimpansen, hier abgesetzt und evtl. dessen Evolution über die nächsten 5 Millionen Jahre begleitet haben. Das Zeug, was in der Bibel steht, kann damit aber wie gesagt nichts zu tun haben (Auch den Homo sapiens gibt es seit mindestens 200.000 Jahren); das muss irgendwas anderes meinen - eventuell etwas religiöses. Wie dem auch sei, währendessen haben sich dann auch diverse andere Tierarten seltsamerweise ähnlich langsam und schrittweise entwickelt, obwohl diese keine Alienbegleitung hatten - fast so, als wäre das die normale Art, auf die sich Lebewesen entwickeln.

Das ist wichtig: Es sind offensichtlich einfach viel weniger Dinge ungeklärt, als du denkst.

es ist ja nur ein Witz,aber wer weiss ob da nicht was wahres dran ist
Nenn mal einen möglichen Grund, warum ein ranziger Archäologe nen krassen Fund wie ne Laserpistole nicht veröffentlichen sollte. Und komm nicht mit Regierungen und so - Däniken veröffentlich das, was er findet, ja auch ungehindert von allen Men in Black.
"This world can just crumble for all I care! It's time to start the biggest war of the century!"

Knurzhart

Geisterjäger

Beiträge: 864

Registrierungsdatum: 5. Juni 2015

Wohnort: rechts oben, neben Polen

Danksagungen: 321

  • Private Nachricht senden

777

Montag, 24. August 2015, 23:50

@ronin

Zitat

Nenn mal einen möglichen Grund, warum ein ranziger Archäologe nen krassen Fund wie ne Laserpistole nicht veröffentlichen sollte



Reputation

Sorry Schreibfaul

//edit So jetz geht's

Ganz einfach sagen wir mal ein Archäologe findet so etwas sagenhaftes wie eine verchromte Toilettenbürste an einem Ort, wo er so etwas nicht finden sollte. Wer würde ihm das abkaufen? Es läuft ganz klar gegen den wissenschaftlichen Mainstream. Außerdem handelt es sich um einen Einzelfund und er würde schnell als Hochstapler und Lügner abgeschmachtet. Damit wäre seine komplette Karriere dahin. Er müsste also mehrere wirklich absolut eindeutige und wasserdichte Funde machen damit er vielleicht ernst genommen wird. Wie wahrscheinlich ist das?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Knurzhart« (24. August 2015, 23:55)


Rônin

Shinjidai

    Deutschland

Beiträge: 3 165

Registrierungsdatum: 24. September 2009

Wohnort: NRW

Danksagungen: 868

  • Private Nachricht senden

778

Montag, 24. August 2015, 23:52

Reputation
Gut, die kann ja nur sinken, wenn man einen der wichtigsten Funde aller Zeiten macht.
"This world can just crumble for all I care! It's time to start the biggest war of the century!"

mister x

der Fox Mulder des PP

Beiträge: 3 916

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2005

Danksagungen: 172

  • Private Nachricht senden

779

Dienstag, 25. August 2015, 00:01

Zitat

(Auch den Homo sapiens gibt es seit mindestens 200.000 Jahren)

ja,und?

Zitat

ann es nicht sein, dass das der Gott bzw. die Göttergruppe ist, die in der Bibel als Erschaffer des Menschen erwähnt wird; die Bibel wurde ein paar Millionen Jahre später geschrieben

Es geht um den modernen Menschen,obwohl vielleicht war es so ähnlich wie im Film Prometheus

Zitat

Reputation

genau das,im Gegensatz zu EVD haben Wissenschaftler wahrscheinlich Angst ihren guten Ruf zu verlieren-kennst du das original Planet der Affen 1?Wo Dr Zaius in der Höhle ,Brille,sprechende Puppe usw findet,und nicht wahr haben will das die Menschen schon so weit entwickelt waren und deshalb die Beweise vernichten lässt indem er die Höhle sprengt.Du weisst worauf ich hinaus will,oder?
The Truth Is Out There!
I WANT TO BELIEVE!

LIVE LONG AND PROSPER!

Rônin

Shinjidai

    Deutschland

Beiträge: 3 165

Registrierungsdatum: 24. September 2009

Wohnort: NRW

Danksagungen: 868

  • Private Nachricht senden

780

Dienstag, 25. August 2015, 00:06

Ganz einfach sagen wir mal ein Archäologe findet so etwas sagenhaftes wie eine verchromte Toilettenbürste an einem Ort, wo er so etwas nicht finden sollte. Wer würde ihm das abkaufen? Es läuft ganz klar gegen den wissenschaftlichen Mainstream. Außerdem handelt es sich um einen Einzelfund und er würde schnell als Hochstapler und Lügner abgeschmachtet. Damit wäre seine komplette Karriere dahin. Er müsste also mehrere wirklich absolut eindeutige und wasserdichte Funde machen damit er vielleicht ernst genommen wird. Wie wahrscheinlich ist das?
Das ist doch Murks; es gibt in der Wissenschaft keinen Mainstream. Däniken ist stinkreich, und der hat überhaupt nichts handfestes in der Art einer Klobürste, einfach gar nichts.

So, und was passiert normalerweise, wenn irgendein echter Fund gemacht wird, der etwas klarstellt, was zuvor nicht bekannt war? Richtig, er wird erforscht und kommt in ein Museum. X hat vor zwei Tagen nen Thread zu diesem über 1000 Jahre alten Schnurtelefon aufgemacht - der Finder von dem Teil wurde berühmt, es wurden völlig neue Kenntnisse über Kommunikation gewonnen (man dachte zuvor, der Kram wäre im 17. Jahrhundert in Europa erfunden worden, der "Mainstream" wurde also über den Haufen geworfen), das Ding wurde ins Smithsonian gebracht und steht jetzt in der Wikipedia. Und das war einer dieser Einzelfunde, für die man laut dir als Lügner abgestempelt wird. Würde man also unter ner Pyramide ne verchromte Klobürste finden, und es wäre nachweislich, dass die tatsächlich aus der Zeit kommt (und das ist kein Ratespiel, sondern sehr gut feststellbar), würde exakt das passieren - man würde sie ins Museum packen, und in die Bücher die bahnbrechende Erkenntnis hinzufügen, dass Ägypter verchromte Klobürsten kannten.
Würde sich bei der Untersuchung (nach wie vor, das ist kein Ratespiel; man kann das feststellen) rausstellen, dass die Bürste vor drei Jahren von Scherzkeksen vergraben wurde, würde man sie wegschmeißen, die Story stünde in ein paar Boulevardblättern, und gut ist. Der Finder würde keinen Schaden davontragen. Bzw., eine weitere Sache würde nach passieren - an dieser Stelle, nachdem der Nachweis erbracht wurde dass die Bürste 2010 in China hergestellt wurde, würden diverse Schreiberlinge eben diesen Punkt ignorieren, und erklären, dass der Fund auf Aliens hindeutet, und der Finder quasi zum Schweigen gezwungen wurde.

ja,und?
Man bemerkte übrigens, dass das deine vollständige Reaktion (!) auf meinen Monsterpost oben ist.
Du hast angefangen über Missing Links zu reden, und warst offensichtlich nicht darüber informiert, was das eigentlich ist. Ich habe dir viele Informationen gegeben, die für dich völlig neu sind. Du hast dich entschieden, sie zu ignorieren, und mit "Ja und" zu antworten.
Das ist unfair.
Dass der Homo sapiens vor 200.000 Jahren aus dem Homo erectus entstanden ist, heißt folgendes - selbst wenn da Aliens ihre langen grauen Finger im Spiel hatten, kann das nichts mit der Schöpfungsgeschichte in der Bibel zu tun haben. Und, ich betone nochmal, das war nicht das erste mal, dass sich ein Vorfahre des Menschen langsam in etwas anderes entwickelt hat. Entweder waren die Aliens in den letzten 5 Millionen Jahren also immer wieder anwesend - oder sie haben an diesem Punkt etwas gemacht, was die letzten 5 Millionen Jahre auch so gut funktioniert hatte.

Auf den Rest bin ich weiter oben sehr detailliert eingegangen; du sagst dasselbe wie Knurzhart und argumentierst mit den Plotlines von Filmen. Ernsthaft; du stüttzt dich mit "In Planet der Affen war es auch so".
Finde ich in Gedankenspielthreads okay; hier nicht.
"This world can just crumble for all I care! It's time to start the biggest war of the century!"

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tina (25.08.2015), Manetuwak (27.08.2015)

Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 1 408 | Hits gestern: 2 403 | Hits Tagesrekord: 53 992 | Hits gesamt: 12 186 396 | Gezählt seit: 11. September 2011, 15:03