Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: :: Paraportal.org :: Das Forum für Grenzwissenschaften. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Rônin

Moderator

    Deutschland

Beiträge: 3 397

Registrierungsdatum: 24. September 2009

Wohnort: NRW

Danksagungen: 901

  • Private Nachricht senden

826

Montag, 31. August 2015, 15:27

ch denke, jeglicher Versuch, sowas an die Weltpresse zu bringen, würde einem jede Menge Ärger einbringen.....Ok ok, klingt jetzt zugegebenermassen nach Akte X, ich weiss. Aber so ist denke ich die Sachelage.
Nein, die Person würde mit Diamanten und Erdbeermilch überschüttet werde - das ist eine Tatsache, und zwar weil ich sage, dass es so ist.
Du merkst das Problem; du ballerst den Plot von Akte X raus und sagst "So ist die Sachlage". Nein, das ist Akte X.
Däniken macht "Was wäre, wenn"-Unterhaltung und streitet es nichtmal ab. Er weiß halt sehr wohl, dass er damit Dan Brown-Style Leute manipuliert, aber wenn man ihn drauf anspricht, täuscht er nichts vor.
"I knew this day would come. Now that it's here, it seems so sudden, and at the same time as if it took forever.
I know this opponent well..."

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tina (01.09.2015)

Tina

Lebendes Mysterium

    Deutschland

Beiträge: 4 687

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2004

Wohnort: Mainz

Danksagungen: 824

  • Private Nachricht senden

827

Dienstag, 1. September 2015, 07:37

Zitat

Angenommen, ein Archäologe findet ein "Artefakt" und bringt es , sagen wir mal zu einem Freund, welcher in der Lage ist sowas zu untersuchen


Es waere eine denkbar bloede Idee, es zu einem Freund zu bringen! Jeder halbwegs ernstzunehmende Wissenschaftler geht zu einem unabhaengigen Labor!
Tina

Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!

Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

Manetuwak

Geisterjäger

Beiträge: 827

Danksagungen: 617

  • Private Nachricht senden

828

Dienstag, 1. September 2015, 08:34

@Thorfynn:

Verzeih aber ich schrieb bereits wie sich eine Ausgrabung gestaltet und ich denke du kennst es auch. Das sind immer Teams und keine One-Man-Shows. Mit sowas an die Weltpresse gehen wird auch funktionieren, denn die Weltpresse ist in der Regel nicht viel mehr als ein Boulevardpamphlet das allen Bullshit unreflektiert druckt. Warum auch nicht. Ist es Bullshit, kann man es ja auf die Quelle schieben.

Warum muss solches Material eigentlich total merkwürdig sein? Es gibt keine stabilen Elemente, die wir nicht kennen. Unbekannt kann es also nicht sein. Und auch Aliens werden die Vorzüge und Nachteile diverser Metalle und deren Legierungen kennen. So bitter das klingt aber wir werden keine Kristallkerne finden oder Kristallwaffen oder was weiß ich für'n Zeug. Auch die werden ein Metall verwenden das wir kennen. Gleich ob sie's für ihre Schiffskonstruktion brauchen oder für Waffen oder den Antrieb...Es wird erschreckend gewöhnlich aussehen. Auch werden auf diesen Bauteilen keine Runen oder Schnörkel angebracht sein, weil es dämlich ist Bauteile auch noch zu gravieren oder auf jedes die Funktion zu drucken. Machen wir doch auch nicht. Die werden wenn dann sowas wie Baupläne haben^^...
Vielleicht ist die Legierung ungewöhnlich...mehr wird da vermutlich nicht sein...
Vanitas vanitatum

Memento mori

Mors certa hora incerta

Knurzhart

Geisterjäger

Beiträge: 901

Registrierungsdatum: 5. Juni 2015

Wohnort: rechts oben, neben Polen

Danksagungen: 324

  • Private Nachricht senden

829

Dienstag, 1. September 2015, 12:53

@manetuwak

Irgendein cooles Polymer könnte ich mir noch vorstellen. Da gibt's so viele Möglichkeiten, und alle kennen wir sicherlich noch nicht.
"To Paradise, the Arabs say, Satan could never find the way until the peacock let him in." -Charles Godfrey Leland

Manetuwak

Geisterjäger

Beiträge: 827

Danksagungen: 617

  • Private Nachricht senden

830

Dienstag, 1. September 2015, 12:58

Das ist richtig aber das Polymer würde aus Atomen bestehen die wir kennen. Keine neuen Elemente also. Darum geht es mir.
Vanitas vanitatum

Memento mori

Mors certa hora incerta

thorfynn

Nachwuchsvampir

    Deutschland

Beiträge: 49

Registrierungsdatum: 3. Januar 2013

Wohnort: bei Freiburg

Danksagungen: 16

  • Private Nachricht senden

831

Dienstag, 1. September 2015, 17:08

Also gut. Mehr Konjunktive... ;-)
Dass die Technologie von "Ausserirdischen" genauso physikalischen Gesetzen folgt wie unsere Technologie ist trivial.
Aber wenn man das technische Know-How unserer Wissenschaftler vergleicht mit dem Wissen von vor - sagen wir mal einem kosmisch gesehen - lächerlich kleinen Zeitraum von 100 Jahren - dann ist der Unterschied doch recht dramatisch. Ich mein die Leute waren damals genauso smart wie wir heute, keine Frage. Aber der technische Wissensunterschied ist dennoch enorm.
Niemand - nicht mal Sci-Fi-Autoren - kann sich vorstellen, wieviel wir in 100 oder 200 Jahren über Mutter Natur wissen......
Gib gut und reichlich.

silvercloud

Meister des Paranormalen

    Deutschland

Beiträge: 2 423

Registrierungsdatum: 3. Januar 2008

Wohnort: Links von da wo die Sonne verstauben tut

Danksagungen: 1251

  • Private Nachricht senden

832

Mittwoch, 2. September 2015, 10:18

Hm, die momentane Diskussion hat mit EvD ja nun nicht mehr wirklich was zu tun.

thorfynn, du hast zwar Recht, das wir noch längst nicht alles wissen und zweifelsohne auch mehr als noch vor 100 Jahren. Aber die grundlegenden Gesetze sind uns schon ziemlich bekannt. Und diese Gesetze sind nunmal nicht veränderbar. Ein Naturgesetz ist nicht beeinflussbar oder durch neue Entdeckungen aufhebbar. Ein Naturgesetzt hat immer bestand. Und deswegen werden wir in 100 Jahren zwar mehr wissen, aber die Basis auf der dieses Wissen fusst wird die gleiche sein.

Zurück zu EvD

Bisher wurden nahezu alle seine Spekulationen widerlegt, sobald man sie einer ernsthaften Prüfung unterzog. Selbst Spekulationen bzgl. verwendeter Techniken (Nasca-Linien, Bau von Gebäuden, etc.) sind alle widerlegt (mit Beweisen). EvD ist ein Träumer, ja. Er regt zum Nachdenken an, alleine um ihn zu widerlegen. Ob er auf diesen Verdienst nun stolz sein kann? Ich weiß ja nicht.
Silver

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 14. April 2015

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

833

Mittwoch, 2. September 2015, 14:24

Lang lebe Erich von Däniken :ufobeam: Sein erstes Buch hat viel fuer mich bedeutet!

Estebenjo

Psiball-Erzeuger

Beiträge: 735

Registrierungsdatum: 3. Juli 2014

Danksagungen: 286

  • Private Nachricht senden

834

Mittwoch, 2. September 2015, 15:03

Darf man fragen wieso?
"Was ohne Beweis behauptet werden kann, kann auch ohne Beweis abgelehnt werden." - Christopher Hitchens


Wer weiß muss nicht glauben.

Rônin

Moderator

    Deutschland

Beiträge: 3 397

Registrierungsdatum: 24. September 2009

Wohnort: NRW

Danksagungen: 901

  • Private Nachricht senden

835

Donnerstag, 10. September 2015, 20:39

Da wirs hier neulich von den Missing Links hatten; neulich wurde übrigens wieder einer entmissingt. Homo naledi lief bis vor 1,5 Millionen Jahren rum; wurde eingeordnet zwischen Homo habilis und Homo ergaster: https://de.wikipedia.org/wiki/Homo_naledi
Gefunden wurden Überreste bereits 2013; sie wurden lange und intensiv untersucht und sind jetzt anerkannt. Ohne vorschnelle Schlüsse, gründlich und ergebnisreich. Wie muss man drauf sein, um es gerne anders haben zu wollen?
"I knew this day would come. Now that it's here, it seems so sudden, and at the same time as if it took forever.
I know this opponent well..."

mister x

der Fox Mulder des PP

Beiträge: 3 944

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2005

Danksagungen: 173

  • Private Nachricht senden

836

Samstag, 26. September 2015, 15:51

Däniken neues Buch

Was ich jahrzentelang verschwiegen habe
Spektakuläre Augenzeugenberichte und Insider-Informationen
gebunden, 141 Seiten, durchgehend farbig illustriert
Verlag: Kopp Verlag
»Wir leben in einem Affentheater der Verklemmung. Nichts sehen - nichts hören - nichts sagen. Ich will dazu beitragen, diese Spirale der Verdummung zu durchbrechen.« (Erich von Däniken)
The Truth Is Out There!
I WANT TO BELIEVE!

LIVE LONG AND PROSPER!

Rônin

Moderator

    Deutschland

Beiträge: 3 397

Registrierungsdatum: 24. September 2009

Wohnort: NRW

Danksagungen: 901

  • Private Nachricht senden

837

Samstag, 26. September 2015, 16:16

Warum verschweigt der was, und dann auch noch über Jahrzehnte hinweg? Vielleicht verschweigt er ja noch mehr; sehr verdächtig. Solange nicht klar ist, dass er nichts mehr verschweigt, sollte man vorerst nichts mehr von dem glauben, was er sagt; findest du nicht auch?
"I knew this day would come. Now that it's here, it seems so sudden, and at the same time as if it took forever.
I know this opponent well..."

mister x

der Fox Mulder des PP

Beiträge: 3 944

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2005

Danksagungen: 173

  • Private Nachricht senden

838

Samstag, 26. September 2015, 17:02

ich verstehe deine Argumentation nicht Ronin.WIeso soll man ihn nicht glauben,hat wohl seine gründe gehabt das er was verschweigt.Und es ist ja das,das das meiste sehr einleuchtend ist
The Truth Is Out There!
I WANT TO BELIEVE!

LIVE LONG AND PROSPER!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mister x« (26. September 2015, 17:31)


OoDragonSlayeroO

Bermudadreieck-Umflieger

Beiträge: 113

Registrierungsdatum: 21. März 2012

Danksagungen: 43

  • Private Nachricht senden

839

Samstag, 26. September 2015, 17:12

ich verstehe deine Argumentation nicht Ronin.WIeso soll man ihn nicht glauben,hat wohl seine gründe gehabt das erwas verschweigt.Und es sit ja das,das das meiste sehr einleuchtend sit
Ja, der Grund war wohl das liebe Geld :nerd:

Rônin

Moderator

    Deutschland

Beiträge: 3 397

Registrierungsdatum: 24. September 2009

Wohnort: NRW

Danksagungen: 901

  • Private Nachricht senden

840

Samstag, 26. September 2015, 17:47

Stell dir einfach mal vor, in derselben Position wäre eine der Personen, denen du nicht glauben willst. Zum Beispiel ein Area 51-Mitarbeiter, der immer erzählt, dass es keine Aliens gibt. Irgendwann kommt raus, dass er die letzten 30 Jahre einige wichtige Punkte verheimlicht hat. Du würdest hier sofort nen Thread rausballern in der Art von "Bekannter Alienleugner hielt Informationen zurück - kann man ihm noch glauben?".
"I knew this day would come. Now that it's here, it seems so sudden, and at the same time as if it took forever.
I know this opponent well..."

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 2 744 | Hits gestern: 19 222 | Hits Tagesrekord: 53 992 | Hits gesamt: 13 568 570 | Gezählt seit: 11. September 2011, 15:03