Du bist nicht angemeldet.

mister x

der Fox Mulder des PP

Beiträge: 3 944

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2005

Danksagungen: 173

  • Private Nachricht senden

196

Dienstag, 22. Juli 2014, 23:50

Sorry,sollte heissen
ja das ist es eben,sogar die GEP die in meiner Stadt beheimatet ist und zu denen ich desöfteren Kontakt hatte,die sachlich aufklären(zwar haben sie noch kein Ufo eindeuitg als ausserirdisches Fahrzeug identifiziert,aber sie haben einen Prozentsatz von 2-3 prozent der unerklärlich bleibt)hat sich davon distanziert-und wie WW sich benommmen hat als er mal ne zeitlang hier war macht ihn auch nicht syhmpatischer
The Truth Is Out There!
I WANT TO BELIEVE!

LIVE LONG AND PROSPER!

Tobias Claren

Poltergeist

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 16. Oktober 2015

  • Private Nachricht senden

197

Dienstag, 26. Dezember 2017, 13:55

Webseite(n) die sich mit Experimenten beschäftigen, und diese Organisieren?!?

Hallo.

Gibt es eigentlich Webseiten die sich speziell mit parapsychologischen Experimenten befassen und versuchen Gruppen zu bilden, welche Experimente durchführen.
Nein? Wenn nicht, fehlt etwas!

Also nicht nur Diskussionen in einem Forum wie diesem hier, sondern proaktive Förderung, auch und speziell von lokalen Gruppen. Keine Ahnung ob gemeinsame "Sitzungen", "Seancen" (nichts anderes war ja die zweite Phase des PE, nachdem die kalte helle Büroathmosphäre versagte) über das Internet Erfolg haben könnten. Aber auch das könnte getestet werden. Z.B. auch Sitzungen in Virtueller Realität. Wenn es im Original an dem Ort klopfte, ist natürlich die Frage ob die getrennten Orte da ein Problem sind.
Da wäre z.B. das Philip-Experiment. Ein weiteres Experiment dieser jederzeit zu wiederholenden aktiven Art ist mir nicht bekannt.
Natürlich noch die "Instrumentelle Transkommunikation". Es gibt gar nicht wenige Webseiten, aber abgesehen von den Vereinen die ihr Ding "geschlossen" durchziehen, gibt es eigentlich kein Forum dass dies aktiv betreibt.
Da wäre auch die Möglichkeit solche Gerätschaft Vandalismussicher in der Öffentlichkeit aufzustellen.

Diese Webseite sollte nicht nur solche Experimente und Untergruppen organisieren, sondern auch provokant öffentlich auftreten.
Man kann das Experiment für die Teilnehmer x-Fach wiederholen, aber das wird außerhalb NIEMAND erreichen oder interessieren.
Also müsste man ähnlich provokant vorgehen wie z.B. dieser Verein für Politische Schönheit.

Das Philip-Experiment erschafft einen "Psychogon". Einen künstlich geschaffenen "Geistt" oder "Poltergeist".
Damals mit den evtl. 8 Personen über evtl. Monate oder ein Jahr hatte es nur geklopft, und angeblich den Tisch etwas bewegt.
Man wünschte sich dass es sichtbar würde, und ein Teilnehmer zeichnete ein Gesicht.
Wenn es statt 8 Personen evtl. 20 oder 40... sind, und die sich über Monate regelmäßig treffen, evtl. ist mehr möglich.
Evtl. wären angebliche "Dämonen" (es soll Zeugen geben die zusahen wie "etwas" einem Menschen Kratzer verschaffte, z.B. angeblich ein Pizzabote gegenüber einem oben nicht bekleideten Mann...) also nur solche "Psychogone", die aufgrund des Glaubens vieler Menschen an sie im Laufe von Jahren, Jahrhunderten, Jahrtausenden "entstanden".

Wie zwingt man also die Menschen zur Anteilnahme an solchen Experimenten?
Man bezieht sie ohne dass sie es wollen mit ein.
Z.B. Ranga Yogeshwar. Ich sage nicht der ist "schlecht" (wie z.B. Adolf Hitler oder Joachim Herrmann), aber wie viele Wissenschaftler (zumindest studierter Physiker, wann der wohl das Letzte Mal etwas veröffentlicht hat...) hat er eine radikale Ablehnung die mitunter verhetzend sein kann.
Wenn man nun öffentlicht ankündigen würde, dass man "etwas" erschafft, dass ihn später bespuken soll, kann das noch "belächelt" werden.
Aber man hat VORHER gesagt was man vorhat, damit falls Phänomene auftreten, niemand einfach sagen kann "Zufall".
Wenn es Spukt wird die Zielperson die auf keinen Fall daran glaubt evtl. behauoten die Gruppe hätte dies inszeniert. Das wäre die Unterstellung einer Straftat (Einbruch in sein Haus etc..).
Weil man so nett ist zeigt man die Person nicht an. Außerdem ist es ja nicht möglich etwas nachzuweisen. Aber evtl. wird es Medien bekannt, man erinnere sich an "Chopper".
Auch wenn das damals kein "Geist" gewesen sein mag (Ich schreibe das so, weil Ich gerade nicht weiß, ob es einen sicheren Beleg für eine Inszenierung gab, oder ob das einfach vorausgesetzt wurde), das ist hier ja irrelevant, es kann wie damals zum Thema werden.


Das Zweite war z.B. die ITC.
Hier könnte z.B. an einer Art "Telefonzelle" (oder auch Steele etc.) in der Öffentlichkeit gearbeitet werden.
Das schafft das Thema auch in die Öffentlichkeit, und so etwas besonderes kann auch mal Thema der Medien werden.

Und nicht zu vergessen, auch hier kann man provokant Aufmerksamkeit schaffen.
Man kann versuchen Angehörige von Mitgliedern von GWUP oder CSICOP sowie Prominenten, aber auch prominenten Ablehnern (z.B. Ranga Yogeshwar, Jean Pütz etc.) zu erreichen, und möglichst gute Aufnahmen machen, die man dann veröffentlicht.
Möglichst mit Informationen die sonst keiner kennen kann.


Kein allgemeines Laberforum wie hier (nicht so negativ gemeint wie es klingen mag :-)), sondern mit einem aktiven Ziel.
Interessant wären da auch noch ein paar griffige Namen. Im Idealfall etwas dass sowohl im Englischen als auch Deutschen passt.
Ein "Problem", im UFO-Bereich gäbe es auch interessante Aktivitäten, wie z.B. ein Sensorennetzwerk (Gravimeter und Magnetometer, da gibt es fertige Sesorplatinen für auf Pi zu stecken um 12 Euro). Aber eine Webseite deren Titel beides abdeckt...?!
Wenn es gute Titel für den Para-Bereich gibt, kann man auch einen extra Titel bzw. Webseite für die UFO-Experimente (Sensornetzwerk, Teleskopkamera-Netzwerk auf den Mond gerichtet...) schaffen...

Tobias Claren

Poltergeist

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 16. Oktober 2015

  • Private Nachricht senden

198

Mittwoch, 27. Dezember 2017, 10:27

Hinweis auf einen Eintrag von mir im Forum von Telepolis. Einladung zur Kommentierung und Bewertung.

Hallo.

Ich wollte kurz auf einen Eintrag im Forum von Telepolis bei Heise hinweisen:
https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kom…-31585066/show/

Evtl. will ja der eine oder andere Leser einen Kommentar abgeben, und den Eintrag bewerten. Auch wenn es Rot ist, dann bitte begründen (interessiert mich ehrlich)...
Normalerweise sind mir solche Bewertungen in dem Forum recht egal, weil es oft auch satte Rote gibt, wo sich das keiner Erklären kann (Leute mit vielen Konten, oder sogar "Russische Schreiber" [wäre nicht ganz unmöglich...]), oder Ich bewusst provoziert habe.
Evtl. gibt es dort ja auch Menschen die sich informieren, oder sogar Mitglieder mit mehreren Konten...
Aber hier geht es um etwas dass evtl. auch Anderen (wie hier im Forum) "aufstößt"...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tobias Claren« (27. Dezember 2017, 10:33)


Rônin

Moderator

    Deutschland

Beiträge: 3 395

Registrierungsdatum: 24. September 2009

Wohnort: NRW

Danksagungen: 901

  • Private Nachricht senden

199

Mittwoch, 3. Januar 2018, 22:07

Auch wenn es Rot ist, dann bitte begründen (interessiert mich ehrlich)...
Normalerweise sind mir solche Bewertungen in dem Forum recht egal, weil es oft auch satte Rote gibt, wo sich das keiner Erklären kann (Leute mit vielen Konten, oder sogar "Russische Schreiber" [wäre nicht ganz unmöglich...]), oder Ich bewusst provoziert habe.
What

Russland ist schon länger nicht mehr "Rot", der Staat ist übel nationalistisch-kapitalistisch. Bist du in Rocky IV steckengeblieben? Ich schnall die ganzen Zusammenhänge nicht; du bist scheints gegen UFO-Debunker-Gruppen, und erwartest deswegen Gegenwehr von Kommunisten?

Einige Gruppen sind doch sehr angenehm; MUFON zum Beispiel. Klar ist es immer ein Problem, wenn man zuerst ne Meinung hat und sich dann mit den Sachverhalten beschäftigt, weil das meist dafür sorgt, dass man mit viel Confirmation Bias interpretiert - aber ganz ehrlich, irgendwie tun das Alien-Gläubige deutlich häufiger, oder? Auch wenn es natürlich wirklich Skeptizismus gibt, der in diese Richtung geht und daher problematisch ist.
Du sprichst in deinem Post von "Sekten", und das ist klar Polemik. Außerdem wirkst du auch sonst extrem wirr; grad das "Die Roten sind wegen meiner Posts hinter mir her" wirkt fast schon wie Verfolgungswahn.
"I knew this day would come. Now that it's here, it seems so sudden, and at the same time as if it took forever.
I know this opponent well..."

Rônin

Moderator

    Deutschland

Beiträge: 3 395

Registrierungsdatum: 24. September 2009

Wohnort: NRW

Danksagungen: 901

  • Private Nachricht senden

200

Mittwoch, 1. August 2018, 16:43

RIP Werner Walter btw; eben gelesen, dass er November 2016 verstorben ist.
Wurde auch von anderen UFO-Skeptikern gerne mal kritisiert; man bemerkt ja auch an seinen Posts hier im Forum seinen bissigen Stil.
"I knew this day would come. Now that it's here, it seems so sudden, and at the same time as if it took forever.
I know this opponent well..."

mister x

der Fox Mulder des PP

Beiträge: 3 944

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2005

Danksagungen: 173

  • Private Nachricht senden

201

Mittwoch, 1. August 2018, 16:53

Ich hatte gelesen ,er leide an Demenz.
The Truth Is Out There!
I WANT TO BELIEVE!

LIVE LONG AND PROSPER!

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 7 217 | Hits gestern: 11 070 | Hits Tagesrekord: 53 992 | Hits gesamt: 13 534 941 | Gezählt seit: 11. September 2011, 15:03