Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: :: Paraportal.org :: Das Forum für Grenzwissenschaften. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

sabi

Alien

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 9. Juli 2006

  • Private Nachricht senden

31

Dienstag, 11. Juli 2006, 02:03

Es ist nicht nur auf den Menschen zu betrachten, sondern trifft auf alle Lebewesen zu. Jede Art verbreitet sich, sei es Pflanzen und Tiere meiner Meinung nach haben sie eines gemeinsam, sie denken nicht, sondern reagieren, sei es auf das Wetter, Licht usw. Wir Menschen haben die Möglichkeit bekommen zu denken und auch das ist ein Erbe der Evolutionsgeschichte. Während der gesamten Geschichte der Menschheit wurde die Anzahl der Bevölkerung immer wieder durch Kriege stark dezimiert, und deswegen ist es durchaus sinnvoll, den Stamm so weit wie
möglich zu vergrößern.

Mr.Tankian

Spukhausbewohner

Beiträge: 219

Registrierungsdatum: 24. Juni 2006

  • Private Nachricht senden

32

Dienstag, 11. Juli 2006, 02:09

Ja, aber wozu? Warum interessiert das die Natur so sehr das ihre Arten erhalten bleiben. Is doch eigentlich Jacke wie Hose. Wozu gibt es überhaupt Natur. Die logische Erklärung ist, das es einen Nutzen erfüllt. Einen Zweck. Das heisst, das Universum, muss irgendeinen Vorteil davon haben, das wir hier sind. Das ist auch Evolution. Ansonsten wären wir hier erst gar nicht aufgetaucht.

Messias

Bermudadreieck-Umflieger

Beiträge: 132

Registrierungsdatum: 18. Mai 2006

  • Private Nachricht senden

33

Freitag, 14. Juli 2006, 15:22

Zitat

Jede Art verbreitet sich, sei es Pflanzen und Tiere meiner Meinung nach haben sie eines gemeinsam, sie denken nicht, sondern reagieren, sei es auf das Wetter, Licht usw.

Die Annahme Tiere könnten nicht denken ist falsch. Der Mensch denkt anders, denkt weiter, doch kausales denken ist auch in der Fauna anzutreffen!

Zitat

Während der gesamten Geschichte der Menschheit wurde die Anzahl der Bevölkerung immer wieder durch Kriege stark dezimiert, und deswegen ist es durchaus sinnvoll, den Stamm so weit wie
möglich zu vergrößern.

Warum ist eine Überbevölkerung sinnvoll? Führt das nicht eher zu Problemen und entnimmt dem ganzen den Sinn?

Zitat

Das heisst, das Universum, muss irgendeinen Vorteil davon haben, das wir hier sind.

Ist dem so? Muss es das? Vielleicht gibt es im Universum gar keine Vor oder Nachteile. Vielleicht sind wir auch nur Spielfiguren von anderen Lebewesen. Vielleicht, vielleicht, vielleicht. Logisch ist überhaupt nichts. Von Fakten kann man hierbei nicht sprechen, das sind doch lediglich Theorien.
Nicht mehr im Forum, also bitte keine Messages mehr. Gilt auch für ICQ und co.

Mr.Tankian

Spukhausbewohner

Beiträge: 219

Registrierungsdatum: 24. Juni 2006

  • Private Nachricht senden

34

Samstag, 15. Juli 2006, 02:45

Zitat

Vielleicht sind wir auch nur Spielfiguren von anderen Lebewesen.


Wenn dem so wäre, wäre das ja schon ein Vorteil oder ein Sinn.

Zitat

Logisch ist überhaupt nichts. Von Fakten kann man hierbei nicht sprechen, das sind doch lediglich Theorien.


Natürlich sind das blos Theorien, dennoch sollte man versuchen, hinter Theorien auch die Logik zu sehen. Das macht die Wissenschaft ja auch. Jedenfalls scheint es im Universum ja so einiges zu geben, was wiederum Vorteile für etwas anderes hat. Irgendwie ist doch alles voneinander abhängig. Wir zum Beispiel von der Sonne. Vom Ökosystem und was weiß ich was. Also frage ich, wer ist von uns abhängig? Ich denke nicht, das das eine komische Frage ist.

Messias

Bermudadreieck-Umflieger

Beiträge: 132

Registrierungsdatum: 18. Mai 2006

  • Private Nachricht senden

35

Samstag, 15. Juli 2006, 06:09

Zitat


Wenn dem so wäre, wäre das ja schon ein Vorteil oder ein Sinn.

Aber nicht für uns! Und nicht für das Universum als solches.

Zitat

Also frage ich, wer ist von uns abhängig?

Wer soll schon großartig von uns abhängig sein? Wir selbst! Haustiere, geschützte Arten. Vieles welches sich auf der Erde befindet, ich wage aber stark zu bezweifeln, dass es irgendwo in den interstellaren weiten des Alls etwas gibt, dass abhängig von uns ist! Vielleicht aber andersrum.
Nicht mehr im Forum, also bitte keine Messages mehr. Gilt auch für ICQ und co.

Ghostpain

Bermudadreieck-Umflieger

Beiträge: 149

Registrierungsdatum: 12. April 2006

  • Private Nachricht senden

36

Donnerstag, 27. Juli 2006, 19:47

Der Sinn...wo ist der Sinn des Lebens bei einem Kind der bei der Geburt stirbt?
†...Selbst die Dunkelheit muss weichen,ein neuer Tag wird kommen,und wenn die Sonne scheint,wird sie umso heller scheinen† (SAM HDR)

tRife

Spukhausbewohner

Beiträge: 267

Registrierungsdatum: 21. Februar 2006

Wohnort: Austria / Vienna

  • Private Nachricht senden

37

Donnerstag, 27. Juli 2006, 20:08

Sinn des Lebens... Mhmm gute Frage. Für mich liegt er darin Erfahrungen zu sammeln. Denn man kann nur wissen, wenn man erfahren hat. Ich gehe jetzt nicht davon aus, dass dies mein erstes und letztes Leben ist, sondern eines von unzähligen, und die gesammtheit der Erfahrungen macht ein Wesen dann erst aus.
Auch wenn ich in einem Leben nur einen ganz kleinen Teil der Erfahrungen machen kann die möglich sind, so weiß ich dennoch für mich selbst, dass ich mir meinen eigenen Beitrag zum ganzen leiste. Klingt vielleicht weit hergeholt, aber letzdenendes geht es doch sowieso nur darum weiterzukommen. Dieser treib... nicht aufhören zu können... Immer mehr zu Erfahren. Dieser ergibt durchaus Sinn, denn man kann sich einer Sache nur Sicher sein, wenn man sie erlebt hat.

Und wenn man sich mal ganz ehrlich selbst fragt, ist es das alles Wert? Egal was es ist... so kommt doch immer wieder ein "Wenigstens eine Erfahrung mehr" dabei raus...

Dieser Sinn ergibt jedoch nur "Sinn", wenn man eben etwas weiter als nur physisch denkt...
Abgesehen davon, dass man den Sinn des Lebens sicher nicht in ein paar Sätze packen kann. Sind ja hier nicht in irgendeinem "low" MMORPG... sondern in dem RPG schlechthin... Wer will das Benutzerhandbuch schreiben? :P
Nur wer seine Grenzen kennt, kann darüber hinausgehen.

Fallen Angel

Nachwuchsvampir

Beiträge: 39

Registrierungsdatum: 12. September 2006

Wohnort: Rheine

  • Private Nachricht senden

38

Sonntag, 17. September 2006, 09:35

Hat das alles einen Sinn?

Hi Leuts
Ihr habt doch sicher auch schon mal über den Sinn des Lebens nachgedacht. Ich weiß nicht wie das bei euch ist aber ich bin zum Schluss gekommen das das Leben keinen Sinn hat. Ok ich habe alles immer ein wenig kindisch hinterfragt wie z.B. bei dem mit " wir sind auf der erde um zu lieben " naja kennt ihr bestimmt auch. Wenn man dort jetzt aber fragt warum wir lieben sollen und das immer so weiter macht bis man zu einem vernünftigen Schluss kommt (was ich nicht geschaft habe)müsste man doch den Sinn des Lebens haben. Naja ich habe keinen gefunden.

Ich möchte jetzt hier niemanden in tiefe Deprssionen stürzen oder so etwas, ich möchte nur wissen ob ich richtig liege.
Also was denkt ihr?

Deadra

Nachwuchsvampir

Beiträge: 34

Registrierungsdatum: 16. September 2006

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

39

Sonntag, 17. September 2006, 10:34

ich würde mich erstmal nach dem "Grund" des lebens fragen, dem Grund allen lebens, denn Grund und Sinn ist nicht das gleiche

und sobald man den grund allen lebens kennt kann man auch den sinn darausschließen, jetzt ist nur noch die frage was der grund ist, und deshalb beschäftige ich mich auch mit solchen sachen wie AKE, luzide Träume, Psi-Kräfte etc (oder ist es einfach nur die menschliche neugier? :roll: )

ich glaube aber den sinn muss jeder selbst bestimmen...

Fallen Angel

Nachwuchsvampir

Beiträge: 39

Registrierungsdatum: 12. September 2006

Wohnort: Rheine

  • Private Nachricht senden

40

Sonntag, 17. September 2006, 10:39

Stimmt so bin ich an die sache noch gar nicht ran gegangen.

the Passenger

Nachwuchsvampir

Beiträge: 47

Registrierungsdatum: 16. Mai 2006

  • Private Nachricht senden

41

Sonntag, 17. September 2006, 10:52

vieleicht gibt es garkeinen Sinn des Lebens? Vieleicht hat der Mensch nur einen Drang das alles einen Sinn haben muss .... und geordnet ablaufen soll....und wer Macht hat sie für sich ausnützt...

Mfg

today

Nachwuchsvampir

Beiträge: 45

Registrierungsdatum: 15. September 2006

  • Private Nachricht senden

42

Sonntag, 17. September 2006, 11:08

Warum muss es einen Grund für Leben geben ?

Wenn man schon nach dem Grund von Leben fragt, hat man dann die Frage nach dem Grund von nicht-lebenden Dingen (ist ja auch die Basis des Lebens) beantwortet ?

Vielleicht sind die Dinge nur.
Ist es sinnlos oder grundlos, wenn sie einfach nur sind ?

Was wäre, wenn es die Dinge nicht gäbe ?
Wäre dann dort das NICHTS ? Gäbe es einen Grund/Sinn für das Nichts ?
today

Exodus

Professional Wizard

Beiträge: 1 678

Registrierungsdatum: 29. Juni 2006

Wohnort: Großherzogtum Baden

Danksagungen: 839

  • Private Nachricht senden

43

Sonntag, 17. September 2006, 12:33

Die ultimative Antwort zur Frage nach Allem und Jedem lautet: 42

Wer mit dieser Antwort nichts anfangen kann, sollte evtl. Das Buch "Per Anhalter durch die Galaxis" von Douglas Adams lesen. Hat mir geholfen.

cya

~€X~
Tradition ist eine Laterne, der Dumme hält sich an ihr fest, dem Klugen leuchtet sie den Weg.
-- George Bernard Shaw

Deadra

Nachwuchsvampir

Beiträge: 34

Registrierungsdatum: 16. September 2006

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

44

Sonntag, 17. September 2006, 15:07

war das nicht das mit diesem computer, der den sinn des lebens errechnet hat und dann nach 100 jahren oder so nur 42 sagte?

Aristan

Spukhausbewohner

Beiträge: 346

Registrierungsdatum: 27. Juli 2006

Wohnort: Hessen

  • Private Nachricht senden

45

Sonntag, 17. September 2006, 17:52

Zitat

war das nicht das mit diesem computer, der den sinn des lebens errechnet hat und dann nach 100 jahren oder so nur 42 sagte?


Bei Wikipedia erhälst du die Antwort auf deine Frage :wink:
THE TRUTH IS OUT THERE

Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 8 517 | Hits gestern: 14 045 | Hits Tagesrekord: 53 992 | Hits gesamt: 13 525 171 | Gezählt seit: 11. September 2011, 15:03