Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: :: Paraportal.org :: Das Forum für Grenzwissenschaften. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

~sílént húntèr~

Nachwuchsvampir

Beiträge: 42

Registrierungsdatum: 7. August 2006

Wohnort: Stonebrook

  • Private Nachricht senden

196

Mittwoch, 9. August 2006, 14:42

Die Ägypter galten als die damals besten Mathematiker. Wahrscheinlich hatten sie den Bau "im Blut" .Sie arbeiteten hart und auf genauste Weise.Ich denke auch,dass wir vielleicht zu detailliert arbeiten würden,oder das mit Hilfe unserer derzeitigen Technik gar nicht hinkriegen.
Niemand ist perfekt,ausser die Perfekten

elperdido

Meister des Paranormalen

Beiträge: 3 240

Registrierungsdatum: 29. Januar 2006

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 14

  • Private Nachricht senden

197

Donnerstag, 10. August 2006, 14:01

esrteinmal waren es keine nSklaven , sondern richtige Bauspezialisten die dort in kleinen Städten jahrelang mit ihren Familen wohnten , gut entlohnt wurden und diese Bauwerke errichteten , und mann könnte sicher auch heute diese Bauwerke errichten , wenn man...
1: die Fachleute hätte , die seit Gegerationen wissen wie und mit welchen Methoden man solche bauwerke errichtet , dann auch die Fachleute , die wisssen wie man die entsprechenden hilfsmittel (Gerüste?Scheinen?Schleusen? schlitten?) anfertigt ...dann müsste man noch alle tausende Fachleute überreden für ein paar Jahrzehnte ein pyramide zu errichten , nur um den Zweiflern dass Gegeteil zu beweisen ...

In Frankreich hat eine kleine gruppe Enthusiasten vor Jahren begonnen , eine Mittelalterliche Burg wnach alten Methoden neu zu errichten ..die meisten damaligen Fertigungsmethoden mussten sie "neu erfinden" weil niemand sie mehr kennt , viele alte Handwerksberufe sterben aus ...wer weiss in 100 jahren noch wie ein korb geflochten wird? , heutige Schmiede müssen in mühevoller Heimarbeit erst wieder erlernen , wie man zum Beispiel Damaszierten Stahl herstellt , eine Technik die sehr alt ist , und mit heutiger industrieeler Fertigung nicht mehr herstellbar ist , siondern nur durch mühevolle Handarbeit , Restauratoren können ein Lied davon singen , wenn sie alten Stücke ersetzen müssen oder restaurieren , damals war alles langwieriges Handwerk , was über Generationen weitergegeben wurde , nicht mal kurz in 3 Jahren Lehre erworben und mit moderner Technik , wer kann denn heute noch groß die Kunst der Lederverschneidung ?selbst Indianische Stämme wissen über die traditionellen Arbeitsmethoden ihres Volkes fast nichts mehr . Wrer würde denn heute noch einen kölner Dom bauen ? damals hatten Menschen einen anderen zeitbegriff ...Reisen dauerten Monate , wofür wir heute Stunden benötigen , Familien waren mitunter jahrelang getrennt , eine hochwertige Rüstung zb brauchte Monate um fertig zu werden , und wurde von Plattner-Spezialisten angefertigt , und nicht vom Dorfschmied .

samy

Spukhausbewohner

Beiträge: 215

Registrierungsdatum: 12. Februar 2006

Wohnort: Luzern / Schweiz

  • Private Nachricht senden

198

Donnerstag, 10. August 2006, 20:30

[ersteinmal waren es keine Sklaven , sondern richtige Bauspezialisten die dort in kleinen Städten jahrelang mit ihren Familen wohnten , gut entlohnt wurden und diese Bauwerke errichteten]


wie kommste denn bitte DA drauf??
Glaubst du diese "Spezialisten" ziehen freiwillig 30 Jahre lang Tonnenschwere Felsblöcke durch die Wüste?

Die Planer haben es freiwillig gemacht da hab ich kein Problem mit, aber die Arbeiter gewiss nicht. Wenn es wirklich die Menschen waren welche die Pyramiden gebaut haben dann ist das schon eine Wahnsinns-Leistung.

Aber falls tatsächlich Ausserirdische ihre Finger im Spiel gehabt haben sollen und eine Nachricht hinterlassen haben dann sollte man sie suchen.

Das nervt mich irgendwie am ganzen....so viele Leute glauben an all diese Theorien und spekulieren drüber im Netz aber keiner tut was.

Wenn sich alle zusammentun würden dann stürmen wir die geheimen Eingänge der Pyramide, stürmen die Area 51 und stürmen alle anderen Einrichtungen um welche sich MYthen und Sagen winden. Dann wissen wirs.
Gut, kann sein dass der eine oder andere dabei erschossen wird aber naja....ihr tut es für einen höheren Zweck :roll: ^^

WIR SIND DAS VOLK oder so heisst es doch.

Stellt euch das vor =)....10tausende Menschen marschieren im Gleichschritt auf die Area 51 zu und lassen sich durch nichts aufhalten *Hollywoodmässig denkt* das wärs doch...
oh ich schweife ab *hüst*

...hab vergessen was ich noch sagen wollte, haut rein

Ludovic

Bermudadreieck-Umflieger

Beiträge: 152

Registrierungsdatum: 22. Juni 2006

Wohnort: Spitzbergen

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

199

Donnerstag, 10. August 2006, 22:09

Zitat

...hab vergessen was ich noch sagen wollte, haut rein


Zum Glück.

Ein Faktum ist, dass für diese Detailreiche Bildung einer Pyramide mehr Wissen nötig sein dürfte, als die Menschen damals hatten, allein die exakte Übereinstimmung mit der Erdkrümmung, die Sache mit dem Meridian und vieles mehr. Selbst wenn sie Meister des Bauens waren, zu erklären, wie es Menschen vor 4600 Jahren möglich war, eine Pyramide zu errichten, ist nicht möglich.

JD

Seher

Beiträge: 1 054

Registrierungsdatum: 28. August 2003

Wohnort: Ruhrpott

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

200

Donnerstag, 10. August 2006, 22:25

Zitat

Ein Faktum ist, dass für diese Detailreiche Bildung einer Pyramide mehr Wissen nötig sein dürfte, als die Menschen damals hatten, allein die exakte Übereinstimmung mit der Erdkrümmung, die Sache mit dem Meridian und vieles mehr. Selbst wenn sie Meister des Bauens waren, zu erklären, wie es Menschen vor 4600 Jahren möglich war, eine Pyramide zu errichten, ist nicht möglich.


Sagt wer? Es war auch unmöglich zum Mond oder gar in den Weltraum zu fliegen... gemacht wurde es trotzdem!
"The Answer of The Great Question Of... Life, The Universe and Everything.... Forty-Two."

SMOLORD

Spukhausbewohner

Beiträge: 211

Registrierungsdatum: 27. Oktober 2005

  • Private Nachricht senden

201

Sonntag, 13. August 2006, 19:06

Es war durchaus möglich eine Pyramide zu bauen, die Technik war wirklich da. Wie schon erwähnt sind viele der Methoden im Laufe der Zeit verlorengegangen.

Es ist nicht eine Frage des Könnens sondern des Willens.
Und natürlich der wichtigsten Frage:

Warum stellt man so ein riesen Gebilde in die Wüste,
schließlich gibt es bessere, effektivere Methoden den Leichnahm des Königs zu beschützten. Und außerdem könnte man die verschwendeten Arbeitskräfte für Straßenbau, Bewässerung, Militär oder Landwirtschaft nutzen.
Behaltet immer den Schimmel im Auge,

ich meine den Himmel im Auge.

~sílént húntèr~

Nachwuchsvampir

Beiträge: 42

Registrierungsdatum: 7. August 2006

Wohnort: Stonebrook

  • Private Nachricht senden

202

Sonntag, 13. August 2006, 19:55

Ich denke,hinter der Sache steckt ein bisschen mehr.Die Ägypter hätten sich mehr Sachen zu Nutze machen können. Aber vielleicht wollten die damaligen Kulturen die Götter mit diesen Werken verehren. Es dauerte ungefähr 80 Jahre nach Bau einer ersten Pyramide,mit Kalksteinen.
Niemand ist perfekt,ausser die Perfekten

Hoova

Spukhausbewohner

Beiträge: 251

Registrierungsdatum: 28. November 2005

  • Private Nachricht senden

203

Sonntag, 13. August 2006, 20:13

Kann es nicht sein, dass dieses Wissen der Pyramiden schon längst in den Händen irgendwelcher ist ? Kann es nicht sein, dass am Bau weder ein einziger Mensch noch Et, in Form von körperlicher Arbeit beteiligt war ?

Kann es nicht sein, dass es einfach ein paar programmierte Antigravitationsapparaturen war, die vollkommen selbstständig die Steine aus Felsen schnitten, dann Reihe für Reihe aufeinanderschlichten, bzw. Reihen auslassen, was bei Fertigstellung die Hohlräume im Inneren wurden ?

Vielleicht hat es mit dieser Technik nurein paar Wochen, evtl. in paar Tage gedauert und die Bauherren haben den ganzen vollautomatisierten Bau einfach nur überwacht?

Ich weiß dass es schon sehr Science Fiction ist - aaaaaaber wenn es so sein sollte, dass uns vor langer Zeit höher entwickelte Wesen besucht haben- dann müssen wir etwas weiter denken, als es der normale Mensch tut...

Hoova

JD

Seher

Beiträge: 1 054

Registrierungsdatum: 28. August 2003

Wohnort: Ruhrpott

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

204

Sonntag, 13. August 2006, 21:47

und wo ist die technik dann jetzt abgeblieben? Es müßten zumindest ihre Spuren zurück geblieben sein... ich sehe keine
"The Answer of The Great Question Of... Life, The Universe and Everything.... Forty-Two."

Hoova

Spukhausbewohner

Beiträge: 251

Registrierungsdatum: 28. November 2005

  • Private Nachricht senden

205

Montag, 14. August 2006, 01:03

Zitat


und wo ist die technik dann jetzt abgeblieben? Es müßten zumindest ihre Spuren zurück geblieben sein... ich sehe keine


Das kann auch ich nicht beanworten :wink: .....quatsch

Das wüßte ich auch sehr gerne - zumal ich nicht glaube, dass derartige Technik frei zugänglich wäre, geschweige den man würde offiziell von derartiger Technik hören, erscheint sie mir dennoch eine tolle Erfindung zu sein, da sie völlig autark ohne menschliche Verluste arbeitet. :lol:

Ich weiß es nicht... :cry:

Gruß Hoova

Gecko

Bermudadreieck-Umflieger

Beiträge: 173

Registrierungsdatum: 6. Februar 2005

Wohnort: LSA

  • Private Nachricht senden

206

Montag, 14. August 2006, 07:34

Ich denke nicht, dass die Pyramiden eine Botschaft enthalten oder darstellen,

sondern, dass sie eine Funktion erfüllten.

Weiterhin gibt es keine Dokumente von den Ägyptern, die über den Bau berichten, genau so wenig berichten die alten Griechen (Herodot, Homer)über einen eventuellen Bau durch die Ägypter. :roll:

Das bedeutet- die Steinhaufen waren schon da!

Fertigstellung der Cheops Pyramide war gegen 2501 v. Chr.

Herodot und Homer lebten ca. 1000 Jahre später und haben trotz intensiver Geschichtforschung nichts über den Bau und die Bauzeit berichtet, über die Pyramiden schon- seltsam - oder?

Desweiteren ist mir nicht bekannt, dass es ein Papyrus gibt, auf welchem vom Bau bzw. der Bauzeit der Pyramiden berichtet wird.

Es kann doch nicht sein, dass eventuell vorhanden Dokumente über den Bau nur in der berühmten Bibliothek von Alexandria ( 250 v. Chr.) vorhanden waren und diese beim Angriff der Römer verbrannten.

Die Pharaonen waren doch sonst so gründlich und sorgten dafür, dass alles wichtige lieber 2mal mehr in Stein gehauen wurde und dann findet man ausgerechnet über diese Jahrhundertbauten nichts in der Weltliteratur!?


Der größte und bekannteste Pharao (Ramses der II.), baute sich keine Pyramide, sonder schffte es nur zu kleinen Tempeln:

Abu Simbel http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_P…en#.C3.84gyptende.wikipedia.org/wiki/Liste_der_ ... 3.84gypten[/url]

und das Ramesseum
http://de.wikipedia.org/wiki/Ramesseumde.wikipedia.org/wiki/Ramesseum[/url]

War ausgerechnet in der Blüte des ägyptischen Reiches das Wissen über die Baukunst verloren gegangen????

Seltsam------

Quellen:

http://de.wikipedia.org/wiki/Herodotde.wikipedia.org/wiki/Herodot[/url]

http://de.wikipedia.org/wiki/Homerde.wikipedia.org/wiki/Homer[/url]
http://de.wikipedia.org/wiki/Ramses_IIde.wikipedia.org/wiki/Ramses_II[/url] .
http://www.selket.de/ramses.htmwww.selket.de/ramses.htm[/url]


Gruß Gecko
Das sicherste Indiz dafür, daß anderswo im Universum intelligentes Leben existiert, ist,
daß noch niemand versucht hat, mit uns Kontakt aufzunehmen. [Calvin & Hobbes]

Gecko

Bermudadreieck-Umflieger

Beiträge: 173

Registrierungsdatum: 6. Februar 2005

Wohnort: LSA

  • Private Nachricht senden

207

Montag, 14. August 2006, 08:11

Zu den Schächten die orginale Seite von R. Gantenbrink:

http://cheops.org/cheops.org/[/url]

Zum Mauerbau:

http://www.faszination-aegypten.de/wbb22…p?threadid=281&www.faszination-aegypten.de/wbb2 ... eadid=281&[/url]

http://www.wfg-gk.de/archaeologie15.htmlwww.wfg-gk.de/archaeologie15.html[/url]
http://hilgemeier.gmxhome.de/mystery/gizamauer.htmhilgemeier.gmxhome.de/mystery/gizamauer.htm[/url]
http://www.freenet.de/freenet/wissenscha…ehmauer/02.htmlwww.freenet.de/freenet/wissensch ... er/02.html[/url]

Gruß Gecko
Das sicherste Indiz dafür, daß anderswo im Universum intelligentes Leben existiert, ist,
daß noch niemand versucht hat, mit uns Kontakt aufzunehmen. [Calvin & Hobbes]

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 15. August 2006

  • Private Nachricht senden

208

Dienstag, 15. August 2006, 23:02

Hi Leute,

ich gebe zu das ich mich wieder einmal auf einer total irren Verschwörungsseite rumgetrieben habe (ich liebe diese wilden Geschichten). Das meiste was da so geschrieben wird ist natürlich absoluter quatsch, allerdings stieß ich auf einen Artikel der sich mit dem Gizeh Mauerbau befaßt. Nachdem ich bestimmt zwei Stunden konzentriert überlegt habe warum man eine teilweise sieben Meter hohe Mauer da so in die Wüste bastelt bin ich zu keinem erklärbarem Ergebnis gekommen. Schutz vor Eindringlingen? Nö, für die ersten vier Meter (das Betonfundament) reicht eine einfache Leiter und für die restlichen drei Meter Maschendrahtzaun reicht ein wenig körperliche Fittnes. OK, auf der anderen Seite muß man auch wieder runter! Aber man könnte ja ein Seil an die Stahtrohre an dem der Maschendrahtzaun befestigt ist knoten. Also, rein ist kein großes Problem. Wenn man allerdings innerhalb der Mauer ist, ist es glaube ich sehr schwer eine Leiter oder ein Seil zu finden. Soll diese Mauer vielleicht am Ausbruch hindern? Aber wen? Aber das mit solchen Mauern kennen wir ja schon lange, nur dort hieß es Anti imperialistischer Schutzwall... HeHe, schiete was - Schutzwall...

Das nur mal kurz als Gedankenspiel...

Ach ja, da war doch mal diese wahnsinns Geschichte mit den Blockiersteinen...

- Gantenbrink 1. Blockierstein - die Entdeckung.
Thema soweit abgeschlossen, Gantenbrink ist eine ehrliche Haut

- Der 1. Bockierstein - Die stümpereien fangen an!
OK, ich hatte es "Live" im Fernsehen gesehen. Was für ein riesen MIST! Nicht nur das diese Stümper (wer immer das auch war) den zweiten "Griff" abgebrochen haben sondern einfach ein Loch in den Blockierstein Bohren. Sind die noch ganz dicht? Gantenbrink hatte schon Pläne parat wie er den Stein heben und drunter durch linsen wollte, aber nö da müssen diese Stümper ran. BOAH! Und jetzt erfahre ich hier noch das die Live Sendung schon zwei Wochen alt war? Echt jetzt?

- Der 2. Blockierstein wurde auch durchbohrt?
Wo kann ich dese Info im Netz finden? Hat vielleicht jemand einen Link welcher mal in Chronologischer weise das ganze aufzeigt?

Gecko

Bermudadreieck-Umflieger

Beiträge: 173

Registrierungsdatum: 6. Februar 2005

Wohnort: LSA

  • Private Nachricht senden

209

Mittwoch, 16. August 2006, 06:52

Schau Dir mal diese Seiten an:

http://www.3sat.de/3sat.php? http://www.3sat.de/nano/news/37227/index.html

http://science.orf.at/science/news/58565science.orf.at/science/news/58565[/url]

O-Ton Ahmi Zawwas:

"Deutsche Archäologen, die nach der weltweiten Live-Übertragung der Roboter-Untersuchung in der Nacht zum 17. September von einem "hochgepushten Medienflop" und einer "Luftnummer" gesprochen hatte, seien mit ihrer Kritik zu weit gegangen, findet er. Schließlich sei die Untersuchung mit dem teuren Roboter durch die Einnahmen aus der TV-Übertragung erst möglich geworden."

Gruß Gecko
Das sicherste Indiz dafür, daß anderswo im Universum intelligentes Leben existiert, ist,
daß noch niemand versucht hat, mit uns Kontakt aufzunehmen. [Calvin & Hobbes]

elperdido

Meister des Paranormalen

Beiträge: 3 240

Registrierungsdatum: 29. Januar 2006

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 14

  • Private Nachricht senden

210

Mittwoch, 16. August 2006, 12:40

Hi Samy

Zitat

wie kommste denn bitte DA drauf??
Glaubst du diese "Spezialisten" ziehen freiwillig 30 Jahre lang Tonnenschwere Felsblöcke durch die Wüste?

Die Planer haben es freiwillig gemacht da hab ich kein Problem mit, aber die Arbeiter gewiss nicht. Wenn es wirklich die Menschen waren welche die Pyramiden gebaut haben dann ist das schon eine Wahnsinns-Leistung.
wiso ? arbeitn heute Arbeiter nicht auch "freiwillig" ? und manche arbeiten ebenfalls jahrelang an Projekten ...Der Suexkanal oder die transkontinentale Eisenbahn in den USA sind auch nicht innerhalb weniger Monate zustandegekommen

Hi Hoova

Zitat

Das wüßte ich auch sehr gerne - zumal ich nicht glaube, dass derartige Technik frei zugänglich wäre, geschweige den man würde offiziell von derartiger Technik hören, erscheint sie mir dennoch eine tolle Erfindung zu sein, da sie völlig autark ohne menschliche Verluste arbeitet. Laughing
also Arbeitsunfälle (auch tödliche)dürften damals mehr an der Tagesordnung gewesen sein , als heute , aber dass war halt ihr Job

.

Zitat

Kann es nicht sein, dass es einfach ein paar programmierte Antigravitationsapparaturen war, die vollkommen selbstständig die Steine aus Felsen schnitten, dann Reihe für Reihe aufeinanderschlichten, bzw. Reihen auslassen, was bei Fertigstellung die Hohlräume im Inneren wurden ?
dasss ist so logisch , wie wenn wir einem pygmäenstamm ein Kernkraftwerk hinstellen , damit sie für die nächtliche Jagd akkubetriebene Taschenlampen an ihre Speere binden können ;)

Hi Smolord

Zitat

Warum stellt man so ein riesen Gebilde in die Wüste,
schließlich gibt es bessere, effektivere Methoden den Leichnahm des Königs zu beschützten. Und außerdem könnte man die verschwendeten Arbeitskräfte für Straßenbau, Bewässerung, Militär oder Landwirtschaft nutzen.
..wird in den unteren Links beantwortet ;) ausserdem , warum fertigen wir zb sowas wie Mount Rushmore? Notre Dame,Kölner Dom? Versailles...
hier mal ein paar links
http://www.paranormal.de/hp/hlamprecht/ws-uw-7.htmwww.paranormal.de/hp/hlamprecht/ws-uw-7.htm[/url]
http://www.kemet.de/Ausgaben/3-1998/Pyramiden.htmwww.kemet.de/Ausgaben/3-1998/Pyramiden.htm[/url]

Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 1 453 | Hits gestern: 3 866 | Hits Tagesrekord: 53 992 | Hits gesamt: 13 411 538 | Gezählt seit: 11. September 2011, 15:03