Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: :: Paraportal.org :: Das Forum für Grenzwissenschaften. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Erzengel Raphael

Verschwörungstheoretiker

Beiträge: 79

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2004

Wohnort: Atlantis

  • Private Nachricht senden

31

Samstag, 5. Februar 2005, 21:01

Ich bin auch der Meinung das die Pyramide nicht von Cheops gebaut wurde. Vyse hat auch eine Metallplatte gefunden die wurde jedoch als fälschung abgetan, ich finde es ist gerade umgekert das Cheopszeichen ist eine fälschung und die metallplatte ist echt.
Zwei Dinge scheinen unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit. Beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher.

Albert Einstein

SoulWind

Ehrenmitglied

Beiträge: 541

Registrierungsdatum: 23. Februar 2004

Danksagungen: 2

  • Private Nachricht senden

32

Samstag, 5. Februar 2005, 21:48

Begründung bitte?

Warum ist die Cheopsinschrift eine Fälschung?

Und was ist mit den anderen Hinweisen auf Cheops als Bauherrn? Wie erklärst Du dann diese?

Erzengel Raphael

Verschwörungstheoretiker

Beiträge: 79

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2004

Wohnort: Atlantis

  • Private Nachricht senden

33

Sonntag, 6. Februar 2005, 12:19

Zitat

Ich werde nun einige mir bekannte Dinge auflisten die nicht davon Zeugen das Cheops der Erbauer war sondern das die gefundenen Hyroglyphen von Vyse gefälscht wurden sind !!!

1. Alle von Vyse gefundenen Kammern enthielten Hyroglyphen
2. In Der Pyramide sind nirgendwo anders Hyroglyphen zu sehen
3. Der Pharaonenname war in vereinfachten hyroglyphen niedergeschrieben (hieratische Schrift)
4. Die Zeichen im Namen stamen aus verschiedenen Epochen
5. Die Anordnung der Symbole ist durcheinander, also Falsch
6. Sie wurden erst nach der Vollendung der Pyramide angebracht (unüblich)
7. Sie verkaufen Chaotisch über die Wände
8. Der Schreiber hätte verrenkungen machen müssen und die Symbole im liegen hätte anbringen müssen.
9. Ausgerechnet bohrte Vyse genau auf der gegenüberliegenden Seite der Hyroglyphen
10. Sie sind Ungekonnte gezichnet (riesengroß und grob)
11. Aber das Volk der Ägypter war von der Ästhetik besessen !
12. Auf die Geometrie des Quadrates wie bei allen Hyroglyphen wurde nicht geachtet
13. Name ist in ! Rot ! das ist die Farbe des Bösen, die Farbe der unheilbringenden Wesen
14. Ein füchterlicher Frevel verunglimpfte somit den Namen eines Pharaos !
15. Der Name ist Falsch geschrieben
16. Sieht aus wie abgemalt aus Büchern mit undeutlich gedruckten Hyroglyphen wie die damals geführten Standartwerke die auch Vyse bei sich führte.
17. Die Hyroglyphen verschwanden darauf hin in der Biblothek

@SoulWind Ich hoffe das sind genug gründe die dagegen sprechen das Cheops der Bauherr war. Wenn dir das nicht genügt füge ich noch ein paar beweise hinzu die ebenfalls dagegen sprechen. Die Stufenpyramide von Sakkara soll der vorgänger der Cheopspyramide sein. Da frage ich mich wieso es in der angeblichen Cheopspyramide keine Wände voll Hieroglyphen hat, sondern nur das zeichen für Cheops. Cheops wird ausserdem eine Regierungszeit von 23 Jahren gegeben. Die Strasse die gebaut werden musste zu den Pyramidenbaustelle dauerte 10 Jahre+20 Jahre für den Pyramidenbau. Also haben wir 30 Jahre und Cheops hatte eine Regierungszeit von 23 Jahren. Wie geht das denn? Und Herodot hat Geschrieben die Pyramide wurde von Cheops gebaut. Und das heisst noch gar nichts einerseits werden die Altertümlichen Geschichtsschreiber als beweis hinzugezogen und dann werden sie wieder als Märchenerzähler abgetan wenn sie von Flugmaschinen schreiben oder von anderen unglaublichen Geschichten. Das kann man nicht als beweis zählen.
Hast du noch andere Beweise die dafür sprechen das Cheops der Bauherr war?
Zwei Dinge scheinen unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit. Beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher.

Albert Einstein

PB

Nachwuchsvampir

Beiträge: 47

Registrierungsdatum: 29. August 2004

  • Private Nachricht senden

34

Sonntag, 6. Februar 2005, 12:46

1. Alle von Vyse gefundenen Kammern enthielten Hyroglyphen

Was spricht dabei gegen Cheops?

2. In Der Pyramide sind nirgendwo anders Hyroglyphen zu sehen

In den Räumen der Pyramide nicht, da in der frühen 4. Dynastie die Grabräume undekoriert blieben.

3. Der Pharaonenname war in vereinfachten hyroglyphen niedergeschrieben (hieratische Schrift)

Das stimmt einfach nicht

4. Die Zeichen im Namen stamen aus verschiedenen Epochen

Die Inschriften zeigen u.a. den ganz normalen Namen des CHeops

5. Die Anordnung der Symbole ist durcheinander, also Falsch

???

6. Sie wurden erst nach der Vollendung der Pyramide angebracht (unüblich)

Sie wurden vor Vollendung angebracht, sonst können sie ja nicht hinter anderen Blöcken verschwinden

7. Sie verkaufen Chaotisch über die Wände

Sie dienen ja auch nicht der Dekoration

8. Der Schreiber hätte verrenkungen machen müssen und die Symbole im liegen hätte anbringen müssen.

Das hat er nicht, da die Inschriften vor Verlegung der Blöcke erstellt wurden. Dieser Punkt ist ja dann wohl eher ein Punkt gegen die Fälscherthese ("Der Schreiber - also Vyse - hätte Verrenkungen machen müssen und die Symbole im liegen hätte anbringen müssen").

9. Ausgerechnet bohrte Vyse genau auf der gegenüberliegenden Seite der Hyroglyphen

???

10. Sie sind Ungekonnte gezichnet (riesengroß und grob)
11. Aber das Volk der Ägypter war von der Ästhetik besessen!

Es sind ja wie bereits gesagt nur Inschirften der Bautrupps, wie man sie ja auch an anderen Stellen der Pyramide findet

12. Auf die Geometrie des Quadrates wie bei allen Hyroglyphen wurde nicht geachtet

siehe oben

13. Name ist in ! Rot ! das ist die Farbe des Bösen, die Farbe der unheilbringenden Wesen

Woher hast du den Unfug? Rot ist einfach eine leicht beschaffbare, gut sichtbare Farbe. Auch zum Beispiel die Vorzeichnungen der ägyptischen Malereien wurden in dieser Farbe erstellt.

14. Ein füchterlicher Frevel verunglimpfte somit den Namen eines Pharaos !

Ja genau - siehe oben

15. Der Name ist Falsch geschrieben

Da irrst du dich

Was ist an dieser Schreibung falsch?

16. Sieht aus wie abgemalt aus Büchern mit undeutlich gedruckten Hyroglyphen wie die damals geführten Standartwerke die auch Vyse bei sich führte.

Dafür hätte ich jetzt gerne einen Beleg:D

17. Die Hyroglyphen verschwanden darauf hin in der Biblothek

Hä? Die Hieroglyphen befinden sich noch immer in der Entlastungskammer

Beweise für Cheops gibt esgenügend. Wie du allerdings darauf kommst dass der Bau Isis oder Osiris gewidmet war, dann muss ich dich leider enttäuschen - diese Götter gab es damals noch nicht.
Nun zu Cheops:
- in den Entlastungskammern gibt es Inschriften, die Cheops als Bauherrn ausweisen
- neben der Pyramide gibt es Gruben mit Schiffen des Cheops
- der Pyramidenbezirk (Pyramiden- & Taltempel, Aufweg usw.) sind Cheops gewidmet
- die Verwandten (Söhne, Töchter, Mutter!) sowie hohe Bemate des Cheops sind in unmittelbarer Nähe bestattet
- noch lange nach Cheops tot wurde hier ein Totenkult für Cheops betrieben
- die Nachfolger von Cheops (Menkaure und Chefren, nicht aber z.B. Djedefre) ließen sich in Gizeh bestatten
- aus der Zeit des Cheops sind die Arbeiterlager entdeckt worden
- die Cheopspyramide lässt sich von der Baugeschichte als Folgebau der Snofrupyramide einordnen
- die ältesten Überlieferungen nennen Cheops als Bauherrn [/img]

Beiträge: 1 760

Registrierungsdatum: 8. August 2004

Wohnort: Bensersil

Danksagungen: 3

  • Private Nachricht senden

35

Sonntag, 6. Februar 2005, 15:34

Zitat

Ich werde nun einige mir bekannte Dinge auflisten die nicht davon Zeugen das Cheops der Erbauer war sondern das die gefundenen Hyroglyphen von Vyse gefälscht wurden sind !!!

1. Alle von Vyse gefundenen Kammern enthielten Hyroglyphen
2. In Der Pyramide sind nirgendwo anders Hyroglyphen zu sehen
3. Der Pharaonenname war in vereinfachten hyroglyphen niedergeschrieben (hieratische Schrift)
4. Die Zeichen im Namen stamen aus verschiedenen Epochen
5. Die Anordnung der Symbole ist durcheinander, also Falsch
6. Sie wurden erst nach der Vollendung der Pyramide angebracht (unüblich)
7. Sie verkaufen Chaotisch über die Wände
8. Der Schreiber hätte verrenkungen machen müssen und die Symbole im liegen hätte anbringen müssen.
9. Ausgerechnet bohrte Vyse genau auf der gegenüberliegenden Seite der Hyroglyphen
10. Sie sind Ungekonnte gezichnet (riesengroß und grob)
11. Aber das Volk der Ägypter war von der Ästhetik besessen !
12. Auf die Geometrie des Quadrates wie bei allen Hyroglyphen wurde nicht geachtet
13. Name ist in ! Rot ! das ist die Farbe des Bösen, die Farbe der unheilbringenden Wesen
14. Ein füchterlicher Frevel verunglimpfte somit den Namen eines Pharaos !
15. Der Name ist Falsch geschrieben
16. Sieht aus wie abgemalt aus Büchern mit undeutlich gedruckten Hyroglyphen wie die damals geführten Standartwerke die auch Vyse bei sich führte.
17. Die Hyroglyphen verschwanden darauf hin in der Biblothek


Mal eine Frage nebenbei :

Woher stammen diese oben genannten Beispiele?

^i^
Mehr als die Vergangenheit interessiert
mich die Zukunft,

denn in ihr gedenke ich zu leben.

*~'°*Albert Einstein*~'°*

Nun,haben wir schon nachgeschaut wo ich war und was ich getan habe ? *lächel*
:roll:

Erzengel Raphael

Verschwörungstheoretiker

Beiträge: 79

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2004

Wohnort: Atlantis

  • Private Nachricht senden

36

Samstag, 12. Februar 2005, 15:30

Zitat

Mal eine Frage nebenbei :

Woher stammen diese oben genannten Beispiele?


Die Beispiele hat Ga$$i ganz zuoberst geschrieben.

Zitat

10. Sie sind Ungekonnte gezichnet (riesengroß und grob)
11. Aber das Volk der Ägypter war von der Ästhetik besessen!

Es sind ja wie bereits gesagt nur Inschirften der Bautrupps, wie man sie ja auch an anderen Stellen der Pyramide findet

Welche anderen Stellen? Nach meinem Wissen gibt es nur die in der Entlastungskammer.

Zitat

- die Verwandten (Söhne, Töchter, Mutter!) sowie hohe Bemate des Cheops sind in unmittelbarer Nähe bestattet

Hat man da irgendwelche Mumien gefunden?

Zitat

- die ältesten Überlieferungen nennen Cheops als Bauherrn

Welche Überlieferungen?
Zwei Dinge scheinen unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit. Beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher.

Albert Einstein

PB

Nachwuchsvampir

Beiträge: 47

Registrierungsdatum: 29. August 2004

  • Private Nachricht senden

37

Sonntag, 13. Februar 2005, 15:44

Mich würden noch ein paar Antworten zu deiner Liste interessieren:
- "5. Die Anordnung der Symbole ist durcheinander, also Falsch"
- "13. Name ist in ! Rot ! das ist die Farbe des Bösen, die Farbe der unheilbringenden Wesen"
Frage: Woher hast du den Unfug? Rot ist einfach eine leicht beschaffbare, gut sichtbare Farbe. Auch zum Beispiel die Vorzeichnungen der ägyptischen Malereien wurden in dieser Farbe erstellt.
- "15. Der Name ist Falsch geschrieben"
Frage: Was ist an dem Namen falsch?

Nun zu Deinen Fragen:
"Welche anderen Stellen? Nach meinem Wissen gibt es nur die in der Entlastungskammer."

z.B. in der 4. Steinlage an der Westseite der Pyramide von Goyon entdeckt, Grinsell entdeckte in der 5. und 6. Steinlage auf den Süd-, Ost- und Westseite der Pyramide Markerierungen und Inschfriften.

"Hat man da irgendwelche Mumien gefunden?"

Skelette, da die Mumifizierung noch am Anfang der Entwicklung war. Die Gräber sind zum Teil sehr schön dekoriert und auch Reste der Grabausstattung haben sich erhalten.

"Welche Überlieferungen?"

z.B. Herodot, Priestertitel aus der 6. Dynastie, die den Priester als Wab-Priester der Pyramide des Cheops titulieren, die Sphinxstele ("Dort verbrachte er [Amenhotep II, PB] eine kurze Zeit, indem er sich umwandte und den kunstvollen Bau dieses Ruheplatzes des Chnum-Chufu und des Chafra, der Seligen ansah.)"

Erzengel Raphael

Verschwörungstheoretiker

Beiträge: 79

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2004

Wohnort: Atlantis

  • Private Nachricht senden

38

Sonntag, 20. Februar 2005, 21:02

Zitat

Mich würden noch ein paar Antworten zu deiner Liste interessieren
Es ist nicht meine Liste sondern die von Ga$$i.
Ich hab sie nur als Zitat genommen.

Zitat

- "5. Die Anordnung der Symbole ist durcheinander, also Falsch"
Da möchte ich zuerst mal wissen ob die Hieroglyphen in verschiedenen richtungen lesbar sind, damit meine ich von rechts nach links, links nach rechts, oben nach unten und von unten nach oben?

Zitat

- "15. Der Name ist Falsch geschrieben"
Frage: Was ist an dem Namen falsch?
Unter der Schlange hat es 2 Striche. Und ich möchte noch Wissen wie viele Striche muss es im Kreis haben damit es den namen Cheops ergibt? Ich Weiss leider nicht wie sich solche Striche auf ägyptisch Namen auswirken. Mir wäre es nicht egal wenn plötzlich aus Raphael, Räphael wird ich hoffe du verstehst was ich meine.

Zitat

- "13. Name ist in ! Rot ! das ist die Farbe des Bösen, die Farbe der unheilbringenden Wesen"
Frage: Woher hast du den Unfug? Rot ist einfach eine leicht beschaffbare, gut sichtbare Farbe. Auch zum Beispiel die Vorzeichnungen der ägyptischen Malereien wurden in dieser Farbe erstellt.
Ich Weiss nicht woher Ga$$i das hat(den Unfug). Also rot ist eine leichtbeschaffbare Farbe. Wie wurde den die Farbe hergestellt? Wieso hat man die Pyramiden nicht aus Sand gebaut, das wäre auch leicht beschaffbar gewesen(sollte ein Scherz sein im alten Ägypten wars noch nicht so Sandig :lol: ).

Zitat

Nun zu Deinen Fragen:
"Welche anderen Stellen? Nach meinem Wissen gibt es nur die in der Entlastungskammer."

z.B. in der 4. Steinlage an der Westseite der Pyramide von Goyon entdeckt, Grinsell entdeckte in der 5. und 6. Steinlage auf den Süd-, Ost- und Westseite der Pyramide Markerierungen und Inschfriften.

Und was sind das für Inschriften? Grafities?
Zwei Dinge scheinen unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit. Beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher.

Albert Einstein

Erzengel Raphael

Verschwörungstheoretiker

Beiträge: 79

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2004

Wohnort: Atlantis

  • Private Nachricht senden

39

Samstag, 26. Februar 2005, 16:26

In der Ruine des Isis-Tempels wurde eine Stele gefunden die Cheops als Bauherren der grössten Pyramide von Gize wiederspricht. Die sogenante Inventar-Stele die heute im ägyptischen Museum von Kairo ausgestellt ist.

Dem König von Ober- und Unterägypten ist Leben gegeben!
Er gründete das Haus der Isis,
der Herrin der Pyramide, neben dem Haus der Sphinx.
Dem König von Ober- und Unterägypten,
Chufu, ist Leben gegeben!
Für seine göttliche Mutter,
die Herrin des westlichen Berges der Hathor,
hat er diese Inschrift auf einer Stele angebracht.
Zwei Dinge scheinen unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit. Beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher.

Albert Einstein

Zirron

Bermudadreieck-Umflieger

Beiträge: 118

Registrierungsdatum: 28. September 2005

Wohnort: hoher Norden

  • Private Nachricht senden

40

Mittwoch, 28. September 2005, 22:12

Das mit der Wasserpumpe hört sich gut an ist aber wohl nicht der Wahrheit entsprechend.

Die reinigen, konservierenden, energetischen und anderen Eigenschaften wären dann nur ein Zufallprodukt.................................

Nun könnte man sagen toll, ideal für Wasser. Aber so einfach ist es dann auch nicht.

Für dieses Rätsel sind die Menschen noch nicht reif.
mögen unsere Herzen, sehen was unseren Augen verschlossen bleibt

Moichego

Traumwanderer

Beiträge: 351

Registrierungsdatum: 4. Oktober 2004

Danksagungen: 2

  • Private Nachricht senden

41

Mittwoch, 28. September 2005, 22:21

Zitat

und ich glaube auch weiterhin nicht das es ein Zufall ist das die Pyramiden so stehen, wie sie derzeit stehen!


Wieso "Derzeit"? Glaubst du, sie stehen in 1000 Jahren anderswo?

Zitat

Sie (Die Ägypter) hätten adere Wege gefunden ihre Felder zu bewässern und hätten nicht 20 Jahrelang an diesem Monument gebaut.


Wenn du den Artikel von Zirron gelesen hättest, dann hättest du rausgefunden, dass sie angeblich eben nicht von den Ägyptern, sondern von den "Alten" erbaut wurde.




Kleine Frage am Rande: Wäre für so eine Brunnen-Konstruktion ein kegelförmiges Gebäude wegen der gleichmässigeren Wasserverteilung nicht praktischer gewesen als ein pyramidenförmiges?

Moichego

Traumwanderer

Beiträge: 351

Registrierungsdatum: 4. Oktober 2004

Danksagungen: 2

  • Private Nachricht senden

42

Mittwoch, 28. September 2005, 22:24

Tut mir leid, ich meinte Zwirni, nicht Zirron. Entschuldigung.

Zirron

Bermudadreieck-Umflieger

Beiträge: 118

Registrierungsdatum: 28. September 2005

Wohnort: hoher Norden

  • Private Nachricht senden

43

Mittwoch, 28. September 2005, 22:40

Hallo

das sie dort stehen wo sie stehen ist garantiert kein Zufall, dazu sind sie zu gewaltig und aufwendig.
Die erschafft man nicht einfach so, irgendwo.
In 1000 Jahren wenn es so sein soll stehen sie noch dort.
Aber in 100.000 Jahren nicht mehr Erdbewegung, änderung Wasserspiegel,Errosion etc.
mögen unsere Herzen, sehen was unseren Augen verschlossen bleibt

Ares

Traumwanderer

Beiträge: 372

Registrierungsdatum: 12. Dezember 2004

Danksagungen: 3

  • Private Nachricht senden

44

Mittwoch, 28. September 2005, 23:04

also es ist eine interessante theorie, und gar nicht mal so blöd.

allerdings stellen sich mir da gleich einige fragen:

die ganze sache mit dem luftdruck, das mag vlt funktionieren, aber dazu müssten die abschlusssteine ja auch luftdicht in die gänge gepasst haben, und das ist mit stein allein (und aus dem bestehen sie ja nun) nicht möglich.

wenn doch, und man hat abdichtmaterialen verwendet die mittlerweile zerfallen sind, dann müssten diese alten ziemlich hoch entwickelt gewesen sein. und da komm ich doch sicherlich auf bessere ideen als sonen riesigen klotz da hin zu basteln. außerdem müssten dann von diesen leuten, wenn es so leicht war so ein ding zu bauen, noch mehr gebäude/hinterlassenschaften vorhanden sein.

die ägypter bauten ja nun auch pyramiden. angenommen die haben sich das von diesen alten abgekuckt, wieso haben die dann solche bewässerungssysteme nicht auch gebaut? die ägypter kamen auf viel simplere und verständlichere methoden, wie sie heute auch noch verwendet werden. (nicht genau die, die sind zerfallen, voll sand etc)

ok, es mag sein dass diese alten schon lange vor den ägyptern da waren, und die haben dann nicht verstanden wozu die pyramide da war, habens dann aber trotzdem nachgebaut. wie zum henker kommen die dann darauf ihre toten herrscher da rein zu legen?

für diese theorie spricht auf jeden fall, dass die pyramide nachgewiesenermaßen nicht von cheops gebaut wurde, und nacher niemals wieder an diese ausmaße im bau herangekommen wurde. normalerweise fängt man ja klein an und wird besser, und nicht umgekehrt...

so als abschluss würde ich behaupten, dass diese theorie niemals anerkannt wird...denn die ist schon ziemlich weit hergeholt, die behauptungen dass solche alten existiert haben ist wissenschaftlich auch nicht bewiesen. wenn man diesen leuten glauben schenkt, aber theorien wie die die däniken und andere aufgestellt haben nicht, dann lach ich da nur drüber. denn die sind genauso wenig bewiesen und werden in grund und boden gestampft.

den ersten post von zirron versteh ich irgendwie null...bis auf den letzten satz, wo ich mal annehme das sehen bestimmte leute in bestimmten positionen genauso, und das ist grundfalsch. niemand hat das recht irgend jemandem solches wissen, sollte es existieren, vozuenthalten.

Zirron

Bermudadreieck-Umflieger

Beiträge: 118

Registrierungsdatum: 28. September 2005

Wohnort: hoher Norden

  • Private Nachricht senden

45

Donnerstag, 29. September 2005, 01:07

Hallo Ares !
du hast geschrieben

niemand hat das recht irgend jemandem solches wissen, sollte es existieren, vozuenthalten.

von Wissen vorzuenthalten, da brauch man nicht weit schauen und kann auf unserem Kontinent bleiben. Ich sag nur Vatikans-bibliotek

Ich bin mir ziemlich sicher das ein Teil der Antwort auf die Pyramiden dort oder an ähnlichen Orten zu finden ist. Die Hüter würden wohl sagen, die Menschen sind..........................
mögen unsere Herzen, sehen was unseren Augen verschlossen bleibt

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 295 | Hits gestern: 8 923 | Hits Tagesrekord: 53 992 | Hits gesamt: 13 406 514 | Gezählt seit: 11. September 2011, 15:03