Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: :: Paraportal.org :: Das Forum für Grenzwissenschaften. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Frank D

Psiball-Erzeuger

Beiträge: 550

Registrierungsdatum: 31. Oktober 2006

Wohnort: Essen

Danksagungen: 2

  • Private Nachricht senden

556

Donnerstag, 20. November 2008, 15:53

Re: Pyramiden dieser Welt

Haben sie doch schon in irgend einem Thread. Ich dachte nur "two peas in a pod" :-D

Zweifler

Geisterjäger

Beiträge: 790

Registrierungsdatum: 18. November 2008

Wohnort: Stralsund

Danksagungen: 9

  • Private Nachricht senden

557

Freitag, 23. Januar 2009, 16:45

Re: Pyramiden dieser Welt

Ich denke das die Anfänge des Pyramidenbaues nicht unbedingt in Ägypten stattgefunden haben muss. Es wäre möglich das sich dieser Baustil langsam aus dem Megalitbau entwickelt haben könnte. Der Silbury Hügel in Britanien ist stufenmäßig wie eine Pyramide aufgebaut und wurde danach abgedeckt und sieht aus wie ein riesiges Hügelgrab.



so siehts da drunter aus.



Ich finde Alle Pyramiden der Welt sind alle verbunden und haben einen Ursprung.
Es muss ein riesiger kultureller Austausch stattgefunden haben.

Ich meine das in etwa. so.



Ich finde den Gedanken garnicht so abwegig. Was meint ihr dazu?

obsidienne

Traumwanderer

Beiträge: 459

Registrierungsdatum: 10. November 2008

Wohnort: 1000 Meilen unter dem Meer

Danksagungen: 18

  • Private Nachricht senden

558

Freitag, 23. Januar 2009, 17:10

Re: Pyramiden dieser Welt

Zitat

Ich finde Alle Pyramiden der Welt sind alle verbunden und haben einen Ursprung.
Es muss ein riesiger kultureller Austausch stattgefunden haben.


Muss nicht unbedingt so sein, denke ich.
Wenn ich mir mal ganz platt vorstelle, ein Bauwerk errichten zu wollen, beispielsweise als
Mahnmal, Grab oder sonst was unbewohntes, das man auch ganz gut aus der Ferne erkennen
kann, egal warum, dann baue ich einen Hügel. Das hält besser als ein Turm, weil's eine breite Basis hat.

Dieser Hügel kann rund oder eckig sein, was beides ganz simple geometrische Formen sind,
die eigentlich überall auf der Welt bekannt sein müssten.

Es muss doch nicht erst ein weltumfassender Austausch stattfinden, um runde, dreieckige
oder viereckige Formen zu erfinden.
Ich traue unseren Vorfahren durchaus zu, diese Form der Pyramide zu verschiedenen Zeiten
und an verschiedenen Orten dieser Welt erfunden zu haben.
"Lever duad üs slaav!"
(Lieber tot als Sklave)
Pidder Lüng

Zweifler

Geisterjäger

Beiträge: 790

Registrierungsdatum: 18. November 2008

Wohnort: Stralsund

Danksagungen: 9

  • Private Nachricht senden

559

Freitag, 23. Januar 2009, 18:53

Re: Pyramiden dieser Welt

Zitat von »"obsidienne"«

Ich traue unseren Vorfahren durchaus zu, diese Form der Pyramide zu verschiedenen Zeiten
und an verschiedenen Orten dieser Welt erfunden zu haben.



nun das sollte man erstmal 100 % belegen ..
zweitens müssen einige Faktoren berücksichtigt werden. Um derartige hohe und komplexe Bauten zu erschaffen müssen einige Technologien erfunden werden.

wichtig ist für den Pyramidenbau.ich zähle mal auf.
Erfindung des Hebels und Hebetechniken. Geographie, Astronomie, hohe Mathematik.
Schmier und Gleitmittel,, den Schlitten . Bohrtechniken. Bergbau. Schürftechniken für Metalle für Werkzeug und anderes.. Stapellauf von Schiffen, Verladetechniken. Flaschenzüge oder ähnliches. Lastenkrähne. Gerüstbau. Architecktur und Statik. hohe Medizin weil es gab bestimmt auch Unfälle und stark Verletzte. Eine art Kommune. Ausgepfeilte Fiehzucht und Ackerbau. weil die Arbeiter brauchten auch Nahrung für die knochenharte Arbeit.
präzise Seilerei. Ausgeprägte Planung für Unterkünfte Nahrung Feuerholz Werkzeuge Terminplanungen. Arbeitskleidungen. Lastenbeförderungen usw. sowas zieht man nicht einfach aus dem Hut also braucht sowas Zeit und auch Entwicklung.
Also denke ich das es sich so in etwa abgelaufen ist und alle Pyramidenbauten in einem Zusammenhang stehen.

Nieselpriem

Hexenmeister

  • »Nieselpriem« wurde gesperrt

Beiträge: 1 796

Registrierungsdatum: 22. Februar 2007

Danksagungen: 9

  • Private Nachricht senden

560

Freitag, 23. Januar 2009, 20:18

Re: Pyramiden dieser Welt

Zitat von »"Zweifler"«

Um derartige hohe und komplexe Bauten zu erschaffen müssen einige Technologien erfunden werden.

Hier irrst du gewaltig, Zweifler. Wenn ich ein hohes Bauwerk errichten will, ist die Pyramiden- oder Kegelform die mit Abstand simpelste Lösung. Ein Kegel bildet sich nämlich sogar automatisch, wenn ich loses Material einfach aufschütte. Da muss ich garnix berechnen. :)

Zitat von »"Zweifler"«

wichtig ist für den Pyramidenbau.ich zähle mal auf.
Erfindung des Hebels und Hebetechniken. Geographie, Astronomie, hohe Mathematik.
Schmier und Gleitmittel,, den Schlitten . Bohrtechniken. Bergbau. Schürftechniken für Metalle für Werkzeug und anderes.. Stapellauf von Schiffen, Verladetechniken. Flaschenzüge oder ähnliches. Lastenkrähne. Gerüstbau. Architecktur und Statik. hohe Medizin weil es gab bestimmt auch Unfälle und stark Verletzte. Eine art Kommune. Ausgepfeilte Fiehzucht und Ackerbau. weil die Arbeiter brauchten auch Nahrung für die knochenharte Arbeit.
präzise Seilerei. Ausgeprägte Planung für Unterkünfte Nahrung Feuerholz Werkzeuge Terminplanungen. Arbeitskleidungen. Lastenbeförderungen usw. sowas zieht man nicht einfach aus dem Hut also braucht sowas Zeit und auch Entwicklung.

Alles nicht unbedingt nötig. Sicher, für komplexere Steinpyramiden brauche ich gewisse handwerkliche Kenntnisse. Die waren in den entsprechenden Hochkulturen aber längst bekannt. Und für einen simplen Erdhügel genügt einfach Muskelkraft.

Zweifler

Geisterjäger

Beiträge: 790

Registrierungsdatum: 18. November 2008

Wohnort: Stralsund

Danksagungen: 9

  • Private Nachricht senden

561

Samstag, 24. Januar 2009, 11:57

Re: Pyramiden dieser Welt

Zitat von »"Nieselpriem"«

Hier irrst du gewaltig, Zweifler. Wenn ich ein hohes Bauwerk errichten will, ist die Pyramiden- oder Kegelform die mit Abstand simpelste Lösung. Ein Kegel bildet sich nämlich sogar automatisch, wenn ich loses Material einfach aufschütte. Da muss ich garnix berechnen.



Wie kommst du darauf.. ich berechen doch vorher wie groß der Hügel sein soll. und die Tonnen von Steinen und Erde werden ja nicht auf einmal im ganzen hingeschüttet das sie einen Kegel bilden..so eine große schaufel gibts garnicht.^^

und wenn man die zeitlichen Räume beachtet in welche sich welcher Baustil entwickelte passt es doch ziehmlich gut zusammen.

Hügelgräber entstanden vor 8.000 Jahren
andere Hügelgräber vor 6 - 7.000 Jahren
Tempel entstand schon vor 12.000 Jahren
Steinkreise vor 9.000 Jahre
Vorläufer von Stonehenge 7.000 Jahre
Sonnenabsevatorium 7.000 Jahre

ziehmlich früh.. alles vor Ägypten..

fand man bei uns an der Ostsee
Einbaum 6.000 Jahre
8.000 Jahre alte Siedlung
400.000 jahre alte Speere
Hügelgräber 2.500 - 5.000 und 7.000 jahre
Steinkreise noch unklar.

Stonehenge in Deutschland
6.800 Jahre alten Observatorium

Pyramide bei Oberneustift in Deutschland ca 2.500 - 3.000 Jahre alt
Hier mal ein Bild.


zum Vergleich mal eine aus Amerika.Peru.


sind schon sehr ähnlich diese Beiden.

hier nähe Deutschlands. eine Spiralpyramide


wieder zum Vergleich aus Amerika.
Spiralpyramide aus Amerika



Ich denke es gibt Kulturelle Verbindungen.

Nieselpriem

Hexenmeister

  • »Nieselpriem« wurde gesperrt

Beiträge: 1 796

Registrierungsdatum: 22. Februar 2007

Danksagungen: 9

  • Private Nachricht senden

562

Samstag, 24. Januar 2009, 13:56

Re: Pyramiden dieser Welt

Deine Fotos zeigen keine Pyramiden, sondern terrassenförmig angelegte Kegelstümpfe. Dafür ist keine großartige Planung notwendig. Denn wer sagt dir denn, dass man genau diese Form geplant hatte und sie sich nicht einfach während des Baus ergeben hat? Eben, niemand. Und deine ganzen Beispiele stimmen zwar, haben mit dem Bau von Pyramiden aber wenig bis garnichts zu tun.

Zweifler

Geisterjäger

Beiträge: 790

Registrierungsdatum: 18. November 2008

Wohnort: Stralsund

Danksagungen: 9

  • Private Nachricht senden

563

Samstag, 24. Januar 2009, 16:26

Re: Pyramiden dieser Welt

Das weiß ich doch und ist mir auch bewusst das es nicht wirklich Pyramiden sind sie werden aber trotzdem so genannt..vieles was als Pyramide bezeichnet wird ist aber in der Geometrie keine..

dennoch ähneln sich diese Bauwerke.

Beiträge: 1 101

Registrierungsdatum: 22. Mai 2007

Wohnort: Land der Frühaufsteher

Danksagungen: 373

  • Private Nachricht senden

564

Samstag, 24. Januar 2009, 17:34

Re: Pyramiden dieser Welt

Zitat von »"Zweifler"«

dennoch ähneln sich diese Bauwerke.

Tja, und was Niesel dir die ganze Zeit zu sagen versucht, ist, dass es dafür eben zwei Gründe geben kann: Deine angenommenen Kulturkontakte und den schnöden Zufall.

Einfach nur ein paar Bilder anschauen, reicht aber leider nicht, um diese Frage zu beantworten, denn bloße äußere Ähnlichkeiten sagen rein gar nichts aus. Ein wichtiger Anhaltspunkt wäre zum Beispiel die Datierung. Die gibst du nur bei Oberneustift an, für die zweite deutsche Pyramide und - viel entscheidender - für die amerikanischen Beispiele verschweigst du sie. Kulturkontakte sind nämlich nur dann wahrscheinlich, wenn die gleichen Bauwerke an verschiedenen Orten ungefähr zur gleichen Zeit entstanden. Liegen dazwischen Jahrhunderte oder gar Jahrtausende, kannst du deine Kulturkontakte knicken.

Außerdem kannst du einzelne Bauwerke nicht isoliert betrachten. Tatsache ist, dass sich Pyramiden uns Stufenbauten überall auf der Welt aus ganz unterschiedlichen Ausgangsformen entwickelt haben. Kulturkontakte erscheinen nur dann wahrscheinlich, wenn die Bauten an unterschiedlichen Orten die gleiche architektonische Evolution durchgemacht haben bzw. sie sind noch wahrscheinlicher, wenn Pyramiden an bestimmten Orten plötzlich ganz abrupt auftauchen, ohne dass es Vorgängerbauten gab.

Hast du dir schon die Mühe gemacht, für alle Pyramiden und Stufenbauten weltweit eine Datierung zu suchen und die architektonische Evolution zu verfolgen?
Das Glück des Forschers besteht nicht darin, eine Wahrheit zu besitzen, sondern die Wahrheit zu erringen.
- Max Planck -

Zweifler

Geisterjäger

Beiträge: 790

Registrierungsdatum: 18. November 2008

Wohnort: Stralsund

Danksagungen: 9

  • Private Nachricht senden

565

Samstag, 24. Januar 2009, 18:27

Re: Pyramiden dieser Welt

Ich bleibe dabei.. und sage es gab kulturellen Austausch. sogar über die Ozeane.
nemen wir mal Stonehenge..

America's Stonehenge

Etwa 40 km nördlich von der Stadt Boston, und etwa 25 Kilometer landeinwärts vom Atlantischen Ozean, ist das, was offenbar das größte, älteste und vielleicht auch, megalithischen Rätsel Nordamerika.
Die Steine in Stonehenge sind größer, bis zu 45 Tonnen. Die Steine auf Mystery Hill sind kleiner (die größte ist ca. 11 Tonnen) und der Bau weniger kompliziert.
Beide Seiten haben einige gemeinsame Punkte, wenn. Firstly, they served as observatories. Erstens, sie diente als Observatorien. Jeder hat sich die astronomischen Ausrichtungen einschließlich der Sommersonnenwende.
Keramik-Fragmente wurden getestet und gehen zurück bis 1000 v. Chr.. Kohle aus einer Feuerstelle, gemessen von Radiokarbon aus, wurde zu 4000 Jahre alt.







6000 Jahre alter Steinkreis in Ägypten entdeckt

Mindestens vor 6000 Jahren wurde im Süden Ägyptens der älteste bekannte astronomische Steinkreis errichtet, berichten Archäologen der University of Colarado in Boulder.

Die als Napta bekannte Kultstätte besteht neben dem Kreis aus einer symmetrischen Anordnung von stehenden Monolithen und wurde bereits vor einigen Jahren entdeckt. Eine Steinreihe ist exakt ost-westlich orientiert - wie nun über Satellitenaufnahmen bestätigt wurde.

Die Anlage westlich des Nils liegt am Rande eines früheren Sees und ist etwa 1000 Jahre älter als das berühmte britische Stonehenge.

Gebaut wurde die Kultstätte vermutlich von einer frühen Kultur im Süden Ägyptens, aus der vermutlich die spätere Hochkultur der Pyramiden bauenden Ägypter hervorging.

Damit werden Theorien, dass die ägyptischen Dynastien aus Einwanderern aus Syrien und Mesopotamien hervorgingen, in Frage gestellt. Unklar bleibt für die Wissenschaftler noch, welche Bedeutung die Steinkreise für die frühen Kulturen hatten.

Nieselpriem

Hexenmeister

  • »Nieselpriem« wurde gesperrt

Beiträge: 1 796

Registrierungsdatum: 22. Februar 2007

Danksagungen: 9

  • Private Nachricht senden

566

Samstag, 24. Januar 2009, 18:35

Re: Pyramiden dieser Welt

Trotzdem... Zwar mögen sich diverse Pyramiden und pyramidenähnlichen Bauwerke äusserlich gleichen. Allerdings wurden in den verschiedenen Kulturkreisen und Epochen unterschiedlichste Bauweisen angewendet. Die meisten dieser sogenannten "Pyramiden" sind einfach Erdhügel, die höchstens noch mit Steinen verkleidet und gestützt worden sind. Diese sind kein Vergleich zu den Bauwerken Lateinamerikas und Ägyptens. Und selbst dort gibt es gewaltige Unterschiede. Sein es in der Bauweise oder der Nutzung. Die amerikanischen Pyramiden waren Tempelbauwerke, die afrikanischen Gräber.

Und noch einmal... wenn ich ein hohes, imposantes Bauwerk errichten will, ohne auf Errungenschaften wie Stahl und Beton zurückgreifen zu können, dann ist ein simpler Kegel eben die praktikabelste Lösung, denn diese Form entsteht praktisch ganz von selbst, wenn ich loses Material einfach aufschütte. Einfache Naturbeobachtungen (hier das Rieselverhalten von Sand) traue ich auch frühen Hochkulturen locker zu. Um da kulturellen Austausch zu konstruieren braucht es etwas mehr als nur die simple Form. Hätten es Maya und Ägypter geschafft, auf dem Kopf stehende Pyramiden zu bauen, wäre ich beeindruckt und würde sicher ins Grübeln geraten. Aber so nicht. :)

Beiträge: 1 101

Registrierungsdatum: 22. Mai 2007

Wohnort: Land der Frühaufsteher

Danksagungen: 373

  • Private Nachricht senden

567

Samstag, 24. Januar 2009, 21:46

Re: Pyramiden dieser Welt

Zitat von »"Zweifler"«

Ich bleibe dabei.. und sage es gab kulturellen Austausch. sogar über die Ozeane.

Vielen Dank für diese äußerst ausführliche Stellungnahme zu den von mir vorgebrachten Kritikpunkten.
Das Glück des Forschers besteht nicht darin, eine Wahrheit zu besitzen, sondern die Wahrheit zu erringen.
- Max Planck -

Zweifler

Geisterjäger

Beiträge: 790

Registrierungsdatum: 18. November 2008

Wohnort: Stralsund

Danksagungen: 9

  • Private Nachricht senden

568

Samstag, 24. Januar 2009, 23:00

Re: Pyramiden dieser Welt



Ist doch ein Beweis von Kulturellen austausch.

Zitat von »"Einsamer Schütze"«

Hast du dir schon die Mühe gemacht, für alle Pyramiden und Stufenbauten weltweit eine Datierung zu suchen und die architektonische Evolution zu verfolgen?


ja habe ich. und vieles passt datierungsmäßig wie die Faust aufs Auge.
Ja es gibt Stufenpyramiden die sind genauso altwie in Ägypten.
Die Pyramiden von Caral. 4600 Jahre alt.
Stufenpyramide in Ägypten ist auch 4600 jahre alt
die Bauweise ist sehr ähnlich.

so und was den Steinkreis Stonehenges angeht und Dolmen.. die sind auf der ganzen Welt verbreitet.

In Afrika Wassau
Ägypten
Asien
Israel
Indien
Armenien
Australien
Brasilien
Italien
Osterinsel
algerische Sahara
Steinkreis "Burnt Hill", Massachusetts, USA

Ziehmlich viele Zufälle. Das ist doch auch der Beweis für Kulturelle zusammenhänge.

Und wenn jemand darauf besteht mache ich gerne Bilder von den Länder rein von dem jeweiligen Steinkreisen.

Skeptiker

Traumwanderer

Beiträge: 364

Registrierungsdatum: 9. Februar 2008

  • Private Nachricht senden

569

Samstag, 24. Januar 2009, 23:14

Re: Pyramiden dieser Welt

Dann liste doch mal bitte ALLE Zusammenhänge und Hinweise auf einen kulturellen Austausch auf, die du bisher entdeckt hast. (Nochmal: ALLE! Mit Datierung, Ort, deine Meinung dazu und Erklärung warum kultureller Aufbau, Art der Pyramide bzw. des Spures und vieles mehr. Ach ja: WICHTIG: Quellen zu den jeweiligen Hinweisen/Daten!)
Wenn nur 5 Pyramiden zeitgleich, ähnlich und kontinentalweit entfernt gebaut wurden, ist es noch lange kein Beweis für kultureller Austausch, sondern der Zufall. Sind sie hinzu noch primitiv wie Kegel oder typische geometrische Pyramiden gebaut, dann liegt es noch höchstwahrscheinlicher an einer zeitgleichen Erfindung.
Sei nicht naiv. Glaube nicht das, was man nicht beweisen kann oder nicht bewiesen ist. Stelle Theorien nur mit vernünftiger Begründung auf. Bestätige Theorien nur mit Beweisen. Widerspreche falsche begründete Theorien mit Gegenbeweisen.

Beiträge: 1 101

Registrierungsdatum: 22. Mai 2007

Wohnort: Land der Frühaufsteher

Danksagungen: 373

  • Private Nachricht senden

570

Sonntag, 25. Januar 2009, 00:01

Re: Pyramiden dieser Welt

Zitat von »"Zweifler"«


Ist doch ein Beweis von Kulturellen austausch.

Nein, ähnliche Formen sind bestenfalls ein Indiz. Wenn du etwas eindeutig ägyptisches in Amerika finden würdest (Schriftzeugnisse, Kulturpflanzen etc.) oder umgekehrt etwas eindeutig amerikanisches in der alten Welt, das wäre dann ein Beweis.

Zitat

ja habe ich. und vieles passt datierungsmäßig wie die Faust aufs Auge.
Ja es gibt Stufenpyramiden die sind genauso altwie in Ägypten.
Die Pyramiden von Caral. 4600 Jahre alt.
Stufenpyramide in Ägypten ist auch 4600 jahre alt
die Bauweise ist sehr ähnlich.

Na fein, aber die einzige Ähnlichkeit, die mir auffällt, ist lediglich die Pyramidenform. Ansonsten bestehen erhebliche Unterschiede. In Caral dienen die Pyramiden wie alle amerikanischen Pyramiden als Unterbauten für einen Tempel. Die Ägyptischen Pyramiden sind Oberbauten für unterirdisch gelegene Grabkammern. Erklär mir doch mal, warum die Amerikaner die Pyramide von den Ägyptern übernehmen sollten, sie dann aber für einen ganz anderen Zweck verwenden, der auch eine abweichende Bauweise bedeutet?
Das Glück des Forschers besteht nicht darin, eine Wahrheit zu besitzen, sondern die Wahrheit zu erringen.
- Max Planck -

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 2 637 | Hits gestern: 2 648 | Hits Tagesrekord: 53 992 | Hits gesamt: 11 470 162 | Gezählt seit: 11. September 2011, 15:03