Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: :: Paraportal.org :: Das Forum für Grenzwissenschaften. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Aragon70

Traumwanderer

Beiträge: 352

Registrierungsdatum: 14. September 2008

Danksagungen: 26

  • Private Nachricht senden

241

Donnerstag, 5. März 2009, 23:54

Re: Glaubt ihr an das Leben nach dem Tod?

Wenn man sich überlegt das man vor der Geburt nicht existiert hat, kann man sich evtl. vorstellen das nach dem Tod dieses "Nichts" wieder eintritt. Der Gedanke ist trotzdem schwervorstellbar weil man den Zustand "Nichts" als Mensch ja nicht kennt.

Mal angenommen es gäbe ein Leben nach dem Tod. Wie lange sollte das dann dauern? Millionen oder gar Millarden Jahre? Wie würden wir diese Zeit warnehmen? So wie jetzt, oder beschleunigt oder hätten wir keinen Zeitgefühl?

Wenn es endlich wäre, egal wie lange das dauert, dann hätten wir irgendwann wieder das gleiche Problem. Man müßte definieren wie das Leben aussieht das nach dem Leben nach dem "ersten" Tod kommt. Also wärs eigentloch einfacher anzunehmen das Leben ist zu Ende wenn wir sterben, und danach kommt nichts mehr.

Wenn man davon ausgeht daß das Gedächtniss "gelöscht" wird nachdem man stirbt, der Geist aber weiterlebt, was wäre der Unterschied zu einem entgültigen Tod? Könnte man den Tod vielleicht am ehesten mit dem Zustand eines Alzheimer Patienten vergleichen der immer mehr seiner Identität verliert, irgendwann evtl. nicht mal mehr weiß wie er heißt und was gemacht hat, nur daß das schlagartig und in extremer Form passiert?

Nieselpriem

Hexenmeister

  • »Nieselpriem« wurde gesperrt

Beiträge: 1 798

Registrierungsdatum: 22. Februar 2007

Danksagungen: 10

  • Private Nachricht senden

242

Freitag, 6. März 2009, 00:04

Re: Glaubt ihr an das Leben nach dem Tod?

WOW! Jetzt bin ich beeindruckt. :shock: Das sind die intelligentesten Fragen, die ich seit langem zum Thema gehört habe.

Helix8

Spukhausbewohner

Beiträge: 233

Registrierungsdatum: 15. Januar 2009

Danksagungen: 4

  • Private Nachricht senden

243

Freitag, 6. März 2009, 14:01

Re: Glaubt ihr an das Leben nach dem Tod?

bin bereit auf alle Fragen einzugehen, muss nur geschäftlich wichtige Sachen erledigen.
meld mich

LG

Doktor Venkman

Spukhausbewohner

Beiträge: 241

Registrierungsdatum: 29. Dezember 2008

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

244

Samstag, 7. März 2009, 01:07

Re: Glaubt ihr an das Leben nach dem Tod?

Der Buddhismus ist beispielsweise der Meinung,daß nicht die Person an sich in ein neues Leben übergeht,sondern praktisch nur ein karmischer Impuls.Es ist also nicht wie "Wow,hier bin ich wieder,wie ich immer war,aber jetzt in brandneuer Inkarnation."
Laut dieser Religion,wäre der Wiedergeborene in vielen Bereichen ein absolut neuer Mensch,bis auf seine karmische Last,die er aus seinem letzten Leben mitbringt.
Lassen sie mich durch,ich bin Parapsychologe.
Lebend und sterbend nähren wir die Flamme.

Helix8

Spukhausbewohner

Beiträge: 233

Registrierungsdatum: 15. Januar 2009

Danksagungen: 4

  • Private Nachricht senden

245

Montag, 16. März 2009, 14:51

Re: Glaubt ihr an das Leben nach dem Tod?

Hallo Leute,

sorry dass es so lange ging, war gesch. unterwegs.

nun zur beantwortung der inteligenten Fragen:)

@aspera

Ich versuche es nochmal (hab meinen geduldigen Tag):
Du schreibst das du in deinen früheren Leben festgestellt hast das du "immer wieder die gleiche Scheiße" baust.

Wenn dies wie du geschrieben hast von "Leben zu Leben" so ging, so setzt dies meiner Meinung nach vorraus, das du die früheren Leben bereits erinnerst, denn sonst könntest du dies nicht feststellen.

Laut deines posts hast du die Entscheidung dich zu erinnern jedoch erst später getroffen.

Wenn ich dich richtig verstanden habe, begreifst du diese Bereitschaft sich zu erinnern so, das durch diese erst die Wahrnehmung der früheren Leben (mit allen Höhen und Tiefen) möglich ist.
Und nun frage ich dich wie du dann VOR dem Punkt an dem du beschlossen hast dich zu erinnern, überhaupt feststellen konntst das du deine Fehler über mehrer Leben hindurch wiederholst?



wenn man "Tot" ist erinnert man sich wieder an die frühren Leben, aber die Entscheidung zu treffen sich auch im "Leben" zu erinnern ist eine Sache zu der man Bereit sein muss, da man sich dann auch an manch unschönen Dinge erinnert. Natürlich hätte ich auch vor drei Leben entscheiden können mich zu erinnern, nur da war ich wohl nicht bereit dazu.


@Aragon70

Wenn man sich überlegt das man vor der Geburt nicht existiert hat, kann man sich evtl. vorstellen das nach dem Tod dieses "Nichts" wieder eintritt. Der Gedanke ist trotzdem schwervorstellbar weil man den Zustand "Nichts" als Mensch ja nicht kennt.

Mal angenommen es gäbe ein Leben nach dem Tod. Wie lange sollte das dann dauern? Millionen oder gar Millarden Jahre? Wie würden wir diese Zeit warnehmen? So wie jetzt, oder beschleunigt oder hätten wir keinen Zeitgefühl?

Wenn es endlich wäre, egal wie lange das dauert, dann hätten wir irgendwann wieder das gleiche Problem. Man müßte definieren wie das Leben aussieht das nach dem Leben nach dem "ersten" Tod kommt. Also wärs eigentloch einfacher anzunehmen das Leben ist zu Ende wenn wir sterben, und danach kommt nichts mehr.

Wenn man davon ausgeht daß das Gedächtniss "gelöscht" wird nachdem man stirbt, der Geist aber weiterlebt, was wäre der Unterschied zu einem entgültigen Tod? Könnte man den Tod vielleicht am ehesten mit dem Zustand eines Alzheimer Patienten vergleichen der immer mehr seiner Identität verliert, irgendwann evtl. nicht mal mehr weiß wie er heißt und was gemacht hat, nur daß das schlagartig und in extremer Form passiert?


das mit dem Alzheimer ist klasse, nur auf den falschen Zustand ausgerichtet. Im Grunde kann man sagen dass wir uns in unserem Körper in einem Alzheimer änlichem Zustand befinden. So lange wir da drin stecken haben wir ja sogar Probleme uns daran zu erinnern was wir heut Morgen gefrühstückt haben.
Wir Zeichnen unser Leben seit anbeginn der Zeit auf eine "Festplatte" mit unendlicher Kapazität. Und unter Hypnose ist es ja auch kein Problem sich daran zu erinnern was man gefrühstückt hat oder was man zum 3.Geburtstag bekommen hat.

Die Zeit :) da wirds kompliziert. Wie soll ich etwas von Zeit erklären, da sich kaum einer von Euch vorstellen kann dass Zeit nur eine Erfindung ist, sowie Raum Materie und Energie?

Das Leben haben wir uns als ein Spiel kreiiert. Ich weiss nicht ob unter Euch ein Spieldesigner ist. Aber wenn man ein Spiel kreiiert dann muss man Das Brett definieren, die Figuren die Regeln und und und....

Wenn jemand von Euch AKEs hatte dann weiss er dass wenn man sich auf anderen Ebenen bewegt die Zeit als solche einen anderen, bis zu keinem Stellenwert hat.

Sorry Leute aber ich find einfach keine besseren Worte es zu erklären.

Aber wie des öffteren gesagt, es ist Eure Sache wie Ihr Euch die Wahrheit kreiiert, mit und in der Ihr Leben müsst. Und dass was ich hier von mir gebe ist meine Realität, muss aber noch lange nicht Eure sein.

Es ist nicht wichtig dass Ihr "lebt" sondern wie Ihr lebt. Ich hoffe glücklich und zufrieden oder zumindest auf dem besten Wege dorthin.

LG

Supersayajin

Poltergeist

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 21. Januar 2009

  • Private Nachricht senden

246

Sonntag, 5. Juli 2009, 18:12

Re: Glaubt ihr an das Leben nach dem Tod?

schaut mal bei google unter emanuel swedenborg nach.

Dirk

Meister des Paranormalen

  • »Dirk« wurde gesperrt

Beiträge: 2 129

Registrierungsdatum: 29. August 2008

Wohnort: Bochum

Danksagungen: 863

  • Private Nachricht senden

247

Sonntag, 5. Juli 2009, 18:22

Re: Glaubt ihr an das Leben nach dem Tod?

Sorry, für mich ist das kompletter Stuß und wissen werden wir es erst (oder auch nicht), wenn wir tot sind. Dieses ganze Esogefasel "ich hab es vor meiner Geburt beschlossen" und ähnlichen hanebüchenen Schwachsinn (kann ich nicht mehr anders bezeichnen), kann ich absolut nicht ernst nehmen.

Aber jedem Tierchen sein Pläsierchen. :winks:
Außerirdische mit Tentakelarmen haben es schwer, einen Lötkolben zu halten. (Professor Harald Lesch)

PocoLoco

Meister des Paranormalen

Beiträge: 2 117

Registrierungsdatum: 19. Mai 2007

Danksagungen: 4

  • Private Nachricht senden

248

Dienstag, 7. Juli 2009, 01:19

Re: Glaubt ihr an das Leben nach dem Tod?

Zitat von »"Supersayajin"«

schaut mal bei google unter emanuel swedenborg nach.

Und weiter? Was willst du uns damit sagen? Schau du mal lieber in unseren Forenregeln nach und posten erst danach wieder.
"Perhaps you could delay your... chemical reaction?" Dr. Watson

Duriel

Verschwörungstheoretiker

  • »Duriel« wurde gesperrt

Beiträge: 74

Registrierungsdatum: 6. Juli 2009

  • Private Nachricht senden

249

Dienstag, 7. Juli 2009, 09:17

Re: Glaubt ihr an das Leben nach dem Tod?

Vielleicht befinden wir uns sogar schon im Leben nach dem Tod. Möglicherweise sind wir die Hölle von einem anderen Planeten(die Theorie hab ich natürlich geklaut) :mrgreen: .

Zitat von »"Dirk"«

Sorry, für mich ist das kompletter Stuß und wissen werden wir es erst (oder auch nicht), wenn wir tot sind. Dieses ganze Esogefasel "ich hab es vor meiner Geburt beschlossen" und ähnlichen hanebüchenen Schwachsinn (kann ich nicht mehr anders bezeichnen), kann ich absolut nicht ernst nehmen.

Nimm das den Esos ja nicht weg und verwirr sie auch nicht mit Tatsachen. Sonst scheuchst du sie noch davon. Wie auch immer, ich halte mich einfach an Timos Wiki:

Zitat von »"Timos Wiki"«

Esoterik ist eine gemeine Lehre, die niemand so recht versteht



Zitat von »"Superhanswurst"«

schaut mal bei google unter emanuel swedenborg nach.

Ah jaaaa.
Zur Erleuchtung hier entlang

Selten so viel Schwachsinn auf einmal gelesen... :roll:
Neun von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen ich wäre verrückt, die zehnte summt die Melodie von Tetris.

Supersayajin

Poltergeist

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 21. Januar 2009

  • Private Nachricht senden

250

Mittwoch, 8. Juli 2009, 20:36

Re: Glaubt ihr an das Leben nach dem Tod?

Nimm das den Esos ja nicht weg und verwirr sie auch nicht mit Tatsachen. Sonst scheuchst du sie noch davon. Wie auch immer, ich halte mich einfach an Timos Wiki:



aaahh büscht auch so ein wikipedia forscher, der alles glaubt was da hinein geschrieben wird. lol
wenn in der bibel stehen würde das jesus ein außerirdischer gewesen wäre, dann würdest du das bestimmt auch glauben. wenn du nur den müll liest der auf wiki geschrieben wird, dann hast du hier ja wohl nix verloren du spinner !!

Davy Jones

mürrischer Meeresgeist

Beiträge: 2 897

Registrierungsdatum: 25. November 2008

Wohnort: Mecklenburg-Vorpommern

Danksagungen: 1529

  • Private Nachricht senden

251

Donnerstag, 9. Juli 2009, 09:04

Re: Glaubt ihr an das Leben nach dem Tod?

Zitat von »"Supersayajin"«

wenn du nur den müll liest der auf wiki geschrieben wird, dann hast du hier ja wohl nix verloren du spinner

Und schon wieder einer von der Sorte, die anderen vorschreiben, wo sie was zu Suchen haben. :roll:
Ich kann euch prinzipiell nicht leiden! :evil:

Jeder darf hier im Forum schreiben, egal ob er seine Infos von Wikipedia, aus Büchern oder irgendwelchen Eso-Foren hat.

Es ist also alles nur Müll, was in Wiki steht, soso... :roll:

Zitat von »"Supersayajin"«

wenn in der bibel stehen würde das jesus ein außerirdischer gewesen wäre, dann würdest du das bestimmt auch glauben.

Und jetzt Wikipedia mit der Bibel vergleichen?
Damit hast du es geschafft, den absolut blödesten Vergleich hier im Forum zu basteln... :lol:

Sorry für OffTopic

Zum Topic:
Es liegt einfach nicht in der menschlichen Natur sich vorzustellen, das auf einmal dass Nichts kommt.
Ebenso kann ich es mir auch nicht vorstellen.

Aber wenn es ein Jenseits gibt, in das alle Menschen nach dem Tod kommen, dann muss dieses räumlich gesehen ja wahnsinnig groß sein, um alle Menschen aller Zeiten zu beherbergen. Und irgendwann wäre es dann voll. Oder es wächst mit. Oder es gibt nach dem Jenseits auch noch ein Jenseits und so weiter und so fort.

lg Davy
"Das Problem mit Zitaten im Internet ist die Tatsache das ihre Echtheit sich nicht verifizieren läßt" - Martin Luther

Duriel

Verschwörungstheoretiker

  • »Duriel« wurde gesperrt

Beiträge: 74

Registrierungsdatum: 6. Juli 2009

  • Private Nachricht senden

252

Donnerstag, 9. Juli 2009, 09:52

Re: Glaubt ihr an das Leben nach dem Tod?

Zitat von »"Supersayajin"«

aaahh büscht auch so ein wikipedia forscher, der alles glaubt was da hinein geschrieben wird. lol

Lol, Timos Wiki ist nicht Wikipedia.

Zitat von »"Supersayajin"«

wenn in der bibel stehen würde das jesus ein außerirdischer gewesen wäre, dann würdest du das bestimmt auch glauben. wenn du nur den müll liest der auf wiki geschrieben wird, dann hast du hier ja wohl nix verloren du spinner !!

Ich bin der Spinner? Soso und du hast die Weisheit wohl mit Löffeln gefressen, was? Wie Davy Jones schon gesagt hat, es ziemlich bescheuert ist ein Märchenbuch mit Wikipedia zu vergleichen.

Zitat von »"Davy Jones"«

Oder es gibt nach dem Jenseits auch noch ein Jenseits und so weiter und so fort.

Vorausgesetzt, dass man im Jenseits überhaupt nochmal sterben kann. ;) (wenn es überhaupt ein Jenseits gibt, aber das weiß eben keiner)
Neun von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen ich wäre verrückt, die zehnte summt die Melodie von Tetris.

Lexidriver

Ehrenmitglied

Beiträge: 1 604

Registrierungsdatum: 26. Juni 2009

Wohnort: Oberösterreich

Danksagungen: 155

  • Private Nachricht senden

253

Freitag, 10. Juli 2009, 12:52

Re: Glaubt ihr an das Leben nach dem Tod?

Jetzt mal meine Meinung bzw. Wunschdenken!

Ich hoffe das es nach dem Tod noch weiter geht, weil ich glaube das sich keiner gern damit abfinden
will das dann Schluss ist!

Aber als Realist denke ich mal das einfach aus ist und Ende!!

Auch wenn es bitter klingt, die Wissenschaft ist sich ja auch überhaupt nicht einig!

BBC hat mal ne Doku gebracht darüber, finde ich perwsönlich immer sehr interessant!

Da meinte halt ein Forscher dass das Gehirn eine Art "Programm" beim Sterben startet,
dies habe er anhand von Nahtoderfahrungen usw. "herausgefunden.

Weiss jetzt leider nicht wie das in der Fachwelt so ankommt, aber es ist doch ein schöner Gedanke
das es nicht aus ist!


MfG Lexidriver
Ich kenn keinen sicheren Weg zum Erfolg, nur einen zum sicheren Misserfolg - es jedem recht machen zu wollen. "Platon"

Supersayajin

Poltergeist

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 21. Januar 2009

  • Private Nachricht senden

254

Dienstag, 21. Juli 2009, 20:25

Re: Glaubt ihr an das Leben nach dem Tod?

der begriff "leben" nach dem tode sollte endlich mal durch "existenz" ersetzt werden, weil ich mit dem begriff "leben" dinge verbinde die ich auch nur dann machen kann wenn ich lebe, zb essen, schlafen, trinken, ins kino gehen, denn das fällt ja dann weg wenn ich sterbe, dafür erhalte ich aber neue fähigkeiten.

PraXx

Bermudadreieck-Umflieger

  • »PraXx« wurde gesperrt

Beiträge: 124

Registrierungsdatum: 24. Mai 2009

  • Private Nachricht senden

255

Mittwoch, 22. Juli 2009, 08:48

Re: Glaubt ihr an das Leben nach dem Tod?

Zitat

Da meinte halt ein Forscher dass das Gehirn eine Art "Programm" beim Sterben startet,
dies habe er anhand von Nahtoderfahrungen usw. "herausgefunden.


sehe ich genauso und ich argumentiere schon seid jahren so wenn ich was von nahtoderfahrungen lese oder höre.

letztlich ist beim sterben ansich das gehirn noch nicht futsch. daher wird eine art notprogramm gestartet die das sterben erleichtern soll.

so ist mein glauben... alleine ein fall beeindruckt mich. und zwar von der amerikanischen country-sängerin (namen vergessen) die klinisch tot operiert wurde... die tenparatur wurde auf unter 20 grad abgesenkt, das blut wurde komlett aus dem kopfbereich entfernt etc. trotzdem bekam sie alles mit. die geräusche, konnte die gerätschaften sehen von oben, sie hatte im -himmel- verwandte gesehen usw. einer schubste sie wieder in den körper und sie lebte dann weiter, also das herz schlug wieder. in dieser zwischenwelt fühlte sie sich viel wohler nach ihrer aussage.

von daher ist es schwer was man glauben soll. ich ich denke, dass mit dem notprogram ist bei den meisten plausibler, weil diese erfahrungen ja nicht weitaus alle sterbenden haben mit der zwischenwelt.

mfg
PraXx :winks:
Das Leben ist wie zeichnen - nur ohne Radiergummi.

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 8 793 | Hits gestern: 19 222 | Hits Tagesrekord: 53 992 | Hits gesamt: 13 574 619 | Gezählt seit: 11. September 2011, 15:03