Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: :: Paraportal.org :: Das Forum für Grenzwissenschaften. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Beiträge: 1 761

Registrierungsdatum: 8. August 2004

Wohnort: Bensersil

Danksagungen: 3

  • Private Nachricht senden

16

Dienstag, 26. August 2008, 18:58

Re: Liste mit Spukorten in Deutschland

Und nun zurück zum Thema.
Jedes unsinnige Posting wird nun entfernt und es gibt eine Verwarnung :!:
Mehr als die Vergangenheit interessiert
mich die Zukunft,

denn in ihr gedenke ich zu leben.

*~'°*Albert Einstein*~'°*

Nun,haben wir schon nachgeschaut wo ich war und was ich getan habe ? *lächel*
:roll:

Sinohy

Alien

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 27. August 2008

  • Private Nachricht senden

17

Freitag, 29. August 2008, 17:12

Re: Liste mit Spukorten in Deutschland

Hi,

leider kenne ich keine Spukorte in Deutschland.

Wollte mich auch nur für diese schöne Liste bedanken, da ich mich sehr für dieses Thema interessiere. Doch ich kam noch nicht richtig dazu mich genauer zu informieren. Schleswig-Holstein ist ja gleich um die Ecke^^. Dort werd ich mal vorbei luschern......

Lange Rede kurzer Sinn...
Danke fürn die Liste.

MfG Sinohy

fuchs83

Poltergeist

Beiträge: 15

Registrierungsdatum: 2. September 2008

  • Private Nachricht senden

18

Dienstag, 2. September 2008, 10:30

Re: Liste mit Spukorten in Deutschland

da schließ ich mich an
coole liste
ist echt total interessant (und das mein ich auch ernst) :mrgreen: :mrgreen:

Jagd Elite

Lord of War

    Deutschland Israel

Beiträge: 1 970

Registrierungsdatum: 3. August 2008

Wohnort: Müllheim (Baden)

Danksagungen: 114

  • Private Nachricht senden

19

Freitag, 5. September 2008, 01:45

Re: Liste mit Spukorten in Deutschland

Ich wollt mich an der stelle mal zu Wort melden. Ich muss nicht auch noch sagen wie super die Liste is weil des ja klar ist. HAMMER! Aber ich hab auch noch einen. Aus Kurzenaltheim in Mittelfranken.

Ich war dort selber als Kind oft und weis viel aus erster oder wenigstens zweiter hand. In der kleinen Ortschaft gab es früher viele Gaststätten. Auch liegt sie am Rand des Gelben Berges (Hügelchen). Auf jeden Fall geht von der Ortschaft aus zum Berg eine Straße.

Am Rand der Strße liegen mehrere Felsenkeller in denen die Brauereien aus der Umgebung und die Gaststätten Ihr Bier kühl gehalten haben. Allerdings werden die heute nicht mehr genutzt. Und auch Jäger und und Förster machen um die gegend zumindest Nachts nen riesen Bogen.

Nachts soll man in der Nähe der Eiskeller eine Frau sehen. Sie hat nur ein Nachthemd an. Sie kommt zu einem gelaufen. Sie sag Ihr sei kalt und sie friere. Sie wird dich zu den keller führen, in die keller. Da diese sehr weitläufig sind verirrt man sich dort schnell. Angeblich versperrt Sie einem den Ausweg und man muss erfrieren.

Naja ich fürchte es ist größtensteils nur eine Geschichte. Allerdings beruht sie auf einer wahren Begenheit. Man fand in einem Keller vor einigen Jahren die Leichen von zwei vermissten Wanderern. Und wesentlich weiter hinten im Eis, das zur Kühlung genutzt wird, eine durch Kälte konservierte Leiche eine Frau. Allerdings ist die Leiche der Frau ca. 50 Jahre Älter als die der Wanderer.

Ich find die Geschichte Cool. Wird nur net so viel wahres dran sein. Aber die Anwohner machen einen Riesenbogen um die Keller und um das Waldstück.

Hier ist noch ein Bild vom Keller wo die Leichen gefunden wurden, natürlich wird er jetz nimmer genutzt:



Mindreader
ÜBER UNS SIND NUR DIE STERNE

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 26. August 2008

  • Private Nachricht senden

20

Montag, 22. September 2008, 18:13

Re: Liste mit Spukorten in Deutschland

Hey echt coole Geschichte mind... auch an Ricya dies war eine tolle Ideen sowas mal reinzustellen.

Ich finde solche Geschichten um Spukhäuser immer spannend leider gibt es bei uns in Luxemburg nix so derartiges soweit ich weiss. Leider schade.

Aber wenn jemand eine zufällig aus Lux kennt, höre gerne zu.

Man müsse ein Team zusammen stellen und dies Orte besuchen und dann rausfinden ob wahr oder nicht.

Wer ist dabei ? :mrgreen:
Mit einem Funken Ehre und Ehrgeiz
Ereich jeder seine Ziele

No09

Poltergeist

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 21. September 2008

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

21

Montag, 22. September 2008, 20:12

Re: Liste mit Spukorten in Deutschland

hört sich wirklich interessant an! das sehe ich mir noch genauer an :D
...Nichts ist schlimmer, als Dinge, die nie beendet wurden...

F.E.A.R

Poltergeist

Beiträge: 17

Registrierungsdatum: 16. Oktober 2007

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

22

Sonntag, 28. September 2008, 22:46

Re: Liste mit Spukorten in Deutschland

Hi,
Ich habe ne seite gefunden, wo man in verschiedene Bundesländer nach Spukorten gucken kann.
http://www.spukorte.de/html/deutschland.html

Mfg F.E.A.R
Sie reden und reden vergeblich.
Jeder zeigt mir den Weg, doch ich seh nix.
Euer Versuch mich zu bekehrn scheitert kläglich.
Du kannst mir nicht mehr helfen, also red nicht !

Ricya

Chefente

  • »Ricya« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 775

Registrierungsdatum: 28. September 2006

Wohnort: Bayern

Danksagungen: 855

  • Private Nachricht senden

23

Freitag, 3. Oktober 2008, 12:52

Re: Liste mit Spukorten in Deutschland

Villa Nordstern in Lehrte


Diese im Stil der Gründerzeit erbaute Villa wurde von Hermann Manske, dem Besitzer der Portland-Cement-Fabrik "Germania" H. Manske und Co, errichtet und 1892 eingeweiht.
Den Namen erhielt das Gebäude durch das Pferd des Erbauers, das "Nordstern" hieß.

Zitat

Manske gründete 1906 die Kommanditgesellschaft Portland-Cementfabrik Alemannia H.Manske & Co mit Firmensitz in der Villa Nordstern in Lehrte, die bis zu einen Grenzänderungsvertrag 2006 zu Sehnde-Ilten gehörte.

http://de.wikipedia.org/wiki/Zementindustrie_bei_Hannover

Nach dem Tod von Manske wurde die Villa während des 2. Weltkriegs ein Hospital für die "gehobene Gesellschaft". Zudem wurden auf dem Gelände 2 Erdbunker errichtet.
Im Jahr 1958 wurde dann aus ihr ein Kinderheim, daß im Jahr 1994 geschlossen wurde, und seitdem leersteht.

Seither gilt es auch als "Spukhaus" um daß sich gruselige Geschichten ranken!

Da es sich bei der Villa Nordstern um ein Heim für schwererziehbare Kinder handelte, wird erzählt, daß Kinder dort grausam mißhandelt und gequält worden seien.
Eine detailierteres Gerücht besagt, daß im 2. Stock des Hauses ein kleines Mädchen vergewaltigt und getötet worden sei, und deshalb noch immer der Geist des Mädchens in den Gemäuern spuken soll!
(Offizielle Bestätigungen dazu gab es nie...weder Zeitungsberichte noch Zeitzeugen.......)
In den Erdbunkern sollen blutige Haken hängen.
Und nicht zu vergessen die Legende davon , daß Manske sein geliebtes Pferd "Nordstern" auf dem Gelände begraben ließ. Wo das gewesen sein sollen, weiß man heute nicht mehr!

Auch ob die ganzen schrecklichen Geschichten stimmen, die sich angeblich dort zugetragen haben sollen, ist fraglich!


http://www.opencaching.de/viewcache.php?wp=OC38FE

Dazu gibt es auf dieser Seite:
http://www.gespensterweb.de/wbb2/thread.…5ed8d26f&page=1
einige interessante Zeitzeugenberichte zu lesen. Hier erzählen ehemalige Bewohner des Kinderheims ihre Erlebnisse!

z.b.

Zitat

Vom Innenleben der Villa habe ich am besten einen "blauen Raum" in Erinnerung, wo ich meine Schularbeiten machte und öfter auch alleine Mittag essen musste - ich weiss nicht mehr, wieso, denn den Gemeinschafts-Speiseraum in einem anderen Gebäude habe ich ebenfalls in Erinnerung.


Zitat

Unten im Keller der Villa war die Küche und die Wäscherei oben Büros und kurz vorm Dachboden ein Raum für schulaufgabennachhilfe und psychische Therapie!Man erzählte sich das unter dem Rodelberg direckt gegenüberder Villa das weiße Pferd des früheren Besitzers begraben liegt!


Es ist es wert sich das alles einmal durchzulesen! ;)

Aber auch Kritikerstimmen gibt es:

Zitat

Also was ich bis jetzt weiß ist das es dort früher schlimm zu ging und die Kinder geschlagen und eingesperrt wurden. Dort waren auch schwererziehbare Kinder die manchmal eine Woche eingesperrt wurden.Diese waren immer in einem anderen Haus als die "normalen" in dieser Zeit durfte auch niemand in die nähe von diesem Haus! Echt schrecklich wer weiß was da getan wurde...und es durfte nie ein fremder in Villa es waren alle Fenster verhängt und die Kinder durften nicht drüber reden! Sie haben sogar in der Schule geweint!


Tja,.......was stimmt denn nun???

Jetzt wird die Gegend "Villa Nordstern" jedenfalls zu einem Baugebiet, auf dem man Baugrundstücke kaufen kann:
http://www.bpunkt.de/archiv/20050721/20050721.html

Zitat

Bald kann wieder Leben in die legendäre Villa Nordstern und ihren Park am Lehrter Stadtrand einkehren. Der Rat hat jetzt per Satzungsbeschluss einen Bebauungsplan auf den Weg gebracht, der dem Investoren die Erschließung der Einzelgrundstücke erlaubt. Die Hannover Region Grundstücksgesellschaft (HRG) will ein naturnahes Wohngebiet schaffen.


Lg Ricya
_______________________________

Newton ist tot, Einstein ist tot, und mir ist auch schon ganz schlecht.......

Ricya

Chefente

  • »Ricya« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 775

Registrierungsdatum: 28. September 2006

Wohnort: Bayern

Danksagungen: 855

  • Private Nachricht senden

24

Freitag, 3. Oktober 2008, 21:29

Re: Liste mit Spukorten in Deutschland

Beelitz Heilstätten



Zitat

An der Straße zwischen Beelitz und Fichtenwalde tauchen sie plötzlich zwischen Bäumen auf. Schlossähnliche Gebäude. Fast zugewachsen. Die Fenster vernagelt, die Wege verwildert. Beelitz-Heilstätten, einst eines der größten Krankenhaus-Komplexe Deutschlands, ist dem Verfall preisgegeben.

http://www.opencaching.de/viewcache.php?wp=OC26A1
So lautet die Einführung einer Internetseite zum Thema des Beelitz Heilstätten Areals.

Zwischen 1898 und 1930 errichtete die Landesversicherungsanstalt Berlin die Arbeiter-Lungenheilstätten Beelitz.
Da die Tuberkulose auf dem Vormarsch war, erlebten Lungenheilanstalten zu dieser Zeit einen regelrechten "Hype".
Die Beelitz Heilstätten erstrecken sich auf ca. 200 ha und bestehen aus 60 Einzelgebäuden.
Sie wurden unterteilt in einen "Frauenbereich" und einen "Männerbereich".
Der Krankenhauskomplex blickt auf eine bewegte Geschichte zurück.

So wurde er z.b. in den beiden Weltkriegen als Sanatorium für an der Front verletzte Soldaten genutzt.
Auch Adolf Hitler wurde im 1. Weltkrieg hier behandelt!
Nach dem Ende des 2. Weltkrieges wurde das Gelände zur Sperrzone des russischen Militärs erklärt und diente bis 1994 als das größte Militärhospital der sowjetischen Armee außerhalb der Sowjetunion.

Zitat

Als Folge der Insolvenz der Eigentümergesellschaft im Jahr 2001 ist die weitere Neunutzung des übrigen Geländes inzwischen ins Stocken geraten. Auch die Sanierung der Denkmalsubstanz wurde weitgehend eingestellt. Ein großer Teil der sehenswerten Anlage verfällt inzwischen und ist vom Vandalismus stark beschädigt.

http://de.wikipedia.org/wiki/Beelitz-Heilst%C3%A4tten

Verständlich, daß bald Geschichten die Runde machten die erzählen, daß es in den verfallenen Gebäudeteilen spuken soll.
Besucher der Gebäude berichten von beklemmenden Gefühlen und von Stimmen, so als ob immer noch die Ärzte durch die Gänge laufen würden und die Zimmer noch voll von Patienten wären!


Tatsächlich erlangte das Gebiet traurige Berühmtheit, als 1986 ein Serienmörder anfing dort zu wüten.
Wolfgang Schmidt, von der Presse auch "Rosa Riese" genannt, wegen seiner Vorliebe für rosafarbene Damenwäsche, wird im August 1991 endlich verhaftet, nachdem er 5 Frauen und ein Baby getötet hatte.

Auszug aus einem Zeitungsartikel:

Zitat

Und dann geschehen die wohl abscheulichsten Verbrechen des unbekannten Serienkillers. Am 22. März 1991 gibt es zwei neue Opfer. Tamara P., Frau eines Chefarztes im russischen Militärhospital Beelitz- Heilstätten, ist an diesem Tag mit ihrem kleinen Söhnchen Stanislaw im Kinderwagen im Wald nahe dem Hospital unterwegs. Sie treffen auf den Beelitz-Mörder. Er zerschmettert den Kopf des Kleinkindes an einer Baumwurzel. Die schreiende 44jährige Mutter wird mit einem Büstenhalter geknebelt. Dann erwürgt der Mann die Russin und vergeht sich anschließend an der Leiche. [/quote[url=http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/archiv/.bin/dump.fcgi/1995/0721/lokales/0006/index.html
[url]http://de.wikipedia.org/wiki/Wolfgang_Schmidt_(Serienm%C3%B6rder[/url])


Mittlerweile ist das Beelitz Heilstätten-Areal zum beliebten Ausflugsziel für Fotografen und Ruinentouristen geworden.
Zahlreiche Internetseiten auf denen man tolle Bilder davon ansehen kann, findet man per Google.
Hier ein paar:
http://www.lipinski.de/beelitz/index.php
http://marodes.de/marodesueberregional/fotogaleriebeelitz
http://www.flickr.com/groups/beelitzheilstaetten/pool/
http://evermoredesign.de/silenthalls/category/die-gebaude/
http://www.photo-empire.de/categories.php?cat_id=96&page=1

Hier die offizielle Website der Beelitz Heilstätten:
http://www.heilstaetten.beelitz-online.de/

Wegen der großartigen Atmosohäre dort, diente der Ort auch schon für Filmkulissen und Kunstaustellungen:
http://www.tagesspiegel.de/berlin/Brande…;art128,2499324

Und was wird nun aus Beelitz Heilstätten werden?
Nähere Infos dazu hier:
http://www.heilstaetten.beelitz-online.d…uberwunden.html

Zitat

Im März 2008 erfolgte der Verkauf von rund 75 ha bebauter Fläche mit den leerstehenden historischen Gebäuden. Die neue Eigentümergesellschaft beabsichtigt die ursprünglichen Entwicklungsziele Gesundheit und Wohnen unter einer modifizierten städtebaulichen Konzeption fortzusetzen. Das besondere Flair und die Ausstrahlung des Areals werden erhalten bleiben.


Auch hier im PP haben wir schon einen Thread dazu.
Leider kam der zum Stillstand und es hat sich kein User mehr gemeldet, der einmal dort war, oder näheres zum angeblichen Spuk weiß:
http://www.paraportal.de/viewtopic.php?f…9&hilit=beelitz

Vielleicht meldet sich ja noch einmal jemand?
;)
Lg Ricya
_______________________________

Newton ist tot, Einstein ist tot, und mir ist auch schon ganz schlecht.......

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Miachen (03.07.2012)

25

Freitag, 3. Oktober 2008, 22:50

Re: Liste mit Spukorten in Deutschland

Danke für die Posts Ricya.Leider ist das alles soweit weg :keks:

Morpheus86

Poltergeist

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 28. November 2008

Wohnort: Hagen

  • Private Nachricht senden

26

Sonntag, 30. November 2008, 13:42

Re: Liste mit Spukorten in Deutschland

Böddeken

Edit PocoLoco: Ich habe die Bild-URL entfernt, da ich was gegen Hotlinking habe. Bitte das Bild auf eine eigene Anbieterseite hochladen. Danke.

Nahe von Paderborn ist der sehr kleine Ort Böddeken aus nur zwei Häusern und einem Kloster das heute ein Internat ist besteht. Viele weiße Kreuze stehen gespenstisch vor dem dunklen Wald, und ganz in der Nähe der Straße steht eine Kapelle im Schatten einer großen alten Eiche.
Neben der Kapelle sind die Mallinckrodt-Gräber eines ehemaligen Fürstengeschlechtes.

Jedenfalls hatte dieses Fürstengeschlecht drei Töchter die alle im Alter von 4 Jahren an einer mystischen Krankheit verstarben, bei dieser färbte sich die Haut weiß-gelblich und sie trat sonst nur bei alten Menschen auf. Nachdem der Mutter ihr letztes Kind verstarb und auch ihr Mann an dieser Krankheit erkrankte, nahm sie sich vor Schmerz ihr Leben.

In einigen Nächten erscheint sie heute noch als weiße Frau am Straßenrand an der kleinen Kapelle und warnt Autofahrer an der darauffolgenden Kurve nicht zu schnell zu fahren. Im Sommer sollen Bremsspuren zu sehen sein.

Für weitere Infos dazu:http://www.gespensterweb.de/Spukorte/spukorte.htm
Die Realität ist ein Betrüger und Wohltäter zugleich und das Übernatürliche klingt scheinbar befremdlich und ist doch so nah.
Coron Semioli

Freshmatic

Psiball-Erzeuger

Beiträge: 568

Registrierungsdatum: 4. Januar 2008

Wohnort: Hannover

  • Private Nachricht senden

27

Sonntag, 30. November 2008, 15:45

Re: Liste mit Spukorten in Deutschland

Ich will mal in die "Villa Nordstern". Lehrte ist gleich nebenan bei uns! ;)
Ich hasse Lügen, die so schlecht sind, dass meine Intelligenz in Frage gestellt wird.

Ich würde mich gerne geistig mit dir duellieren, aber ich sehe du bist unbewaffnet.

BlackMamba

Poltergeist

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2008

  • Private Nachricht senden

28

Dienstag, 30. Dezember 2008, 18:48

Re: Liste mit Spukorten in Deutschland

Böddeken ist sehr interessant. Die Erscheinung der weißen Frau ist in fast allen umliegenden Orten bekannt wie ein bunter Hund. Selbst der Polizei ist die Geschichte bekannt.....
Der Ort an sich hat schon etwas mystisches. Es wird auch das Tal des Friedens genannt und liegt mitten im Wald.
Ebenfalls kann man (wenn man auf Spurensuche geht) noch unter so manchem umgestürzten Baum menschliche Überreste finden. Ist schon des öfteren vorgekommen und ebenfalls der Polizei bekannt. Dort existierte ein alter Friedhof aus dem 14. Jahrhundert.
Da ich in dieser Gegend zu Haus bin, setze ich mal ein paar Fotos für Euch hier hinein.
Ich habe alle Fotos in ein Webalbum gepackt. Die von der Kapelle stammen noch aus dem Monat August oder September http://picasaweb.google.de/lh/photo/KqmV…feat=directlink

Bittersweet

Traumwanderer

Beiträge: 354

Registrierungsdatum: 27. Dezember 2008

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

29

Dienstag, 30. Dezember 2008, 20:30

Re: Liste mit Spukorten in Deutschland

Hört sich alles furchtbar interessant an, aber leider scheint das alles zu weit weg zu sein :(
Habe mal vom "Teufelsgrund" bei Mömbris gehört, das wäre vll. für mich zu erreichen - allerdings habe ich keine genauen Angaben über den Spuk - man findet einfach nichts.
Ja, und sonst bin ich in Unterfranken wohl aufgeschmissen ;)

Bittersweet
Die Hölle? Es kann nur besser werden...

BlackMamba

Poltergeist

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2008

  • Private Nachricht senden

30

Dienstag, 30. Dezember 2008, 22:04

Re: Liste mit Spukorten in Deutschland

Hallo Bittersweet.
Na, wenn der Weg nach Mömbris nicht so weit ist, dann würde ich dort auf alle Fälle einmal diesem Örtchen einen Besuch abstatten. Ich hab da etwas gefunden, was ich doch sehr interessant finde. Vielleicht könnte man in einem Restaurant Nähe des Teufelgrundes etwas über die Sagen oder mysteriösen Geschichten erfahren. Ich finde es toll.
Leider ist es für mich zu weit entfernt.... (schmoll)
Hier mal ein Auszug:[url]Dieser Flecken liegt im Naturpark Spessart der mit 200.000 ha eines der größten zusammen-hängenden Waldgebiete im westlichen Deutschland ist. Dieser Flecken nennt sich Kahlgrund und dadurch schlängelt sich das kleine Flüßchen mit dem Namen Kahl und mündet bei Kahl in den Main. Etwa in der Mitte der Kahl von der Kahlquelle bis zum Main, wird der Kahlgrund durch die hessische Sölzert und Teile vom Teufelsgrund eingeschnürrt.
In dem 1,5 km langen Teufelsgrund standen ehemals 3 Mühlen, die 1837 noch arbeiteten, heuer steht nur noch die Gaststätte zur Teufelsmühle, die an einzelnen Tagen noch bewirtet wird, derer aber schon einige Sagen gewidmet wurden.

Am Eingang zum Teufelsgrund stehen noch Gemäuer der Burg Hüttelngesäß die um 1000 nach Christus schon ihren Standort hatte, aber 1405 von König Ruprecht zerstört wurde um der Räuberei Einhalt zu gebieten. Hinter der Burgruine liegt schon über Jahrhunderte das herrliche Jagdhaus Hüttlengesäß und links am Hang der Sölzert versteckt im Wald ein Jagdschlösschen. Hoch oben auf dem Schanzenkopf sind noch Zeichen eines Ringwalles aus der La Tenne Zeit 300-120 vor Christus zu finden.

Der Verlauf des Kahlgrundes ist in etwa so zu erklären:
an der hessischen Grenze entlang, schräg von oben auf den oberen Knick des Main- Vierecks zu, zwischen Aschaffenburg und Frankfurt endet der Kahlgrund in Höhe des Mains, wir befinden uns also auf bayrischen Boden (seit 1814).
[/url]

Hier noch ein paar interessante Informationen:
Die Bevölkerung litt unter dem ganzen Wahn des 30 jährigen Krieges... Krankheiten und Seuchen vernichteten sehr viele Menschen... Man sagt, es habe danach eine regelrechte Wolfsplage gegeben.
Viele Pestopfer...
Ebenfalls ist dort auch Hexenverfolgung und Hinrichtung groß geschrieben worden.
Ich denke, dass diese ganzen Mythen und Sagen sich vielleicht um Wehrwölfe handeln, von Hexen oder anderen Dingen...

Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 5 568 | Hits gestern: 7 973 | Hits Tagesrekord: 53 992 | Hits gesamt: 11 326 728 | Gezählt seit: 11. September 2011, 15:03