Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: :: Paraportal.org :: Das Forum für Grenzwissenschaften. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Uza

Poltergeist

Beiträge: 14

Registrierungsdatum: 31. August 2013

  • Private Nachricht senden

61

Samstag, 31. August 2013, 05:44

Noch ein Nachsatz:

RTL2 zu X-Factor, enthält Inhaltsangaben der Geschichten: http://www.rtl2.de/001686_0000.html

Zitat

Graffiti
Auf der Schule von Direktor Harvey Block ist Johnny das schwärzeste Schaf von allen. Als plötzlich überall im und am Schulgebäude die Worte 'Denkt an Pearl Harbour' auftauchen, gerät Johnny sofort in Verdacht, für die Graffitis verantwortlich zu sein. Doch zwei Gründe sprechen gegen seine Täterschaft: Erstens hat er ein Alibi, und zweitens weiß noch nicht einmal die US-Marine, dass zwei Tage später ein Großteil ihrer Pazifikflotte vor Pearl Harbour Ziel eines japanischen Überraschungsangriffs werden wird...

Nicht
auf dem Auto eines Lehreres Geschrieben.
,
sondern "überall" (RTL2) bzw. in der X-Factor-Geschichte in Beton, in Schulakten, auf dem Auto des Direktors und "in der Schule an allen Wänden". Durch dieses gehäufte Auftauchen wirkt die X-Factor-Folge mysteriöser/merkwürdiger.


F14=S2F08-5 (Napoleons Stuhl / The Hooded Chair)

WP: http://en.wikipedia.org/wiki/Chair_of_Death & http://en.wikipedia.org/wiki/Collyer_brothers & http://en.wikipedia.org/wiki/George_Meade_Easby & http://en.wikipedia.org/wiki/Baleroy_Mansion
Wikia: http://unsolvedmysteries.wikia.com/wiki/Chair_of_Death
Weiteres: http://www.hauntedamericatours.com/haunted/ChairofDeath.php

Geschichten über "Chair(s) of Death", aber weichen ab, auch wenn sie teilw. ähnlich klingen.


F15=S2F09-3 (Die Brautjungfer / The Bridesmaid)

Ähnlich, aber nicht ganz so spektakulär & später geschehen: http://www.dailymail.co.uk/news/article-…r-vanished.html

Uza

Poltergeist

Beiträge: 14

Registrierungsdatum: 31. August 2013

  • Private Nachricht senden

62

Samstag, 31. August 2013, 19:56

Quadrobeitrag, da Bearbeiten zu stark beschränkt ist...


Als Erklärung der Schreibweisen wie bspw. "F14=S2F08-5 (Napoleons Stuhl / The Hooded Chair)":
F14=S2F08-5 steht für Folge 14 bzw. Staffel 2 Folge 8, Geschichte 5.


Nachtrag zu Das Begräbnis: [ http://www.lewrockwell.com/2005/01/gail-jarvis/buried-alive/ ]
Nachtrag zu WP bei Napoleons Stuhl: http://en.wikipedia.org/wiki/Busby%27s_stoop_chair


F17=S2F11-3 [Katastrophengeschichten / Disaster Stories Special] (Der Reporter / The Scoop)
Über den Vulkanausbruch auf der Insel Krakatau/Krakatoa (Indonesien) am 26-27. August 1883.
Bericht von Edward Samson (oder Byron Somes) im (the) Boston Globe vom 27. (oder 29.) August 1883 - Name der Insel: Pralape.
[ http://epireadingrules.blogspot.com/2007…hook-world.html , http://www.lookandlearn.com/blog/9912/kr…anic-nightmare/ ]

Pralape konnte nicht getrennt gefunden werden, nur im Zusammenhang mit der Traumgeschichte - vielleicht zu alt/unbedeutend?


Erwähnungen bei snopes.com:

Bei X-Factor als "wahr" betitelt, bei snopes(.com) als "legends"/"unclassifiable veracity" - snopes und X-Factor haben jedoch andere Ansprüche -:
F22=S3F03-5 (Das Erbe / Last Rites), Angabe: Los Angeles in den 1940er-Jahren - http://www.snopes.com/luck/will.asp
F25=S3F06-2 (Zwei Schwestern / Two Sisters) - http://www.snopes.com/horrors/poison/dress.asp
F38=S4F06-5 (Zimmer 245 / Room 245), Angabe: Paris um 1900 - http://www.snopes.com/horrors/ghosts/hotel.asp

Bei X-Factor & snopes(.com) als "falsch"/"fiction" / "false" betitelt:
F20=S3F01-2 (Schwanger / Morning Sickness) - http://www.snopes.com/pregnant/octopus.asp
F16=S2F10-1 [Tiergeschichten / Animal Stories Special] (Harley Davidson / The Motorcycle) - http://www.snopes.com/autos/dream/elvis.asp

Nicht X-Factor bezogen, aber thematisch ähnlich und laut snopes wahr:
http://www.snopes.com/horrors/ghosts/deadcall.asp - Las Angeles Times: http://articles.latimes.com/2008/sep/17/…me-victimpeck17


Nebenbei zu ähnlichen Geschichten aus der Serie Unsolved Mysteries: http://unsolvedmysteries.wikia.com/wiki/Legends

Uza

Poltergeist

Beiträge: 14

Registrierungsdatum: 31. August 2013

  • Private Nachricht senden

63

Sonntag, 1. September 2013, 05:31

RE: X -Faktor

Wem es interessiert:
Hier sind zwei Geschichten der Vorreiter Serie von X-Faktor-"Miracles and other Wonders".

"Die" Vorreiterserie von X-Factor?
Robert Tralins war bei Miracles and Other Wonders (=: MaOW) dabei, aber Jonathan Frakes war zuvor bei The Paranormal Borderline = X-Factor: Die 5. Dimension.

http://en.wikipedia.org/wiki/Jonathan_Frakes dazu:

Zitat

Frakes hosted The Paranormal Borderline, a television series at Fox, which dealt with the paranormal and mysterious happenings and creatures. In one episode, Frakes presented an interview of reporter Yolanda Gaskins with veteran astronaut Gordon Cooper, where they discussed the possibility of aliens having visited the Earth in the past. Overall, the show was criticized and pulled off the air after it was found out that footage showing a yeti from the Himalayas was purposely faked by the show and its producers. The "Snowwalker" footage, as it is known, purportedly shows a yeti as it is crossing through a valley in the Himalayas, walking in front of a Belgian couple who are traversing the area on skis. The network finally admitted the hoax, and Frakes distanced himself from the show. He hosted Beyond Belief: Fact or Fiction which also dealt in the paranormal world.


Naja...

---


Ähnelt der X-Factor-Geschichte "Ein Alptraum".
Beschreibung von RTL2 nach fernsehserien.de, etwas überarbeitet:

Zitat

Der introvertierte Anthony rettet eines Tages im Sommerlager zwei Jungen vor einem Wolf. Als die zwei noch völlig aufgelöst in das Lager zurückkommen, müssen sie feststellen, dass Anthony den ganzen Tag im Bett gelegen hat.


Fragt sich, ob beide Geschichten auf dem gleichen Ereignis beruhen.

Falls nein, dann sind sich die Geschichten nur ähnlich.

Falls ja, dann stellt sich die Frage, wie das Ereignis war bzw. welche der beiden Geschichtsvarianten näher an dem Ereignis ist.
Würde dann vermuten, daß MaOW das Ereignis eher beschreibt und es bei X-Factor geändert ist.
Weiter würde das bedeuten, daß die Veränderungen bei X-Factor auch größer sein können, was dann zu folgendem führt:
1. Ereignisse zu den X-Factor-Geschichten lassen sich schwerer finden.
2. "Die Feuerwache" könnte dann auf folgender MaOW-Geschichte beruhen: Ein Arzt traf einen Jungen, der den Arzt zu einem Ort lotste, an dem es einen Busunfall gab. Nachher stellte sich heraus, daß der Junge beim Busunfall verstarb, der Arzt also einen Geist traf.

Uza

Poltergeist

Beiträge: 14

Registrierungsdatum: 31. August 2013

  • Private Nachricht senden

64

Sonntag, 1. September 2013, 19:24


Uza

Poltergeist

Beiträge: 14

Registrierungsdatum: 31. August 2013

  • Private Nachricht senden

65

Montag, 2. September 2013, 02:41

RE: Re: X-Factors "Monster im Schrank" gelöst.

Monster im Schrank

Internetforum, 2008 [ http://www.imdb.com/title/tt0138956/board/flat/97435963?p=1 ]:

Zitat


Monster in the closet episode is NOT true and this is why.

I personally contacted the man who collected true accounts for the show. I asked him where he got his proof for this. He responded to me with this:

Zitat


The Beyond Belief: fact or fiction story about the monster in the kid’s closet was based on an actual event that I personally investigated in Florida many years ago. At the time it happened there was no explanation for the boy’s disappearance—until two weeks later when it was learned that he had climbed out of the closet through a ceiling panel and ran away from home. He stayed at a friend’s house surreptitiously until the friend’s mother discovered him hiding in the attic of their home and exposed the ruse. Unfortunately, the show producer responsible for checking out the truthfulness of each story was not informed until too late that the little boy had turned up at a friend’s house several blocks away.



Investigators who had tapped the ceiling and walls in the closet did not find the panel because the boy (age 11) had wedged two pieces of wood into place over it when he was in the crawl space above the closet.



was mich bei der Auflösung interessieren würde.
Wie kann ein 11 jähriges Kind zwei Wochen bei nem Kumpel untertauchen, ohne gefunden zu werden?
Hatte der Kumpel keine Eltern? Hat das keiner gemerkt?
Für mich klingt diese Lösung eher wie eine Fortführung einer Urban Legend.
Wieso ist der Junge überhaupt abgehauen?
Und ob man tatsächlich über Dachböden andere Häuser betreten kann - naja - das lass ich mal dahingestellt.

Möglichkeiten/Spekulationen --- womögliche Tatsachen:
1. Es versteckt sich im Haus (zB. Keller, Garage, Dachboden, Schrank) --- Soll der Dachboden ("attic") gewesen sein.
2. --- Junge soll nach 2 Wochen von der Mutter des Freundes gefunden worden sein, also hatte der Freund zumindest eine Mutter
3. Vlt. hatte der Freund noch Geschwister, die dann eingeweiht wurden, aber auch schwiegen. --- Junge soll nach 2 Wochen von der Mutter des Freundes gefunden worden sein, also wurde es bemerkt
4. Streit mit den/der Eltern/Mutter oder um den Bruder zu ärgern/ängstigen. ---

[...]
Aber die Erklärung haut meiner Meinung nach nicht so genau hin...Weil:

1.Der Junge der das Monster im Schrank sieht oder bei sich hat,beweisst den Leuten ja nicht das ein Monster im Schrank ist,weil er ja nicht selbst verschwindet sondern der Bruder.
2.Warum sollte der Bruder,der nicht an ein Monster im Schrank glaubt und den kleinen verarscht aufeinmal so tun alsob er im Schrank verschwindet obwohl er garnicht an das Monster glaubt,geschweige denn irgendjemanden etwas zu beweisen?
[...]

Also irgendwie haut dat alles nit hin,oder?

1. Na und?
2. Vlt. um den kleinen Bruder zu ärgern/ängstigen. Dabei ist es belanglos, daß der größere Bruder nicht an das Monster glaubt.

Also ich weiß nit,kommt mir alles wat seltsam vor....Aber ich komm schon dahinter.Will ja nix falsches sagen,aber irgendwie zweifel ich doch schwer daran das "fairmagic" jemanden der Redakteure oder so der Geschichten kennt.

"Redakteur" war insb. im englischsprachigem Raum länger bekannt (da er bei den engl. Folgen häufiger erwähnt wird): Robert Tralins (tot). Auf seiner früheren Netzseite (nicht mehr verfügbar) war eine E-Nachrichten-Adresse angegeben.

Aber das mit der Falltuer...vl war sie ja an der Deke des Schranks :?:

Ja ("ceiling panel").

---

Graffiti

Bei http://www.thegalaxyexpress.com/phantom-writers :

Zitat

On December 7, 1939 in Owensville, Indiana huge letters stating “Remember Pearl Harbor” were painted on the sidewalk outside of a public elementary school by an unidentified hand. Of course no one knew what this meant until two years later to the exact day when The US Pacific Fleet at Pearl Harbor, Hawaii was attacked by the Japanese.

Unterschiede zur X-Factor-Geschichte:
* 2 Jahre vor dem Pearl-Harbor-Vorfall; nicht 2 Tage
* Nur 1x der Schriftzug auf einem Weg; nicht mehrfach, in Beton, Schulakten, am Auto des Leiters und an allen Wänden

Wer sagt, dass "Remember Pearl Harbour" unbedingt etwas mit dem japanischen Überfall zu tun haben muss und sich nicht auf etwas ganz anderes bezog?

Worauf sollte es sich dann beziehen? (Könnte jedoch vlt. auch bezugslos sein..)
+
Nach dem Pearl-Harbor-Vorfall wurde der Text "Remember Pearl Habor" in Bezug auf den Pearl-Harbor-Vorfall genutzt.

---

die Folge "Red Eyes- Rote Augen".

Originaltitel (OT): Red Eyed Creature [~ Rot-äugige Kreatur]

---

Wenn dies nun ein allgemeines Thema zu X-Factor ist:

Zur Quellenangabe in unterschiedlichen Sprachversionen:
Deutsch: ''Blutbank'' - "vor etwa 20 Jahren in einem New Yorker Krankenhaus"
Englisch: ''Blood Bank'' - "happened to a registered nurse at the East Coast about 20 years ago"
Also in der deutschen Version in diesem Fall bei der Ortsangabe genauer, aber bei der Zeitangabe möglicherweise ungenauer, da die deutsche Fassung nach der englischen ausgestrahlt wurde. Fragt sich, ob die Ortsangabe falsch ist oder die Leute, die für die deutsche Fassung verantwortlich waren, zusätzliche Informationen hatten.

Nach http://freakybrain.blogspot.de/2010/01/v…n-new-york.html (nur ein Block) war's in New York.

Rodion

Psiball-Erzeuger

Beiträge: 713

Registrierungsdatum: 26. November 2004

Danksagungen: 383

  • Private Nachricht senden

66

Dienstag, 3. September 2013, 14:11

Die "wahren" Fälle bei X-Faktor sind, soweit ich mich erinnere, doch immer persönliche Erlebnisse ohne Zeugen, deren Wahrheitsgehalt sich hinterher weder beweisen noch widerlegen lässt.

Beispiel:

Hubert Weizenkeim begegnet beim Spaziergang im Wald einem Yeti. Dieser warnt ihn davor am nächsten Tag das Haus zu verlassen. Herr Weizenkeim bleibt im Bett, zufällig wird an diesem Tag sein Schreibtisch im Büro von einem Blitz getroffen.
Diese Geschichte ist dann "wahr".
Rise like Lions after slumber
In unvanquishable number
Shake your chains to earth like dew
Which in sleep had fallen on you
Ye are many - they are few.

Rodion

Psiball-Erzeuger

Beiträge: 713

Registrierungsdatum: 26. November 2004

Danksagungen: 383

  • Private Nachricht senden

67

Dienstag, 3. September 2013, 14:12

Ich crossposte mal hier, habs versehentlich schon im anderen Thread geschrieben:

Die "wahren" Fälle bei X-Faktor sind, soweit ich mich erinnere, doch immer persönliche Erlebnisse ohne Zeugen, deren Wahrheitsgehalt sich hinterher weder beweisen noch widerlegen lässt.

Beispiel:

Hubert Weizenkeim begegnet beim Spaziergang im Wald einem Yeti. Dieser warnt ihn davor am nächsten Tag das Haus zu verlassen. Herr Weizenkeim bleibt im Bett, zufällig wird an diesem Tag sein Schreibtisch im Büro von einem Blitz getroffen.
Diese Geschichte ist dann "wahr".
Rise like Lions after slumber
In unvanquishable number
Shake your chains to earth like dew
Which in sleep had fallen on you
Ye are many - they are few.

Uza

Poltergeist

Beiträge: 14

Registrierungsdatum: 31. August 2013

  • Private Nachricht senden

68

Dienstag, 3. September 2013, 16:35

RE: RE: X-Faktor


Folge: Fluch des Herrenhauses- Eine Maklerein Verkauft einem Ehepaar ein Verfluchtes Herrenhaus. Die Ehefrau Verstirbt auf Tragische Weise und der Ehemann wird vom Pech verfolgt und Erkrankt.
Als die Maklerin das Haus zurücknimmt und ein Bad nimmt, stirbt sie an einem Stromschlag in der Badewanne.

Lose Basierend auf einem Fall von Helmsly Manor.
http://de.wikipedia.org/wiki/Leona_Helmsley

Das macht keinen Sinn:
X-Factor wurde 1997-2002 in den USA produziert - Leona Helmsley starb aber erst 2007.

Gut, Harry & Leona Helmsley werden sogar in der X-Factor-Folge erwähnt.
Zu dem "Fluch" von Dunnellen Hall / Helmsley Estate beispielsweise: http://www.nytimes.com/1988/04/21/nyregi…g-bad-luck.html
Die X-Factor-Geschichte mit dem Tod der Marklerin scheint dann aber recht ausgeschmückt - oder sie müßten noch andere Informationen in Erfahrung gebracht haben, die bei New York Times und anderen nicht erwähnt wird.

Die "wahren" Fälle bei X-Faktor sind, soweit ich mich erinnere, doch immer persönliche Erlebnisse ohne Zeugen, deren Wahrheitsgehalt sich hinterher weder beweisen noch widerlegen lässt.

a) kann man dann trotzdem Verweise (oder Bücher) suchen, in denen die Geschichten beschrieben werden, und b) gibt es auch andere Geschichten.

Ein gutes Beispiel für eine wahre Geschichte ist wohl "Lobet den Herrn":
Alle Mitglieder eines Kirchenchors verspäten sich zur Chorprobe und dann gibt's in der Kirche eine Explosion.
http://www.snopes.com/luck/choir.asp & http://beatricedailysun.com/news/local/r…59ab79fff5.html


Zur Anzahl der Zeugen bei der X-Factor-Darstellung einiger Geschichten:

Der geheimnisvolle Mr. Hibbard
Toter kommt zurück in ein Hotel, um dort noch etwas - wie sich später herausstellt ein Ring - für seine Frau abzugeben
- nur eine Person beim Hoteleingang, die den Toten sah, etwas von dem Toten annahm und in den Hoteltresor steckte (und man könnte unterstellen, daß er den Gegenstand zum Aufbewahren von der lebenden Person erhielt und dann nur geistig verwirrt war und etwas durcheinander brachte)

Die Zigarrenkiste
Toter sucht sein "Purple Heart" (Verwundetenabzeichen)
- mind. 2 Personen (Mutter & Tochter), die den Toten sahen, vielleicht weitere Personen auf der Straße oder in dem Lokal, indirekt Medizinleute, die den Toten mit dem Abzeichen fanden

Die Brücke im Wald
Frau bleibt auf einer Brücke in einem Wald stecken. Plötzlich erscheint eine Krankenschwester inkl. Namensschild, befreit sie und befiehlt ihr, schnell die Brücke zu verlassen. Als die Frau von der Brücke ist, bricht die Brücke zusammen und die Krankenschwester war verschwunden. Kurz nach dem Unfall trifft die Frau ihre Eltern und erwähnt ihnen gegenüber Namen&Beruf der Krankenschwester. Daraufhin offenbaren ihr die Eltern, daß sie nur Stiefeltern sind und die wahre Mutter Krankenschwester war und der genannte Name, der Name der Mutter war.
- Frau, die die Krankenschwester sah, indirekt die beiden Stiefeltern und vielleicht Polizisten/Waldaufseher

Das Traumhaus
Frau träumt von einem Haus und die Hauseigentümerin sieht einen Geist - wie sich später herausstellt, war der Geist die träumende Frau
- die Frau, die träumt, ihr Mann, dem sie von den Träumen erzählte, die Hausbesitzerin, die einen Geist sah, die Marklerin, der sicher von dem Geist erzählt wurde, und vielleicht weitere Angehörige/Freunde, denen von dem Haus bzw. dem Geist erzählt wurde

Eine Blume als Zeuge
Bei einem Mord gibt es keine Zeugen, also wird eine Blume an einem Lügendetektor angeschlossen. Beim Auftauchen des Täters schlägt der Detektor aus.
- 2 Polizisten, ein Professor, eher indirekt der Täter, indirekt mehrere vorgeführte Personen und indirekt vielleicht Anwälte/Richter/Polizeikollegen

Das alte Fahrrad
2 Brüder finden ein Fahrrad und im Lenkrad des Fahrrads einen Zettel ihres Vaters oder Onkels (Hinweiszettel auf Eigentümer und Wohnort des Fahrradbesitzers). Als sie das Fahrrad zurückbringen, treffen sie ihren Onkel, den sie nicht kannten (Vater und Onkel waren zerstritten und der Vater starb).
- die beiden Brüder, der Onkel, vielleicht weitere Familienangehörige oder Freunde, und Fahrrad+Nachricht könnte vielleicht erhalten geblieben sein. Für die "Merkwürdigkeit" (unerklärliches Leuchten einer Fahrradlampe) blieben jedoch nur die Brüder als Zeugen.

Als ich groß war
Kind ist die (vermeintliche) Wiedergeburt eines verstorbenen Buchmachers, der gleichzeitig der Lehrmeister eines anderen Buchmachers war
- ein Psychologe und die Mutter des Kindes, vielleicht das Kind selbst, und indirekt eine Buchhändlerin und ein Buchmacher

Der eindeutige Beweis
Ein vermeintlich Krimineller ist unschuldig und sein unbekannter Zwillingsbruder war der Täter
- einer/mehrere Polizisten, der Unschuldige, vielleicht der Täter, vielleicht noch Anwälte und Richter, über Zeitungsberichte oder Polizeiakten vielleicht weitere Personen

Lobet den Herrn
- die Chormitglieder und diverse Zeugen/Schaulustige

Titan
- das Buch kann jeder lesen und der Untergang der Titanic ist wohl auch bekannt. Restliche Geschichte (Beziehung zwischen Autor und Verleger) könnte frei erfunden sein und ist im Grunde belanglos.

Gibt also bei der X-Factor-Darstellung auch mehrere Geschichten, bei denen es mehrere Zeugen gibt oder zumindest indirekte Zeugen.
Ob die X-Factor-Leute (bzw. Robert Tralins) jedoch alle Zeugen befragt haben oder vielleicht teilweise nur eine Person, ist so unklar.

Uza

Poltergeist

Beiträge: 14

Registrierungsdatum: 31. August 2013

  • Private Nachricht senden

69

Mittwoch, 4. September 2013, 06:33

Titan

Dt. Titel: "Die Titan" (viele Netzangaben sind da fehlerhaft...)


Zitat von »RTL2«

E-Mail
Mr. Goth ist Anwalt und verwaltet den Nachlass eines Mandanten. Dessen Witwe soll 500.000 Dollar erhalten. Es fehlen nur noch einige Formalitäten, und Mr. Goth kann den Fall abschließen. Doch dann erhält er eine E-Mail, in der die Witwe als Betrügerin denunziert wird. Absender: der verstorbene Ehemann.

Ähnliches Ereignis (später geschehen und nicht ganz so "bedeutsam") - Leute erhalten (scheinbar) E-Nachrichten von einem Verstorbenem:
http://news.yahoo.com/blogs/sideshow/ema…-193306965.html & http://www.huffingtonpost.com/2012/03/14…_n_1346194.html
Vielleicht hätte "man" damals versuchen sollen, die Nachricht zurückzuverfolgen.
Erklären könnte man es freylich damit, daß ein Freund/Bekannter das Passwort kannte oder in Erfahrung bringen konnte oder der Zugang geknackt wurde.


F15=S2F09-3 (Die Brautjungfer / The Bridesmaid)

Ähnlich, aber nicht ganz so spektakulär & später geschehen: http://www.dailymail.co.uk/news/article-…r-vanished.html [Paar: Gabriel & Pam Nagy]

Ebenso: http://www.rd.com/true-stories/love/true…art-by-amnesia/ [Paar: Jeff Ingram & Penny Hansen]


Zu "Engel":
Wird bei https://de.wikipedia.org/wiki/United-Airlines-Flug_811 erwähnt; im engl. wp-Artikel jedoch nicht.
Geschichte könnte sich aber vielleicht auch auf ein anderes Flugzeugunglück beziehen (Kategorien dafür gibt's bei wp) oder in Anbetracht der Änderungen vlt. auch ein Zugunglück oder so. Liste der möglichen Vorfälle würde dann recht groß sein...

Weitere Erwähnungen bei wp (Artikel zu Schauspieler usw. ausgenommen):
* https://de.wikipedia.org/wiki/Elektrisch…_Film_und_Musik - "Der elektrische Stuhl" (falsch)
* http://en.wikipedia.org/wiki/Futility,_o…ck_of_the_Titan -"Die Titan"
* http://en.wikipedia.org/wiki/Hindenburg_…ture#Television - zu einer falschen Geschichte
* http://en.wikipedia.org/wiki/Harbour_Centre - "Über den Wolken" (falsch)
* http://en.wikipedia.org/wiki/Lynn_Canyon_Suspension_Bridge - "Die Brücke im Wald", aber ein Zusammenbrechen der Brücke wird bei wp nicht erwähnt
* http://en.wikipedia.org/wiki/Jesse_James#Television - "Die geheimnisvollen Fremden"

Lieferte zumindest zwei Suchansätze...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Uza« (4. September 2013, 06:53)


Uza

Poltergeist

Beiträge: 14

Registrierungsdatum: 31. August 2013

  • Private Nachricht senden

70

Mittwoch, 4. September 2013, 07:28

http://en.wikipedia.org/wiki/Lynn_Canyon_Suspension_Bridge - "Die Brücke im Wald", aber ein Zusammenbrechen der Brücke wird bei wp nicht erwähnt

Wurde ehemals bei wp erwähnt.
Die Brücke passt nicht, da die sie in British Columbia (USA) liegt, aber das Ereignis in Texas (USA) in den 1960er-Jahren stattgefunden haben soll.
Brücke wurde vlt. beim Filmen genutzt, aber das ist was anderes.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Uza« (4. September 2013, 07:38)


Ralf051

Verschwörungstheoretiker

Beiträge: 56

Registrierungsdatum: 5. August 2013

Danksagungen: 4

  • Private Nachricht senden

71

Dienstag, 10. September 2013, 03:23

X-Faktor

Hut ab Liebe Leute! Da bin ich jetzt aber Baff! Ich suche ständig nach Quellen aber komme kaum weiter. Und jetzt so viel? Hoffe dieser Thread endet nicht so schnell:-)



Wenn mir jetzt noch jemand etwas über X-Faktors "Creepy Comics" etwas sagen kann, würde mich Überglücklich machen!

Uza

Poltergeist

Beiträge: 14

Registrierungsdatum: 31. August 2013

  • Private Nachricht senden

72

Dienstag, 10. September 2013, 22:35

Ich suche ständig nach Quellen aber komme kaum weiter.

Ich finde im Netz leider auch nichts mehr.

Evtl. könnte man es mit Büchern versuchen:
* In Büchern von einem Frank Edwards soll ua. [unter anderem] das Ereignis zu "Graffiti" erwähnt sein, sodaß man da vielleicht etwas finden könnte.
* "Strange But True: From the Files of FATE Magazine" erwähnt im Inhaltsverzeichnis "The Red-Eyed Creature", was vom Namen her "Red Eyed Creature" (Rote Augen) ähnelt
* Da es in den englischen Folgen häufiger heißt "The stories [...] are true, based on first-hand research conducted by author Robert Tralins.", gibt es bei einigen Geschichten vielleicht keine anderen Quellen außer vielleicht Robert Tralins Bücher oä. [oder ähnliches]

Nebenbei zu Robert Tralins: www.tampabay.com/news/obituaries/robert-…es-that/1097642 (erwähnt ua. auch Angehörige)

Nebenbei:
* Man könnte sich noch andere (englische) Serien anschauen, wie das erwähnte "Miracles and Other Wonders" (MaOW), Teile von "Unsolved Mysteries" (UM) oder vielleicht "Sightings". Zu den Geschichten von Unsolved Mysteries: http://unsolvedmysteries.wikia.com/wiki/Legends
* Netzsuche (google, yahoo) nach Namen, die in dem UM-Wikia oder bei MaOW erwähnt werden, war bei mir im Grunde ergebnislos. Also selbst wenn man echte Namen hat - Namen bei UM und MaOW sollten echt sein und bei der Chorgeschichte im UM-Wikia sind sie es -, findet man im Netz des öfteren nichts


---


Da Bearbeiten quasi nicht möglich ist, hier etwas überarbeitet:


Oben hinter "British Columbia" sollte "Kanada" stehen.


Weitere Erwähnungen bei wp




Zu "Engel":

"Engel" - wird manchmal mit United-Airlines-Flug 811 (engl. United Airlines Flight 811) in Verbindung gebracht, und soll auch 2 "Merkwürdigkeiten" gegeben haben: 1. das klare Verstehen des Käpt'ns bei einer Durchsage, 2. nach Simulationen sei es unmöglich, die beschädigte Maschine sicher zu landen [ http://www.airdisaster.com/eyewitness/ua811.shtml ] ;
Quelle für die "mysteriösen" Begegnungen der Frau würden jedoch fehlen


Zu "Auf dem Bahnsteig":

F05=S1F05-5 (Auf dem Bahnsteig / The Train)
Der Schauspieler Edwin Booth rettete den Studenten Robert Todd Lincoln auf einem Bahnsteig, und später am 14. April 1865 schoß Edwins Bruder, der Schauspieler John Wilkes Booth, auf Robert Todds Vater, den US-Präsidenten Abraham Lincoln, der am 15. April 1865 verstarb.
[ http://rogerjnorton.com/Lincoln59.html & http://rogerjnorton.com/Lincoln75.html & http://www.historynet.com/edwin-booth ; "Robert Todd Lincoln: A Man In His Own Right" by/von John S. Goff, p./S. 70-71 & "Good Brother, Bad Brother: The Story of Edwin Booth and John Wilkes Booth" (2005) by/von James Cross Giblin, p./S. 1-4, 114-124&131, 130{?}, 221{?}]


---


Ergänzung:


Mal nachgezählt:
45 Folgen * 5 Geschichten pro Folge = 225 Geschichten, davon 19+39+37+37=132 wahre, also 58,6~%
[19, 39, 37 bzw. 37 ist die Anzahl der wahren Geschichten in Staffel 1, 2, 3 bzw. 4, und nachgestelltes ~ steht für Periode]


F14=S2F08-3 (Der Schlafwandler / Malibu Cop)
Am 24. Mai 1987 in Toronto, Kanada, fuhr Kenneth James Parks ~23km per Auto zum Haus seiner Schwiegereltern, griff diese an und töte seine Schwiegermutter Barbara Ann Woods - schlafwandelnd.
Laut Dr. Irshaad Ebrahim, dem Direktor des London Sleep Centre, gab es bis 2005 weltweit ~68 bekannte Schlafwandel-Morde.
[ http://www.pm-magazin.de/a/k%C3%B6nnen-s…%B6rdern-werden , http://news.bbc.co.uk/2/hi/uk_news/4362081.stm , http://scc.lexum.org/decisia-scc-csc/scc…em/907/index.do ]

Der französische Polizeidetektiv/Inspektor Robert Ledru (*1852, falls er 1937 seinen Geburtstag feierte, sonst 1851; †1937 im Alter von 85 Jahren) erschoß in den 1880er-Jahren schlafwandelnd Andre Monet am Strand von Le Havre, Frankreich, und überführte sich selbst.
[ http://www.lookandlearn.com/blog/15523/c…caught-himself/ , http://news.google.com/newspapers?nid=13…pg=6630,1323597 , http://news.google.com/newspapers?nid=14…pg=5508,2003238 ; Buch "The Two Lives of Robert Ledru" von Frederick Oughton basiert auf der Geschichte]

{Nebenbei: Möglichkeit, um Material von news.google.com zu speichern, ist mir leider nicht bekannt, mal abgesehen von Schnappschüssen (Druck-Taste & Einfügen in Paint) }

WP: http://en.wikipedia.org/wiki/Homicidal_sleepwalking

Uza

Poltergeist

Beiträge: 14

Registrierungsdatum: 31. August 2013

  • Private Nachricht senden

73

Donnerstag, 12. September 2013, 23:37

Nebenbei eine Folgenliste; als Tabelle in der wiki-Syntax, "wahre" Geschichten sind fett ['''fett'''] geschrieben und wegen der Länge bei pastebin: http://pastebin.com/Rh45fCDX

Uza

Poltergeist

Beiträge: 14

Registrierungsdatum: 31. August 2013

  • Private Nachricht senden

74

Sonntag, 15. September 2013, 04:38

Zu Robert Ledru:
Der jüngere und kürzere Nachrichtartikel mit "Druck" + Einfügen in Paint usw. als .png-Datei gespeichert:

Robert Ledru - The Milwaukee Journal (19.12.1945)
http://www.bilder-upload.eu/show.php?fil…-1379211551.png (PNG, ~4 MB)

Ralf051

Verschwörungstheoretiker

Beiträge: 56

Registrierungsdatum: 5. August 2013

Danksagungen: 4

  • Private Nachricht senden

75

Donnerstag, 28. November 2013, 02:07

X-Faktor

Ich bin nun im besitz von 5 Büchern des Autoren Robert Tralins.

4 von den Büchern kosteten mich ca. 8 Euro. Das fünfte 99 Euro plus 8 euro Versand!(damals kostete das buch 5 US Cent;-)



Einige Geschichten wurden auch bei X-Faktor ausgestrahlt, jedoch erkennt man erst nach dem Lesen der Original Geschichten wieviel bei X-Faktor dazu"gesponnen" wurde.

Ein der Interessantesten Geschichten ist "Die Feuerwache". Bei X-Faktor lief es so ab.

Der kleine Steve Hanson wäre für sein Leben gerne Feuerwehrmann und verbringt deshalb fast den ganzen Tag auf der Feuerwache, um dort zu spielen. Für Roger Parks ist der Kleine fast so etwas wie ein eigener Sohn, und Steve hat von Roger alles gelernt, was ein guter Feuerwehrmann wissen muss. Eines Tages entdeckt Steve einen Großbrand und rettet durch seine frühe Warnung viele Menschen vor dem sichern Tod. Als sich Parks und seine Kollegen bei ihm bedanken wollen, ist der Kleine spurlos verschwunden - doch dann findet einer der Feuerwehrleute die Leiche eines kleinen Jungen in den Trümmern...

Laut der Original Geschichte war es folgndermaßen:

Ein Junge Namens "Vernon Wahington" verdient sich mit 8 Jahren etwas Geld, indem er von Haus zu Haus läuft und zwei mal in der Woche die schuhe in der Nachbarschaft Putzt und andere Kleinigkeiten Erledigt.

Auch in einer nahegelegenen Feuerwache ist er immer wieder gern gesehen und auch dort gibt man ihm gerne mal ein Trinkgeld.

Irgendwann ist der Junge scheinbar spurlos verschwunden und tauch erst nach eingen Monaten in der Feuerwache auf und ruft aufgeregt: Bitte Helft Mrs. Clarence. Sie liegt in ihrer Wohnung und ist Bewusstlos. In ihrere Wohnung ist ein Feuer ausgebrochen.

Die Feuerwehr eilt zur Hilfe und Rettet die ältere Dame und kann das Feuer löschen.

Als die Dame später die Feuerwehr fragt wer auf das Feuer Aufmerksam geowrden ist und die Feuerwehrleute verständigt hat Antworten diese das "Little Vernon Washington" die Feruwerwhr informiert hat.

Die Frau Antwortet das dies unmöglich sein kan, denn der Junge ist vor ca. 3 Monaten bei einem Busunfall ums Leben gekommen.

Das ganze Geschah am 18. Juni 1954.

Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 1 325 | Hits gestern: 2 707 | Hits Tagesrekord: 53 992 | Hits gesamt: 12 404 062 | Gezählt seit: 11. September 2011, 15:03