Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: :: Paraportal.org :: Das Forum für Grenzwissenschaften. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Uza

Poltergeist

Beiträge: 14

Registrierungsdatum: 31. August 2013

  • Private Nachricht senden

76

Donnerstag, 12. September 2013, 23:37

Nebenbei eine Folgenliste; als Tabelle in der wiki-Syntax, "wahre" Geschichten sind fett ['''fett'''] geschrieben und wegen der Länge bei pastebin: http://pastebin.com/Rh45fCDX

Uza

Poltergeist

Beiträge: 14

Registrierungsdatum: 31. August 2013

  • Private Nachricht senden

77

Sonntag, 15. September 2013, 04:38

Zu Robert Ledru:
Der jüngere und kürzere Nachrichtartikel mit "Druck" + Einfügen in Paint usw. als .png-Datei gespeichert:

Robert Ledru - The Milwaukee Journal (19.12.1945)
http://www.bilder-upload.eu/show.php?fil…-1379211551.png (PNG, ~4 MB)

mister x

der Fox Mulder des PP

Beiträge: 3 944

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2005

Danksagungen: 173

  • Private Nachricht senden

78

Dienstag, 8. Oktober 2013, 20:58

Die wahren X-Akten band 1+2 könnte ich empfehlen
http://www.amazon.de/unerkl%C3%A4rlichen…ahren+x-akten+1
http://www.amazon.de/Akte-Das-Buch-unerk…/ref=pd_sim_b_1
Hab beide selber daheim,sehr intressant
The Truth Is Out There!
I WANT TO BELIEVE!

LIVE LONG AND PROSPER!

Ralf051

Verschwörungstheoretiker

Beiträge: 60

Registrierungsdatum: 5. August 2013

Danksagungen: 4

  • Private Nachricht senden

79

Donnerstag, 28. November 2013, 02:07

X-Faktor

Ich bin nun im besitz von 5 Büchern des Autoren Robert Tralins.

4 von den Büchern kosteten mich ca. 8 Euro. Das fünfte 99 Euro plus 8 euro Versand!(damals kostete das buch 5 US Cent;-)



Einige Geschichten wurden auch bei X-Faktor ausgestrahlt, jedoch erkennt man erst nach dem Lesen der Original Geschichten wieviel bei X-Faktor dazu"gesponnen" wurde.

Ein der Interessantesten Geschichten ist "Die Feuerwache". Bei X-Faktor lief es so ab.

Der kleine Steve Hanson wäre für sein Leben gerne Feuerwehrmann und verbringt deshalb fast den ganzen Tag auf der Feuerwache, um dort zu spielen. Für Roger Parks ist der Kleine fast so etwas wie ein eigener Sohn, und Steve hat von Roger alles gelernt, was ein guter Feuerwehrmann wissen muss. Eines Tages entdeckt Steve einen Großbrand und rettet durch seine frühe Warnung viele Menschen vor dem sichern Tod. Als sich Parks und seine Kollegen bei ihm bedanken wollen, ist der Kleine spurlos verschwunden - doch dann findet einer der Feuerwehrleute die Leiche eines kleinen Jungen in den Trümmern...

Laut der Original Geschichte war es folgndermaßen:

Ein Junge Namens "Vernon Wahington" verdient sich mit 8 Jahren etwas Geld, indem er von Haus zu Haus läuft und zwei mal in der Woche die schuhe in der Nachbarschaft Putzt und andere Kleinigkeiten Erledigt.

Auch in einer nahegelegenen Feuerwache ist er immer wieder gern gesehen und auch dort gibt man ihm gerne mal ein Trinkgeld.

Irgendwann ist der Junge scheinbar spurlos verschwunden und tauch erst nach eingen Monaten in der Feuerwache auf und ruft aufgeregt: Bitte Helft Mrs. Clarence. Sie liegt in ihrer Wohnung und ist Bewusstlos. In ihrere Wohnung ist ein Feuer ausgebrochen.

Die Feuerwehr eilt zur Hilfe und Rettet die ältere Dame und kann das Feuer löschen.

Als die Dame später die Feuerwehr fragt wer auf das Feuer Aufmerksam geowrden ist und die Feuerwehrleute verständigt hat Antworten diese das "Little Vernon Washington" die Feruwerwhr informiert hat.

Die Frau Antwortet das dies unmöglich sein kan, denn der Junge ist vor ca. 3 Monaten bei einem Busunfall ums Leben gekommen.

Das ganze Geschah am 18. Juni 1954.

Ralf051

Verschwörungstheoretiker

Beiträge: 60

Registrierungsdatum: 5. August 2013

Danksagungen: 4

  • Private Nachricht senden

80

Freitag, 10. Januar 2014, 05:05

Creepy Comics-Infos über den Vorfall gesucht

So langsam aber sicher ist es mir schon peinlich. Aber ja. Es geht mal wieder um eine X-Faktor Geschichte.

Creepy Comics-

Zitat aus dem Netz:

Die Mächte des Wahnsinns Der erfolglose Cartoonzeichner Izzy wird von seinem Verleger Kip in den Selbstmord getrieben, weil es ihm nicht mehr gelingt, das Grauen so aufs Papier zu bringen, wie Kip sich das vorstellt. Nachdem Kip Izzy, der von einer Brücke gesprungen war, im Leichenschauhaus selbst identifiziert, taucht die angebliche Wasserleiche schlammbedeckt wieder auf. Kip trifft daraufhin buchstäblich der Schlag.



Irgendwelche Infos darüber? Ich schwöre auch Hoch und Heilig das ich nie und nimmer mehr eine Frage über X-Faktor Geschichten stellen werde! :P

Das einzigste was ich weiß ist das es Ende der 60er passier sein soll, und das bei der Leiche einige Zeichnungen und Algen aus der Bucht von San Francisco gefunden wurden.

Tina

Lebendes Mysterium

    Deutschland

Beiträge: 4 687

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2004

Wohnort: Mainz

Danksagungen: 824

  • Private Nachricht senden

81

Freitag, 10. Januar 2014, 08:39

Habe ich das nicht vor ein paar Wochen erst hier im Forum gelesen? Oder war das in einem anderen?
Wusste ich's doch! Hier:

X Faktor´s "Monster im Schrank" gelöst.
Tina

Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!

Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

Davy Jones

mürrischer Meeresgeist

Beiträge: 2 879

Registrierungsdatum: 25. November 2008

Wohnort: Mecklenburg-Vorpommern

Danksagungen: 1529

  • Private Nachricht senden

82

Freitag, 10. Januar 2014, 10:21

Zitat

Ich schwöre auch Hoch und Heilig das ich nie und nimmer mehr eine Frage über X-Faktor Geschichten stellen werde!
Wir können ja einen Deal machen:
Du vormulierst deine (künftigen Threads) um, so dass du nicht nur nach Quellen und Infos fragst, sondern auch allgemeine Diskussionen über den entsprechenden Vorfall zulässt.
Was könnte dran sein? Wie könnte es sich anders zugetragen haben, bla?

Dann kannst du auch weiterhin hier nach X-Factor-Geschichten fragen. ;)

Zum Thema an sich:
Ich finde es irgendwie schon merkwürdig, dass der Chef zum Identifizieren der Leiche gerufen wird. Das ist doch nicht grade üblich...

lg Davy
"Das Problem mit Zitaten im Internet ist die Tatsache das ihre Echtheit sich nicht verifizieren läßt" - Martin Luther

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Ralf051 (11.01.2014)

Ralf051

Verschwörungstheoretiker

Beiträge: 60

Registrierungsdatum: 5. August 2013

Danksagungen: 4

  • Private Nachricht senden

83

Samstag, 11. Januar 2014, 02:56

@Davy Jones. Geht in Ordnung. Sorry, wollte nicht Nerven.

Such nur immer so viele Hintergünde zu den Storys wie möglich. Aber man kommt immer sehr schwer ran an solchen Sachen. Ich Hake jetzt das Thema X-Faktor ab. Versprochen:-)

Loxarde

Spukhausbewohner

Beiträge: 312

Registrierungsdatum: 27. Januar 2009

Wohnort: Hedwig-Holzbein

Danksagungen: 23

  • Private Nachricht senden

84

Montag, 13. Januar 2014, 22:15

Vorweg schonmal sorry für den kurzen Post.. Ich versteh die Geschichte nicht. Um was geht es da? Wo taucht die Leiche wieder auf? Zwei Leichen? Was ist daran ungewöhnlich? kann auch daran liegen dass es schon spät ist :mrgreen:
Ich hab meine Meinung, verwirr mich nicht mit Tatsachen!!

Sleepy

Bermudadreieck-Umflieger

Beiträge: 113

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2012

Danksagungen: 58

  • Private Nachricht senden

85

Dienstag, 14. Januar 2014, 09:13

Guten Morgen,

Ich finde es irgendwie schon merkwürdig, dass der Chef zum Identifizieren der Leiche gerufen wird. Das ist doch nicht grade üblich...


Ich weiss nicht wie das in Amerika tatsächlich ist, aber ich könnte es mir zumindest vorstellen, dass man unter den gewissen Umständen den Arbeitgeber hinzuruft.

Die Polizei findet den Toten, ermittelt ein wenig, stellt die Identität des Toten fest und möchte sich das durch einen Dritten bestätigen lassen. Dafür brauchen die Behörden nun jemanden der den Toten kannte. Natürlich versucht man dann erst einmal die Verwandten des Verstorbenen ausfindig zu machen. Wenn dies nicht gelingt, braucht man natürlich eine andere Person. Aber auch wenn man die Angehörigen ausfindig machen kann, leben diese vielleicht am anderen Ende des Kontinents. Mal davon abgesehen, dass das auch in der heutigen Zeit immer noch eine längere und kostspieligere Reise ist, möchte man vielleicht die Möglichkeit eines Irrtums ausschliessen und so verhindern, dass Personen umsonst quer durch Amerika reisen müssen in der Befürchtung, dass ihr Kind/Geschwisterteil oder sonstiger Verwandter tot ist.

Trotz der fleissigen Arbeiterbienchen bei der NSA halte ich es für unwahrscheinlich, dass die amerikanischen Behörden eine Liste des sozialen Umfeldes eines jeden Bürgers besitzt. Da bietet sich der Arbeitgeber dann an. Die Polizei ruft da an, fragt nach ob Person XY möglicherweise nicht zur Arbeit erschienen ist und kann dann gegebenfalls den Arbeitgeber zur Identifizierung bitten.

Wie gesagt, das ist jetzt nur meine Vorstellung, ich weiss nicht wie das genau bei der Polizei in Amerika oder im Allgemeinen abläuft.
Was du heute kannst besorgen, ist mit Sicherheit nicht derart wichtig, dass es sich nicht auch verschieben lassen würde!

Ralf051

Verschwörungstheoretiker

Beiträge: 60

Registrierungsdatum: 5. August 2013

Danksagungen: 4

  • Private Nachricht senden

86

Dienstag, 14. Januar 2014, 12:38

Creepy Comics

@Loxarde

Ich weiß nicht ob ich einfach so einen Link hierher schreiben darf da die Geschichte schon ein wenig Gruselig ist.
Tipp am besten bei Youtube "Mächte des Wahnsinns" ein oder "Creepy Comics"(so heißt die Geschicht im Original) und Du wirst sehen worum es geht.
LG.Ralf.

Tina

Lebendes Mysterium

    Deutschland

Beiträge: 4 687

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2004

Wohnort: Mainz

Danksagungen: 824

  • Private Nachricht senden

87

Dienstag, 14. Januar 2014, 12:45

Zitat

Ich weiß nicht ob ich einfach so einen Link hierher schreiben darf da die Geschichte schon ein wenig Gruselig ist


In dem Thread, den ich verlinkt habe, steht die komplette Geschichte sowieso schon drin!
Tina

Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!

Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

Loxarde

Spukhausbewohner

Beiträge: 312

Registrierungsdatum: 27. Januar 2009

Wohnort: Hedwig-Holzbein

Danksagungen: 23

  • Private Nachricht senden

88

Mittwoch, 15. Januar 2014, 22:18

Öhm :shock: wie unheimlich??! Interessieren tut mich das schon, aber nun habe ich doch Schiss dass ich gleich nicht schlafen kann :mrgreen:
Ich möchte nur wissen um was es geht... aber bedenkenlos durchlesen kann man sich das?
Ich hab meine Meinung, verwirr mich nicht mit Tatsachen!!

Tina

Lebendes Mysterium

    Deutschland

Beiträge: 4 687

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2004

Wohnort: Mainz

Danksagungen: 824

  • Private Nachricht senden

89

Donnerstag, 16. Januar 2014, 08:03

Zitat

Ich möchte nur wissen um was es geht... aber bedenkenlos durchlesen kann man sich das?


Na bei dem was so alles heutzutage im TV laeuft, sollte man schon abgebrueht genug sein! :)
Tina

Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!

Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Loxarde (16.01.2014)

Davy Jones

mürrischer Meeresgeist

Beiträge: 2 879

Registrierungsdatum: 25. November 2008

Wohnort: Mecklenburg-Vorpommern

Danksagungen: 1529

  • Private Nachricht senden

90

Donnerstag, 16. Januar 2014, 10:20

@Sleepy:
Ja, kann schon sein, bzw. ist schon theoretisch so möglich.
Nur finde ich das halt arg konstruiert. Ausgerechnet der findet/bestimmt die Leiche, der für den Tod verantwortlich ist. Da ist mir der erhobene Moral-Finger doch zu offensichtlich um das so ungefiltert zu glauben. ;)

lg Davy
"Das Problem mit Zitaten im Internet ist die Tatsache das ihre Echtheit sich nicht verifizieren läßt" - Martin Luther

Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 13 527 | Hits gestern: 4 375 | Hits Tagesrekord: 53 992 | Hits gesamt: 13 397 270 | Gezählt seit: 11. September 2011, 15:03