Du bist nicht angemeldet.

Eldorado

Bermudadreieck-Umflieger

Beiträge: 136

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2016

Danksagungen: 30

  • Private Nachricht senden

211

Freitag, 12. Mai 2017, 10:38

@Knurzhart ... ja, den Film Interstellar habe ich auch gesehen und der Inhalt regt zum nachdenken an, oder besser gesagt = der Film ist es Wert drüber nachzudenken.

Bezogen auf dem Film stehen aus meiner Sicht meine Erlebnisse mit Geist im Vergleich zur filmischen Aussage = da wäre zunächst einmal die Beschreibung von der Amelia Brand (Anne Hathaway) was Liebe bedeutet... Zitat:

Zitat

Wenn ich sage, dass Liebe etwas ist, dass wir nicht erfunden haben… Sie ist… wahrnehmbar, kraftvoll…Sie muss etwas bedeuten…
Vielleicht bedeutet sie noch etwas anderes. Etwas, dass wir nicht… noch nicht verstehen können.Vielleicht ist sie irgendein Beweis, ein Artefakt einer höheren Dimension, die wir gar nicht bewusst wahrnehmen können. Ich fühle mich durchs Universum zu jemandem hingezogen, den ich zehn Jahre lang nicht gesehen habe. Wohlwissend, dass er wahrscheinlich tot ist.
Liebe ist das Einzige, was für uns spürbar ist und die Dimension von Zeit und Raum überwindet. Vielleicht sollten wir darauf vertrauen, auch wenn wir es noch nicht verstehen können.“


Dass ist das, was ich bei meinem Unfall und den Sterbevorgang dann später empfunden habe, losgelöst vom Körper und dennoch auf Rat und letztendlich eigenem Wunsch zurück in Diesem ... mit Erinnerungen ausgestattet an dieses unglaubliche Erlebnis darüber, was Liebe wahrhaft bedeutet = ich kann es nicht beschreiben, denn es ist ein Gefühl, das man hier auf Erden vergebens sucht und alle Wünsche dieses von mir so sehr ersehnte Gefühl wiederzuerlangen endet in das Gefühl der Sehnsucht .... ich muss da aber noch geduldig sein.

der letzte Satz vom Zitat ist nicht richtig, denn nicht nur die Liebe ist als Einziges von uns spürbar an Wichtigkeit zu empfinden, sondern auch der Widersacher = der Hass ... diese Gegensätze zueinander ist im Film dann wiederum nach meiner Auffassung gut dargestellt worden.... und quasi erleben wir auf Erden ja täglich dieses Gut gegen Böse / Liebe gegen Hass.

wohin wir auch schauen gibt es einen Gegenpol wie Mann zu Frau; Oben zu Unten; Links zu Rechts; Hell zu Dunkel u.s.w: = das wird sich zur geistigen Liebe als geistiges Existenz-Bestandteil hin nicht anders verhalten .... so gesehen gibt es nach meiner Erfahrung heraus auch das geistige Böse.... das Eine verträgt sich nicht mit dem Anderen und stehen zueinander im Gegensatz... meine Überlegung kommt aber zu dem Ergebnis, das beide Gegensätze auch irgendwie voneinander abhängig sein werden.

:::

aber der Film hatte noch andere Inhalte, wie z.B. die Rolle von Cooper hervorragend gespielt von Matthew McConaughey, der sich selbst und seiner Tochter aus einer anderen Dimension heraus "Botschaften" sendet = in etwa SO erlebe ich das hier auch, zumindest was die Botschaften angeht .... er im Raumanzug zwischen den Zeiten seiner Selbst herumgeistern fand ich nun etwas zu abstrakt, aber andersherum bestimmt die beste Methode, um in ihrem Denken ein breit gestreutes Publikum im Kern der Aussage zu erreichen.

:::

wenn es um ein Wurmloch geht, dann sprechen wir ja schon von der 4ten Dimension .... man nimmt an, das es diese Wurmlöcher tatsächlich gibt, wobei sich die Frage stellt, ob der "Übergang" nicht eher nur in einer Richtung verläuft, als Hin und Zurück ... und woraus müsste ein Raumschiff beschaffen sein, um unbeschadet so eine Reise überstehen zu können, ohne nicht in seine Bestandteile zerrissen zu werden?!

das die Zeit in der Nähe eines schwarzen Lochs immer mehr Richtung Null verläuft wurde einem gut vermittelt, wobei die räumliche Größe nach meinem Geschmack doch etwas zu sehr komprimiert wurde :mrgreen: naja, ist halt für die Leinwand gedacht und soll ja auch was hergeben. ;)

::::

wir leben nun mal Dreidimensional und können uns noch so in etwa Vierdimensional vorstellen = drüber hinaus wird das sein, was uns erschaffen hat und ich könnt mir vorstellen, das unsere Schöpfer sich mit der gleichen Frage beschäftigen wie wir hier auf Erden, nur mit einem anderen Level.

die Wissenschaft geht davon aus, das aufgerollt neben uns her mehrere Dimensionen existieren, die sooo winzig sind, das wir sie nicht bemerken .... wir nehmen sie nicht wahr, da unsere Gegebenheiten in dieser nicht vorkommen = in diesen Dimensionen wird das, was wir Materie nennen nicht vorhanden sein = fragt sich für mich = was bleibt übrig von uns, um von "A" nach "B" zu springen?! oder kann man gar "B" überspringen, um gleich in "C" zu gelangen?!

:::::

und eines möchte ich noch erwähnen = als ich zwischen Unfall und Erwachen auf der Intensivstation zunächst erst Bewusstsein, dann Seele war, war mein Gefühl immer noch "DAS BIN ICH" aber grenzenlos in seinen Erfahrungswerten und wenn ich geschrieben habe, das wir als Mensch nur ein mal geboren werden, aber unzählig oft lieben, hassen und sterben und alles von Seele gesammelt wird so betraf diese Aussage von mir nur ein klitzekleiner Teil von dem, was ich erfühlt habe..... ich war viiiiel mehr als "nur" Mensch = ich war ALLES was es im Universum geben kann und der Mensch gibt bei den Erfahrungen der Seele nicht den Ton an.... aber immer ist das Ziel die Abgrenzung von Gut und Bösen, selbst ICH auf Planet XYZ
willst du ein Problem lösen so löse dich vom Problem

Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 2 322 | Hits gestern: 5 132 | Hits Tagesrekord: 53 992 | Hits gesamt: 11 198 609 | Gezählt seit: 11. September 2011, 15:03