Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: :: Paraportal.org :: Das Forum für Grenzwissenschaften. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Helmut van Helsing

Bermudadreieck-Umflieger

  • »Helmut van Helsing« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 165

Registrierungsdatum: 31. Mai 2008

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 5. November 2008, 12:12

Eine Millionen Briefe für Washington

Hallo!

Der neue Präsident der USA ist gewählt. Und es ist - Oh Überraschung - Obama.
Anzeichen für einen Paradigmen-Wechsel? Vielleicht ja...

Um endlich die Geheimhaltung über die Anwesenheit der außerirdischen Besucher zu beenden gibt es jetzt die Aktion "Eine Millionen Briefe für Washington". :D

Packen wirs an: http://exonews.blogspot.com/2008/10/mitm…-briefe-fr.html

Auf eine schöne neue Welt mit baldigen Raumschiffen, Ferien auf dem Mars oder Zeta Reticuli und tolle Freundschaften mit den außerirdischen Besuchern.


Yes, we can! :mrgreen: :winks:
Jemand der ehemals auszog um Fliegende Untertassen zu beweisen - und außerirdische EBEs auf der Erde fand. ^^

Sevi

Traumwanderer

Beiträge: 350

Registrierungsdatum: 14. September 2008

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 5. November 2008, 12:17

Re: Eine Millionen Briefe für Washington

Da wird sich jetzt nichts ändern nur weil Obama Präsident ist, das wird immer noch geheim bleiben.
Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles seine Bemerkungen. – Heinrich Heine

katakis1

Spukhausbewohner

Beiträge: 310

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 5. November 2008, 13:33

Re: Eine Millionen Briefe für Washington

SO viel hat der liebe Obama auch nicht zu sagen... Immerhin ist er in Sachen E.T. und Co. immer noch ein Welpe ;)
:mrgreen:

Zuletzt geändert von Nieselpriem am Dienstag 29. Dezember 2012, 00:56, insgesamt 1-mal geändert.

Helmut van Helsing

Bermudadreieck-Umflieger

  • »Helmut van Helsing« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 165

Registrierungsdatum: 31. Mai 2008

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 5. November 2008, 15:29

Re: Eine Millionen Briefe für Washington

Hallo!

Trotzdem kann man ja mal mitmachen...denn wer nicht wagt, der nicht gewinnt! :twisted:
Jemand der ehemals auszog um Fliegende Untertassen zu beweisen - und außerirdische EBEs auf der Erde fand. ^^

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 28. Oktober 2008

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 5. November 2008, 15:37

Re: Eine Millionen Briefe für Washington

ich bin heute früh aufgestanden und habe mich wie immer im Bad getummelt, um mich für Arbeit fertig zumachen.

Als ich aus Bad rauskam, dachte ich mir, was sind das für Geräusche, saß nicht mein Mann schon vor Fernseher und hat sich USA-Wahl angeschaut.

Ich dann natürlich auch.

Ich finde es geil, geil, geil. Endlich mal ein schwarzer als Präsident. Könnte mir ja wurscht sein, aber nein ist es nicht.

Ich glaube, das Beste, was USA passieren konnte, ist Obama.

Meine Lobby hat er. Frage mich nur, wie er das mit Hinterlassenschaft von Bush-Scheiße hinbekommen will.

Aber habe mich sehr gefreut, dass MEIN Obama gewonnen hat.

War heute ein guter Tag.

LG

knolle

Nachwuchsvampir

Beiträge: 41

Registrierungsdatum: 2. Oktober 2008

Wohnort: sittensen

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 5. November 2008, 15:48

Re: Eine Millionen Briefe für Washington

ich persönlich finde es gut dass obama jetzt präsident is. endlich mal ein vernünftiger...
Optimisten sind Menschen, die wissen wie schlecht die Welt ist, Pessimisten sind Menschen, die es täglich neu erleben müssen.

spooky92

Nachwuchsvampir

Beiträge: 33

Registrierungsdatum: 5. November 2008

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 5. November 2008, 15:52

Re: Eine Millionen Briefe für Washington

Guten Tag,

ich bin auch sehr zufrieden, dass Barrack Obama am Ende das Rennen gemacht hat. Ich denke er bringt frischen Wind und Optimismus in das Land.

Der Herr wird jetzt erstmal ordentlich damit beschäftigt sein, wie mein Vorredner schon sagte, den Bush beisseite zu räumen.
Ich glaube allerdings nicht, dass die Akten in Sachen Außerirdische oder sogar die Akten der Paranormalen Aktivitäten freigelegt werden. Washington wird weiter geheimhalten was das Zeug hält. Obama ist ja nicht alleinherrschender.

Und eigentlich ist es mir relativ egal, ob es jetzt geheim bleibt oder nicht. Vorteil wenn alles so weitergeht wie bisher ist, dass man weiter Stoff übrig ist zum diskutieren und philosophieren.

Liebe Grüße

katakis1

Spukhausbewohner

Beiträge: 310

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 5. November 2008, 16:12

Re: Eine Millionen Briefe für Washington

Und ich bin mir auch garnicht so sicher, dass eventuelle Ufo abstürtze überhaupt geheim gehalten werden können...
Die würden ja nicht in der Mitte vom Pentagon landen :D Es sei denn, die Nasa o.ä. bestimmt die Position und lässt diese Räumen...
Aber auch dann würds schwer werden...

Zuletzt geändert von Nieselpriem am Dienstag 29. Dezember 2012, 00:56, insgesamt 1-mal geändert.

spooky92

Nachwuchsvampir

Beiträge: 33

Registrierungsdatum: 5. November 2008

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 5. November 2008, 16:21

Re: Eine Millionen Briefe für Washington

Wenn ein Ufo landet, ist doch Agent Mulder & Scully zu Stelle, oder nich? :D
Ich denke es wird schon öfter passiert sein, dass die ein oder andere Flugscheibe abgestürzt ist. Aber erzähl erst mal wenn, dass du ein Ufo gesehen hast oder sogar eine Begegnung der dritten Art hattest, oder noch besser, geh damit gleich an die Medien. Die würden dich doch für total Verrückt halten. ;)

katakis1

Spukhausbewohner

Beiträge: 310

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 5. November 2008, 17:03

Re: Eine Millionen Briefe für Washington

Ich rede ja auch von offensichtlichen Abstürtzen... z.B. Ein Ufo landet in Berlin :D Versuch das mal zu vertuschen :D

Zuletzt geändert von Nieselpriem am Dienstag 29. Dezember 2012, 00:56, insgesamt 1-mal geändert.

Sevi

Traumwanderer

Beiträge: 350

Registrierungsdatum: 14. September 2008

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 5. November 2008, 17:06

Re: Eine Millionen Briefe für Washington

Es gibt keine Flugscheiben von Ausserirdischen. Es war noch nie eine intelligente, ausserirdische Lebensform in der Nähe der Erde.
Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles seine Bemerkungen. – Heinrich Heine

katakis1

Spukhausbewohner

Beiträge: 310

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 5. November 2008, 17:26

Re: Eine Millionen Briefe für Washington

Zitat von »"Sevi"«

Es gibt keine Flugscheiben von Ausserirdischen. Es war noch nie eine intelligente, ausserirdische Lebensform in der Nähe der Erde.
Hab ich nie behauptet... Und hast du einen Beweis? Ich glaub es auch nicht, aber Wiederlegen kann cih es nicht.. Halte dich bitte mit solchen Aussagen zurück..

Zuletzt geändert von Nieselpriem am Dienstag 29. Dezember 2012, 00:56, insgesamt 1-mal geändert.

Sevi

Traumwanderer

Beiträge: 350

Registrierungsdatum: 14. September 2008

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 5. November 2008, 18:11

Re: Eine Millionen Briefe für Washington

Ich hab auch nicht behauptet, dass du das behauptet hast ;)
Der Beweis, dass es keine Flugscheiben von Ausserirdischen gibt ist, dass es keine Beweise dafür gibt. Natürlich kann man das nicht endgültig beweisen, dass es das nicht gibt, da das Universum wahrscheinlich unendlich gross ist. Warum sollten die Aliens zu unserer Erde kommen (dafür müssten sie soweiso extrem hochentwickelt sein, um unseren Planeten überhaupt zu finden) und dann nicht einmal Kontakt mit uns aufnehmen? Und vorallem ist es sehr unwahrscheinlich, dass die mit Flugscheiben rumfliegen. Flugscheiben waren eine Sci-Fi-Erfindung, (ausser vielleicht der Avro Canada VZ-9AV, und vielleicht forschen die Menschen auch an weiteren Flugscheiben), warum sollten die Aliens das haben nur weil wir das denken?
Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles seine Bemerkungen. – Heinrich Heine

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 12. Oktober 2008

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 5. November 2008, 18:51

Re: Eine Millionen Briefe für Washington

Zitat

Es gibt keine Flugscheiben von Ausserirdischen. Es war noch nie eine intelligente, ausserirdische Lebensform in der Nähe der Erde.


Ich bin deiner Meinung!!!

Alle UFOs sind (sind Top Top Top Top ...... Secret )Black Projects made in Obamaland aka USA!! :mrgreen:

Technologisch ist man sicherlich schon viel weiter !!!

:winks:

PocoLoco

Meister des Paranormalen

Beiträge: 2 117

Registrierungsdatum: 19. Mai 2007

Danksagungen: 4

  • Private Nachricht senden

15

Mittwoch, 5. November 2008, 18:55

Re: Eine Millionen Briefe für Washington

Lasst mich das mal in den Raum werfen: Vielleicht kann auch kein Präsident der USA darüber berichten, weil es nichts zu berichten gibt? Warum sollten die Amis mehr in diesem Bereich wissen, haben und erforschen als wir Europäer, Afrikaner, oder die Asiaten und die Australier? Warum ist sich alle Welt so sicher das die Amerikaner mit Ausserirdischen in Kontakt stehen und sie von mir aus auch gefangen hält?

Liegt das an Akte X? Stargate SG1 bis Atlantis?

Warum? Kann mir das einer mal ganz klar beantworten?
"Perhaps you could delay your... chemical reaction?" Dr. Watson

Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 4 645 | Hits gestern: 10 043 | Hits Tagesrekord: 53 992 | Hits gesamt: 13 580 514 | Gezählt seit: 11. September 2011, 15:03