Du bist nicht angemeldet.

Dietlinde

Psiball-Erzeuger

Beiträge: 644

Registrierungsdatum: 28. November 2011

Danksagungen: 495

  • Private Nachricht senden

61

Sonntag, 29. Juli 2012, 19:50

Und es ist euch nicht gelungen herauszufinden, was für ein Lied das war? Denn wenn es wirklich etwas Übersinnliches gewesen sein sollte, wäre der Text doch interessant gewesen.

Yensaya

Ufo-Kapitän

Beiträge: 1 300

Danksagungen: 528

  • Private Nachricht senden

62

Sonntag, 29. Juli 2012, 20:54

Hallo Diedlinde,

Damals haben wir uns schon dafür interessiert, aber das ist lange her. Wir haben 2003 dort gelebt. Das sind jetzt 9 Jahre her. Da ich damals kein Tagebuch geschrieben habe, sind solche Details verloren gegangen. Ich habe auch noch mal meine Frau und meine Freundin gefragt, Meine Frau konnte sich wenigstens noch erinnern, das es ein deutscher Schlager war (denkt sie, sagt sie), Ich weiß nur das es irgendein Schlager aus den 60ger./70ger. Jahren war. Und das wir das ganze Haus auf den Kopf stellten. Meine Freundin geht es genauso wie mir, auch sie erinnert sich nur noch an das Lied, aber sie weiß auch nicht mehr, ob es englisch oder deutsch war... Unser Hirn ist wahrscheinlich schon verkalkt ;)

Liebe Grüße von Yen

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 13. März 2013

  • Private Nachricht senden

63

Mittwoch, 13. März 2013, 13:07

Hallo. Bist Du dir absolut sicher dass dein Fernseher nicht etwa kaputt ist? Nichts fuer Ungut, aber man hat ja mal auch andere Faelle gesehen...

Animus

Hexenmeister

Beiträge: 1 696

Registrierungsdatum: 15. Juli 2007

Danksagungen: 958

  • Private Nachricht senden

64

Mittwoch, 13. März 2013, 15:04

Danke für das Ausgraben eines uralten Threads dessen Ersteller schon ewig nicht mehr on war.
Wenn du nicht mehr als ein Einsatzposting ohne einem neuen Inhalt zum Thema beitragen kannst dann lass es bitte.
Sit down before fact as a little child, be prepared to give up every preconceived notion, follow humbly wherever and to whatever abysses nature leads, or you shall learn nothing. -Thomas Henry Huxley

Sirius-Juno

Verschwörungstheoretiker

  • »Sirius-Juno« wurde gesperrt
  • Deutschland

Beiträge: 71

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2014

Wohnort: Hamburg

Danksagungen: 9

  • Private Nachricht senden

65

Mittwoch, 15. Oktober 2014, 11:04

Recherche lohnt

Da bin ich wirklich erleichtert. Denn mir ist es vor einigen Jahren auch mal passiert, dass mein Fernsehgerät nachts einfach ansprang. Da ging mir echt die Gänsehaut.

Deine Erklärung ist natürlich EINE Möglichkeit. Und ich denke, bei mir wird es auch an solchen Tests der Telekom gelegen haben. Denn es war nur ein einziges Mal in dieser einen Nacht.

Wäre da "jemand" gewesen, der Kontakt zu mir suchte, wäre es sicher nicht bei diesem einen Mal geblieben. Kam mir gleich etwas faul vor ;)

Liebe Grüße
vom Einhorn

tDoAX

Nachwuchsvampir

Beiträge: 35

Registrierungsdatum: 18. April 2015

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

66

Montag, 20. April 2015, 04:32

Tvgerät

Ich hab es eine zeitlang nachts erlebt das der fernseher nachts zu verschiedenen zeiten angesprungen ist. Ca 10x in 6monaten. Ca halbes jahr nachdem mein opa verstorben ist. Der hat dort gern bis tief in die nacht tv geschaut.
Passiert ist es Allerdings nur wenn ich in der nähe war.
Erste mal war beim vorbeigehen.
Um aus zu schliesen das es an bodenschwingungen liegt oder sonstiges bin ich auch auf abstand geblieben oder den raum garnicht betreten. Trotzdem kam es vor, receiver u tv müssen beide seperat eingeschaltet werden...

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 8. November 2015

  • Private Nachricht senden

67

Sonntag, 8. November 2015, 21:47

Hallo liebe Stromkenner,


jetzt hat mein Handy irgendwie den gesamten langen Text verschluckt und mir fehlt die Lust es nochmal so lang zu schreiben. Also, ganz kurz: Ich kam in den Raum und setzte mich auf die Couch. Dann konnte ich beobachten dass das Ladekabel vom Handy schnell hin und her schwing. Es war ein heißer Sommertag, Sodass es windstill war. Die Katze war im Garten und beim vorbeilaufenkonnze es auch nicht passiert sein, da ich danach.testweise, zig mal vorbei lief und sogar rannt. Vielleichtkann mir ein (Hobby-) Techniker das "Phänomen" bitte erklären.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DerThorag« (8. November 2015, 21:54)


Rônin

Moderator

    Deutschland

Beiträge: 3 283

Registrierungsdatum: 24. September 2009

Wohnort: NRW

Danksagungen: 878

  • Private Nachricht senden

68

Sonntag, 8. November 2015, 22:09

Natürlich kann das beim Vorbeilaufen passiert sein; vielleicht kamst du ja einfach direkt an das Kabel ran, bei deinen weiteren Versuchen jedoch nicht. Das Kabel wird sich nicht von selbst bewegt haben; also wurde es von einer äußeren Kraft in Bewegung gebracht. Du scheinst wahrscheinlich.

Beim Threadtitel fällt mir btw das hier ein:

"I knew this day would come. Now that it's here, it seems so sudden, and at the same time as if it took forever.
I know this opponent well..."

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tina (09.11.2015)

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 8. November 2015

  • Private Nachricht senden

69

Sonntag, 8. November 2015, 22:29

Das Kabel hängt ca. 30 cm weit von der Tür weg und direkt an der Wand. Hätte ich es unbewusst berührt, hätte wohl auch meine Hand geschmerzt.


Verdammt, wieder war der halbe text weg.


Natürlich passiert sowas nicht von allein, sonst wäre ich nicht hier. Kann es denn so eine Elektrowelle gewesen sein?

Rônin

Moderator

    Deutschland

Beiträge: 3 283

Registrierungsdatum: 24. September 2009

Wohnort: NRW

Danksagungen: 878

  • Private Nachricht senden

70

Sonntag, 8. November 2015, 22:47

Sowas wie Elektrowellen gibt es nicht; du musst irgendwas anderes meinen. Aber wie gesagt; ein Kabel bewegt sich normalerweise nicht durch den dadurch fließenden Strom oder vergleichbares. Wenn man ein Starkstromkabel abreißt, kann es hin- und herzappeln, weil durch denh Erdschluß starke Induktionsstöße entstehen. Das war bei dir nicht der Fall.
Aber wieso sollte deine Hand schmerzen, nur weil du ein Kabel streifst? Da es direkt neben der Tür hängt - mach die mal zu und dann mit Wucht auf; wäre auch ne Idee.
"I knew this day would come. Now that it's here, it seems so sudden, and at the same time as if it took forever.
I know this opponent well..."

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 8. November 2015

  • Private Nachricht senden

71

Sonntag, 8. November 2015, 23:09

Tür war blöd ausgedrückt, denn diese hab ich rausgenommen, da im angrenzenden zwischenflur unser Terrarium steht und die tür im weg war. Wie gesagt, das hängt da immer so herum, das man bei. Rein oder rauslaufen nicht wirklich zufällig dran kommt. So wie ich es geschrieben habe ist auch nichts ungewöhnliches dran. Beim ersten schreiben hatte ich noch erwähnt, dass das Kabel gerade in der Zeit, als ich es sah, bewegt wurde. Also es pendelte nicht aus oder schwing nur leicht hin und her. Es überschlug sich fast und das gleichbleibend einige Sekunden. Das untere Ende wurde vom Ledersessel verdeckt und daher rief ich meine Katze, die gern an dem Kabel rumtatschte (ich vergesse es heute noch rausziehen), doch die war im Garten. Aus irgendeinem Grund schaute ich auch gleich nach ob mit ihr alles in Ordnung sei.



Ich will hier nicht gleich mit paranormale Aktivitäten kommen und als außenstehender sagt man sich halt das ich dran gekommen wäre oder das doch wind wehte, aber bisher kam das nicht mehr vor. Selbst bei den schweren Stürmen vor einigen Monaten nicht und das Kabel hängt da sehr oft.



nuja, für die Geisterjäger ist es garantiert harmlos, aber ich fand die paar Sekunden doch kurz unheimlich.

Irrwisch

Tückebothe

Beiträge: 3 262

Registrierungsdatum: 28. Oktober 2004

Wohnort: LU und NEW

Danksagungen: 650

  • Private Nachricht senden

72

Dienstag, 10. November 2015, 15:10

Sowas wie Elektrowellen gibt es nicht; du musst irgendwas anderes meinen.
Er meint möglicherweise einen EMP (Elektromagnetischer Puls). Aber das bringt ein Kabel auch nicht zum schwingen. Dann eher schon eine Verwirbelung des Kabels während der Installation aufgrund der späteren Wärme, die das Kabel durch den Stromfluss auf nimmt.
Ich crimpe gerne Kabel (LAN, Telefon). Ich crimpe zwar selten falsch (oder wenn doch, dann zeigt es das Messgerät), aber einmal hab ich ein ca. 15 Meter LAN-Kabel verlegt, und es hat sich nach Aktivierung des LANs gewunden wie eine Schlange. Danach neu angestöpselt und alles bestens.




P.S.: Warum ich Crimpe kann ich nicht mal sagen, weil heutzutage kostet mich das Crimpen mehr, als wenn ich das fertige Zeug im Laden kaufe. Mich kosten 100 m Cat.5 ca 30 €. Und die Stecker (ohne Führung) je 10 Cent. Und dann die Arbeitszeit.

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 8 420 | Hits gestern: 34 474 | Hits Tagesrekord: 53 992 | Hits gesamt: 13 174 970 | Gezählt seit: 11. September 2011, 15:03