Du bist nicht angemeldet.

Gamma

Traumwanderer

Beiträge: 482

Registrierungsdatum: 19. Mai 2008

Danksagungen: 19

  • Private Nachricht senden

31

Montag, 15. November 2010, 22:45

Als Kind hab ich ganz gern mal Übertragungen von Zirkusvorführungen gesehen und am besten haben mir immer die Zauberer und die Clowns gefallen. Die Trapezakrobaten fand ich immer sterbenslangweilig und die Tierdressuren waren auch nur selten interessant. Wer will schon irgendwelche Pferde sehen, die ständig im Kreis rumrennen? Und bei Raubtierdressuren ist es einem Kind doch überhaupt nicht bewusst, dass das alles extrem gefährlich ist. Da sitzen halt Löwen, Tiger und Eisbären auf Podesten rum und machen auf Befehl des Dompteurs irgendwelche Mätzchen. Für ein Kind könnten das aber genausogut Pudel oder Meerschweinchen sein. Die einzige Tierdressur, die mir nachhaltig in Erinnerung geblieben ist, war irgendwas mit Krokodilen, bei der die Dompteure mit Turbanen und Schnabelschuhen auftraten.

Aber zurück zu den Clowns:
Ich hab mich als Kind zwar nie vor denen gefürchtet, fand die aber auch nie besonders witzig. Mir haben die Illusionisten immer am besten gefallen. Aber zwischen den langweiligen Akrobaten und den Tierdressuren war man als Kind durchaus froh, wenn mal eine Clownnummer kam. Zu der Zeit gab es halt nur drei Fernsehprogramme und da hat man eben das angeschaut, was gerade lief.
Auch wenn ich mich damals über die Clowns gefreut habe, so richtig lachen konnte ich über die aber nie. Auch ein Kind ist nämlich durchaus schon in der Lage, zu erkennen, ob der Humor plump und aufgesetzt rüberkommt. Und obwohl ich nie Angst vor ihnen hatte, fand ich die Schminke und das Verhalten der Clowns schon als Kind völlig übertrieben und bizarr.

Jetzt bin ich auch ein bißchen ins Überlegen gekommen, was mich als Kind eigentlich so richtig zum Lachen gebracht hat. Also so wirklich heftig! Da fiel mir sofort die eine Szene aus einem Film der Marx Brothers ein. Ich hab damals wirklich, ohne Übertreibung, vor lauter Lachen keine Luft mehr gekriegt. Ich bin also als sieben- bis zehnjähriger (keine Ahnung wann das genau war) fast an meinem eigenen Lachen erstickt:



Für mich ist Harpo Marx der beste Clown aller Zeiten!
Ein guter Clown bzw. Spassmacher hat es nämlich gar nicht nötig, durch übertriebene Schminke zu signalisieren, dass der nachfolgende Auftritt lustig sein soll. Wenn man dem Publikum erst durch eine rote Pappnase signalisieren muss, dass die nachfolgende Aufführung witzig gemeint ist, dann ist das genauso bescheuert, wie die eingespielten Lacher in einer Sitcom. Wer wirklich Talent hat, Leute zum Lachen zu bringen, ist auf solche Hilfsmittel nicht angewiesen.

AndreaTPF

Bermudadreieck-Umflieger

Beiträge: 188

Registrierungsdatum: 27. Mai 2010

Wohnort: NRW

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

32

Montag, 29. November 2010, 10:29

hm..

oki dann oute ich mich mal...gg

ich liebe sie! die Clowns ! ich sammle sie sogar. ich habe etwa schon 190 stück :lol: (nicht die auf der schaukel) nur Porzellan oder auch aus keramik oder Ton, nur schön müssen sie sein. Sie müssen einen Gesichtsausdruck haben...eine realen..nicht son aufgemaltes grinsen oder Fratze.

ich sehe Clowns anders an. ich identifiziere mich sogar ein gutes Stück mit ihnen. Sie haben immer ein Lächerln im Gesicht, sie unterhalten die Menschen im Zirkus und die Kinder.
Sie sind fröhlich. Aber sind sie das wirklich?
Sie haben eine Maske auf, spielen jeden Tag ihre Rolle, aber wie es dahinter ausschaut weiss niemand.
Wer sich mal die Mühe macht, und so manches Clownbild, was handgezeichnet ist, oder auch eine gut gemachte Skulptur, etwas genauer zu betrachten, wird sehn, das die meisten einen traurigen Ausdruck haben in den Augen..obwohl ihnen einen Lächeln ins Gesicht gemalt wurde. ;)

ich glaube so manche Clownangst rührt eher von diversen Horrorfilmen anschauen.

lg

Beiträge: 71

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2010

Wohnort: nähe Hanau

  • Private Nachricht senden

33

Montag, 29. November 2010, 21:22

Oh ja da kenn ich so einige...
Haus der tausend Leichen http://de.wikipedia.org/wiki/Haus_der_1000_Leichen
The devel's reject http://de.wikipedia.org/wiki/The_Devil%E2%80%99s_Rejects
Halloween, die Nacht des Grauens http://de.wikipedia.org/wiki/Halloween_%…cht_des_Grauens
und natürlich der Klassiker ES http://wiki.stephen-king.de/index.php/ES_%28Film%29
Ich sag auch nur "Joker" ...

Spoiler Spoiler

In Batman natürlich :P

Warum ist der Clown so ein Zielobjekt für Horrorfilmproduzenten?

Zitat

(...)dass die Clownsfigur sukzessive von den Horrorfilmfans annektiert wurde. Schließlich ist auch nicht von der Hand zu weisen, dass das klassische Make-up des Clowns sehr gruselige Elemente beinhaltet: sei es die weiße Gesichtsfarbe, die an Leichen oder Zombies gemahnt, oder der blutrote Mund, der etwas Vampirisches hat.
:arrow: http://www.echolog.de/elchkritik/clowns_sind_boese.shtml

Und wieso empfinden wir dasselbe Gruseln gegenüber Puppen? Filme wie "Chucky die Mörderpuppe" oder "Child's play" sind dafür bekannt weit mehr als Gänsehaut zu verursachen.
Gibts es da einen Zusammenhang?
Never in life!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »twixxx« (29. November 2010, 21:42)


Rônin

Shinjidai

    Deutschland

Beiträge: 3 028

Registrierungsdatum: 24. September 2009

Wohnort: NRW

Danksagungen: 849

  • Private Nachricht senden

34

Montag, 29. November 2010, 21:54

Chucky und Child's Play sind derselbe Film. Zwar ein netter Klassiker, aber gruselig findet den garantiert keiner mehr. Da hat mir Dead Silence schon besser gefallen. Auch mit Puppen.
Und in Halloween gabs keine Clowns. Wenn du Michael Myers meinst - der trägt, außer ganz am Anfang, keine Clownsmaske sondern eine von William Shatner. ;)

Zitat

Und wieso empfinden wir dasselbe Gruseln gegenüber Puppen?
So funktionieren die meisten unserer Monster. Menschenähnlich, aber leicht verzerrt. Deshalb sind auch die Greys so gruselig, oder viele der Silent Hill-Figuren. Die sehen erstmal alle wie normale Erwachsene aus, nur sind sie eben kleiner, größer oder sonst irgendwie verzerrt und vor allem in eine gruselige Atmosphäre reingesetzt. Das Gleiche übrigens mit kleinen Mädchen in Nachthemden. Strenggenommen sind Kinder ja auch "verzerrte" Erwachsene.
Ohne die richtige Atmosphäre bringt das aber alles nichts (siehe Chucky). Horrorfilme leben von ihren Monstern; aber wenn jemand in der Realität ebenfalls vor Clowns und Puppen Angst hat, liegt wohl eher eine phobische Störung vor.
"This world can just crumble for all I care! It's time to start the biggest war of the century!"

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 14. Februar 2011

  • Private Nachricht senden

35

Montag, 14. Februar 2011, 20:15

Huhu,
Das ist 1 zu 1 wie aus dem Film Amusement, der ehrlich gesagt ziemlicher Käse ist.

Henni

Bermudadreieck-Umflieger

    Deutschland

Beiträge: 106

Registrierungsdatum: 25. März 2009

Wohnort: Rheinland Pfalz

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

36

Donnerstag, 24. März 2011, 00:11

seltsame Clownspuppe

Eine Freundin hat erzählt das die Freundin ihrer Bekannten sich ihr Taschengeld mit Babysitten aufbessern wollte. Sie bekam auch einen guten Job in einer Villengegend. Als ihr Sprössling schlief schaute sie fern. Als sie so auf der Couch saß kam sie sich sehr beobachtet vor von einer sehr häßlichen Clownspuppe. Ihr wurde immer mulmiger zumute, so rief sie die Eltern des Sprösslings an um zu fragen ob sie die Puppe entfernen dürfe. Die Eltern wären am Tel. total hysterisch geworden sie solle sofort die Polizei alarmieren da diese Puppe nicht zum Haushalt gehöre sondern ein als Clown verkleideter kleinwüchsiger sei der in dieser Gegend als Dieb sein Unwesen treibe! :supergut:
Perfer et obdura !

Ragnarsson

Bereichsmoderator

Beiträge: 1 722

Registrierungsdatum: 25. September 2009

Wohnort: München

Danksagungen: 825

  • Private Nachricht senden

37

Donnerstag, 24. März 2011, 00:38

Das ist mal so richtig dumm. Also eine der schlechtesten ULs die ich je gelesen habe. Ein Kleinwüchsiger der Mehrere Minuten (wenn nicht sogar Stunden) komplett reglos da sitzt und nicht mal blinzelt? Ich denke gerade wenn einem Etwas mulmig ist, dann beobachtet man es sehr aufmerksam und ich denke da würde jede noch so kleine Bewegung auffallen.
Fürchte dich nicht vor dem Mann mit vielen Narben, sondern fürchte den, der sie Verursacht hat.

ad_santiago

im Ruhestand

Beiträge: 875

Registrierungsdatum: 18. November 2009

Danksagungen: 23

  • Private Nachricht senden

38

Donnerstag, 24. März 2011, 01:06

~ felix qui potuit rerum cognoscere causas ~

Rônin

Shinjidai

    Deutschland

Beiträge: 3 028

Registrierungsdatum: 24. September 2009

Wohnort: NRW

Danksagungen: 849

  • Private Nachricht senden

39

Dienstag, 3. Oktober 2017, 15:12

"This world can just crumble for all I care! It's time to start the biggest war of the century!"

Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 984 | Hits gestern: 5 505 | Hits Tagesrekord: 53 992 | Hits gesamt: 11 192 139 | Gezählt seit: 11. September 2011, 15:03