Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: :: Paraportal.org :: Das Forum für Grenzwissenschaften. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Ltkilgor

Geisterjäger

Beiträge: 973

Registrierungsdatum: 19. März 2008

Wohnort: Deutschland

Danksagungen: 460

  • Private Nachricht senden

406

Samstag, 6. Juli 2013, 01:54

Manche bezeichnen immerhin auch Will Smith als Schauspieler. :roll:

Ich sicher nicht! ;)
Bei Van Damme geht es nicht um Schauspielerei, sondern um Choreographie.

Ok, damit kann ich leben.
Was will man auch von Kampfsportlern erwarten?

Hast recht: Kampfsport. Deswegen ist die Umsetzung einer Geschichte meistens mangelhaft. Aber egal, ich steh nicht auf Martial Arts.

Zum Thema:
Zuletzt geschauter Film: God bless Amerika, sehr zynischer großer Film. 8/10

LG
Ltkilgor
Toleranz ist ein Beweis des Mißtrauens gegen ein eigenes Ideal.
Nietzsche
Es gibt Dinge, die sind so falsch, daß noch nicht einmal das absolute Gegenteil richtig ist.
Karl Kraus

Irrwisch

Tückebothe

Beiträge: 3 261

Registrierungsdatum: 28. Oktober 2004

Wohnort: LU und NEW

Danksagungen: 650

  • Private Nachricht senden

407

Samstag, 6. Juli 2013, 13:51

Finding Nemo 3D

Der Film ist recht gut konvertiert worden. Aber man muss ihn nicht unbedingt in 3D sehen (ich hab ihn auch in 2D auf DVD). Auch wenn das 3D eine recht gute Tiefe aufweißt, sind die Spaßfaktoren (Pop-Outs) nun mal nicht vorhanden. (Es ist vergleichbar mit "Shrek" 1-3, die ebenfalls in 3D konvertiert wurden, aber den Unterschied zu den Vorgängern erkennt man erst bei "Shrek 4", der eben gleich auf 3D getrimmt wurde. )
Bei "Nemo" braucht man also nicht auf ein nachträgliches 3D zugreifen. Wenn man die Wahl hat und "Nemo" eh schon im Regal steht, dann lieber "Sammys Abenteuer 3D" (1 oder 2), denn damit hat man wirklich "3D-Fun". (Wobei Teil 2 weniger Pop-Outs hat, als erwartet. )

Worldrider

mister twix

    Deutschland

Beiträge: 240

Danksagungen: 36

  • Private Nachricht senden

408

Samstag, 6. Juli 2013, 21:11

Banshee - Der Schrei der Bestie

Nein, echt nicht . Sowas muss man sich nicht ein zweites Mal ansehen :/
the gears have been broken, there´s no turning back now.....

Animus

Hexenmeister

Beiträge: 1 694

Registrierungsdatum: 15. Juli 2007

Danksagungen: 958

  • Private Nachricht senden

409

Samstag, 6. Juli 2013, 21:41

Zitat

Zuletzt geschauter Film: God bless Amerika, sehr zynischer großer Film. 8/10


Danke für die Erinnerung, den wollte ich schon länger mal sehen :D
Sit down before fact as a little child, be prepared to give up every preconceived notion, follow humbly wherever and to whatever abysses nature leads, or you shall learn nothing. -Thomas Henry Huxley

Ltkilgor

Geisterjäger

Beiträge: 973

Registrierungsdatum: 19. März 2008

Wohnort: Deutschland

Danksagungen: 460

  • Private Nachricht senden

410

Sonntag, 7. Juli 2013, 00:30

@Animus:

Lohnt sich wirklich! Die ganze Casting-Generation bekommt da eins drauf.

Noch ein schräges Highlight: Only God forgives
Hab heute die OF gesehen und war echt ungehauen. Nicolas Winding Refn ist ein absolutes Genie. Da hämmern sich echt Bilder im Kopf ein......9/10

LG
Ltkilgor
Toleranz ist ein Beweis des Mißtrauens gegen ein eigenes Ideal.
Nietzsche
Es gibt Dinge, die sind so falsch, daß noch nicht einmal das absolute Gegenteil richtig ist.
Karl Kraus

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kuttensau (14.07.2013)

    Deutschland

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 7. Juli 2013

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

411

Sonntag, 7. Juli 2013, 23:20

Transformers

einer meiner Lieblingsfilme..
„Egal wie tief man die Messlatte des geistigen Verstandes eines Menschen legt, es gibt jeden Tag jemanden, der bequem darunter durchlaufen kann!“

Dirk

Meister des Paranormalen

  • »Dirk« wurde gesperrt

Beiträge: 2 130

Registrierungsdatum: 29. August 2008

Wohnort: Bochum

Danksagungen: 863

  • Private Nachricht senden

412

Montag, 8. Juli 2013, 10:18

Dead Set

Zombieserie aus England, recht gut gemacht, aber noch nicht zu Ende geschaut.
Außerirdische mit Tentakelarmen haben es schwer, einen Lötkolben zu halten. (Professor Harald Lesch)

Worldrider

mister twix

    Deutschland

Beiträge: 240

Danksagungen: 36

  • Private Nachricht senden

413

Montag, 8. Juli 2013, 10:31

Gestern Abend :
Mit Herz und Hand - Echt ein Top Film, kann ich jedem weiterempfehlen, guter Humor und sonst echt hammer .

Heut Morgen :
Human Centipede - Naja, so gut wie ich ihn mir erhofft habe war er jetzt nicht, aber schon unterhaltsam :D
the gears have been broken, there´s no turning back now.....

Irrwisch

Tückebothe

Beiträge: 3 261

Registrierungsdatum: 28. Oktober 2004

Wohnort: LU und NEW

Danksagungen: 650

  • Private Nachricht senden

414

Montag, 8. Juli 2013, 14:58

Mit Herz und Hand - Echt ein Top Film, kann ich jedem weiterempfehlen, guter Humor und sonst echt hammer .
Und nach einer wahren Begebenheit. Den hab ich vor kurzem auch mal wieder geschaut, weil er ein "Last-Chance" bei Lovefilm war.


Human Centipede - Naja, so gut wie ich ihn mir erhofft habe war er jetzt nicht, aber schon unterhaltsam
Dieses "naja" kann ich absolut nachvollziehen. Allerdings geht mir der Film nicht mehr aus dem Kopf seitdem ich den gesehen hab (FFF 2010, ungeschnitten). An den Film denk ich immer, wenn ich kacken geh. :? Hat aber auch lange gedauert, bis dieser Film in geschnittener Version in Deutschland raus kam.
"Human Centipede 2" hab ich allerdings noch nicht gesehen. Und dieses Jahr soll noch Teil 3 raus kommen, aber damit endgültig ende.


Zuletzt gesehen:
Bailout (aka "Assault on Wall Street")

Ja, die meisten werden gleich wieder meckern, wenn der Name des Regisseurs fällt. Aber bei dem Namen plappern die meisten eh nur nach, was alle anderen vorgeplappert haben, ohne jemals einen Film von ihm gesehen zu haben. Der Film ist von Uwe Boll . Und es ist diesmal auch keine Spieleverfilmung, welche ihm den schlechten Ruf brachten, weil nur die Spielefreaks ihn verfluchen. Allerdings wurde ich hier diesmal auch ein wenig enttäuscht. Nicht, weil der Film schlecht wäre, nein. Ich kenne viel schlechtere Filme (z.b. "Tropic Thunder"), sondern weil letztendlich sinnlos getötet wird (was bei Uwe Bolls "Postal" ja noch halbwegs Sinn machte). Der Film hatte das Potential auf der Schiene von "Punisher" mitlaufen zu können, aber das wurde jäh zerstört. Allerdings kann ich nicht sagen, dass der Film mir nicht gefallen hätte. Aber die "Schnittwut", die im Film vorhanden war, das brachte teilweise die Augen zum Tränen, und die psychedelische GEMA-Freie Musik sorgte für Ohrenbluten.

Und seltsamerweise fällt mir beim Namen Uwe Boll immer wieder der hochgelobte Shyamalan ein. Er hatte mit "The Sixth Sense" und "Unbreakable" gute Erfolge erzielt, da die Filme auch gut waren. Aber alles, was danach folgte wurde immer grottiger. Der letzte schlechte Film von Shyamalan inklusive Will Smith mit Sohn läuft gerade im Kino ("After Earth"). Also bevor wieder Shyamalan hochgelobt wird, dann schaut lieber mal Filme von Uwe Boll.
Empfehlenswert von Boll sind m.E.:
Tunnelrats (muss nicht unbedingt 3D sein)
Postal (wenn man auf dreckigen Humor steht und das Spiel nicht kennt)
Bloodrayne (wenn man das Spiel nicht kennt und Kristina Lokken mal wieder sehen will ;) )
Schwerter des Königs (wenn man das Spiel nicht kennt und Kristina Lokken mal wieder sehen will ;) )
Darfur (fast so gut wie "TunnelRats")
Alle anderen Filme sind eh Geschmacksache und "Far Cry" hat vermutlich nicht Boll versaut, sondern eher Till Schweiger. :?

Lexidriver

Ehrenmitglied

Beiträge: 1 604

Registrierungsdatum: 26. Juni 2009

Wohnort: Oberösterreich

Danksagungen: 155

  • Private Nachricht senden

415

Montag, 8. Juli 2013, 16:19

Um nicht ganz OT zu sein, also die letzten Filme waren Iron Man 3 und dann zuhause gleich nochmal Teil 1 und 2.
Ich war vom dritten etwas enttäuscht da ich mir schon massig Action im Mark 42 erwartet habe.

Zitat

Empfehlenswert von Boll sind m.E.:
Tunnelrats (muss nicht unbedingt 3D sein)
Postal (wenn man auf dreckigen Humor steht und das Spiel nicht kennt)
Bloodrayne (wenn man das Spiel nicht kennt und Kristina Lokken mal wieder sehen will )
Schwerter des Königs (wenn man das Spiel nicht kennt und Kristina Lokken mal wieder sehen will )
Darfur (fast so gut wie "TunnelRats")
Alle anderen Filme sind eh Geschmacksache und "Far Cry" hat vermutlich nicht Boll versaut, sondern eher Till Schweiger.
Manche wissen ja das ich seine Filme mag, aber ganz zustimmen kann ich dir da nicht.
Schwerter des Königs war ja mal echt grottig, dafür gefiel mir Rampage sehr gut, der kommt in deiner Aufzählung zwar nicht vor, finde ich aber erwähnenswert.
Siegburg ist ja eigentlich auch nicht schlecht, und basiert auf einer wahren Begebenheit.
Ich kenn keinen sicheren Weg zum Erfolg, nur einen zum sicheren Misserfolg - es jedem recht machen zu wollen. "Platon"

Jagd Elite

Lord of War

    Deutschland Israel

Beiträge: 1 970

Registrierungsdatum: 3. August 2008

Wohnort: Müllheim (Baden)

Danksagungen: 114

  • Private Nachricht senden

416

Montag, 8. Juli 2013, 16:19

Gestern Abend:

Ich einfach Unverbesserlich 2

- naja is halt n Kinderfilm aber trozdem, ich hab sooo viel gelacht. Der Film is sooo lustig.
ABER auch sau einfach und durchschaubar.
ÜBER UNS SIND NUR DIE STERNE

Ltkilgor

Geisterjäger

Beiträge: 973

Registrierungsdatum: 19. März 2008

Wohnort: Deutschland

Danksagungen: 460

  • Private Nachricht senden

417

Dienstag, 9. Juli 2013, 00:01

An den Film denk ich immer, wenn ich kacken geh.

Da öffnen sich aber Abgründe lieber Irrwisch ;)
"Human Centipede 2" hab ich allerdings noch nicht gesehen.

Der zeigt vieles von dem, was im ersten Teil angedeutet war.

LG
Ltkilgor
Toleranz ist ein Beweis des Mißtrauens gegen ein eigenes Ideal.
Nietzsche
Es gibt Dinge, die sind so falsch, daß noch nicht einmal das absolute Gegenteil richtig ist.
Karl Kraus

Irrwisch

Tückebothe

Beiträge: 3 261

Registrierungsdatum: 28. Oktober 2004

Wohnort: LU und NEW

Danksagungen: 650

  • Private Nachricht senden

418

Dienstag, 9. Juli 2013, 02:22

Da öffnen sich aber Abgründe lieber Irrwisch
:nerdfun:


Ich einfach Unverbesserlich 2

- naja is halt n Kinderfilm aber trozdem, ich hab sooo viel gelacht. Der Film is sooo lustig.
ABER auch sau einfach und durchschaubar.
Ja, nachdem ich eigentlich nur die 2D mit meiner Schwester in 3D tauschen wollte will ich nach dem Film jetzt aber die 3D-Box . Jetzt kann Teil 1 in 3D von mir aus mein Bruder haben. Und dann haben wir fast alle in der Familie den Teil 1.

Irrwisch

Tückebothe

Beiträge: 3 261

Registrierungsdatum: 28. Oktober 2004

Wohnort: LU und NEW

Danksagungen: 650

  • Private Nachricht senden

419

Dienstag, 9. Juli 2013, 02:39

Doppelpost. :P

Siegburg ist ja eigentlich auch nicht schlecht, und basiert auf einer wahren Begebenheit.
Stimmt. "Siegburg" hab ich nicht erwähnt. Mein Fehler. Auf wahren Begebenheiten hat Boll auch weitere Filme gemacht, wie z.B. "Max Schmeling" oder "Barschel". Aber die waren nun mal nicht gut. Deshalb hab ich sie nicht erwähnt.

Schwerter des Königs war ja mal echt grottig, dafür gefiel mir Rampage sehr gut, der kommt in deiner Aufzählung zwar nicht vor, finde ich aber erwähnenswert.
"Schwerter des Königs" war keine Arbeit, die man mit Preisen überschütten könnte. Da gebe ich Dir recht. Allerdings muss ich auch sagen, dass man bei Boll-Filmen IMMER auch seinen Kommentar mal mitlaufen lassen muss. Bei "Schwerter des Königs" weißt Boll darauf hin, dass sich Statham eine Fußverletzung zugezogen hatte, die man wirklich nur erkennt, wenn man zeitgleich den Kommentar und die Szene sieht. Denn Statham wollte nicht pausieren, sondern weiter drehen.

Auch bei "Postal" gibt es die Kommentare von Boll. In der deutschen Kommentarversion fand ich es witzig, als Boll den "Scientology-Spinner" erwähnte, der grad im Fernseher im Wohnwagen lief (Tom Cruise). In der englischen Kommentarversion hat er nix gesagt über den "Scientology-Spinner". ;)

Irrwisch

Tückebothe

Beiträge: 3 261

Registrierungsdatum: 28. Oktober 2004

Wohnort: LU und NEW

Danksagungen: 650

  • Private Nachricht senden

420

Mittwoch, 10. Juli 2013, 03:03

El Gringo

Ich hab nicht viel erwartet und den Film bei LoveFilm nur ausgeliehen, weil 3D drauf stand. Vom 3D war nicht viel zu sehen. Aber ansonsten hat mir der Film recht gut gefallen. Der Film hatte einen Touch von "El Mariachi". Die Dialoge waren schlecht und als die Ballerei los ging, wurde der Film schon fast lustig. 8-)

Ja, doch, ich wurde super gut unterhalten. Auch wenn man es genau genommen als Lebenszeitverschwendung sehen kann würde ich den Film sicherlich nochmal anschaun (muss aber die BluRay an Lovefilm zurückschicken um schnellstmöglich nen neuen Film zu bekommen).

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 73 | Hits gestern: 3 072 | Hits Tagesrekord: 53 992 | Hits gesamt: 12 277 850 | Gezählt seit: 11. September 2011, 15:03