Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: :: Paraportal.org :: Das Forum für Grenzwissenschaften. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Lexi

Ehrenmitglied

Beiträge: 1 604

Registrierungsdatum: 26. Juni 2009

Wohnort: Oberösterreich

Danksagungen: 155

  • Private Nachricht senden

466

Sonntag, 8. September 2013, 20:41

Hab mir auch am Freitag Elysium angeschaut und war doch etwas enttäuscht.
Teilweise sehr langatmig und ich hätte mir von Sharlto Copley etwas mehr erwartet.

Aber naja, ich denke man darf zur Zeit nicht mit zu vielen Erwartungen ins Kino gehen.
Kick Ass 2 hat mich leider auch enttäuscht, das nur mal so am Rande. ;)
Ich kenn keinen sicheren Weg zum Erfolg, nur einen zum sicheren Misserfolg - es jedem recht machen zu wollen. "Platon"

Exodus

Professional Wizard

Beiträge: 1 677

Registrierungsdatum: 29. Juni 2006

Wohnort: Großherzogtum Baden

Danksagungen: 838

  • Private Nachricht senden

467

Sonntag, 8. September 2013, 20:51

Ich war in einer Tripple-Sneak Preview, da liefen

- Never fade away: Etwas öde Story, aber filmisch gut umgesetzt. Schauspieler überzeugen nicht, außer einem genialen James Gandolfini. Vielleicht hab ich mich aber auch einfach gefreut, den nochmal in einem neuen Film zu sehen.
- The World's End: Die neueste Komödie von Simon Pegg und Nick Frost. Guter Streifen, auch wenn er nicht ganz an Hot Fuzz heranreicht. Unerwartetes Ende.
- White House Down: Wenn man alle Logiklöcher so stehen lassen kann, und sich daran erfreut, wie der Präsident der USA mit einem Raketenwerfer aus einer fahrenden Panzerlimo auf seine Gegner feuert, die ihrerseits mit Miniguns zurückfeuern, wird man sich köstlich amüsieren. Ich hab mich zwischendurch mal am Pathos verschluckt, aber nach etwa 4503 Hustenanfällen war der Film dann vorbei. Das klingt jetzt schlimmer als es ist: Ich hatte Spaß.
Tradition ist eine Laterne, der Dumme hält sich an ihr fest, dem Klugen leuchtet sie den Weg.
-- George Bernard Shaw

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Lexi (08.09.2013)

Animus

Hexenmeister

Beiträge: 1 694

Registrierungsdatum: 15. Juli 2007

Danksagungen: 958

  • Private Nachricht senden

468

Sonntag, 8. September 2013, 22:11

Elysium
Was für eine Enttäuschung!
Ein anfangs interessantes Setting welches jedoch brutalst vernachlässigt und simplifiziert dargestellt wurde.
Außer bombastischen Effekten, ellenlagen und ablenkenden Actionszenen bietet dieser Film nur wenig.
Jedes Klischee wird abeklappert und die Handlung ist so vorhersehbar dass ich beinahe vorm Ende des Films den Saal verlassen hätte.
Das Geld für diese Karte sollte man eher in eine DVD oder respektive Blu-Ray des Films Moon investieren, ein genialer Science-Fiction Streifen der jedoch leider recht unbekannt ist.

Fazit:
:thumbdown:
Sit down before fact as a little child, be prepared to give up every preconceived notion, follow humbly wherever and to whatever abysses nature leads, or you shall learn nothing. -Thomas Henry Huxley

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Lexi (08.09.2013)

Lexi

Ehrenmitglied

Beiträge: 1 604

Registrierungsdatum: 26. Juni 2009

Wohnort: Oberösterreich

Danksagungen: 155

  • Private Nachricht senden

469

Sonntag, 8. September 2013, 23:41

Ich kenne den Film daher ist es mir egal, aber den anderen nimmst du den Spaß am Film.
Spoiler und so......
Ich kenn keinen sicheren Weg zum Erfolg, nur einen zum sicheren Misserfolg - es jedem recht machen zu wollen. "Platon"

Dirk

Meister des Paranormalen

  • »Dirk« wurde gesperrt

Beiträge: 2 130

Registrierungsdatum: 29. August 2008

Wohnort: Bochum

Danksagungen: 863

  • Private Nachricht senden

470

Montag, 9. September 2013, 09:16

Oblivion
Mama
Beneath
Perfect World
Dead End

Allesamt zu empfehlen. :)
Außerirdische mit Tentakelarmen haben es schwer, einen Lötkolben zu halten. (Professor Harald Lesch)

Beiträge: 1 004

Registrierungsdatum: 3. November 2012

Danksagungen: 260

  • Private Nachricht senden

471

Montag, 9. September 2013, 17:42

Wo habe ich den bei Oblivion und Mama gespiolert?

Animus

Hexenmeister

Beiträge: 1 694

Registrierungsdatum: 15. Juli 2007

Danksagungen: 958

  • Private Nachricht senden

472

Montag, 9. September 2013, 18:48

Du hast bezüglich Moon wichtige Plotdetails gespoilert.
Daher wurde dein Posting gelöscht.
Sit down before fact as a little child, be prepared to give up every preconceived notion, follow humbly wherever and to whatever abysses nature leads, or you shall learn nothing. -Thomas Henry Huxley

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Davy Jones (09.09.2013), Lexi (09.09.2013)

Irrwisch

Tückebothe

Beiträge: 3 261

Registrierungsdatum: 28. Oktober 2004

Wohnort: LU und NEW

Danksagungen: 650

  • Private Nachricht senden

473

Montag, 9. September 2013, 21:32

- The World's End: Die neueste Komödie von Simon Pegg und Nick Frost. Guter Streifen, auch wenn er nicht ganz an Hot Fuzz heranreicht. Unerwartetes Ende.
Lohnt sich der Film? Hab den Trailer gesehen und erwarte nichts besonders besseres als "Shaun of the Dead", der mir auch nicht sooo arg gefallen hat (obwohl ich ihn trotzdem auf DVD geholt hab).




Wo habe ich den bei Oblivion und Mama gespiolert?
Du hast bezüglich Moon wichtige Plotdetails gespoilert.
Bei "Oblivion" und "Moon" braucht man nicht viel Spoilern. Hat man einen davon gesehen, dann kennt man beide. ;)



Zuletzt gesehen:
"Wir sind die Millers"

Ich sag nur: Dieser Film wird gekauft!!
Trailer allein war schon witzig. Dann gab es eine Szene, da bin ich vom Sessel gerutscht (kein Scherz). Und der Abspann ist auch nicht ohne. :D

Animus

Hexenmeister

Beiträge: 1 694

Registrierungsdatum: 15. Juli 2007

Danksagungen: 958

  • Private Nachricht senden

474

Montag, 9. September 2013, 21:44

Zitat

Bei "Oblivion" und "Moon" braucht man nicht viel Spoilern. Hat man einen davon gesehen, dann kennt man beide. ;)

Wenn man keinen von beiden gesehen hat macht hilft dies allerdings auch nicht weiter.
Sit down before fact as a little child, be prepared to give up every preconceived notion, follow humbly wherever and to whatever abysses nature leads, or you shall learn nothing. -Thomas Henry Huxley

Irrwisch

Tückebothe

Beiträge: 3 261

Registrierungsdatum: 28. Oktober 2004

Wohnort: LU und NEW

Danksagungen: 650

  • Private Nachricht senden

475

Montag, 9. September 2013, 21:49


Zitat von »Irrwisch«


Bei "Oblivion" und "Moon" braucht man nicht viel Spoilern. Hat man einen davon gesehen, dann kennt man beide.


Wenn man keinen von beiden gesehen hat macht hilft dies allerdings auch nicht weiter.
Weshalb ich eine Spoilerwarnung umgehen konnte. ;) Aber ich kann zumindest sagen, dass mir "Oblivion" besser gefallen hat.

Rodion

Psiball-Erzeuger

Beiträge: 713

Registrierungsdatum: 26. November 2004

Danksagungen: 383

  • Private Nachricht senden

476

Montag, 9. September 2013, 22:07

Oblivion hab ich noch nicht gesehen, aber ob der mir noch besser gefällt als Moon? Bin mal gespannt.
Enttäuschend an Moon fand ich nur, das Duncan Jones(Regisseur des Films und Sohn von David Bowie), nach Moon den echt mittelmässigen Source Code gemacht hat.
Rise like Lions after slumber
In unvanquishable number
Shake your chains to earth like dew
Which in sleep had fallen on you
Ye are many - they are few.

Beiträge: 1 004

Registrierungsdatum: 3. November 2012

Danksagungen: 260

  • Private Nachricht senden

477

Montag, 9. September 2013, 23:48

Ich kann nur soviel sagen: Moon und Oblivion haben komplett unterschiedliche Handlungen.

Oblivion errinnerte mich stark an Mass Effekt.

Irrwisch

Tückebothe

Beiträge: 3 261

Registrierungsdatum: 28. Oktober 2004

Wohnort: LU und NEW

Danksagungen: 650

  • Private Nachricht senden

478

Dienstag, 10. September 2013, 00:41

Ich kann nur soviel sagen: Moon und Oblivion haben komplett unterschiedliche Handlungen.

Oblivion errinnerte mich stark an Mass Effekt.

Naja, bei "Oblivion" und "Moon" bezog ich mich eigentlich auf das "Aha-Ende". Die Rahmenhandlung dazwischen unterscheidet sich schon. Wäre ja ungünstig, wenn es sich um einen **Spoiler** handeln würde. ;)

Da Du "Mass Effekt" erwähnt hast (hab ich nie gespielt, aber grad gegoogelt) fällt mir glatt noch der Film "Pandorum" ein. Wem "Moon" gefallen hat, der könnte auch an "Pandorum" gefallen finden. Und gerade habe ich bemerkt, dass dort das Raumschiff "Elysium" heißt.

Wobei wir auch schon bei dem Film "Elysium" wären: Ich hatte mehr Tiefe erwartet. Die Action ist ordentlich. Aber ich denke, einen Kinobesuch ist der Film nicht unbedingt wert.



Zitat von »Rodion«

Enttäuschend an Moon fand ich nur, das Duncan Jones(Regisseur des Films und Sohn von David Bowie), nach Moon den echt mittelmässigen Source Code gemacht hat.
"Source Code" fand ich wiederum recht gut. Nur das Ende war mir ein wenig zu "Happy". Der Film erinnerte mich an "Johnny got his Gun" (aka "Johnny zieht in den Krieg").

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Irrwisch« (10. September 2013, 00:48)


Zeitfenster

Traumwanderer

Beiträge: 453

Registrierungsdatum: 19. Februar 2008

Wohnort: Bremen

Danksagungen: 83

  • Private Nachricht senden

479

Dienstag, 10. September 2013, 00:49

Zitat von »Nachdenker«

Ich kann nur soviel sagen: Moon und Oblivion haben komplett unterschiedliche Handlungen.
Die Filme sind schon vom Aufwand her nicht zu vergleichen.
Oblivion hat das 24-fache der Produktionskosten von Moon und ist ein Hollywood-SF-Action-Kracher.
Moon muß sich mehr auf seine Handlung beschränken und findet hier sicherlich auch deshalb anklang,
weil er eben nicht so Popcorn-mäßig aufgemacht ist.


Zitat von »Animus«

Elysium
Was für eine Enttäuschung!
Ein anfangs interessantes Setting welches jedoch brutalst vernachlässigt und simplifiziert dargestellt wurde.
Außer bombastischen Effekten, ellenlagen und ablenkenden Actionszenen bietet dieser Film nur wenig.
Jedes Klischee wird abeklappert und die Handlung ist so vorhersehbar dass ich beinahe vorm Ende des Films den Saal verlassen hätte.
Habe ich überhaupt nicht so empfunden.
Ich fand das Thema interessant und den Film durchgehend spannend.


Zitat von »Animus«

Das Geld für diese Karte sollte man eher in eine DVD oder respektive Blu-Ray des Films Moon investieren, ein genialer Science-Fiction Streifen der jedoch leider recht unbekannt ist.
Der Film Moon kann für Menschen, die auf Blockbuster wie Elysium und Oblivion stehen, durch seinen eher monotonen Ablauf auch
das Gefühl von Langeweile aufkommen lassen.
Auf der Heckscheibe meines Ferraris steht: "Hauptschule 1982"

Beiträge: 1 004

Registrierungsdatum: 3. November 2012

Danksagungen: 260

  • Private Nachricht senden

480

Samstag, 28. September 2013, 13:39

Evil Dead. Das Original ist so lange her daß der Vergleich schon schwer ist. Harte Splatter und auch Ernsthaftigkeit, aber Gruselstimmung kam nicht wirklich auf.

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 3 330 | Hits gestern: 3 032 | Hits Tagesrekord: 53 992 | Hits gesamt: 12 261 510 | Gezählt seit: 11. September 2011, 15:03