Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: :: Paraportal.org :: Das Forum für Grenzwissenschaften. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Rônin

Moderator

    Deutschland

Beiträge: 3 358

Registrierungsdatum: 24. September 2009

Wohnort: NRW

Danksagungen: 899

  • Private Nachricht senden

646

Dienstag, 3. Februar 2015, 18:15

Durchgeknallt umfasst ne große Bandbreite; Ledgers masochistischer Psychopath ist z.B. schonmal was anderes als Nicholsons charmanter Sadist. Der Joker in den Comics ist keins von beidem so wirklich, aber dann irgendwie doch; charmant wie Nicholson ist er aber schonmal gar nicht.

Wo unterscheiden die sich denn äusserlich?



Geht.
Nicht dass das aber ne Kritik wäre; ich sagte ja, abgesehen vom Aussehen. Den Joker zu spielen heißt halt, dass man sich schminken muss. Der Comic-Joker ist aber v.a. spindeldürr und hochgewachsen.
"I knew this day would come. Now that it's here, it seems so sudden, and at the same time as if it took forever.
I know this opponent well..."

mister x

der Fox Mulder des PP

Beiträge: 3 944

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2005

Danksagungen: 173

  • Private Nachricht senden

647

Dienstag, 3. Februar 2015, 22:47

Zitat

er Joker in den Comics ist keins von beidem so wirklich, aber dann irgendwie doch

meine ich ja

Zitat

charmant wie Nicholson ist er aber schonmal gar nicht.

Naja,charmant indem er seine freundin verunstaltet?Nicht wirklich.jedenfalls finde ich Nicolson asl realer(nicht nur die Stimme wie bei Hamill)auf der leinwand existierender Joker noch immer mein Liebling.Mal sehen wie die Interpretation von jared leto aussehen wird
The Truth Is Out There!
I WANT TO BELIEVE!

LIVE LONG AND PROSPER!

mister x

der Fox Mulder des PP

Beiträge: 3 944

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2005

Danksagungen: 173

  • Private Nachricht senden

648

Sonntag, 12. April 2015, 15:29

Gespensterjäger
Ich hatte karten für disen Film gewonnen,und ging mit meinen Sohn dann in den Film
in kleiner, überängstlicher Junge findet im Keller seines Hauses ein Gespenst, das ihn zunächst zu Tode erschreckt, dann aber sein bester Freund wird. Als es darum geht, den gefährdeten Unsterblichkeitsstatus des Geistes zu bewahren, eilt dem Jungen eine schnoddrige, aber äußerst kompetente Gespensterjägerin zu Hilfe.
Familienabenteuer um den Jungen Tom, der gemeinsam mit der professionellen Gespensterjägerin Hedwig und dem netten Gespenst Hugo gegen ein gefährliches Eisgespenst vorgeht.
man fühlt sich teilweise an men in Black(geheimE gespenster Organisation)oder wie sie im Film heisst Central Ghost Investigation(abgekürzt also CGI ,)
Ghostbusters(die Geräte mit denen die Gespenster gefangen werden und die "PKE-geräte,auserdem werden Venkman und Stanz in Zusammenhang mit einer gespensterstudie genannt) E.T(nahc hause telefonieren)und der Spruch von Bruce Willis über die Schweinebacke(im original ja Motherfucker)gier in Eisbacke verwandelt.Es sindalso jede Menge Eastergegs drin.
Obwohl aj der Film auf Kinder ausgelegt ist,fühlte ich mcih auch sehr gut unterhalten,und fand ihn lustig
8 von 10 Geistern
The Truth Is Out There!
I WANT TO BELIEVE!

LIVE LONG AND PROSPER!

Irrwisch

Tückebothe

Beiträge: 3 263

Registrierungsdatum: 28. Oktober 2004

Wohnort: LU und NEW

Danksagungen: 650

  • Private Nachricht senden

649

Montag, 13. April 2015, 15:13

Obwohl aj der Film auf Kinder ausgelegt ist,fühlte ich mcih auch sehr gut unterhalten,und fand ihn lustig
Spielt doch keine Rolle, ob der Film für Kinder ausgelegt ist. Ich bin fast 40 und liebe die Tinkerbell-Filme. Die einzigen, mit denen ich mich über Tinkerbell unterhalten kann, sind meine 6-jährige Nichte und die 4-jährige Tochter eines Kumpels. Und ich hab bereits das Nimmerbiest gesehen, was erst am 30.04. ins Kino kommt. Da werden die beiden Mädels neidisch. ;)

Was "Geisterjäger" angeht, bin ich skeptisch. Engelke und Tramitz in einem Film, bei dem der Geist dem Slimy aus "Ghostbusters" ähnelt. Hm?!


Zuletzt gesehen:

Ein mutiger Weg

Nach einer wahren Begebenheit. Die Hauptrolle spielt Angelina Jolie. Die damalige Ehefrau des Opfers wollte, dass Jolie die Rolle spielt, obwohl sie selbst eine schwarze Französin ist.
Der Film ist sehr ergreifend. Vor allem, wenn man die Originalaufnahmen von Damals kennt.

Eine Punktebewertung lasse ich aus, weil ich die Originalaufnahmen kenne.



In the Land of Blood and Honey

Hier spielt Angelina Jolie nicht mit, aber hat Drehbuch und Regie geführt. Der Titel soll ein Wortspiel darstellen, müsste dann aber eher "Honey and Blood" heißen, weil "bal" auf türkisch Honig bedeutet, und "kan" Blut heißt. Also BALKAN, weil es um den Jugoslawienkrieg geht.
Wer den Film "Savior" kennt, wird auch mit diesem Film gut bedient sein.

Auch hier lasse ich eine Punktebewertung aus, weil ich Originalaufnahmen aus der Zeit kenne und selbst mal in Sarajevo war.

mister x

der Fox Mulder des PP

Beiträge: 3 944

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2005

Danksagungen: 173

  • Private Nachricht senden

650

Montag, 13. April 2015, 15:54

Zitat

Was "Geisterjäger" angeht, bin ich skeptisch. Engelke und Tramitz in einem Film, bei dem der Geist dem Slimy aus "Ghostbusters" ähnelt. Hm?!

Inwiefern skeptisch,ich sage ja es nimt Anleihen an paar sehr bekannte Filme.
The Truth Is Out There!
I WANT TO BELIEVE!

LIVE LONG AND PROSPER!

Irrwisch

Tückebothe

Beiträge: 3 263

Registrierungsdatum: 28. Oktober 2004

Wohnort: LU und NEW

Danksagungen: 650

  • Private Nachricht senden

651

Montag, 13. April 2015, 23:34

Inwiefern skeptisch
Skeptisch insofern, dass ein Team wie Engelke und Tramitz möglicherweise nur Klamauk machen. Also quasi so Schrott wie "Schuh des Manitu" oder "(T)Raumschiff Surprise".


ich sage ja es nimt Anleihen an paar sehr bekannte Filme.
Da hab ich ja nichts dagegen. Es gibt gute Filme, die aus anderen Filmen klauen, wie z.B. "Nicht noch ein Teenie-Film", der auch Klassiker der 80er/90er parodiert, wie "Der Frühstücksclub", "Ferris macht Blau" oder "Pretty in Pink".
Würde also zusätzlich neben Anke und Tramitz noch Bully mitspielen, dann brauch ich nicht skeptisch sein, sondern wüsste, dass es Sondermüll ist.

Aber da Du die Karten gewonnen hast, ist es eh egal. Da würd auch ich ins Kino gehen.

Ich bin gespannt auf "The Pyramid". Könnte ähnlich gut werden, wie "The Descent".

mister x

der Fox Mulder des PP

Beiträge: 3 944

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2005

Danksagungen: 173

  • Private Nachricht senden

652

Montag, 13. April 2015, 23:57

Zitat

Also quasi so Schrott wie "Schuh des Manitu" oder "(T)Raumschiff Surprise"

Was?Schuh des manitu war neben dem WIxxer das einzig vernünftige was in den letztEen Jahren rauskam.Wenn die Deutschen nix können aber Comedyfilme können sie.Bei Schuh des Manitu lag ich vor lachen unter dem Tisch,und das wortwörtlich
ich mag die beiden,aber das geht in eine andere Richtung,und der Junge und das Gespenst sind hier vor allem die Stars
The Truth Is Out There!
I WANT TO BELIEVE!

LIVE LONG AND PROSPER!

Rônin

Moderator

    Deutschland

Beiträge: 3 358

Registrierungsdatum: 24. September 2009

Wohnort: NRW

Danksagungen: 899

  • Private Nachricht senden

653

Montag, 13. April 2015, 23:59

Ja, Tinkerbell abzufeiern und im gleichen Zug Bully als Schrott zu bezeichnen, ist schon n starkes Stück irgendwie.
Ich geb mir grad Mission Impossible III; ebenso kacke wie fast alles mit Cruise in der Hauptrolle.
"I knew this day would come. Now that it's here, it seems so sudden, and at the same time as if it took forever.
I know this opponent well..."

mister x

der Fox Mulder des PP

Beiträge: 3 944

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2005

Danksagungen: 173

  • Private Nachricht senden

654

Dienstag, 14. April 2015, 00:08

Zitat

benso kacke wie fast alles mit Cruise in der Hauptrolle.

Fast alle?Mie fallen ein paar gute ein-Top Gun,COcktail MI 1, Legende ,Rain Man
Geboren am 4. Juli (Born on the Fourth of July)
Tage des Donners, Interview mit einem Vampir, Minority Report,Last Samurai, Krieg der Welten, Edge of Tomorrow
The Truth Is Out There!
I WANT TO BELIEVE!

LIVE LONG AND PROSPER!

Rônin

Moderator

    Deutschland

Beiträge: 3 358

Registrierungsdatum: 24. September 2009

Wohnort: NRW

Danksagungen: 899

  • Private Nachricht senden

655

Dienstag, 14. April 2015, 00:14

Gut, in Rain Man spielt er nen Hurensohn; das kann er gut - warum wohl? Herausragend wird der Film halt durch Hoffman.
Ebenso wie in Krieg der Welten, der zwar unterhaltsam ist, aber ohnehin eher zu Spielbergs schlechteren Werken gehört. Edge of Tomorrow wäre basically ebenfalls besser, wenn man Cruise durch egal wen ersetzen würde.
Gut fand ich ihn in Tropic Thunder. Er ist eigentlich kein schlechter Schauspieler, in Nebenrollen sogar absolut bereichernd, aber bekommt halt ständig gigantomanische Hauptrollen, obwohl er als Hauptdarsteller keinen Film tragen kann.
"I knew this day would come. Now that it's here, it seems so sudden, and at the same time as if it took forever.
I know this opponent well..."

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Rônin« (14. April 2015, 15:21)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tina (14.04.2015)

Irrwisch

Tückebothe

Beiträge: 3 263

Registrierungsdatum: 28. Oktober 2004

Wohnort: LU und NEW

Danksagungen: 650

  • Private Nachricht senden

656

Dienstag, 14. April 2015, 21:42

Was?Schuh des manitu war neben dem WIxxer das einzig vernünftige was in den letztEen Jahren rauskam.
Den "Wixxer" hab ich noch nicht gesehen glaub ich. Ist so ne Parodie auf Edgar Wallace, oder?
Aber "Schuh des Manitu" als was Vernünftiges zu bezeichnen ist schon etwas verwerflich. Der einzige gute Schauspieler im Film war Sky du Mont.

Wenn die Deutschen nix können aber Comedyfilme können sie.
Dann schaust Du die falschen deutschen Filme an. ;) Ich hab letzte Nacht z.B. "Der Schatz der weißen Falken" angeschaut. Ein ordentlicher Kinderfilm. Desweiteren schau ich gerne Filme mit Katja Riemann an, wie z.B. "Bandits" oder "Die Apothekerin".
Oder Filme mit Karoline Herfurth wie "Vincent will Meer". Ok, sie spielt mehr in Komödien mit, wie "Mädchen, Mädchen" oder "Fuck Ju Göthe".


Bei Schuh des Manitu lag ich vor lachen unter dem Tisch,und das wortwörtlich
Gut, das ist Dir überlassen. So ging es mir bei "Super Süß und Super Sexy" mit Christina Applegate. Den hab ich in Sydney im Kino angeschaut und bin tatsächlich vom Sessel gefallen. Das Kino war nicht besonders voll und es kam mir vor, als wär ich der einzige, der gelacht hat.


Ja, Tinkerbell abzufeiern und im gleichen Zug Bully als Schrott zu bezeichnen, ist schon n starkes Stück irgendwie.
Ich geb mir grad Mission Impossible III; ebenso kacke wie fast alles mit Cruise in der Hauptrolle.
Ich verstehe die Meinung. Aber jeder Tinkerbell-Film hat eine moralische Interpretation, was Bully nicht liefert. Bully blödelt nur.
Was Tom Cruise angeht, bin ich halbwegs Deiner Meinung. Ich mag ihn nicht; und das hat nichts damit zu tun, dass er mal Scientologe war. Seltsamerweise finde ich aber den Großteil seiner Filme recht gut.

Er ist eigentlich kein schlechter Schauspieler, in Nebenrollen sogar absolut bereichernd, aber bekommt halt ständig gigantomanische Hauptrollen, obwohl er als Hauptdarsteller keinen Film tragen kann.
Hier gebe ich eingeschränkt recht. Bei "Tage des Donners" oder "In einem fernen Land" wäre er ohne seiner damaligen Frau Kidman verloren gewesen.

Rônin

Moderator

    Deutschland

Beiträge: 3 358

Registrierungsdatum: 24. September 2009

Wohnort: NRW

Danksagungen: 899

  • Private Nachricht senden

657

Dienstag, 14. April 2015, 22:21

Moralische Interpretationen haben halt wenig damit zu tun, ob ein Film gut ist oder nicht, ne.
"I knew this day would come. Now that it's here, it seems so sudden, and at the same time as if it took forever.
I know this opponent well..."

Irrwisch

Tückebothe

Beiträge: 3 263

Registrierungsdatum: 28. Oktober 2004

Wohnort: LU und NEW

Danksagungen: 650

  • Private Nachricht senden

658

Dienstag, 14. April 2015, 23:36

Moralische Interpretationen haben halt wenig damit zu tun, ob ein Film gut ist oder nicht, ne.

Ich gebe Dir schon recht, aber:
Naja, ist so ne Sache.
Tinkerbell 1: Schuster, bleib bei Deinen Leisten
Tinkerbell 2: Such nicht immer die Fehler bei anderen (mein Lieblingstinkerbell ;) )
Tinkerbell 3: Lerne, auch Fremdes zu akzeptieren
Tinkerbell 4: Regeln dürfen auch mal gebrochen werden
Tinkerbell 5: Auch ein Aussenseiter muss nicht zwingend ein schlechtes Wesen sein
Tinkerbell 6 (der erst noch ins Kino kommt): Aggressives auftreten muss nicht Aggression bedeuten

Aber ich gebe Dir recht, dass die Interpretationen nichts mit EINEM GUTEN FILM zu tun haben.( 3 und 5 finde ich auch eher schwach. )

Es ist aber auch Interpretationssache, was für jemandem ein guter Film ist. Mit Anime-Filmen kann ich nichts anfangen. Mit "Rambo 4" schon eher. Aber mit "Alien 4" gar nichts mehr. "Cloud Atlas" ist eine Sache für sich, da kann man nicht streiten, sondern nur interpretieren.

Um aber beim Thema zu bleiben:
ob ein Film gut ist oder nicht,
Teilweise wird uns von Kritikern vorgegaukelt, was ein guter Film ist. Filme von Uwe Boll werden zerrissen. Ich finde die meisten Filme von ihm gut.
Andere Filme werden als "innovativ" bezeichnet, weil sie Wakelkameras benutzen. Das finde ich manchmal eher schlecht. (Bei "End of Watch" war es aber durchaus gut.)
Und wieder andere Filme sind einfach nur grottenschlecht. Auch wenn es nur meine Meinung ist, aber die meisten sogenannten Horrorfilme sind einfach nur schlecht. Da lob ich mir immer noch den Film "Poltergeist" oder auch "Bis das Blut gefriert".

Irrwisch

Tückebothe

Beiträge: 3 263

Registrierungsdatum: 28. Oktober 2004

Wohnort: LU und NEW

Danksagungen: 650

  • Private Nachricht senden

659

Mittwoch, 15. April 2015, 18:43

Extraterrestrial

Hab den Film über Prime ausgeliehen. Den Schluss konnte ich kaum abwarten. So einen blödsinnigen außerirdischen Entführungsfilm hab ich noch nie gesehen.


1/10 Entführungen

mister x

der Fox Mulder des PP

Beiträge: 3 944

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2005

Danksagungen: 173

  • Private Nachricht senden

660

Mittwoch, 15. April 2015, 21:37

Natürlich kannst du dir vorstellen Irrwisch,das ich diese Art Filme beonders intresieren,magst du erläutern,was du an Extraterrestrial nicht toll findest?
The Truth Is Out There!
I WANT TO BELIEVE!

LIVE LONG AND PROSPER!

Zurzeit sind neben dir 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher

Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 12 756 | Hits gestern: 4 375 | Hits Tagesrekord: 53 992 | Hits gesamt: 13 396 499 | Gezählt seit: 11. September 2011, 15:03