Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: :: Paraportal.org :: Das Forum für Grenzwissenschaften. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Irrwisch

Tückebothe

Beiträge: 3 262

Registrierungsdatum: 28. Oktober 2004

Wohnort: LU und NEW

Danksagungen: 650

  • Private Nachricht senden

676

Sonntag, 19. Juli 2015, 22:26

Das Feld der Ehre

Ich weiß nicht, warum ich den Film erst heute gesehen hab. Die DVD steht locker schon 2 Jahre bei mir im Schrank.

Die Schlacht von Passchendaele. Kanadische Bataillone 1917 in Flandern.
Ich muss sagen, dass dieser Antikriegsfilm sehr sehenswert ist. Es wird zwar sehr viel geschwafelt, aber das mit Hand und Fuß. Natürlich ist auch eine Romanze dabei. Aber die (wenigen) Schlachtszenen waren sehr gut und absolut glaubwürdig. Da kann "Rambo" einpacken.

9/10 Artillerieeinschlägen

Irrwisch

Tückebothe

Beiträge: 3 262

Registrierungsdatum: 28. Oktober 2004

Wohnort: LU und NEW

Danksagungen: 650

  • Private Nachricht senden

677

Sonntag, 16. August 2015, 03:39

Fantastic 4

Neuverfilmung 2015.
Human Torch (menschliche Fackel) ist mir zu Schwarz, ohne es rassistisch zu meinen. Andererseits kommt das verkohlte Gesicht gut hin.
Invisible Woman ist mir zu blond. Hat nicht das Kaliber von Jessica Alba von 2005.
Reed Richards wirkt zu jung um einen Klugscheisser darzustellen.
Und The Thing wirk wesentlich steiniger, als in der 2005er-Version. Machte auch eher Null Spass.

Also im Grunde finde ich, dass die neue aufgearbeitete Version von 2015 nicht an das ältere von 2005 ran kommt.

Ich gebe 4/10 Teamworks







Paper Man

Jeff Daniels und Lisa Kudrow in ernsthaften Rollen.
Grob der Inhalt: Erfolgloser Schriftsteller heuert eine Babysitterin an, obwohl es kein Baby gibt. Freundet sich mit ihr an, und die Ehefrau ist nichts besonders begeistert, obwohl die Freundschaft rein platonisch ist.

Den Film kann man sich anschauen. Aber wenn man auf Kitsch steht, dann wäre "Das Haus am See" oder "Schlaflos in Seattle" besser geeignet. Es ist zwar keine Liebesschnulze, aber irgendwie ist es auch nicht etwas vollwertiges. Es ist eher etwas, was man sich geben kann, wenn im Fernsehen nur Sport oder Nachrichten laufen.

5/10 Babysittern


mister x

der Fox Mulder des PP

Beiträge: 3 938

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2005

Danksagungen: 172

  • Private Nachricht senden

678

Sonntag, 16. August 2015, 10:16

Pixels
Im Jahr 1982 startet die NASA eine Zeitkapsel, um mit möglichem außerirdischem Leben in Kontakt zu treten. Unglücklicherweise wird die Botschaft aufgrund der beiliegenden Videospielszenen aus dem goldenen Arcade-Zeitalter von Aliens als Kriegserklärung interpretiert. Sie attackieren die Erde mit überlebensgroßen Kriegsmaschinen, die sie den Figuren aus den Videospielen nachempfunden haben, darunter Pac-Man, Donkey Kong, die Space Invaders und Centipede. Sie besitzen die Fähigkeit, jedwede Form anzunehmen und sich beliebig oft zu teilen. Der Präsident der Vereinigten Staaten, Will Cooper, kontaktiert daraufhin seinen besten Freund aus Kindheitstagen, den ehemaligen professionellen Videospieler Sam Brenner. Dieser installiert mittlerweile Heimkinosysteme und hatte früher eine Beziehung mit Coopers Frau. Um die Videospielcharaktere zu besiegen, beschließt Brenner, ein Team von Retrogamern anzuführen, darunter Eddie Plant und Ludlow Lamonsoff.

Also ich kann nur sagen-SUPER-vor allem wenn ihr die 80er mögt,ihr werdet viele Games wieder erkennen
8 von 10
The Truth Is Out There!
I WANT TO BELIEVE!

LIVE LONG AND PROSPER!

Irrwisch

Tückebothe

Beiträge: 3 262

Registrierungsdatum: 28. Oktober 2004

Wohnort: LU und NEW

Danksagungen: 650

  • Private Nachricht senden

679

Sonntag, 16. August 2015, 15:37

Pixels
Die Kritiken sind größtenteils negativ. Selbst Sandler- oder James-Fans waren nicht hellauf begeistert (bin kein Sandler-Fan, trotzdem gefallen mir viele seiner Filme).

SUPER-vor allem wenn ihr die 80er mögt,ihr werdet viele Games wieder erkennen
Das ist der Punkt!!! Das Zielpublikum ist nicht Jahrgang 1975 - 1980 sondern eher Jahrgang 1995. Wer kennt denn noch QBert? Oder auch gefragt: Wer QBert kennt; wer hat länger als 5 Stunden mit ihm "gelevelt"? Bestenfalls kennt man QBert aus dem Film "Ralph reichts" in dem er eine kleine Rolle hat. Zumindest aber eine "Sprechrolle" :D was PacMan nicht hatte, der nur kurz auf der Geburtstagsparty zu sehen war.
Vermutlich deshalb die vielen negativen Kritiken: Keiner kennt diese Spiele mehr!
8 von 10
Ja, ist angemessen, da man "alte Freunde" wieder trifft. ;)



Zuletzt gesehen:
Harlem Aria

Eine Mischung aus "Forrest Gump", "Radio" und diesen Talenten hier und hier.

Leider ein Touch zu viel von Forrest und Radio, deshalb Punktabzug:
7,5/10 Arien

Farbwechsel

Schrödingers Pony

Beiträge: 439

Registrierungsdatum: 25. Dezember 2011

Wohnort: Nicht vorhanden.

Danksagungen: 127

  • Private Nachricht senden

680

Montag, 17. August 2015, 15:37

Oculus

Sehr guter Film, meiner Meinung nach. Auch wenn das Ende schon nach 10, 15 Minuten abzusehen ist, ist die Umsetzung sehr gut gelungen. Es geht grob gesagt um einen Spiegel, der dämonische Kräfte haben soll und daher die Eltern der beiden Protagonisten umgebracht haben soll; in der Realität wurde jedoch der damals 10-jährige Bruder für den Mord verknackt. Nachdem er mit 21 aus der Psychiatrie entlassen wurde, versuchen die Geschwister, den Spiegel zu zerstören und zu beweisen, dass er tatsächlich besessen war. Gerade die ersten 30 Minuten, in dem die Spannung sich langsam aufbaut, sind super. Der Bruder, nach über 10 Jahren in der Psychiatrie, versucht seine Schwester davon zu überzeugen, dass der Spiegel nicht tatsächlich besessen ist und seine Schwester sich dies nur eingebildet hat, um den Verlust ihrer Eltern zu verkraften. Sehr atmosphärisch und gut gelungen und auch danach, als der Spiegel langsam ein Eigenleben zu entwickeln scheint, sehr gut umgesetzt, gerade mit Rückblenden in die Vergangenheit.

Hab ihn jetzt schon zum zweiten Mal gesehen und würde ihn wieder schauen. Es ist halt sehr schade, dass man schon am Anfang weiß, was passieren wird - es wird einem geradezu aufgedrängt - aber das Storytelling und die gute Leistung auch der Kinderschauspieler macht das wieder wett.

9/10
I always let my imagination run away from me! Then it comes back... with cake!

Knurzhart

Geisterjäger

Beiträge: 890

Registrierungsdatum: 5. Juni 2015

Wohnort: rechts oben, neben Polen

Danksagungen: 322

  • Private Nachricht senden

681

Montag, 17. August 2015, 15:54

Sherlock Holmes (2009)

Ich weiß nicht was ich sagen soll. Typische "Hollywood"-Verfilmung, überspitzte Handlung überspitzte Charaktere. Sensationsfernsehen wie es leibt und lebt.

Unterhalten wurde ich trotzdem 5/10

Rônin

Moderator

    Deutschland

Beiträge: 3 291

Registrierungsdatum: 24. September 2009

Wohnort: NRW

Danksagungen: 880

  • Private Nachricht senden

682

Donnerstag, 10. September 2015, 16:57

Irrwisch, ich hab mir neulich übrigens mal Tinkerbell 2 gegeben, weils den auf Watchever gibt, und ich aktuell den Testmonat mache. Fand den überraschend modern und zynisch (Erinnert in der Hinsicht an Friendship is Magic); wenn ich irgendwie an die anderen komme ohne dafür Geld ausgeben zu müssen, gebe ich mir die auch.
"I knew this day would come. Now that it's here, it seems so sudden, and at the same time as if it took forever.
I know this opponent well..."

Irrwisch

Tückebothe

Beiträge: 3 262

Registrierungsdatum: 28. Oktober 2004

Wohnort: LU und NEW

Danksagungen: 650

  • Private Nachricht senden

683

Samstag, 12. September 2015, 19:02

Fand den überraschend modern und zynisch (Erinnert in der Hinsicht an Friendship is Magic);
Naja, mit "My little Pony" würd ich den Film nicht vergleichen. Hab zwar nicht so viele Folgen gesehen, und die meisten nur auf Englisch. War aber schon witzig, weil ich die paar Folgen mit meinem Bruder (35) geschaut habe.

wenn ich irgendwie an die anderen komme ohne dafür Geld ausgeben zu müssen, gebe ich mir die auch.
Es lohnt sich jedenfalls. Jede Folge hat einen moralischen Hintergrund.
Aber für Teil 4 sollte man 1-3 gesehen haben. Teil 5 ist etwas zu sehr Disney (Gesinge). Und bei Teil 6 hat Tinkerbell nur eine Nebenrolle.
Schade, dass die Filme, Teile 4, 5 und 6, (noch) nicht auf 3D in Europa zu haben sind. Im Kino liefen sie in 3D.


Zuletzt gesehen:
Vorbilder?!


Hab den Film zwar schon ein paar mal gesehen, aber jetzt hab ich ihn auf BD.
Nach dem Film hat man fast Lust, selbst mal bei nem LARP mitzumachen. Kannte selbst mal ein Paar, welches bei sowas mit macht.

9/10 Minotauren

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Irrwisch« (12. September 2015, 19:10)


mister x

der Fox Mulder des PP

Beiträge: 3 938

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2005

Danksagungen: 172

  • Private Nachricht senden

684

Mittwoch, 14. Oktober 2015, 14:08

Masters of the Universe-der Film
Nicht das was sich MOTufans gewünscht haben,aber shcön für nen Trashaben
6 von 10
The Truth Is Out There!
I WANT TO BELIEVE!

LIVE LONG AND PROSPER!

Irrwisch

Tückebothe

Beiträge: 3 262

Registrierungsdatum: 28. Oktober 2004

Wohnort: LU und NEW

Danksagungen: 650

  • Private Nachricht senden

685

Mittwoch, 25. November 2015, 09:46

Bad Ass 1, 2 und 3

Danny Trejo spielt die Hauptrolle.
Die Busszene in Teil 1 basiert auf einen wahren Vorfall.
Ansonsten: Die Sprüche im Film sind Hammergeil. :D

9/10 Busfahrten

Rônin

Moderator

    Deutschland

Beiträge: 3 291

Registrierungsdatum: 24. September 2009

Wohnort: NRW

Danksagungen: 880

  • Private Nachricht senden

686

Mittwoch, 25. November 2015, 18:37

Die Busszene in Teil 1 basiert auf einen wahren Vorfall.
Nur dass der Typ in der Realität ein Rassist war und nen Schwarzen angegriffen hat, und er im Film nen Schwarzen vor Neonazis beschützt. Der Film zeigt also eher wie die Realität sein sollte. Auf die Art könnte man noch viele weitere Filme machen; z.B. einen darüber, wie Josef Fritzl mit seiner glücklichen Familie ne lange Weltreise macht und am Ende ne Stiftung gründet. Hätte sogar nen durchaus dramatischen Aspekt.
"I knew this day would come. Now that it's here, it seems so sudden, and at the same time as if it took forever.
I know this opponent well..."

Irrwisch

Tückebothe

Beiträge: 3 262

Registrierungsdatum: 28. Oktober 2004

Wohnort: LU und NEW

Danksagungen: 650

  • Private Nachricht senden

687

Freitag, 27. November 2015, 18:42

Nur dass der Typ in der Realität ein Rassist war und nen Schwarzen angegriffen hat,
Da ist es die Frage, wer der Rassist war. Der Weiße oder der Afro-Amerikaner. Der Vorfall fand 2010 statt.


Zuletzt gesehen:
Killerlady

Hab ihn extra nochmal geordert über Amazon Prime. Einfach zu geil der Film. Aber mnicht wegen den Kampfszenen, sondern wegen der Dolmetscherin. :D

Knurzhart

Geisterjäger

Beiträge: 890

Registrierungsdatum: 5. Juni 2015

Wohnort: rechts oben, neben Polen

Danksagungen: 322

  • Private Nachricht senden

688

Montag, 7. Dezember 2015, 10:28

Man From Earth 8/10

Nette Geschichte, glaubwürdig rübergebracht, mit zum Großteil auch glaubwürdigen Charakteren. Das Ende fand ich jetzt nicht sonderlich gut aber hey, ohne Pointe geht's halt nicht.

Irrwisch

Tückebothe

Beiträge: 3 262

Registrierungsdatum: 28. Oktober 2004

Wohnort: LU und NEW

Danksagungen: 650

  • Private Nachricht senden

689

Dienstag, 8. Dezember 2015, 20:57

Death Note 1, 2 und 3

Die Real-Verfilmung. Nicht den Manga.
Fand das Konzept recht gut. Teil 3 schwächelte allerdings ein wenig arg.

8/10 Shinigamis

Black Crow

Geisterjäger

Beiträge: 795

Registrierungsdatum: 10. Dezember 2006

Wohnort: Irgendwo in der Oberpfalz

Danksagungen: 179

  • Private Nachricht senden

690

Donnerstag, 10. Dezember 2015, 07:51

So der Letzte Film den ich gesehen habe:

Krampus - im Kino

Netter Zeitvertreib, Cool Umgesetzt, zwar etwas von dem Brauchtum abgewichen aber es kommt aus den Staaten da kann man nicht vorraussetzen das da der Krampus gleich funktioniert^^

8/10 Weihnachtsruten ^^
"You believe that the Strong exist to cull the weak. To use them as Food. But you are Mistaken. The strong exist, not to feed off the weak, but to protect them!" - Rurouni Kenshin (Film)

Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 47 | Hits gestern: 2 696 | Hits Tagesrekord: 53 992 | Hits gesamt: 13 219 068 | Gezählt seit: 11. September 2011, 15:03