Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: :: Paraportal.org :: Das Forum für Grenzwissenschaften. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 17. September 2010

  • Private Nachricht senden

16

Sonntag, 19. September 2010, 19:35

Hi Davy ^^
Also meine Oma kommt/ka aus dem Saarland, ich denke nicht, dass es etwas mit Rigionalität zu tun hat. Und eig glaube ich auch nicht an Motten-Spinnerei oder so, weil ich wirklich an paranormale Dinge glaube, weil ich selbst schon einiges erlebt habe ^^
Und wie gesagt, ich weiß nur, dass dieser Federkranz etwas mit einem Buch Mose zu tun hat, ich bin mir nicht mehr sicher, ob es das sechse und siebte war, denn meine Oma ist schon tot und ich kann sie nicht mehr fragen...

Lg Justin

EDIT Cat:
Volltextzitat entfernt -> Forenregeln.
Es gibt verschiedene Blickwinkel, mit denen man Dinge betrachten kann. Welcher der klügste ist, muss jeder für sich selbst entscheiden!

ad_santiago

im Ruhestand

Beiträge: 889

Registrierungsdatum: 18. November 2009

Danksagungen: 26

  • Private Nachricht senden

17

Sonntag, 19. September 2010, 19:52

Zitat

Und wie gesagt, ich weiß nur, dass dieser Federkranz etwas mit einem Buch Mose zu tun hat, ich bin mir nicht mehr sicher, ob es das sechse und siebte war, denn meine Oma ist schon tot und ich kann sie nicht mehr fragen...

Es gibt nur fünf Bücher Mose (Pentateuch). "Das sechste und siebente Buch Mosis" ist der Titel einer Sammlung volkstümlicher Zauber.
~ felix qui potuit rerum cognoscere causas ~

Elizabeth

Verschwörungstheoretiker

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 12. Juni 2010

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

18

Sonntag, 19. September 2010, 20:54

Es gibt meiner Meinung nach einige Erklärungen für den Fund des Federkranzes und dessen Entstehen.

Jemand, der diesen Fluch kennt, könnte ein solches Ding angefertigt/gefunden und in die Decke genäht haben, aus Spaß oder Böswilligkeit. Das wäre die einfachste Erklärung.

Wie entsteht nun ein solches Ding? Ich persönlich habe noch nie davon gehört, aber die Natur bringt allerlei interessante Dinge hervor. Vielleicht geht es so folgendermaßen:

In einem frischen Federbett liegen viele Federn. Da Federbetten mit Sicherheit nicht jeden Monat gründlichst gereinigt werden, können diese im Laufe der Zeit ihr Aussehen verändern. Mittlerweile sind unsere Hygienemöglichkeiten sehr gut:
Wir haben gute Waschmittel, Waschmaschinen, die mit heißem Wasser die Bettwäsche waschen und das auch noch schnell und problemlos, so dass man nicht mehr selbst mit dem Waschbrett am Fluss stehen und sich die Finger wund schrubben muss. Trotzdem haben unsere Matratzen schnell ein äußerst lebendiges Innenleben - Milben lassen grüßen!

Nun stelle ich mir vor, dass da möglicherweise jahrelang ein Federbett unbehelligt vor sich hin existiert. Es wird täglich in ihm geschlafen. Schweiß, Fett, Schuppen, Haare, evtl. andere Körperflüssigkeiten, Wasser, Lebensmittel, die im Bett gegessen werden und möglicherweise auch Ungeziefer sowie deren Ausscheidungen durchdringen den Stoff, das Ganze mehrere Stunden pro Tag unter viel Druck und Reibung. Da können sich schnell kleine Knubbel bilden, auch längliche.
Zudem lassen sich Federn teilen, können sich also auch wunderbar ineinander verhaken und so regelrecht miteinander verfilzen. Das sieht man z. B. sehr gut bei Nistplätzen von Schwänen.

Ab und zu wandert ein Federbett auch mal an die frische Luft, wo es u. a. auch von der Sonne beschienen wird und Wärme ausgesetzt ist. Dinge mit Feuchtigkeitsgehalt neigen dazu, sich bei Trocknung zu wölben oder zu kringeln. Das kann z. B. eine Scheibe Brot sein oder eine gekochte Nudel. Auch das Kotelett in der Pfanne zieht sich beim Anbraten mit hohen Temperaturen zusammen und wölbt sich nach oben.
Da kann ich mir gut vorstellen, dass so ein länglicher Federknubbel genauso reagiert und sich krümmt. Das wird durch weitere Nächte mit einem schlafenden Menschen darauf oder darunter noch verstärkt. Und daran sehe ich nichts Mysteriöses.


Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 17. September 2010

  • Private Nachricht senden

19

Montag, 20. September 2010, 16:58

Es gibt nur fünf Bücher Mose (Pentateuch). "Das sechste und siebente Buch Mosis" ist der Titel einer Sammlung volkstümlicher Zauber.
Danke ^^ stimmt, die schreiben sich ja Mosis, aber genau die meine ich, wobei ich auch nicht mehr genau weiß, ob es die waren, von denen meine Oma gesprochen hatte.
Es gibt verschiedene Blickwinkel, mit denen man Dinge betrachten kann. Welcher der klügste ist, muss jeder für sich selbst entscheiden!

Justice

Alien

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 17. Oktober 2010

  • Private Nachricht senden

20

Sonntag, 17. Oktober 2010, 11:28

Hallo,

also ich kenne eine ähnliche Story, nur das besondere daran ist eher das es keine 50 Jahre zurück liegt sondern ca. 9-10 Jahre und ich habe es fast selbst miterlebt.

Ich selbst interessiere mich schon seit ich denken kann für Aberglaube und Hexenkult,darum waren meine Ohren damals besonders groß bei diesem Anruf .

Es trag sich so zu, ich war bei einer Freundin und ihre Mutter( wir wohnen in Berlin) bekam einen Anruf von ihrer Schwester(wohnt in einem Dorf) ,die Mutter telefonierte immer mit Lautsprecher somit konnte ich beide Seiten gut verstehen.
Die Schwester, leicht zerstört, durch den Wind und am weinen, erzählte ihr sie habe einen großen Kranz und viele kleine Kränze und Kreuze in ihrer Bettdecke gefunden, die Mutter meiner Freundin meinte sofort sie wurde von einer schwarzen Hexe verflucht und es bedeutet das dem Besitzer dieser Bettdecke der Tod bevor steht und sie wollte wissen in wessen Bett sie es gefunden hatte, es war die Bettdecke von der Schwester und ihrem Mann, sie hatten eine gemeinsame Decke (kennt ja heute jeder diese Partnerdecken aller Ikea), es ist ihr beim aufschütteln aufgefallen,aber dadurch konnte man nun nicht mehr erkennen für wessens Bettseite es galt. Jedenfalls sollte es verbrannt werden, mit Hilfe einer weißen Hexe.

Wie das ganze ausging weiß ich leider nicht, da sich zu diesem Zeitpunkt die Freundschaft auseinander lebte.

Achso zu den Theorien das es jemand einfach hineingetan haben könnte kann ich nur sagen das die Decke von diesem Paar komplett unbeschädigt war und selbst wenn, in der heutigen Zeit kann man sich eher weniger unbemerkt in fremde Häuser schleichen um dieses zu tun und die Decke eventuell wieder ordnungsgemäß zu zunähen .... da hätte dann wohl jemand sehr viel Zeit und langeweile.


Grüße Justice

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 22. Februar 2016

  • Private Nachricht senden

21

Montag, 22. Februar 2016, 11:24

Hallo zusammen.
Also ich bin seit einiger Zeit ungewöhnlich schwach und wir waren vor ein paar Tagen auf dem Geburtstag meines Cousins. Dort waren einige verwandte und da ich von tag zu tag schwächer werde kamen sie auf die Theorie dass sich eine hexe an mir zu schaffen gemacht hat.
Sie hatten selbst mal sowas in der Familie und das läuft eben so ab:
Man muss irgendetwas von der hexe annehmen. Die hexe wäre in meinem Fall die ältere Frau die unter mir wohnt die mir regelmäßig Geld gibt. Diese macht wird halt eben über das Geschenk übertragen und es brauch eben noch was organisches dass das funktioniert und das sind halt diese kissen. Diese hexen nehmen sich von anderen die kraft zum leben. Jedenfalls sind wir nach hause gefahren und haben mein Kissen aufgeschnitten und es hatte sich wirklich ein Kranz gebildet. Die Öffnung in der Mitte War nicht mehr sehr groß meine Mama hat ihn sofort verbrannt und alle anderen Feder Kissen auch. Hexen arbeiten meisten mit dem 7. Buch moses. Wir werden jetzt mal noch schauen ob es sich irgendwo bei ihr finden lässt.

silvercloud

Meister des Paranormalen

    Deutschland

Beiträge: 2 412

Registrierungsdatum: 3. Januar 2008

Wohnort: Links von da wo die Sonne verstauben tut

Danksagungen: 1246

  • Private Nachricht senden

22

Montag, 22. Februar 2016, 11:40

Hallo Julie:

1. Der Federkranz bildet sich von ganz alleine bei jedem Kissen irgendwann. Einfach durch die runde Form des Kopfes
2. Flüche gibt es nicht. Sie wirken nur dann, wenn der Betroffene weiß das er verflucht worden ist und auch daran glaubt.
3. Anstatt dich über die nette ältere Dame zu freuen, die dich offensichtlich mag und dich deswegen finanziell unterstützt, unterstellst du ihr Böses und planst sogar einen Einbruch bei ihr? Es stellt sich da die Frage, wer von seinem Verhalten her nun böser, bzw. schlechter ist? ;)

Wenn du dich allgemein müde und matt fühlst, solltest du nicht dein Kopfkissen aufschneiden und verbrennen, sondern mal zum Arzt gehen. Das kann ein Hinweis auf eine versteckte und latente Infektion sein z.B., oder aber durch eine andere Krankheit verursacht werden. Man sollte erst mal die natürlichen Ursachen abklären. bevor man den bösen Fluch aus der Tasche holt.
Silver

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tina (22.02.2016), Estebenjo (23.02.2016)

Tina

Lebendes Mysterium

    Deutschland

Beiträge: 4 688

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2004

Wohnort: Mainz

Danksagungen: 824

  • Private Nachricht senden

23

Montag, 22. Februar 2016, 12:34

Liebe Julie,

auch ich wuerde Dir raten, schnellstens diesen bloeden Aberglauben abzuschuetteln und mal zum Arzt zu gehen! Lass die arme Frau in Ruhe!
Tina

Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!

Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 22. Februar 2016

  • Private Nachricht senden

24

Montag, 22. Februar 2016, 13:59

Ich War 3 mal im Krankenhaus deswegen und es wurde alles abgeklärt. Meine Organe sind alle gesund. Von einem Einbruch kann man nicht reden da sie unsere untermieterin ist und das Haus uns gehört.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Julie2061« (22. Februar 2016, 14:04)


silvercloud

Meister des Paranormalen

    Deutschland

Beiträge: 2 412

Registrierungsdatum: 3. Januar 2008

Wohnort: Links von da wo die Sonne verstauben tut

Danksagungen: 1246

  • Private Nachricht senden

25

Montag, 22. Februar 2016, 14:32

Auch wenn sie eure Mieterin ist, dürft ihr ihre Privaträume nicht betreten ohne das Sie das euch gestattet hat. Und durchsuchen schon mal gar nicht. Und das angebliche "7. Buch Mose" ist auch nur Legende. Ich denke du bist noch recht jung und wirst da einiges durcheinander. Und das mit dem Krankenhaus glaube ich dir nicht ganz, deine einleitende Erzählung erinnert sehr an "Der Fluch" von Stephen King, das vor 1 oder 2 Jahren verfilmt wurde. Als nächstes erzählst du uns dann, das die alte Frau bei euch aus einer alten Zigeunerfamilie stammt, ja? ;)
Silver

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tina (23.02.2016)

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 22. Februar 2016

  • Private Nachricht senden

26

Montag, 22. Februar 2016, 23:04

Ich kenne diesen Film nicht. Ich War im Oktober eine Woche im Krankenhaus, im Januar eine Woche und diesen Monat eine Woche. Es wurde eeg, EKG, ssep, Blut und hirnwasserentnahme gemacht aber sie haben nichts gefunden also haben sie gesagt das kommt alles von der Psyche. Das kannst du jetzt glauben oder nicht ist mir auch egal. Wollte nur meine Geschichte erzählen.

Tina

Lebendes Mysterium

    Deutschland

Beiträge: 4 688

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2004

Wohnort: Mainz

Danksagungen: 824

  • Private Nachricht senden

27

Dienstag, 23. Februar 2016, 07:24

Zitat

Von einem Einbruch kann man nicht reden da sie unsere untermieterin ist und das Haus uns gehört.


Einen reinen Einbruch gibt es im StGB auch nicht, nur Einbruchsdiebstahl und Hausfriedensbruch. Auch wenn das Haus euch gehoert bleibt es ein Hausfriedensbruch! Ihr habt die Wohnung nicht zu betreten ohne dass die Mieterin es weiss! Es sei denn die Bude brennt oder es gibt einen Wasserrohrbruch.

Zitat

das kommt alles von der Psyche


Warst Du dann denn mal beim Psychologen? Auch Depressionen koennen zu solchen Symptomen fuehren wie von Dir beschrieben.
Tina

Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!

Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

Estebenjo

Psiball-Erzeuger

Beiträge: 728

Registrierungsdatum: 3. Juli 2014

Danksagungen: 286

  • Private Nachricht senden

28

Dienstag, 23. Februar 2016, 16:56

Klingt für mich so, als ob deine ganze Familie stark esoterisch geprägt ist, wenn dir so viele Verwandte eine Hexe als Ursache für dein Leiden verantwortlich machen. Durch diese esoterische Indoktrination ist es klar das du so denkst, was im Normalfall nicht sonderlich positiv ist. Darf man wissen was noch so für Symptome auftreten?
"Was ohne Beweis behauptet werden kann, kann auch ohne Beweis abgelehnt werden." - Christopher Hitchens


Wer weiß muss nicht glauben.

Silberträne

Spukhausbewohner

Beiträge: 228

Registrierungsdatum: 27. März 2007

Wohnort: Wien

Danksagungen: 59

  • Private Nachricht senden

29

Freitag, 26. Februar 2016, 08:06

Schläfst und isst du ausreichend? Schlafmangel wäre das erste, was mir bei Schlappheit einfällt, oder halt falsche Ernährung. Eisenmangel wäre nämlich auch eine Ursache, aber du hast ja geschrieben, dass dein Blut untersucht wurde.
"Sucht mich am Himmel dort, wo die Nacht den Tag besiegt.
Wie jemand neulich sagte, leben heißt zu lernen wie man fliegt.
Und wenn ich auch allein flieg, wähl ich doch selbst mein Ziel!"

Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 158 | Hits gestern: 2 864 | Hits Tagesrekord: 53 992 | Hits gesamt: 12 409 032 | Gezählt seit: 11. September 2011, 15:03