Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: :: Paraportal.org :: Das Forum für Grenzwissenschaften. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

El Chupacabra

Bermudadreieck-Umflieger

Beiträge: 146

Registrierungsdatum: 5. April 2004

Danksagungen: 3

  • Private Nachricht senden

31

Freitag, 4. Juni 2004, 16:07

Ich weiß zwar nicht allzuviel über dieses Thema, denke aber dennoch daß es dort etwas gibt was die Welt nicht sehen soll. Ich glaube diese Außerirdischenstorys sind lediglich eine Art Ablenkungsmannöver. Ich glaube viel eher daß die Amys dort Vernichtungswaffen entwickeln und horten. Die Alienstorys wurden deshalb in die Welt gesetzt um die Menschen in ihrem Denken in eine Richtung zu bewegen. Die meisten hätten Verständnis für die vorläufige Geheimhaltung von UFOlandungen, Kontakt zu Ausseridischen; insbesondere dann wenn jene gefährlich sind aber kein Mensch hätte Verständnis für neuartige Waffen (Biologisch, Chemisch usw.)
"...und sie bewegt sich doch !"
Galileo Galilei

"Was erwarten wir denn von einer Religion, wenn wir das Mitleid mit den Tieren ausschließen."
Richard Wagner

veggi

Poltergeist

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 23. Oktober 2003

  • Private Nachricht senden

32

Freitag, 4. Juni 2004, 17:21

naja jedenfalls ist klar, dass in Area 51 sehr viele neue Prototypen entwickelt werden.... (zb. Aurora)
Ob es nun mit Aliens oder keinen Aliens oder Mensch/Aliens zu tun hat ist jeden selbst überlassen.

Nun aber ich finde es wirklich merkwürdig das Bush jetzt auch Waffen im Weltraum stationiert.... entweder will er die volle Kontrolle über die Welt ode rhat vor etwas Angst.. wer weiß

sk8erboi

Bermudadreieck-Umflieger

Beiträge: 163

Registrierungsdatum: 25. März 2004

Wohnort: /Users/sk8erboi

  • Private Nachricht senden

33

Freitag, 4. Juni 2004, 18:53

Es gibt ein Abkommen, dass weltweit gültig ist, dass verbietet irgendwelche Massenvernichtungswaffen im Orbit zu stationieren. Ich weiss ja nicht, watt er da hochschickt, aber Atomwaffen dort oben an Satelliten zu koppeln oder auch nur dort zu lagern, ist verboten. Aber Bush wird's - so wie wir ihn kennen - wohl wenig interessieren.
"Life without knowledge is death in disguise"

veggi

Poltergeist

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 23. Oktober 2003

  • Private Nachricht senden

34

Freitag, 4. Juni 2004, 20:19

Er hat doch diesen Vertrag gekündigt...... ich glaube das war sogar 2004.
Naja er hat ja auch schon einen Prototypen ... eine Sonde mit einem normalen Sprengkopf... abe rich denke eh das die neue Generation Laser also "Verteitigungswaffe" an Bord hat... der hat doch echt einen Knall der Typ

Nameless

Poltergeist

Beiträge: 21

Registrierungsdatum: 19. Januar 2004

  • Private Nachricht senden

35

Freitag, 4. Juni 2004, 22:17

Nee, Bush ist nur Machtgeil.

PS: Wenn es Reinkarnationen gibt (dazu kommt heute Abend um 22:25 Uhr was auf VOX), ist Bush der wiedergeborene Hitler. Ein Konzentrationslager (Guantanamo) hat er ja schon und Juden hat er gegen Moslems getauscht.
VERDAMMt, ICH SCHWEIFE VOM EIGENTLICHEN THEMA AB...

MfG
Nameless

Rincewind

Poltergeist

Beiträge: 18

Registrierungsdatum: 6. Januar 2004

Wohnort: Kulmbach (die heimliche hauptstadt des bieres)

  • Private Nachricht senden

36

Sonntag, 6. Juni 2004, 13:53

hmm eigentlich is das mit dem 2ten hitler garnichma so schlecht, denn ich persönlich glaube das area 51 neben der entwicklung von neuen waffentechnologien auch etwas enthält was die menschheit nicht erfahren darf.

ich erinnere da nur an die menschenversuche der Nazis im zweiten wk.
Ich persönlich glaube nämlich das die amis ihre waffen bzw giftstoffe usw in weitläufigen versuchen an kriegsgefangenen, toteskanditaten usw testen, um wie gesagt neue Waffen für den Krieg für Neue Erdölreserven äh ich meine natürlich den krieg gegen den terror zu erlangen

Nameless

Poltergeist

Beiträge: 21

Registrierungsdatum: 19. Januar 2004

  • Private Nachricht senden

37

Sonntag, 6. Juni 2004, 16:00

Ich glaube in der Area 51 wird die Arbeit, die die Nazis begonnen haben, weitergeführt.
Also:
-Menschenversuche (Übersoldat),
-Giftgas (VX, das tödlichste Nervengas, dass es offiziell gibt),
-Flugzeuge (Nazi-Flugscheiben)

Ga$$i

Gründer

  • »Ga$$i« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 739

Registrierungsdatum: 11. August 2003

Wohnort: Dresden

Danksagungen: 3

  • Private Nachricht senden

38

Montag, 7. Juni 2004, 19:26

Zitat

Ich glaube in der Area 51 wird die Arbeit, die die Nazis begonnen haben, weitergeführt.
Also:
-Menschenversuche (Übersoldat),
-Giftgas (VX, das tödlichste Nervengas, dass es offiziell gibt),
-Flugzeuge (Nazi-Flugscheiben)


Ich glaube nach wie vor das dort auch andere Dinge zu finden sind, welche nicht nur von unseren Planeten stammen. Das dort andere Versuche stattfinden ist für mich klar, denn alleine an der Oberfläche finden verschiedene offentliche Experimente zur Schau, welche natürlich zwar nicht öffentlich gemacht werden, aber zu diesen man manchmal Einblicke hat. Doch was findet unter der Erde statt? Was sind die leuchtenden kmoischen, manchmal Minutenlang auf einem Fleck verhaarenden Flugobjekte?
Millionen Experimente reichen nicht aus, um die Relativitätstheorie für alle Zeiten abzusichern. Aber eines reicht, um sie zu widerlegen. - Albert Einstein

veggi

Poltergeist

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 23. Oktober 2003

  • Private Nachricht senden

39

Montag, 7. Juni 2004, 19:56

vieleicht testen die da neune Drohnen..... zur Erdbeobachtung... oder neue NASA Raumschiffe die etwas mehr auf dem Kasten haben als die Space Shuttles..... oder vieleicht UFO´s nur man kann so viel denken... aber wissen tun wir das nicht

SoulWind

Ehrenmitglied

Beiträge: 541

Registrierungsdatum: 23. Februar 2004

Danksagungen: 2

  • Private Nachricht senden

40

Mittwoch, 9. Juni 2004, 05:30

Woher kommt eigentlich diese Popularität von Area51?

Liegt das nur an Roswell? Ich denke das spielt zumindest eine grosse Rolle.
Dazu kommt noch, dass es natürlich dann von vielen Leuten für Zusatzgeschichten aufgegriffen wird, wie z.B. von Bob Lazar.
Seit jahren wurden immer wieder Geschichten rund um Area 51 erfunden. Ausserdem spielt es in vielen Serien eine Rolle, wenn es um was Geheimnisvolles gehen soll. Ebenso wird es in vielen UFO-Filmen gerne aufgegriffen.

Ich vermute mal, das ganze hätte auch komplett anders laufen können. Hätte es den sogenannten "Roswell-Zwischenfall" nicht gegeben, bzw hätte er z.B. in Russland stattgefunden, dann wäre Area 51 wahrscheinlich heute gar nicht so bekannt. Stattdessen gäbe es eine Menge Gerüchte um einen russischen Stützpunkt.

Auf eine Art ist es auch ein Ping-Pong-Spiel: Für Mysterie-Serien oder UFO-Filme wird auf Grund der ganzen Gerüchte gerne auf Area 51 zurückgegriffen. Und dadurch wird das "Mysterium" nur weiter aufgebauscht.


Meiner Ansicht nach passiert nichts "Alienhaftes" in Area 51. Das ist vermutlich ein normaler Top-Secret Militärstützpunkt, der für millitärische Forschung/Experimente verwendet wird.
Ich würde sogar wetten, hätte es keine Aliengerüchte um Roswelt gegeben, dann gäbe es auch all die anderen Stories und Gerüchte rund um Area 51 heute nicht.

Ga$$i

Gründer

  • »Ga$$i« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 739

Registrierungsdatum: 11. August 2003

Wohnort: Dresden

Danksagungen: 3

  • Private Nachricht senden

41

Mittwoch, 9. Juni 2004, 17:54

Neu Drohnen zur Erdbeobachtung? Naja es sollen doch auch diese 5cm Drohnen aus Aria 51 stammen (dort entwickelt) welche bei Geislnahmen angewendet werden. Diese Drohnen spionieren gegener aus und sind mit betäubungmittel bzw. sprengladung bestückt,welche auf Knopfdruck gezündet wird und den Gegner unschädlich macht!

Zitat

Woher kommt eigentlich diese Popularität von Area51?


Es liegt daran weil dort seltsame Dinge passieren und keiner dazu Auskunft gibt. Auch keine stattlichen Unterlagen über diese Anlage, und weil diese Basis die strengst bewachteste Basis auf der Welt ist. Wo auf der Welt wird man gleich erschossen (natürlich nur wenn man schnüffelt) wenn man das Gelände betritt? Wo fliegen merkwürdig leuchtende Objekte nur Nachts über Basen? Wieso "kauft" man sich mehr Land in der Wüste ohne zu bezahlen? Merkwürdige Dinge.

Falt ist: es ist wohl das bestgehüteste Geheimnis der Erde!
Millionen Experimente reichen nicht aus, um die Relativitätstheorie für alle Zeiten abzusichern. Aber eines reicht, um sie zu widerlegen. - Albert Einstein

pinto

Alien

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 4. Juli 2004

  • Private Nachricht senden

42

Sonntag, 4. Juli 2004, 14:43

area 51 ist der geheime us militär stützpunkt.dort steht auch die größte startrampe der welt.der stelth -bomber wurde dort bereits 50jahre bevor die öffentlichkeit überhaupt davon erfuhr entwickelt.in area51 auch dreamland genannt arbeiten die profs. schon seit jahr 10.an geheimen projekten.es gibt aufzeichnungen auf denen eindeutig zu sehen ist das die dort mit ufos experimentieren.die area soll auch mit außerirdischen in verbindung stehen und sogar an projekten mit ihnen zusammen arbeiten.
pinto

sk8erboi

Bermudadreieck-Umflieger

Beiträge: 163

Registrierungsdatum: 25. März 2004

Wohnort: /Users/sk8erboi

  • Private Nachricht senden

43

Montag, 5. Juli 2004, 08:54

Dass sich dort Aliens befinden und dort mit ihnen auch kommuniziert wird, ist für uns nichts neues. Das ist im Prinzip schon allgemein bekannt.

Die Frage ist nur: Wo genau ist Area 51? Ich denke, dass der Stützpunkt schon lange nicht mehr in Nevada ist, da diese Location im Laufe der letzten Jahre zu viel an Popularität gewann. Ich kann mir jedenfalls vorstellen, dass die schon lange aus Nevada weg sind, und die Basis wo anders aufgepflanzt haben.
"Life without knowledge is death in disguise"

SoulWind

Ehrenmitglied

Beiträge: 541

Registrierungsdatum: 23. Februar 2004

Danksagungen: 2

  • Private Nachricht senden

44

Montag, 5. Juli 2004, 12:52

Ga$$i:

Zitat

Es liegt daran weil dort seltsame Dinge passieren und keiner dazu Auskunft gibt. Auch keine stattlichen Unterlagen über diese Anlage, und weil diese Basis die strengst bewachteste Basis auf der Welt ist. Wo auf der Welt wird man gleich erschossen (natürlich nur wenn man schnüffelt) wenn man das Gelände betritt? Wo fliegen merkwürdig leuchtende Objekte nur Nachts über Basen?


Was ist daran ungewöhnlich bei einer streng geheimen Militärbasis mit führender Prototypenentwicklung?
Meiner Meinung nach nichts.


pinto:

Zitat

area 51 ist der geheime us militär stützpunkt.dort steht auch die größte startrampe der welt.der stelth -bomber wurde dort bereits 50jahre bevor die öffentlichkeit überhaupt davon erfuhr entwickelt.in area51 auch dreamland genannt arbeiten die profs. schon seit jahr 10.an geheimen projekten.es gibt aufzeichnungen auf denen eindeutig zu sehen ist das die dort mit ufos experimentieren...


Hmm, passt auch eigentlich die Antwort von oben zu:
Was ist daran ungewöhnlich bei einer streng geheimen Militärbasis mit führender Prototypenentwicklung?
Meiner Meinung nach nichts.

Dass es dort für den Aussenstehenden unidentifizierbare Flugobjekte gibt, empfinde ich auch nicht ungewöhnlich. Das zeigt doch nur, dass die Geheimhaltung bei der Prototypenentwicklung bzw. den sonstigen Experimenten gut funktioniert.
Wären streng geheime Prototypen für den Aussenstehenden keine UFOs, dann würde da wohl irgendwas mit der Geheimhaltung arg schiefgehen :)

Zitat

...die area soll auch mit außerirdischen in verbindung stehen und sogar an projekten mit ihnen zusammen arbeiten.


Ich finde das seltsam: Von den normalen, irdisch entwickelten Flugzeugprototypen dringt nichts nach aussen bevor sie es bewusst bekanntgeben, aber irgendwelche Sachen mit Ausserirdischen, die eigentlich noch viel strengerer Geheimhaltung unterliegen würden, dringt immer wieder was nach aussen?
Ja sogar Physiker von "aussen" wie Bob Lazar werden mal eben als Vertretung angemietet und in die Aliengeheimnisse eingeweiht?

Aber um mal zur verifizierbaren Realität zurückzukehren:
Es gibt keinen Beleg für "ausserirdische Vorkomnisse" in Area 51, sondern immer wieder nur Gerüchte, die sich aber in der Regel im nachhinein wieder als falsch oder als Lüge herausgestellt haben.
Ausserdem wird von UFO-Fans soviel Heckmeck um die Area 51 gemacht, dass wenn es da wirklich was mal gegeben hätte, die das vermutlich schon längst woanders hin verlegt hätten und die Area 51 nur noch als Ablenkungsköder verwenden würden.
Ich möchte nicht wissen, wieviele UFO-Fans da jede Nacht mit der Kamera hinter einem Kaktus in der Umgebung der Basis liegen und auf ihre Schnappschüsse warten :)
Um Anzeichen für UFOs zu finden, steht wahrscheinlich kein Punkt der Welt so sehr unter Beobachtung wie Area 51.

pinto

Alien

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 4. Juli 2004

  • Private Nachricht senden

45

Montag, 5. Juli 2004, 17:49

ich halte bob lazar ehrlich gesagt für unglaubwürdig.glaubt ihr denn dieser mann würde noch leben wenn er da tatsächlich die wahrheit sagt??????die dinge mit ausserirdischen sind eben etwas auffälliger, da man ja lichtphänomene am himmel sieht. der stelth ist nur so geheim geblieben, weil er dort gebaut wurde und man das selbst mit radar nicht sieht, die russen habens versucht.ausserdem ist der größte teil der area unterirdisch.ich denke schon das die area noch in der wüste von nevada ist sonst müsste die regierung es ja nicht immer dementieren, das sie existiert!!!!!

Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 2 603 | Hits gestern: 2 867 | Hits Tagesrekord: 53 992 | Hits gesamt: 12 421 158 | Gezählt seit: 11. September 2011, 15:03