Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: :: Paraportal.org :: Das Forum für Grenzwissenschaften. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Rodion

Psiball-Erzeuger

  • »Rodion« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 716

Registrierungsdatum: 26. November 2004

Danksagungen: 383

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 15. Dezember 2004, 18:33

Urban Legends Classic 2: die Anhalterin

Diese Geschichte ist nicht totzukriegen, habe in einem anderen Thread schon mal drüber gesprochen.
Sie soll sich um 1860 auch in einem Dorf hier in der Nähe abgespielt haben(da natürlich mit Kutsche und nicht mit Auto), ist aber bis ins späte 16. Jhd. zurück zu verfolgen.
Erfreut sich ebenfalls weltweiter Verbreitung, wie man sieht auch in Bayern:

DIE ANHALTERIN

Diese Geschichte ist in Bayern sehr verbreitet.

Ein Autofahrer mittleren Alters sieht auf einer nächtlichen Landstrasse, kurz vor einer Autobahnauffahrt eine junge und hübsche Anhalterin stehen. Er ist glücklich verheiratet und hat selber eine Tochter in diesem Alter, so überlegt er nicht lange und beschliest das Mädchen, soweit es in die gleiche Richtung will, mitzunehmen, damit ihr nichts passiert. Er liest ja Zeitung.

Das Mädchen ist rührend dankbar und nennt als ihre Zieladresse ein Dorf , welche auf der Strecke unseres Autofahrers liegt. So steigt sie ein und legt brav den Sicherheitsgurt an. Bei der Fahrt erläutert ihr der Autofahrer noch die Gefahren beim Trampen. Sie ist etwas schweigsam, was unseren Autofahrer nicht sonderlich wundert, und so fahren sie in Richtung der Heimatstadt des Mädchens.

So gegen 23.30 Uhr wird die Kleine jedoch ein bisschen unruhig und fragt immer wieder, ob sie es zu der Zieladresse, welche sie angegeben hat, denn auch bis um Mitternacht schaffen würden. Der Mann meint dass es leider durch den nun einsetzenden Regen ein bisschen schwierig sei, diese Zeitvorgabe einzuhalten.

Das Mädchen rutscht auf seinem Sitz unruhig herum und reibt sich die Hände. Unser Fahrer meint zu ihr, ob sie friere, wenn ja dann könne sie gerne seine Jacke anziehen, welche auf der Rücksitzbank läge. Das macht das Mädchen auch, schnallt sich wieder an und rutscht weiter unruhig auf ihrem Sitz herum. Kurz vor 24.00 Uhr steigen ihr Tränen in die Augen, der Autofahrer ist der festen Überzeugung dass sie Angst vor der Standpauke ihrer Eltern hätte und versucht beruhigend auf sie einzureden.

Nachdem er seine Ausführungen beendet hat, schaut er um die Reaktion auf seine Ansprache zu sehen. Zu seinem großen Schrecken muß er feststellen, das das Mädchen nicht mehr da ist. Der Gurt ist noch eingerastet, aber das Mädchen ist verschwunden. Da es dafür (denkt unser Fahrer) eine natürliche Erklärung geben muß, fährt er den letzten Streckenabschnitt auf der Suche nach ihr nochmals ab. Er denkt sie wäre vielleicht aus dem Auto gefallen.

Als das alles nichts bringt, beschliest er zu der angegebenen Adresse zu fahren. Als er in die vom Mädchen genannte Strasse im Dorf fährt, sieht er zu seinem Erstaunen schon wohl eine ganze Familie mit ernsten Gesichtern auf der Strasse stehen.

Er steigt aus und stammelt den Leute in Stichpunkten die seltsame Begebenheit. Ein Mann löst sich von der Gruppe, geht auf ihn zu und berührt in mit Tränen in den Augen an der Schulter, als ob er ihn umarmen wolle und sagt dann : " Wir haben schon auf dich gewartet. Das macht sie jedes Jahr an ihrem Todestag."

Auf dem Friedhof fand man auch wieder seine Jacke. Sie hing über ihrem Grabstein.
Rise like Lions after slumber
In unvanquishable number
Shake your chains to earth like dew
Which in sleep had fallen on you
Ye are many - they are few.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Adonai (19.03.2013)

elli

Poltergeist

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 11. November 2004

Wohnort: Tuscaloosa, Alabama, USA

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 15. Dezember 2004, 20:16

puh...
hab das zeug gerade zum ersten mal gelesen. hatte sowas vorher noch nie gehört!

ehrlich gesagt hat der letzte satz mir nen schauer übern rücken gejagt! :D

Tina

Lebendes Mysterium

    Deutschland

Beiträge: 4 687

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2004

Wohnort: Mainz

Danksagungen: 824

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 18. Dezember 2004, 22:40

Die Story hat es bis nach Australien geschafft. Aber so schoen erzaehlt habe ich sie noch nie gehoert! SCHAUDER! :)
Tina

Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!

Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 20. Januar 2005

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 25. Januar 2005, 12:05

Ich kenne einen der in die psyche eingewiesen wurde weil er das wie er sagt selber erlebt hat, er trank nie er rauchte nicht und war der spiessigste mensch den ich kenne, er glaubte nur was er sah und ausgerechnet ihm passierte das tragische geschichte :(
Wenn Wissen Macht ist ist dann unwissen unmacht?

Tina

Lebendes Mysterium

    Deutschland

Beiträge: 4 687

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2004

Wohnort: Mainz

Danksagungen: 824

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 25. Januar 2005, 17:32

Kanntest Du den persoenlich oder war das der Freund eines Freundes?
Tina

Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!

Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

Anonymous

unregistriert

6

Sonntag, 27. Februar 2005, 22:36

wenn es einer schafft sie in der angegebenen Zeit an das Ziel zu bringen ist sie dann erlöst ?

Tina

Lebendes Mysterium

    Deutschland

Beiträge: 4 687

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2004

Wohnort: Mainz

Danksagungen: 824

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 28. Februar 2005, 08:07

Nein, bis Du ankommst ist sie doch weg! Ist doch Sinn der Uebung! :)
Tina

Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!

Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

sockedieb

Verschwörungstheoretiker

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 4. März 2005

Wohnort: switzerland

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 15. März 2005, 10:07

Hab zu diesem Thema auch etwas interessantes.. ich komme ja bekanntlich aus der schweiz... um von meinem wohnort (egerkingen) nach basel zu reisen, muss man durch belchentunnel... und von diesem belchentunnel wird ein wahrhaft schaurige geschichte erzählt..

ab und zu kommt es vor das autofahrer auf dembei fahrersitz eine jung, weiss angezogene dame sehen, die ein stückchen mit ihnen mitfährt.. und plötzlich ist sie verschwunden...

ich probeire herauszufinden warum sich diese geschichte etabliert hat...
im internet finde ich leider herzlich wenig darüber... aber kennen tun sie viele, diese geschichte von dem mädchen beim autobahntunnel belchen..

viele die ich kenne haben chonmal was gehört...

aber wer dieses mädchen ist, weiss ich beim besten willen nicht...

könnte es ein verschollenes mädchen sein... das irgendwo im belchentunnel eingemauert ist? könnte ja hinhauen...

ach, ich wüsste gerne mehr darüber...

sockedieb :evil:
Wir sehen den Wald vor lauter Bäume nicht!

Tina

Lebendes Mysterium

    Deutschland

Beiträge: 4 687

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2004

Wohnort: Mainz

Danksagungen: 824

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 15. März 2005, 15:42

Ist denn in dem Tunnel noch nie ein Unfall passiert, wo sie umgekommen sein koennte?
Tina

Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!

Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

sockedieb

Verschwörungstheoretiker

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 4. März 2005

Wohnort: switzerland

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 15. März 2005, 15:48

ich aknns dir nid sagen... es gibt nicht viele informatiuonen darüber,.. aber es kann scher sein...


sockedieb :evil:
Wir sehen den Wald vor lauter Bäume nicht!

sockedieb

Verschwörungstheoretiker

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 4. März 2005

Wohnort: switzerland

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 15. März 2005, 15:52

ich schreibe zu schnell.. :-) sorry für die schreibfehler... :-)


sockedieb :evil:
Wir sehen den Wald vor lauter Bäume nicht!

U-Lee

Bermudadreieck-Umflieger

Beiträge: 120

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2005

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 1. November 2005, 16:33

Also ich hab von der Geschichte nie was gehört. Da sieht man, dass wir Franken irgendwie wirklich keine Bayern sind... :)

Kenn aber auch eine schöne Geistergeschichte aus Bayern (bzw Franken!):
Vor langer Zeit verband eine Straße zwei Dörfer ganz in der Nähe meiner Heimatstadt. auf halbem Weg zwischen diesen Dörfern führt die Straße über eine kleine und sehr schmale Brücke, es hatten keine zwei Autos nebeneinander Platz. Eines Nachts fuhr ein frisch vermähltes Brautpaar auf diesem Weg von der Hochzeitsfeier nach Hause. Es war sehr nebelig, das ist es an dieser Stelle, in einem Tal, eigentlich fast immer, aber an diesem Abend muss besonders schlechte Sicht gewesen sein. Als das Paar über die Brücke fuhr, kam ihnen ein anderes Fahrzeug entgegen, das sie wegen des Nebels nicht rechtzeitig sehen konnten. Da es auf dieser gefährlichen Brücke ja auch keine Ausweichmöglichkeit gibt, kam es zum Frontal-Crash. Die Unfallbeteiligten müssen offenbar schnell genug gewesen sein um sich tödlich zu verletzen, denn das Brautpaar überlebte den Aufprall nicht.
Wenn man nun nachts bei Nebel diese Brücke überqueren will und sich somit in Gefahr begibt, so kann man, so heisst es, plötzlich als Warnung das verstorbene Ehepaar über den Rückspiegel auf der Rückbank sitzen sehen.
Ich wollte diese Stelle eines Nachts mit meinen Kumpels suchen, um bisschen mit den Geistern abzuhängen. Leider haben wir nichtmal die Brücke gefunden ^^
Wieso einfach, wenn es auch umständlich geht?

Oiolaire

Poltergeist

Beiträge: 23

Registrierungsdatum: 26. September 2005

Wohnort: Hude OLDB

  • Private Nachricht senden

13

Dienstag, 1. November 2005, 18:14

hab ich heut zum ersten mal gehört.
Nicht schlecht *vor Angst zitter* !!
*~Oiolaire~*

Gebt acht darauf wie ihr atmet und wie ihr sprecht und was ihr wünscht, denkt und tut.
Denn euer Wille ist sogar in jedem Atemzug verborgen, in jedem Wort, in jedem Wunsch
und Gedanken und jeder Tat.
- Das Buch des Mirdad

Pfoetchen

Spukhausbewohner

Beiträge: 257

Registrierungsdatum: 28. November 2005

Wohnort: Mönchengladbach

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 28. November 2005, 18:49

*_*

Die geschichte mit der anhalterin kenn ich, abner woanders stand, das es ne amerikanerin namens Mary Sue oder so war oO'
Egal...óo'
I don't suffer from insanity - I enjoy every minute of it.
-
Jenn

U-Lee

Bermudadreieck-Umflieger

Beiträge: 120

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2005

  • Private Nachricht senden

15

Montag, 28. November 2005, 20:04

Re: *_*

Zitat von »"Pfoetchen"«

ne amerikanerin namens Mary Sue oder so

Ich dachte, die würde Curly Sue heissen?
Wieso einfach, wenn es auch umständlich geht?

Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 19 141 | Hits gestern: 18 880 | Hits Tagesrekord: 53 992 | Hits gesamt: 13 565 745 | Gezählt seit: 11. September 2011, 15:03