Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: :: Paraportal.org :: Das Forum für Grenzwissenschaften. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

husky

Nachwuchsvampir

Beiträge: 32

Registrierungsdatum: 6. Februar 2007

  • Private Nachricht senden

91

Dienstag, 20. Februar 2007, 17:59

ich denk auch dass es kein nessie gibt, aber cool ist es trotzdem^^
(\_/)
(O.o)
(> <)
"This is Bunny. Copy Bunny into your signature to help him on his way to world domination."

DonnieDarko

Spukhausbewohner

    Vereinigtes Königreich Großbritannien und Nordirland

Beiträge: 303

Registrierungsdatum: 16. August 2006

Wohnort: Southsea

  • Private Nachricht senden

92

Dienstag, 20. Februar 2007, 20:44

Aber dann ist immernoch die Frage wieso haben so viel Leute Nessie gesehen, wenn es Nessie gar nicht gibt. Natürlich wollten einige nur aufsehen erregen, aber das will doch bestimmt nicht jeder. Und es hat sich doch auch nicht jeder geirrt als er auf das Wasser geguckt hat. Also irgendwas muss doch dran sein an der Sache mit Nessie.

MNSRaptor

Verschwörungstheoretiker

Beiträge: 90

Registrierungsdatum: 2. Februar 2007

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

93

Dienstag, 20. Februar 2007, 21:59

@ DonnieDarko

Stimmt schon, aber trotzdem, es müßte mehr als ein Exemplar dieser Spezies im See existieren.

Wie zuvor schon richtig bemerkt wurde, ist es fraglich ob bei einer so kleinen Population wie sie in dem See grade noch existieren könnte, der Genpool ausreichen würde, um gesunde, reproduktionsfähige Exemplare hervorzubringen.

Immerhin sind ja wahrscheinlich alle ihr nahestehenden "Verwandten" vor über 60 Millionen Jahren ausgestorben.

Aber angenommen es wäre einer kleinen Gruppe geglückt, isoliert zu überleben, müßten dann nicht mehr Augenzeugenberichte, Fotos und andere Beweise existieren?

Schließlich liegt Loch Ness nicht grade in einem weißen Fleck auf der Landkarte.

Bei ähnlichen Sichtungen in anderen Regionen der Welt, haben sich derartige Sichtungen meist über Jahrhunderte im jeweiligen kulturellen Gedankengut eingegraben und liefern Stoff für zahlreiche Legenden.

Nessi scheint aber tatsächlich das erste Mal in der ersten Hälfte des 20. Jahrhuinderts gesichtet worden zu sein und das, obwohhl der See seit Jahrhunderten besidelt und bewirtschaftet wird.

Ich finde, dass ist das einzige Ko Kriterium für (gegen) Nessie, dass man ohne weiteres gelten lassen kann.

Gruß MNSRaptor
Jedes nicht gefragte "Warum?" macht dumm!
MNSRaptor

freeek

Poltergeist

Beiträge: 17

Registrierungsdatum: 29. Januar 2007

  • Private Nachricht senden

94

Dienstag, 20. Februar 2007, 22:03

@Raptor
Das Plesiosaurus ein Lungenatmer war ist glaub ich keineswegs bloß eine Spekulation. Es ist erwiesen, dass er ein Reptil war und damit automatisch Lungenatmer. Pinguine und Delphine atmen ja auch noch immer Luft, obwohl sie ansonsten perfekt ans Leben im Wasser angepasst sind.

MNSRaptor

Verschwörungstheoretiker

Beiträge: 90

Registrierungsdatum: 2. Februar 2007

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

95

Dienstag, 20. Februar 2007, 22:51

@freek

wie gesagt, mittlerweile gibt es Theorien die von der verbreiteten offiziellen Lehrmeinung abweichen.

Ich will auch nicht behaupten, dass es so ist aber vielleicht führten sie eine amphibische Lebensweise, obwohl eigentlich auszuschließen ist, dass sie das Wasser verlassen konnten.

Das ihr Körperbau reproduktionsbedingt ein massives Rumpfgerüst erforderlich gemacht haben könnte schrieb ich ja schon.

Leider fand man noch kein Exemplar mit einem Fötus. Es gibt aber Funde von Ichthyosauriern, bei denen Föten im Mutterleib erhalten sind, was direkt beweist, dass diese Tiere lebendgebärend waren. Ähnliches ist von Plesiosauriern nicht bekannt, allerdings von einem entfernten Verwandten der Plesiosaurier. Man kann aber vermuten, dass zumindest sehr große Arten wie Kronosaurus, Elasmosaurus oder Liopleurodon schon aufgrund ihrer enormen Masse unfähig waren an Land zu kommen um dort ihre Eier abzulegen, was wiederum die Geburt lebender Junge bedingte.

Theoretisch ist es also auch möglich das sie so sehr an das Leben im Wasser angepaßt waren, dass sie Kiemen entwickelt haben könnten.

Gruß MNSRaptor
Jedes nicht gefragte "Warum?" macht dumm!
MNSRaptor

MNSRaptor

Verschwörungstheoretiker

Beiträge: 90

Registrierungsdatum: 2. Februar 2007

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

96

Dienstag, 20. Februar 2007, 22:59

:stirnhau: das hatte ich noch vergessen:

Stammesgeschichtlich gehören die Plesiosaurier zu den Sauropterygiern, die von der Trias bis in die obere Kreide lebten. Die genauen Verwandtschaftsverhältnisse der Sauropterygier zu anderen Reptilien und zu anderen Meeresreptilien ist unklar.

Gruß MNSRaptor
Jedes nicht gefragte "Warum?" macht dumm!
MNSRaptor

freeek

Poltergeist

Beiträge: 17

Registrierungsdatum: 29. Januar 2007

  • Private Nachricht senden

97

Mittwoch, 21. Februar 2007, 00:00

Ich frage mich halt nur warum es heute kein einziges wasseratmendes Tier gibt, dass vormals Lungenatmer war. Man sollte hier vielleicht nicht vergessen, dass Luft sehr viel leichter ist als Wasser. Wenn ein Wassertier kurz versucht Luft zu atmen stirbt es nicht umbedingt gleich, sofern es danach wieder Wasser atmen kann. Daher konnten die Fische sich langsam daran anpassen und sich zu Landtieren entwickeln. Wenn aber ein Lungenatmer versucht Wasser zu atmen ertrinkt sofort und somit ist die Umstellung Luft----Wasser erheblich schieriger, wenn nicht unmöglich. Zumindest würde das erklären warum es weder all den Meeressauriern, noch den Wasserkrokodilen, Meerschildkröten, Seeschlangen, Meerechsen, Walen, Robben, Seekühen, Ottern, Pinguinen und Alken trotz guter Anpassung ans Wasser jemals gelungen ist eine Kiemenatmung zu entwickeln. Zumal die ökologischen Nischen für wasseratmende Tiere bereits voll besetzt sind.
Nebenbei waren Ichthyosaurier körperlich noch besser angepasst als Plesiosaurier und selbst diese gelten immer noch als Lungenatmer

elperdido

Meister des Paranormalen

Beiträge: 3 240

Registrierungsdatum: 29. Januar 2006

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 14

  • Private Nachricht senden

98

Mittwoch, 21. Februar 2007, 07:04

Kann freeek nur zustimmen !

Lungenatmung war ein entscheidender Vorteil für eine amphibische Lebensweise , dass da manche wirklich jede wissenschaftliche tatsache ad acta legen oder als "Spekulation" umbiegen , nur um ihre felle nicht davonschwimmen zu sehen , ist schon bedenklich

Hi MNSRaptor

Zitat

wie gesagt, mittlerweile gibt es Theorien die von der verbreiteten offiziellen Lehrmeinung abweichen
da wäre ich aber mal gespannt , wer da solche abweichende (und eigentlich unhaltbaren ) theorien verbreitet ???? die einzige möglcihkeit als Kiemenatmer wäre , dass "Nessie" kein Reptil ist , sondern entweder ein Fisch oder ein Riesenlurch (letzteres halte ich aber aufgrund der heutigen umweltbedingungen für unwahrscheinlich)

elperdido

Meister des Paranormalen

Beiträge: 3 240

Registrierungsdatum: 29. Januar 2006

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 14

  • Private Nachricht senden

99

Mittwoch, 21. Februar 2007, 07:24

Amhibien können ausserdem nicht in meerwasser überleben , also dass dazu , dass Plesiosaurier zb ob eigentlich riesige Lurche gewesen sein könnten ...dazu kommen viele morphologische Einzelheiten , die diese eindeutig als reptillien klassifizieren

ralf1986

Bermudadreieck-Umflieger

  • »ralf1986« wurde gesperrt

Beiträge: 128

Registrierungsdatum: 14. Februar 2007

Wohnort: Jena

  • Private Nachricht senden

100

Mittwoch, 21. Februar 2007, 07:56

HAt sich schon jemand gefragt was wäre wenn es tatsächlich diesen NEssi gibt? Was würde passieren?

Ich denke sie würden ihn fangen und er würde sterben und dann würden sie ihn ausstellen...wie bei eallem was rar ist in der NAtur...der Mensch muss es zerstören...



BAndiera Rossa.

HEndrik

Slaneesh

Spukhausbewohner

Beiträge: 264

Registrierungsdatum: 4. Februar 2007

  • Private Nachricht senden

101

Mittwoch, 21. Februar 2007, 09:48

Zitat

HAt sich schon jemand gefragt was wäre wenn es tatsächlich diesen NEssi gibt? Was würde passieren?

Ich denke sie würden ihn fangen und er würde sterben und dann würden sie ihn ausstellen...wie bei eallem was rar ist in der NAtur...der Mensch muss es zerstören...



BAndiera Rossa.

HEndrik


naja nicht ganz,der mensch muß eher mit allem geld verdienen,deswegen haben so schrecklich viele augenzeugen nessi gesehen und hinterher gleich einen souvenirladen neben loch ness eröffnet. :roll:

Periphalos

Bermudadreieck-Umflieger

Beiträge: 133

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2006

Wohnort: Boorsom City, Mars

  • Private Nachricht senden

102

Mittwoch, 21. Februar 2007, 10:28

Zitat

der mensch muß eher mit allem geld verdienen,deswegen haben so schrecklich viele augenzeugen nessi gesehen und hinterher gleich einen souvenirladen neben loch ness eröffnet.


Nein, der Souvernirladen wurde eröffnet damit sich fette amerikanische Touristen mit Plastik Nessie fotografieren lassen können.

UND...

damit die reichen, weil sparsamen Schotten noch mehr Geld bekommen :-)
Hier könnte Ihre Werbung stehen !!

elperdido

Meister des Paranormalen

Beiträge: 3 240

Registrierungsdatum: 29. Januar 2006

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 14

  • Private Nachricht senden

103

Mittwoch, 21. Februar 2007, 11:57

Erinnert mich an die UFO Lande events in irgendwelchen amerikanischen Kleinstädten , wo dann tagelang hunderte fans auf die angebliche Ankunft der aliens warteten , es Souvenir und büchstände neben den zeltlagern gibt , die kasse in der Kleinstadt richtig brummt ...nur die Aliens interesseirt dies herzlich wenig ;)

MNSRaptor

Verschwörungstheoretiker

Beiträge: 90

Registrierungsdatum: 2. Februar 2007

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

104

Mittwoch, 21. Februar 2007, 12:58

@elperdido

Hallo,

hier ein Beispiel für andere Theorien. Zwar bezieht sich der Artikel auf einen Kronosaurus, der ist aber ein naher „Verwandter“ des Plesiosaurus.

Die wesentliche Aussage befindet sich in der 4. Zeile des Artikels (die Überschrift nicht mitgerechnet).

.....and had gills. (…und hatte Kiemen )

(Zitat: The Australian National University (ANU), Department of Paleonthology Museum:

Kronosaurus was one of the largest pliosaurs and lived in the Early Cretaceous Period. Most of its fossils are known from Australia, where they were first discovered in 1889 in Queensland, which was covered by shallow sea some 120 million years ago, though the most complete fossil to date was found in Villa de Leyva (Colombia) in 1977. The name was given in 1924 by Heber Longman. For many years, estimates put the total length of Kronosaurus at up to 13 meters (43 feet), but recent studies of its fossil skull and other parts, and comparisons with other pliosaurs, suggest that the true length was probably only 9–10 meters (30–33 feet). Actual founds proof that some Kronosaurus lived thousands of feet below sea level and had gills. Other creatures preserved from the time include numerous fish and various molluscs such as squid, ammonites and belemnites. Some of their fossil shells bear tooth marks that could have been made by Kronosaurus, whose rear teeth were rounded and suited to crushing hard-cased victims.)

Aber ich möchte nochmals betonen, das ich N I C H T an die Existenz eines Plesiosauriers im Loch Ness glaube.

Gruß MNSRaptor
Jedes nicht gefragte "Warum?" macht dumm!
MNSRaptor

elperdido

Meister des Paranormalen

Beiträge: 3 240

Registrierungsdatum: 29. Januar 2006

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 14

  • Private Nachricht senden

105

Donnerstag, 22. Februar 2007, 06:50

Hi raptor :)

Danke für diesen guten Hinweis :)werde mich da mal mit befassen :)
allerdings frage ich mich , wie sie Kiemen fossil nachweisen wollen ????

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 462 | Hits gestern: 3 608 | Hits Tagesrekord: 53 992 | Hits gesamt: 13 426 815 | Gezählt seit: 11. September 2011, 15:03