Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: :: Paraportal.org :: Das Forum für Grenzwissenschaften. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

diesteffi

Nachwuchsvampir

  • »diesteffi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 28

Registrierungsdatum: 23. März 2006

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 25. August 2009, 10:35

sehr seltsam

hallo zusammen!

vor ein paar jahren wohnte ich in einer 1-raum neubauwohnung, die ich komplett mit möbeln und allem von einem freund der familie übernehmen konnte. wir haben damals selber wein gemacht und so standen im flur haufenweise leere weinflaschen in einem verschlag hinter der eingangstür. eines nachts chattete ich mit einem freund und hörte aus dem flur ein mordsmässiges klirren, als ob dort sämtliche flaschen zersplittert wären. als ich nachschaute (ich musste dazu durchs wohnzimmer laufen), konnte ich nichts finden, alle flaschen standen wie am ersten tag nebeneinander da. nirgendwo waren splitter oder glasscherben zu finden.

nachts hörte ich oft, wie jemand sich im bad befand. ich dachte zuerst, ich täusche mich, weil ja wohnungen im neubau auch sehr hellhörig sind. aber ich habe wie gesagt nur eine 1-raum wohnung gehabt und ich konnte schon unterscheiden, ob die geräusche aus fremden wohnungen kamen oder aus meiner eignen.
die geräusche im bad wurden extremer. aus dem bad breiteten sie sich dann im flur aus, wo es sich anhörte, als würde jemand gegen die dort versammelten flaschen treten. vom flur kamen die geräusche dann ins wohnzimmer, wo ich ja auch schlief. es hörte sich an, als ob jemand durchs zimmer lief, man hörte jeden schritt auf dem teppich.

ich erzählte das meinem freund, doch der glaubte natürlich kein wort. und komischerweise, wenn er bei mir schlief, hörte er nie was. bis eines nachts, wir schauten noch tv, die flaschen im flur wieder schepperten. er sah mich erschrocken an und sagte: was war das denn jetzt? wir sahen nach und wieder waren alle flasche heil und standen noch am selben ort. es war keine umgefallen und keine defekt.

eines nachts, mein freund übernachtete bei mir, wurde ich erneut wach durch die geräusche im bad, im flur und auf dem wohnzimmerteppich. ich lag mit dem gesicht zum tv hin, also schaute genau in den raum. ich starrte die anzeige des videorecorders an, die die zeit anzeigte. plötzlich schob sich etwas vor die led-zahlen, etwas dunkles. ich habe nur so etwas wie einen schwarzen schatten wahrnehmen können, es war sehr dunkel, wir hatten die jalousien unten. der schatten ging dann am videogerät vorbei in richtung nische, wo mein computerplatz war. von dort erklangen geräusche, als würde sich jemand durch stapelweise papier wühlen. ich traute mich nicht, meinen freund wach zu machen, sondern zog die decke über den kopf und versuchte weiterzuschlafen.
am nächsten tag berichtete ich meinem freund davon, aber er hatte natürlich mal wieder nix gehört und mitbekommen.

die geräusche häuften sich, bis mein freund sie auch mitbekam und sagte: was zur hölle ist das?! ich hatte das gefühl, er hatte angst bzw er wurde mit etwas konfrontiert, das er nicht einordnen konnte, das sah man ihm richtig an.

eines nachts wurde ich mal wieder munter. ich hörte geräusche aus der computerecke. ich drehte mich demonstrativ mit dem kopf zur wand, so dass ich nicht in diese richtung schauen musste. ich tastete nach meinem freund, aber er lag da nicht. ich öffnete die augen, um nach ihm zu schauen und da sass er da und starrte total verängstigt mit offnen augen in richtung arbeitsecke, wo auch der compuer stand. ich stiess ihn an und rief seinen namen, dachte zuerst, der träumt, doch er sagte nur: schhh. nach ein paar minuten legte er sich plötzlich hin und ich dachte die ganze zeit nur: was hat er gesehen?

am nächten morgen sprach ich ihn darauf an. zuerst sagte er, er könne sich nicht erinnern. wochen später behauptete er, er kann sich sehr gut erinnern aber er wird nie drüber reden, was er gesehen hat. er war seit dieser nacht sowas wie traumatisiert.
als mein freund und ich uns trennten, wohnte ich nur noch 3 monate in der wohnung. die geräusche waren noch vorhanden, aber sie nahmen ab, hatte ich das gefühl.

der freund der familie hatte zuvor 12 jahre in dieser wohnung gelebt und ihm war nie was aufgefallen.


grüszle, steffi

Lexidriver

Ehrenmitglied

Beiträge: 1 604

Registrierungsdatum: 26. Juni 2009

Wohnort: Oberösterreich

Danksagungen: 155

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 25. August 2009, 10:57

Re: sehr seltsam

Hallo erstmal! :winks:

Da ich mit dem Thema Geister und Spuk nicht so bewandert bin wie manch andere hier, kann ich dir da leider nicht so viel dazu sagen.
Hautier hast du ja keins? Das hättest du sicher erwähnt!
Die Erzählung finde ich richtig interessant und wenn alles war ist daran kann ich nur sagen: Gruselig!! :shock:

Kommt eventuell ein Luftzug oder so in Frager der dieses klirren verursacht!
Die Geräusche aus dem Bad können auch von den Abflussrohren kommen, die machen teilweise unheimliche Geräusche wenn zb. der Nachbar spühlt oder duscht...

Zitat

ich traute mich nicht, meinen freund wach zu machen, sondern zog die decke über den kopf und versuchte weiterzuschlafen.

Das verstehe ich nicht ganz.
Warum hast du nicht das Licht angemacht?
Weiterschlafen käme da für mich nicht in Frage, das könnte ich nicht!

Zitat

da und starrte total verängstigt mit offnen augen in richtung arbeitsecke, wo auch der compuer stand. ich stiess ihn an und rief seinen namen, dachte zuerst, der träumt, doch er sagte nur: schhh. nach ein paar minuten legte er sich plötzlich hin und ich dachte die ganze zeit nur: was hat er gesehen?

Da das selbe, warum habt ihr kein Licht aufgedreht, sollte da wirklich was sein macht es doch keinen Unterschied ob ich im dunkeln sitze und Panik schiebe,
oder aber das Licht aufdrehe und eventuell irgendwas warnehme!


MfG Lexidriver
Ich kenn keinen sicheren Weg zum Erfolg, nur einen zum sicheren Misserfolg - es jedem recht machen zu wollen. "Platon"

Thaddel

Verschwörungstheoretiker

Beiträge: 50

Registrierungsdatum: 18. August 2009

Wohnort: Stuttgart

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 25. August 2009, 11:00

Re: sehr seltsam

Hallöchen,
Das klingt ja echt alles total scary!!! ich wäre glaub ich vor
lauter angst ausm Haus gerannt :shock:
hm... wer wohnt jetzt in der Wohnung, weisst du das zufällig?
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null...
...und das nennen sie ihren Standpunkt.

Zweifler

Geisterjäger

Beiträge: 791

Registrierungsdatum: 18. November 2008

Wohnort: Stralsund

Danksagungen: 9

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 25. August 2009, 12:19

Re: sehr seltsam

nette geschichte. für mich wäre es wichtig wann genau das war. wie alt du da warst und dein freund...

warumm hast du denn nicht die flaschen wo anders hingestellt. oder weg geworfen?
wieso läßt du denn nicht die rolläden oben?
oder wiso hat du nicht mal versucht mit einem nachtlicht einzu pennen?


nun solche ähnlichen gräusche nehme ich auch manchmal war. das ist so im neubaugebiet.weil man dicht an dicht wohnt.und wenn man schon von vornherein annimmt . das es irgend wie unheimlich ist ja sogar glaubt das es spukt. werden die ängste auch stärker und man sieht immer mehr unheimlicheres.

glaub mir ich weiß wovon ich rede. ich habe seit meiner kindheit in einen uralten haus mit kellergewölbe direck an einen friedhof gewohnt. was glaubte was ich schon für filme geschoben habe. nur durch angst.

Irrwisch

Tückebothe

Beiträge: 3 262

Registrierungsdatum: 28. Oktober 2004

Wohnort: LU und NEW

Danksagungen: 650

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 25. August 2009, 13:30

Re: sehr seltsam

Gab es einen Aufzug im Haus? Lag eine gut befahrene Straße neben dem Haus oder eine Bahntrasse in der Nähe?
War der Flur mit Kunststofflaminat eingerichtet?
Stand ein Kühlschrank in der Nähe?

Zitat von »"diesteffi"«

nachts hörte ich oft, wie jemand sich im bad befand. ich dachte zuerst, ich täusche mich, weil ja wohnungen im neubau auch sehr hellhörig sind. aber ich habe wie gesagt nur eine 1-raum wohnung gehabt und ich konnte schon unterscheiden, ob die geräusche aus fremden wohnungen kamen oder aus meiner eignen.
Da kann es sich auch einfach nur um die Toilettenspülung gehandelt haben.

Zitat von »"diesteffi"«

es hörte sich an, als ob jemand durchs zimmer lief, man hörte jeden schritt auf dem teppich.
Das kann ein Insekt gewesen sein.

Zitat von »"diesteffi"«

ich lag mit dem gesicht zum tv hin, also schaute genau in den raum. ich starrte die anzeige des videorecorders an, die die zeit anzeigte. plötzlich schob sich etwas vor die led-zahlen, etwas dunkles. ich habe nur so etwas wie einen schwarzen schatten wahrnehmen können, es war sehr dunkel, wir hatten die jalousien unten. der schatten ging dann am videogerät vorbei in richtung nische, wo mein computerplatz war.
Sowas ist eine Ermüdung der Stäbchen und Zapfen. Es ist tatsächlich so, dass wenn man etwas längere Zeit anstarrt, es irgendwann nicht mehr sieht oder etwas anderes sieht.

Zitat von »"diesteffi"«

eines nachts wurde ich mal wieder munter. ich hörte geräusche aus der computerecke. ich drehte mich demonstrativ mit dem kopf zur wand, so dass ich nicht in diese richtung schauen musste.
Und so ein Verhalten verstehe ich nicht. Wenn sich "etwas" an meinem PC tut, dann schaue ich hin!!!





Aber jetzt komme ich zu einem Punkt, der mich verwirrt:

Zitat von »"diesteffi"«

der freund der familie hatte zuvor 12 jahre in dieser wohnung gelebt und ihm war nie was aufgefallen.

Zitat von »"diesteffi"«

vor ein paar jahren wohnte ich in einer 1-raum neubauwohnung,
Also, der Freund der Familie hatte 12 Jahre in der Wohnung gewohnt. Rechnen wir also mal zurück. 2009-12=1997 dazu kommen noch Deine "vor ein paar Jahren". Das heisst, diese Wohnung ist älter als 1997. Jetzt würde ich gerne wissen, wie Du "Neubauwohnung" definierst.

diesteffi

Nachwuchsvampir

  • »diesteffi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 28

Registrierungsdatum: 23. März 2006

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 25. August 2009, 14:24

Re: sehr seltsam

hallo nochmal

@lexidriver: nee, n haustier hatte ich keines.
die geräusche im bad waren nicht nur ein spülen, sondern da öffnete jemand die türen des spiegelschrankes, betätigte den kassettenrecorder, der dort stand, benutzte sämtliche utensilien im bad, und öffnete/schloss die badezimmertür.

im flur, wo die flaschen standen, gab es keinen luftug, da befand sich kein fenster und unter der eingangstür lag dick teppich, da haben wir auch geschaut, ob luft durch kommt, was aber nicht der fall war.

sorry, aber ich war so erschrocken und so verschreckt, dass ich mich einfach möglichst wenig bewegen wollte, um nicht auf mich aufmerksam zu machen. die nächste lichtquelle wäre vorbei an dem ding gewesen und ich glaube, das brauche ich nicht zu erklären, dass ich zu diesem zeitpunkt nicht in der lage dazu war, zum lichtschalter zu rennen.

@thaddel: nein, ich weiss nicht, wer jetzt in der wohnung wohnt, ich bin quasi auch ans andere ende der stadt gezogen.

@zweifler: also ich war so in etwa 28/29 und mein freund 25/26. ich konnte die flaschen nicht woanders hinstellen, es war eine 1-raumwohnung mit 35qm, ich hatte einfach keinen platz. und wir brauchten die flaschen zum weinabfüllen, deshlab konnte ich sie nicht einfach wegwerfen.

und warum ich die jalousien unten hatte, ist schnell erklärt: weil um uns rum noch andere plattenbauen standen und die leute bei uns reinschauen konnten. wir hatten zwar die jalousien unten, aber immer das fenster auf. trotzdem hat es sich mnachmal alleine wieder geschlossen und es war demzufolge fast stockduster im zimmer.

ich habe von vorn herein nicht angenommen, dass es komisch ist in so einem haus zu wohnen, im gegenteil, ich fands recht gemütlich. ich fand die wohnung total schön. diese "dinge" traten auch erst ein, nachdem ich mit nem kumpel ein leerstehendes hotel besucht hatte. wollte das ganze jedoch etwas abkürzen, ist ja so schon viel text. also bevor ich mit dem kumpel n dem hotel war, war in der wohnung alles okay. einen tag vor besuch des hotels, hatte ich in der nacht alpträume von toten menschen, was ich jedoch auf die aufregung zurückführte. im hotel selber passierten erschreckende dinge, dazu komme ich später nochmal.

fakt ist, als ich noch nicht in die wohnung zog, wohnte ich bei meinem freund im studentenwohnheim. schon dort hatten wir die leeren weinflaschen unter einen schreibtisch gestellt. eines abends, ich las gerade, hörte ich nur, wie die flaschen klirrten und schaute auf und sah gerade noch, wie ein stuhl scharrend auf die flaschen zuglitt, etwa 10 cm. erstaunlicherweise war ich zu dem zeitpunkt relativ gefasst, denn ich dachte, ich hätts mir nur eingebildet, obwohl eine flasche noch hin und herschaukelte.

@irwisch: es gab einen aufzug im haus. aber es war keine gutbefahrene stasse, bahntrasse oder ein kühlschrank in der nähe, zwsichen den flaschen un dem kühlschrank waren zwei betonwände. im flur selbst befand sich teppichboden.

bei den geräuschen im bad hat es sich nicht nur um die spülung gehandelt, wie ich oben ja geschrieben habe. und ich habe bisher noch kein insekt gesehen, dass schritte auf dem teppich nachahmen kann. es war genau das filzige geräusch, wie wenn jemand darüberläuft, ich kannte das schon, denn das hatte ich schonmal woanders gehört.
wegen des videorecorders: ich öffnete erst die augen, als ich die schritte vernahm. ich lag ca. 2m von tv+ videorecorder entfernt, deshlab weiss ich genau, was ich gesehen habe. und ich sah defintiv einen schwarzen schatten, der sich am videorecorder vorbeischob, dann stehenblieb, und die hälfte der leuchtziffern war verdeckt, dann ging "es" weiter und ich konnte wieder alle zahlen sehen. das ganze spielte sich vielleicht in einer zeitspanne von einer minute ab. vielleicht auch zwei, das weiss ich nicht mehr so genau, da es schon etwas her ist.
warum bitteschön soll ich mich zu meinem pc drehen, wenn ich geräusche aus der ecke höre und angst bekomme? den zusammenhang verstehe ich jetzt nicht. was ist denn an einem pc anders, als das man sich da "sorgen" machen müsste? es machte sich ja auch niemand daran zu schaffen, sondern ich hörte nur papiergeräusche.

neubauwohnung heisst bei uns im osten auch der plattenbau.

Zweifler

Geisterjäger

Beiträge: 791

Registrierungsdatum: 18. November 2008

Wohnort: Stralsund

Danksagungen: 9

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 25. August 2009, 14:36

Re: sehr seltsam

Zitat

d sah gerade noch, wie ein stuhl scharrend auf die flaschen zuglitt, etwa 10 cm. erstaunlicherweise war ich zu dem zeitpunkt relativ gefasst, denn ich dachte, ich hätts mir nur eingebildet, obwohl eine flasche noch hin und herschaukelte.


sorry bei aller liebe. jetzt kann ich dir kein wort mehr glauben. ich habe bis zu dem satz mir noch gedanken gemacht. dir zuzuhören und einen lösung zu finden. aber stühle die sich selbt bewegen. und ständig kommen die weinflaschen ins gespräch.

trinkst du zu viel wein? oder war es der weingeist? erlich das kann man nicht glauben. weil es allen physikalischen gesetzen wiederspricht.

Quälgeist

Poltergeist

Beiträge: 18

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 25. August 2009, 14:52

Re: sehr seltsam

Klingt alles verdächtig nach Geistern.
no sense makes sense

Zweifler

Geisterjäger

Beiträge: 791

Registrierungsdatum: 18. November 2008

Wohnort: Stralsund

Danksagungen: 9

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 25. August 2009, 14:58

Re: sehr seltsam

Zitat von »"Quälgeist"«

Klingt alles verdächtig nach Geistern.
Klingt alles verdächtig nach Geistern.


Quälgeist...kannst du das auch begründen. hast du irgend welche anhaltspunkte. oder indizien. oder haben es dir deine ausserirdischen gesagt.als du entführt wurdest.?

Irrwisch

Tückebothe

Beiträge: 3 262

Registrierungsdatum: 28. Oktober 2004

Wohnort: LU und NEW

Danksagungen: 650

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 25. August 2009, 15:02

Re: sehr seltsam

Zitat von »"diesteffi"«

warum bitteschön soll ich mich zu meinem pc drehen, wenn ich geräusche aus der ecke höre und angst bekomme? den zusammenhang verstehe ich jetzt nicht. was ist denn an einem pc anders, als das man sich da "sorgen" machen müsste? es machte sich ja auch niemand daran zu schaffen, sondern ich hörte nur papiergeräusche.
Ähm, klingt vielleicht komisch, aber es hätte sich ja ein Unbekannter ins Haus schleichen können. Und hinterücks Dich abmurksen können.

Mal ernsthaft: Wenn ich Geräusche höre, dann drehe ich mich nicht weg, sondern versuche den Geräuschen auf den Grund zu gehen!

Zitat von »"Zweifler"«

sorry bei aller liebe. jetzt kann ich dir kein wort mehr glauben.
Sehe ich genauso. Und zwar schon seit der "Neubauwohnung" in der vorher 12 Jahre lang ein "Freund der Familie" lebte.

Thaddel

Verschwörungstheoretiker

Beiträge: 50

Registrierungsdatum: 18. August 2009

Wohnort: Stuttgart

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 25. August 2009, 15:53

Re: sehr seltsam

"sorry bei aller liebe. jetzt kann ich dir kein wort mehr glauben."


Also da muss ich Zweifler recht geben das klingt alles etwas an den Haaren herbei gezogen...
Vielleicht hast du das alles nur geträumt?
ich hatte auch mal ne zeitlang Albträume die sich über Tage fortsetzten.
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null...
...und das nennen sie ihren Standpunkt.

Lexidriver

Ehrenmitglied

Beiträge: 1 604

Registrierungsdatum: 26. Juni 2009

Wohnort: Oberösterreich

Danksagungen: 155

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 25. August 2009, 16:20

Re: sehr seltsam

Wisst ihr was das Interessante ist?
Es läuft immer nach dem gleich Schema ab!
Die Leute bezeichnen sich als "bodenständig", "kritisch" und "ungläubig" im Bezug auf solche Phänomene.
Dann erzählen sie eine teilweise interessante Story, nach der Story kommmt eine 2. Begebenheit die entweder kurz davor oder danach war und noch haarsträubender ist, dann verwickeln sie sich in Widersprüche oder Ungereimtheiten.

Und dann soll sich wer wundern das solche "Ereignisse" nicht mehr ernst genommen werden und keiner darauf eingeht!
Das finde ich echt schade, weil dadurch wird den Leuten die wirklich etwas erlebt haben das ihnen unerklärlich ist
nichts mehr geglaubt und als Spinner hingestellt obwohl es sich vielleicht rational erklären lässt!


MfG Lexidriver
Ich kenn keinen sicheren Weg zum Erfolg, nur einen zum sicheren Misserfolg - es jedem recht machen zu wollen. "Platon"

Chinsko

Bermudadreieck-Umflieger

Beiträge: 138

Registrierungsdatum: 21. Februar 2009

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

13

Dienstag, 25. August 2009, 17:08

Re: sehr seltsam

@Lexi

Zitat von »"Lexidriver"«

Es läuft immer nach dem gleich Schema ab!

Zitat von »"Lexidriver"«

dann verwickeln sie sich in Widersprüche oder Ungereimtheiten

Du hast was vergessen^^.
Denn die "Betroffenen" sind dann immer schnell wieder futsch,als das sie versuchen es zu beweisen/belegen.
Würd jetzt gern was Produktives zum Sachverhalt äusern,aber das geht bei aller Liebe nicht^^.
Warum schreiben die Leutchen nicht mal Bücher?Würde sich vlt. noch verkaufen lassen.
Echt dolle Story.Hab mir gemütlich dabei eine geraucht,hehe.
“Mein Homer ist kein Kommunist. Er ist vielleicht ein Lügner, ein Schwein, ein Idiot und ein Kommunist, aber er ist kein Porno-Star!”

Grandpa Simpson

Black_Tussi89

Bermudadreieck-Umflieger

Beiträge: 142

Registrierungsdatum: 16. März 2008

Wohnort: kleinenberg

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 25. August 2009, 17:19

Re: sehr seltsam

Lasst sie doch bitte erst einmal zuende schreiben.
Ich finde das ein bisschen schade, dass ihr jetzt alle auf ihr rumtrampelt.
Das mit dem Hotel finde ich interessant und selbst wenn es gelogen sein SOLLTE oder es nur ein Alptraum war, ich möchte trotzdem wissen, wie es weitergeht.
Allerliebste Grüße von der Bläääck
In nomine Patris, et Filii, et Spiritus Sancti. Amen


Ich bin Uri Geller: Ich kann Jägermeister verschwinden lassen ;)

Mumia Abu Jamal

Poltergeist

Beiträge: 18

Registrierungsdatum: 16. August 2009

Wohnort: Mannheim

  • Private Nachricht senden

15

Dienstag, 25. August 2009, 17:47

Re: sehr seltsam

Ich will ehrlich sein, wenn du das mit dem Hotel und der ersten Begebenheit am Anfang gepostet hättest, dann hätte ich mir auch Gedanken gemacht, aber das sind Dinge die man in einem solchen Zusammenhang nicht einfach vergisst und dann "nachpostet".
Du träumst von toten Menschen bevor du in ne Wohnung ziehst. Im Hotel sind angeblich merkwürdige Dinge passiert, auf die du bisher aber nicht eingehst und dir is schon mal so was mit nem Stuhl passiert, der sich selbst bewegt (was ich dir wie gesagt sogar noch evtl. geglaubt hätte, denn bei dem "Wissensstand" den die Menscheit momentan hat, kann von "Gesetzen" der Physik meiner Meinung nach nicht die Rede sein, eher von Regelmäßigkeiten --> nebenbei ich bin sehr wisenschaftlich orientiert, nich dass es gleich heisst ich bin nur son esotherik Heini :D). Bzw. hätte ich es angezweifelt und versucht eine logischerere Erklärung zu finden. Aber so wie dir immer was neues einfällt, finde ich es einfach nicht mehr GLAUBwürdig.
Free all political prisoners.

Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 18 211 | Hits gestern: 35 708 | Hits Tagesrekord: 53 992 | Hits gesamt: 13 150 287 | Gezählt seit: 11. September 2011, 15:03