Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: :: Paraportal.org :: Das Forum für Grenzwissenschaften. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Tachyon

Bermudadreieck-Umflieger

  • »Tachyon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 112

Registrierungsdatum: 20. August 2009

Wohnort: Passau

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 9. November 2009, 02:11

Autor werden

Hallo zusammen,

da ich schon seit längerem mit dem Gedanken spiele ein Buch zu schreiben will ich jetzt hier mal nachfragen ob schon jemand damit Erfahrungen gemacht hat selbst zu schreiben.
Das Thema mit dem ich mich gerne Befassen würde ist die Ufologie.
Mir schwebt so etwas vor wie eine Fallsammlung von den Best-Dokumentiertesten Fällen in diesem Bereich...
Nur leider Gottes habe ich keine Ahnung wie man so etwas beginnt.

Hat da schon jemand was in diesem Bereich gemacht und kann mir ein paar Tipps geben? ;)

MfG Tachyon :winks:
Verantwortlich ist man nicht nur für das, was man tut,
sondern auch für das, was man nicht tut.


(Chinesisches Sprichwort)

Sol

Verschwörungstheoretiker

Beiträge: 61

Registrierungsdatum: 3. November 2009

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 9. November 2009, 08:49

Re: Autor werden

Hmmm das ist dann wohl ehr sowas wie ein Sachbuch.

Da du dieses Thema gewählt hast schätze ich hast du schon einen gewissen Grad an Recherche betrieben.

Im Grunde solltest du deine Quellen verifizieren können.

Dann so ein kleines Stück deines Buches fertigstellen und versuchen einen Verleger zu finden. Und genau das ist die Schwierigkeit an dem ganzen!
Da bin ich gescheitert ;) aber ich bin eh ein grausamer Schreiberling. Nicht was den Zusammenhang sondern viel mehr die Rechtschreibung angeht.

Die meisten Autoren haben vorher schon einmal Etwas in Zeitungen usw. veröffentlicht. Was nicht zwingend erfoderlich ist aber zumindest den Punkt mit dem Verlag etwas vereinfachen würde.
Wenn du denkst es geht nicht mehr kommt von irgendwo ein Irrer her...

Jagd Elite

Lord of War

    Deutschland Israel

Beiträge: 1 970

Registrierungsdatum: 3. August 2008

Wohnort: Müllheim (Baden)

Danksagungen: 114

  • Private Nachricht senden

Tachyon

Bermudadreieck-Umflieger

  • »Tachyon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 112

Registrierungsdatum: 20. August 2009

Wohnort: Passau

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 11. November 2009, 17:04

Re: Autor werden

Vielen dank für die schnellen Antworten ;)

@ Sol

Ja sollte demnach ein Sachbuch werden. Ja ich habe bereits recherchiert und hab mir auch schon einen groben Plan gemacht wie ich die Kapitel einteilen werde.
Also im Endeffekt dann Kapitel für Kapitel durcharbeiten.
Hm darf man fragen wo du nachgefragt hast und wie? Per E-Mail nehme ich an.

@ Jagd Elite

Danke schön, werd ich mal nachfragen :)


MfG Tachyon :winks:
Verantwortlich ist man nicht nur für das, was man tut,
sondern auch für das, was man nicht tut.


(Chinesisches Sprichwort)

Sol

Verschwörungstheoretiker

Beiträge: 61

Registrierungsdatum: 3. November 2009

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 11. November 2009, 17:11

Re: Autor werden

@Tachyon
Du nimmst richtig an!
Über eMail und Kontaktformulare auf den Seiten der vierschiedenen Verlage.
Ich habe es bei den Verlagen meiner Lieblingsbücher versucht und habe eigentlich nicht eine Antwort bekommen...

Also greif dir jeden Strohhalm den du bekommen kannst. Vielleicht habe ich es auch nicht ernsthaft genug probiert.
Wenn du denkst es geht nicht mehr kommt von irgendwo ein Irrer her...

Tobi2412

Nachwuchsvampir

Beiträge: 34

Registrierungsdatum: 4. Februar 2009

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 17. November 2009, 22:11

Re: Autor werden

Ganz nützlich wärs auch, wenn du fremde Quellen benutzt, dir auch die Einverständniserklärung der Person zu holen sonst könntest du nach dem veröffentlichen schon recht arm werden. ^^

Du musst das Script natürlich auch an den Verleger schicken, ne Email reicht da eher nicht so.
Am besten du schreibst erstmal das Buch und klärst das rechtliche ab bevor du überhaupt an das veröffentlichen des Buchs denkst.

Du kannst ja auch mal schauen wer schon Bücher darüber veröffentlicht hat und nach seiner Emailaddy forschen und der Person eine Email schreiben mit ein paar Fragen.
Wenn du nicht grad einen bestseller Autor nimmst der n vollen Terminkalender hat und sowiso noch weitere Bücher schreibt, könntest du sogar glück haben und dir antwortet jemand.

Oftmals gibts auf den Verlagsseiten auch extra noch eine Infoseite für Autoren, wo alles wichtige draufsteht was man über den Verlag und deren Handhabung mit Scripten wissen muss.

Gruß Tobi^

Dark Moon

Psiball-Erzeuger

Beiträge: 595

Registrierungsdatum: 24. Mai 2007

Danksagungen: 62

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 22. Dezember 2009, 20:28

Re: Autor werden

Dazu möchte ich mich gerne mal äußern...

Wenn man ein Buchprojekt plant, muß eine gewisse Recherche dahinter stehen (kommt aber auch darauf an, welches Genre man als Autor wählt). Es sei denn ihr wollt ein Märchen schreiben, oder Sc-Fi.
Auch das "Handwerk des Schreibens" muss beachtet werden.

Sollten alle Kapitel soweit abgearbeitet sein, ist es schon ratsam, noch einmal das ganze Buch auf Grammatikfehlern durchzusehen und eine Korrektur vorzunehmen.

Dann sich erstmal erkundigen (evtl. in Bibliotheken/Bücherläden) welcher Verlag in Frage kommen könnte. Am besten ist es, man wendet sich nicht gleich an einem großen Verlag wie z.B. Heyne, Herder, Klett etc., denn diese haben meist ihre Stammautoren und ein Jungautor hat dort die wenigsten oder kaum Chancen.

Es gibt ja soviel kleine Verlage wie Sand am Meer, aber diese werden kaum ohne Druckkostenzuschüsse ein Buch herausbringen. Oder ein Jungautor hat so einige tausend Euros, die er dann dem Verlag geben kann.


Also, es ist ein harter Kampf, ein Buch veröffentlichen zu wollen. Es sei denn, der Autor ist schon halbwegs bekannt von Anthologien, veröffentlichte Kurzgeschichten - was auch immer...

Bevor meine Bücher auf dem Markt erschienen, bin ich auch schon so einigermaßen bekannt geworden durch Gedichte in mehreren Anthologien, traf und treffe mich noch mit Schriftstellern, und gestalte Lesungen und verschiedenen Städten.
Aber dies alles rund ums Buch ist ein hartes Brot - und reich von der Schriftstellerei wird man auch nicht. Es sei denn, Ihr, die ihr gern ein Buch veröffentlichen wollt, schreibt gleich einen Beststeller, der so richtig einschlägt.

lg :winks:
Warum produziert die niederbayerische Filmgruppe gern Filme?

"Weil wir auch Extremsituationen im Film durchleben können, die wir aber im wirklichen Leben nicht erleben möchten".

Dark Moon

Psiball-Erzeuger

Beiträge: 595

Registrierungsdatum: 24. Mai 2007

Danksagungen: 62

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 3. Juli 2011, 10:34

Ich grabe diese Threadleiche einfach nochmal aus und möchte noch gerne etwas hinzufügen:

Noch ist ein anderer Weg auch für als Jungautor noch offen. Auch ich habs versucht, diesen Weg zu beschreiten und habe weitere 2 Bücher dort veröffentlicht.

Falls Interesse, schaut mal hier rein:

http://www.amazon.de/Regen-Mitternacht-G…09681961&sr=1-1

Auch könntet ihr gern auf meine Autorenseite zugreifen.

lg :P
Warum produziert die niederbayerische Filmgruppe gern Filme?

"Weil wir auch Extremsituationen im Film durchleben können, die wir aber im wirklichen Leben nicht erleben möchten".

Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 4 152 | Hits gestern: 5 469 | Hits Tagesrekord: 53 992 | Hits gesamt: 11 210 678 | Gezählt seit: 11. September 2011, 15:03