Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: :: Paraportal.org :: Das Forum für Grenzwissenschaften. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

chamaeleon

Verschwörungstheoretiker

Beiträge: 73

Registrierungsdatum: 9. August 2013

Wohnort: Kaarst

Danksagungen: 16

  • Private Nachricht senden

136

Samstag, 10. August 2013, 14:58

Kategorie: Verrückt

Einmal träumte ich rückwärts. Zuerst stand ich am Bahnhof und wartete auf den Zug. Plötzlich fiel mir siedendheiß ein, dass ich mein Gepäck vergessen hatte. Ich musste zurück in die Wohnung und hatte noch die Sorge, dass ich deswegen den Zug verpassen würde. Da stellte sich heraus, dass ich noch gar nicht gepackt hatte. Dann hatte ich noch keinen Fahrschein gekauft. Ich hatte noch nicht einmal nachgerechnet, ob mein Geld für die Reise ausreichen würde. Erst zum Schluss fiel mir ein, was ich als erstes tun sollte. Im Internet nachschauen, welche Zugverbindungen es gibt, und entscheiden, wohin die Reise gehen soll. Am Anfang hatte ich gedacht, der Zug würde nach Baghdad fahren. Zum Schluss stellte ich fest, dass das Unsinn wäre. Danach wachte ich auf.
Kaisekiskas Kausemiel - Code einer Geheimgesellschaft

Gissel

Alien

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 12. September 2013

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

137

Freitag, 13. September 2013, 14:28

Hallo,
also mein Traum ist eigentlich alles zusammen, also lustig verrückt und gruselig.

Ich habe einen Traum gehabt, der bei mir zuhause begann. Ich habe mit meinen Freundinnen kuchen gebacken und dann hat uns Mehl gefehlt. Wir sind los zum Supermarkt um die Ecke. Der Traum war sehr klar und realistisch, ich habe alles sehr deutlich "sehen" können. Ich ging in den Laden rein, mit einer gezieltem Gang in Richtugung eines Regales, wo das Mehl lag. Ich habe es gekauft, zurück nach hause und gebacken.

So die Pointe kommt jetzt:

An den Tag (also nachdem ich aufgewacht bin, nicht im Traum) bin ich auch zu dem Supermarkt. Ich habe jemanden begleitet und bin geistesabwesend genau die gleiche Richtung gelaufen, und dann war an der gleichen Stelle wie im Traum das Mehl! Beim Anblick ist mir schon bisschen komisch geworden und in dem gleichen Moment sagt jemand hinter mit: "Da sind Sie ja, ich habe auf Sie gewartet!"

In diesem Moment ist mir echt das Herz in die Hose gerutscht, im Nachhinein undbeim Lesen hört sich das wahrscheinlich weniger spektakulär an.
Ich drehte mich mit klopfenden Herzen um. Da war ein in dunklen Klamotten gekleideter Mann hinter einem Werbe-Stand für Milchprodukte. Der Spruch war anscheinend nur als werbetechnische Anrede gemeint, aber in diesem Moment ... also ich war selten so erschrocken!

Ich hoffe euch gefällt mein (wahrer!) Traum

Pravus

Alien

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 28. September 2013

  • Private Nachricht senden

138

Samstag, 28. September 2013, 13:31

Ich mach auch mal mit.. :)

Kategorie: Verrückt (hat in keine andere Kategorie gepasst, deshalb "Verrückt")

Traum: Ich bin bei einem alten Mann der hinter einem Wasserfall wohnt.
Der alte Mann ist groß und hat sehr lange weiße Haare. Er erklärt mir die Bedeutung des Wassers und wie mächtig dieses Element ist.
Darauf hin springe ich den Wasserfall hinunter und tauche nach der Landung ins Wasser ein. Ich bemerke auf einmal, dass ich obwohl ich unter Wasser atmen kann und falle in einen luziden Traum.
TWO WOLVES IN SHEEP SKIN THE UNDESERVED
STILL LEAVES THE QUESTION
WHY HE SERVES LIFE AND SHE ONLY SERVED

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 30. September 2013

  • Private Nachricht senden

139

Montag, 30. September 2013, 11:26

Klarträumen

Hey Jungs wenn ihr viele Albträume oder so habt. Oder euren schlaf mit Spaß nutzen möchtet dann sucht einfach auf Youtube nach Klarträumen suchen!

Dark Moon

Psiball-Erzeuger

Beiträge: 597

Registrierungsdatum: 24. Mai 2007

Danksagungen: 62

  • Private Nachricht senden

140

Mittwoch, 6. November 2013, 11:18

gruseliger Traum


in meinem Traum war ich mit einer Bekannten unterwegs. Sie meinte, dass wir zu einem Wasserfall wandern werden. Ich stimmte zu und so wanderten wir durch urwüchsige Natur.
Der Wald war wie ein Dschungel - nur ein schmaler Pfad führte zu dem Wasserfall. Wir wanderten weiter und kamen an einem riesigen Wasserfall, der mich an die Niagara Wasserfälle erinnerte.
Dann standen wir dicht am Rand. Mir wurde echt mulmig, da ich nicht schwindelfrei bin und unter Höhenangst leide.
Ich hatte Angst abzustürzen und klammerte mich an meine Begleiterin fest. Sie meinte, dass ich mich nicht an sie klammern sollte, sonst bestünde die Gefahr, in die Tiefe zu stürzen.
Ich verlor i-wie das Gleichgewicht und stürzte in die Tiefe. Während des Falls wachte ich dann in Schweiß gebadet auf. Mein erster Gedanke: Gott sei dank bin ich daheim und in meinem Bettchen...! :D
Warum produziert die niederbayerische Filmgruppe gern Filme?

"Weil wir auch Extremsituationen im Film durchleben können, die wir aber im wirklichen Leben nicht erleben möchten".

Dark Moon

Psiball-Erzeuger

Beiträge: 597

Registrierungsdatum: 24. Mai 2007

Danksagungen: 62

  • Private Nachricht senden

141

Sonntag, 22. Dezember 2013, 18:19

Unheimlich / gruselig

letzte Nacht hatte ich einen merkwürdigen Traum mit grusligen Elementen:
Ich war in einem Zimmer, indem sich eine Katze befand. Sie schien echt bösartig zu sein und fauchte mich an. Ich ging zu ihr und wollte sie streicheln, doch sie zeigte ihre Krallen, fauchte fürchterlich und wollte mich angreifen.
Ich habe mich derart erschrocken, das ich kurz aufschrie und stiess die Katze zurück. Es war eine fleckige Katze (grau/weiß/schwarz), die mir sowas von unheimlich schien, so dass ich mich vor dem Tier zu fürchten begann.
Daraufhin stürmten 2 Männer in die Stube mit einer Schlinge am Stock, mit denen man Hunde einfängt.
Sie meinten, dass die Katze von einem Dämon besessen sei und sie muss zurück zu dem Dämon. Sie warfen die Schlinge um den Hals der Katze, stopften sie in einem Beutel und verließen den Raum.

Dann bin ich aufgewacht und musste noch lange über diesen Traum nachdenken. Konnte auch nicht sogleich mehr einschlafen. :shock:
Warum produziert die niederbayerische Filmgruppe gern Filme?

"Weil wir auch Extremsituationen im Film durchleben können, die wir aber im wirklichen Leben nicht erleben möchten".

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 6. Februar 2014

  • Private Nachricht senden

142

Donnerstag, 6. Februar 2014, 12:54

gruselig/seltsam

Also ich habe mal vor paar Monaten schätze ich, etwas ziemlich krass es geträumt..

Ich sage schon mal im vor raus das ich sehr sehr selten oder so gut wie keine Horrorfilme schaue, doch ich habe eine blühende Fantasie..

Ich kann mich nicht mehr sooo gut erinnert doch ich erzähl mal was hängen geblieben ist:

Ich war im Wohnzimmer und irgendwie wechselte sich immer der 'Hintergrund' vom Wohnzimmer zu einer Schlucht aus Steinen wo Überfall Moss ist und das Licht von oben scheint. Vor mir war auf dem Boden eine Klappe mit zwei Türen. Paar weitere Personen waren um mich herum aber ich kannte sie nicht. Die Klappe war abgeschlossen. Doch ich wagte es nicht mich auch nur dieser Klappe zu nähern. Plötzlich versuchte etwas von unten die Klappe aufzustoßen! Ich schrie den Fremden Personen zu, sie sollten irgendetwas unternehmen. Doch dann brach etwas die Klappe auf. Vielleicht hat jemand 'the ring' gesehen, so in etwa sah dieses Wesen aus, Wie das Mädchen aus dem Film (ich hab den Film nicht wirklich angesehen, nur den trailer oder so) nur ich habe auch noch das Gesicht des Mädchens sehen können. Sie hatte einen demonich breiten Mund und ihre Zähne schauten raus, sie waren spitz und groß sie schwebte paar Zentimeter über den Boden und schwebte langsam auf mich zu. Sie grinste und trieb mich in die Ecke. Ich fing an zu weinen (ich bemerkte als Ich aufwachte das ich tatsächlich geweint habe, da mein Kissen feucht war) das Mädchen packte mich an den Beinen und wollte mich in ihre Gruft ziehen , von der sie gekommen war. Ich schrie die fremden an sie sollen mir helfen doch sie taten nichts. Ich sah plötzlich alles aus der Perspektive der 2. Person und schaute zu wie ich selbst vom Mädchen verschleppt wurde. Ich fiel dann einige Meter runter und es wurde immer dunkler. Ich saß nur noch da. Dann kam plötzlich dieses Mädchen wieder sie sah mich an. Und ich sie. Dann schrie sie entsetzlich laut und packte mich wieder. Ich weis noch das ich an einem mitteralterlichem Foltergerät gefesselt war. (Ein gerät wo man die Opfer lang gestreckt hat wenn man eine Kurbel gedreht war) Eine Fackel war neben mir an einer wand angebracht und sie gab das enzigste Licht in diesem Folterkammer ähnlichen Raum. Wie in einem Film wurde nah an meinem Gesicht rangesumt. Dann war das Gesicht des Mädchens direkt vor meinem zu sehen. Und bevor sie irgendetwas tun konnte, bin ich aufgewacht.

Dann erst vor kurzem habe ich so was ähnliches wieder geträumt:

Davor habe Ich irgenetwas sinnloses geträumt doch dann war ich wieder im Wohnzimmer. Doch meine Familie und zwei freundinen waren da. Alle standen nur im Raum rum. Ich sah wieder diese Klappe. Ich und meine Freundinnen gingen vor und ich sah durch den Schlitz ein auge des Mädchens. Ich kam auf die Idee auf die Klappe zu stehen. Doch das Holz der Türen fing an zu splittern. Ich versuchte richtig hinzu stehen wo das Holz stabil war doch je mehr ich mich bewegte, desto mehr brach das Holz. Ich sprang weg und das Mädchen war ausgebrochen. Sie trieb mich und meine Freundinnen und meine Schwester in die Ecke und wollte uns gerade wohl umbringen. Doch dann sah sie plötzlich nach rechts mit einem entsetzten Gesicht Ausdruck und verschwand. Gerade als ich nach sehen wollte waren ich und meine Freundinnen in einem Bus und ich unterhielt mich mit einem Jungen der eine E-Gitarre in seiner Hand hielt (und so schlecht sah er nicht aus ^^) Auch Hedwig aus Harry Potter saß im bus xd

MrAnderson

Verschwörungstheoretiker

  • »MrAnderson« wurde gesperrt
  • Schweiz (Confoederatio Helvetica)

Beiträge: 96

Registrierungsdatum: 17. Februar 2014

Wohnort: Schweiz

Danksagungen: 8

  • Private Nachricht senden

143

Montag, 17. Februar 2014, 14:19

Ich habe seit Jahren, immer ein Traum der wiederkehrt, ich bin in einem Lift und der Fährt einfach nicht in das Stockwerk in welches ich möchte!
Vielfach fährt er hoch hinaus und hält nicht mehr an. Oder dann in den Keller runter, die Türe geht auf und alles ist Dunkel.
Vielfach bleibt er auch stehen und fährt nicht weiter und ich bin eingesperrt. Ganz komisch! Seid ich Kind bin habe ich diesen Traum.
die Geister die ich rief, werde ich nun nicht mehr los 8-)

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 14. April 2014

  • Private Nachricht senden

144

Montag, 14. April 2014, 12:14

als ich noch klein war habe ich geträumt, dass Velociraptoren mich durch meine Nachbarschaft jagen :D war so unfassbar real

Menirules

Bermudadreieck-Umflieger

Beiträge: 171

Registrierungsdatum: 17. August 2006

Danksagungen: 26

  • Private Nachricht senden

145

Donnerstag, 24. April 2014, 11:34

Heute Nacht habe ich geträumt einen Trailer zu "Walking Dead" zu sehen. Allerdings habe ich da irgendwie selbst mitgespielt.
Und irgendwie hatte das alles gar nichts mit Walking Dead zu tun. Ein kleines Mädchen ist vor meinen Augen geschwebt und wurde stranguliert. Sie wurde quasi vor meinen Augen gehängt, mit einem unsichtbaren Seil.
Danach stand sie auf dem Boden mit schwarzen Augen und hat sich an meinem Arm fest gehalten mit ihren eiskalten Händen. Ich habe versucht sie weg zu schleudern, aber ich habe es nicht geschafft, weil ich mich nur in zeitlupe bewegen konnte.

Sehr abgefahrener Traum. Konnte dann erst mal nicht einschlafen und hatte auch so ein unbehagliches Gefühl was meinen Sohn angeht. Aber der ist fit und quick lebendig wie immer :)

Tina

Lebendes Mysterium

    Deutschland

Beiträge: 4 687

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2004

Wohnort: Mainz

Danksagungen: 824

  • Private Nachricht senden

146

Donnerstag, 24. April 2014, 11:40

Also mit dem Ansatz liesse sich ein super Film machen :D
Tina

Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!

Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

Ghost1250

unregistriert

147

Mittwoch, 27. Mai 2015, 13:20

Ich hab oft Träume in denen Skelette mitspielen.
Man muss sich die vorstellen, so wie Skeletor von Master of Universe.
Im Traum habe ich immer Angst von diesen Skelette, obwohl sie mir nichts tun.
Früher als Kind, ging das soweit, dass ich nicht mehr einschlafen wollte.
Bis ich ein Kreuz über mein Bett gehängt habe.
Seit ich überall wo ich schlafe, ein Kreuz über dem Bett habe, sind die Träume weg.

Habe ich aber kein Kreuz, also Hotel oder ähnliches, sind die Träume wieder da.
Schon komisch.

Dark Moon

Psiball-Erzeuger

Beiträge: 597

Registrierungsdatum: 24. Mai 2007

Danksagungen: 62

  • Private Nachricht senden

148

Mittwoch, 27. Mai 2015, 17:55

ich hatte letztens auch einen merkwüdigen Traum, der mir noch einige Tage nachlief...

Ich stehe an einem sonnenhellen und warmen Tag vor einem Grab, welches mit schönen bunten Blumen geschmückt ist. Ich weis nicht was mich veranlasst hatte, dort hinzugehen...

Ich weis nur noch, dass ich dort inmitten der schönen Blumen eine kleine Puppe gesehen habe, die zu mir irgend etwas Tröstendes sprach. Ich war sehr überrascht, das die Puppe
(die wie ein kleines Mädchen mit blonden Haaren) sprechen konnte. Sie saß direkt zwischen den Blumen.

Ich fand diesen Traum echt gruselig. :shock:

lg Dark Moon
Warum produziert die niederbayerische Filmgruppe gern Filme?

"Weil wir auch Extremsituationen im Film durchleben können, die wir aber im wirklichen Leben nicht erleben möchten".

beetlejuice

Poltergeist

Beiträge: 22

Registrierungsdatum: 8. August 2008

Wohnort: St. Augustin

  • Private Nachricht senden

149

Sonntag, 31. Januar 2016, 19:47

Kategorie: Verrückt

Hallo zusammen,
zuerst einmal sei gesagt, dass ich eigentlich nur totalen Quatsch träume. Wer es schafft mir diesen Traum zu deuten, kriegt einen Orden. In dem Traum kommt zwar meine Höhenangst vor, die akzeptiere ich aber nicht als Deutung^^

Nun zum Traum:
Ich stand in einem Hotelzimmer im obersten Stockwerk eines Hotels, das in die senkrechte Felswand eines Berges gebaut war, Das Fenster war aus schusssicherem Glas, man konnte weder ein Fenster noch eine Tür öffnen. Ich holte mein Smartphone raus und machte ein Foto, wollte dieses auf Facebook posten, um allen meinen Facebook-Freunden vorzuspielen, dass ich gar keine Höhenangst habe(wie gesagt diese Deutung akzeptiere ich nicht). Aufgrund des Schnees auf der anderen Seite des Berges muss sich dieses Hotel irgendwo im Süden befunden haben. Dann rief mein Chef an und fragte mich, warum ich noch nicht auf der Arbeit wäre. Ich fuhr direkt aus dem Hotel zur Arbeit. Ich wohne in NRW, die Fahrt aus dem Süden müsste eigentlich ein wenig gedauert haben, trotzdem kam ich nur mit etwa einer halben Stunde Verspätung auf der Arbeit in NRW an und holte mir eine Predigt über meine Püktlichkeit beim Chef ab(dazu wiederum sei gesagt, dass sich meine tatsächliche Zuspätkommzeit in den letzten fünf Jahren auf insgesamt 15 Minuten reduzieren lässt). Ich war sauer auf meinen Chef und wollte erstmal kurz zur Ruhe kommen und eine Zigarette rauchen. Die wiederum rauchte ich vor der Haustür meiner Tante, die wiederum etwa 150 Kilometer von meiner Arbeit entfernt wohnt. Jetzt wird der Traum aber erst richtig interessant: Während ich also innerhalb weniger Minuten erneut 150 Kilometer zurücklegte um eine Beruhigungs-Raucherpause vor der Haustür meiner Tante zu machen fütterte ich nebenbei sprechende Gänse mit rohem Hühnchen.

Das war der Traum im groben (sagt mal, träumt sonst noch wer, so einen Quatsch, nicht dass mich das stört, finde das eigentlich ganz amüsant und will es gar nicht missen)

Also, das wars von mir, werde mir jetzt mal ein paar eurer Träume zu Gemüte führen (möglicherweise klärt sich meine vorangegangene Frage dann ja schon)

Bis dann und schöne Grüße

Tina

Lebendes Mysterium

    Deutschland

Beiträge: 4 687

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2004

Wohnort: Mainz

Danksagungen: 824

  • Private Nachricht senden

150

Montag, 1. Februar 2016, 07:28

Nicht jeder Traum ist bis ins kleinste Detail zu deuten. Manchmal verarbeitet das Gehirn einfach irgendwelche Fetzen, die es tagsueber aufgeschnappt hat. Diese Sache mit dem Zu Spaet Kommen ist etwas, das ich auch haeufig traeume, scheint ein ganz normales Traummotiv zu sein, weil ja so ziemlich jeder damit konfrontiert ist.
Tina

Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!

Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 1 047 | Hits gestern: 3 662 | Hits Tagesrekord: 53 992 | Hits gesamt: 13 223 730 | Gezählt seit: 11. September 2011, 15:03