Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: :: Paraportal.org :: Das Forum für Grenzwissenschaften. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

PocoLoco

Meister des Paranormalen

Beiträge: 2 117

Registrierungsdatum: 19. Mai 2007

Danksagungen: 4

  • Private Nachricht senden

121

Mittwoch, 27. Januar 2010, 18:44

Re: Das "Ghost Hunter" Prinzip

Zitat von »"donnie darko"«

Ich verstehe das gerade mit dem Tonbandgerät um den Hund zu kontrollieren nicht, hörst du nachher ab ob da ein sekundenlanges, nichtidentifizierbares Geräusch drauf ist?

Ich muss mir ja alles anhören um zu wissen, wann sich der Hund meldet und ob überhaupt. Da ich alle Geräusche die hier normalerweise stattfinden kenne, springen mir aussergewöhnliche Dinge gleich ins Ohr. Mittlerweile benutze ich allerdings ein Programm, wo ich dann sofort den Ausschlag sehe, in denen der Hund irgendwas anstellt. Das habe ich vorher nicht getan.
"Perhaps you could delay your... chemical reaction?" Dr. Watson

Hexenbesen

Verschwörungstheoretiker

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 6. März 2008

Wohnort: Herne

  • Private Nachricht senden

122

Montag, 15. Februar 2010, 19:44

Ghost Hunters ist kein wissenschaftliches Journal oder eine Dokumentation, es ist eine Unterhaltungssendung.
Unterhaltung wäre langweilig wenn nicht mal ab und an etwas herausragendes passiert. Ein Schelm ist wer hier böses denkt.
Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass wenn mal außergewöhnliche Dinge geschehen, die sich fast immer wissenschaftlich erklären lassen.
Die Frage ist, wird dieses auch immer und in jedem Fall versucht?
Der 0815 Laie, so wie ich einer bin, würde im Traum nicht erkennen oder wissen können, dass es eine Erklärung für dieses und jenes Phänomen gibt, aber diese vorenthalten wird.
Und der klägliche Rest von Vorfällen der dann noch verbleibt, der nicht erklärbar ist...... Bei wie vielen Vorfällen müsste es heißen, NOCH nicht erklärbar?

Für mich sind die Ghost Hunters eine meist kurzweilige Unterhaltung.
Licht ist schneller als Schall... ...deswegen sehen manche Leute heller aus, als sie sich später anhören.

ad_santiago

im Ruhestand

Beiträge: 888

Registrierungsdatum: 18. November 2009

Danksagungen: 26

  • Private Nachricht senden

123

Dienstag, 16. Februar 2010, 12:04

Zitat

Muss aber eh gestehen das ich EVP mit der "White Noise Methode" (heißt glaub ich so?) verwechselt habe, wo man eben das "weiße Rauschen" zwischen den Frequenzen im Radio aufnimmt, und wo schon zu vermuten ist das aufgenommene Geräuschfetzen mit meinem Vorposting erklärbar sind.

Nein, du hast da nichts verwechselt. In der Regel benutzt man bei EVP-Aufnahmen einen Geräuschteppich, aus dem die Botschaften "herausgefiltert" werden sollen. Angeblich können die Botschaften sich in einem solchen Hintergrundgeräusch besser "manifestieren". Dass Geräuschteppiche die Chance auf pareidolische Fehlwahrnehmungen erhöhen, ist ja auch viel unwahrscheinlicher.... ;) Ich habe noch nie eine Aufnahme gehört, die ohne Hintergrundgeräusche eine klar erkennbare "Botschaft" beinhaltet hätte. Irgendwelche merkwürdigen Geräusche, die auf dem Tonband zu hören sind, verlangen keine parapsychologischen Erklärungen. Andere Aufnahmen lassen sich problemlos mit Radio-Interferenz erklären; bezeichnenderweise konnten EVPs noch nie unter Laborbedingungen (mit entsprechender Isolierung) repliziert werden.

santiago
~ felix qui potuit rerum cognoscere causas ~

Ludolfus

Bermudadreieck-Umflieger

    Algerien

Beiträge: 107

Registrierungsdatum: 23. Oktober 2008

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 14

  • Private Nachricht senden

124

Dienstag, 16. Februar 2010, 13:32

Hmmm

Nun ich finde GH hat sich im Vergleich zu damals,enorm verändert natürlich im Negativen Sinne.
Man merkt deutlich,dass man mit der Zeit,das Wissenschaftliche nach und nach rausgenommen hat und mehr auf "show" wert legt,was mich eigentlich sehr enttäuscht. :(

Nach diversen "Fake"vorwürfen,hab ich mich auch mal bissl informiert,was mir dann letztendlich ein neues erschreckendes bild von GH vermittelt hat,leider.

Eine Frag hab ich aber,was haltet ihr von der Kamera in GHI,die mehrere Lichspektren aufnehmen kann?
Kennt sich da jemand in der Materie aus und ist es überhaupt möglich,damit "geister"auf ein Foto zu bannen?

WarGamer

Poltergeist

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 17. Februar 2010

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

125

Samstag, 20. Februar 2010, 23:14

Ghost Hunters läuft mittlerweile um 22:50 auf "Das Vierte" und alle Folgen gibt es auf www.dasvierte.de
Also ich finde die Serie Interessant und garnicht mal so schlecht und ich weiß nicht was daran beschi... sein soll?
Es wäre bestimmt lustig eine Lichterkette aus Orbs zu machen ^^
(\ /)
(**)
(/ \)

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 26. Februar 2010

Wohnort: Niederbayern

  • Private Nachricht senden

126

Freitag, 26. Februar 2010, 23:46

Ghosthunter Netzwerk *Ghosthunter United*

Hallo,

leider habe ich die Möglichkeit der Verlinkung jetzt erst entdeckt, ich hoffe es ist nicht schlimm, dass ich den Link auch in meinem Vorstellungsthread drin habe.
Unser Netzwerk für Ghosthunter aus ganz Deutschland nennt sich Ghosthunter United und ist hier zu finden:

www.ghosthunter-united.com

Ich würde mich freuen, wenn Ihr uns mal besucht, und mir hier ein Feedback hinterlasst. :readit:
Liebe Grüße
Shadowlight

Thomas87

Verschwörungstheoretiker

    Deutschland

Beiträge: 84

Registrierungsdatum: 20. Mai 2008

Wohnort: Nordhausen

  • Private Nachricht senden

127

Montag, 8. März 2010, 15:07

ich hab mich mal mit dem gleichen namen wie hier registriert!

Sandy-GHA

Poltergeist

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 16. April 2010

Wohnort: Bärenthal

  • Private Nachricht senden

128

Samstag, 17. April 2010, 18:56

Ghosthunters-Agency

Hallo dann poste ich meine Page auch mal hier rein :)
Das ist unsere Seite der Ghosthunter Gruppe

einfach mal reinschauen
http://www.ghosthunters-agency.com


Liebe grüsse Sandy
Leaderin Ghosthunters-Agency

ad_santiago

im Ruhestand

Beiträge: 888

Registrierungsdatum: 18. November 2009

Danksagungen: 26

  • Private Nachricht senden

129

Samstag, 15. Mai 2010, 12:46

Wir haben ja nun schon mehrere Mitglieder solcher "Ghosthunter"-Vereine, darum habe ich mal gesucht, ob es dazu schon einen eigenen Thread gibt und bin hier fündig geworden.

Ich habe mich ein wenig auf eurer Homepage umgesehen und möchte ein paar kritische Anmerkungen machen.
Erstens: die beruflichen Qualifikationen eurer Mitglieder werden nicht aufgelistet. Das ist nicht dramatisch, weil sich jeder "Fachfremde" nichtsdestotrotz durchaus ein großes Wissen im jeweiligen Gebiet aneignen kann. Es macht aber schon einen Unterschied, ob jemand - wie Lucadou, der Spukfälle ja auch untersucht - promovierter Physiker ist oder ob er eigentlich als Sportlehrer in der bayerischen Provinz arbeitet. Die ernsthafte Untersuchung paranormaler Ereignisse ist kein Freizeitspaß und sollte mit Seriosität erfolgen.
Zweitens: Die Aufmachung der Seite ist leider alles andere als seriös, sie ist im Gegenteil sehr laienhaft, wirkt mit dem 3d-Schriftzug und dem Geisterkopf albern und weist in den entsprechenden Kategorien kaum Informationen auf. Welcher "Sound" da abgespielt wird, will ich gar nicht wissen (hab die Boxen nicht angeschlossen). Ich kenne Fasnachtsvereine, die eine seriösere Homepage haben. Das soll keine Beleidigung sein. Die Frage ist aber: ist das ganze nur der Jux ein paar gelangweilter Erwachsener oder betreibt ihr ernsthafte Forschung? Das Äußere sollte das Innere widerspiegeln.
Drittens: da ich selber im Bereich frühneuzeitliche Wehrbauten geforscht habe, ist mir die Festungsruine Hohentwiel, die ihr untersucht habt, bestens bekannt. Es gibt auf dem Hohentwiel keine ernstzunehmenden Berichte über paranormale Aktivitäten, unabhängig davon, ob man daran glaubt oder nicht. Täglich wird die Burg von mehreren Hundert Touristen besucht, sie ist eines der beliebtesten Ausflugsziele in Baden-Württemberg. Eine "Folterkammer" hat die Burg nicht, sie hat lediglich Gefängniszellen. Da drin wurde vermutlich auch gefoltert, das ist aber schon ein Unterschied. Das dokumentierte Vorgehen ist ein schlechter Witz. "Aufbau Move Test, 2 Uhren und ein Ritterkleid"? Was bitte soll das sein? Eure "Untersuchungen" bestehen darin, optische und akustische Fetzen einzufangen, die schon lange als Artefakte wegerklärt worden sind - ihr hängt euch aller Vernunft zum Trotz noch immer an Orbs und Nebel auf Fotos, die nichts anderes sind als aufgewirbelter Staub, den es in den alten Gemäuern reichlich gibt und der durch das Blitzlicht deutlich in Erscheinung tritt. Kein seriöser Forscher würde derartige Artefakte noch ernst nehmen. Eine schöne Seite zu Orbs ist zum Beispiel diese hier. Selbst Wikipedia hat gute Erklärungen parat.
Dass man, wie im letzten Bild, nur lange genug suchen braucht, um zufällig Formen zu finden, die man als menschliche Umrisse inteprretieren kann, sollte klar sein. Hier ist kein Geist zu sehen, sondern das Ergebnis einer ausgeprägten Pareidolie.
Die restlichen "Ergebnisse" könnt ihr doch selber nicht ernst meinen. "Spürte eine Berührung", "erlitt einen Schwächeanfall", "hatte einen erhöhten Puls" - herrgott, das kommt davon, wenn man sich in alten Gemäuern rumtreibt und glaubt, dass gleich ein Geist um die Ecke huscht. Das sind doch keine Untersuchungsergebnisse. Alle eure Ergebnisse lassen sich durch subjektive Empfindungen, akustische und optische Artefakte und Fehlschlüsse (Pareidolie) erklären. Mit wissenschaftlichen Untersuchungen hat das nichts zu tun.

Nur um das klarzustellen: ich will niemanden beleidigen. Ich bin mir wohl bewusst, dass ihr sauer auf dieses Posting reagieren werdet. Aber: es stinkt mir gewaltig, dass paranormale Phänomene zu einem Freizeitspaß verkommen sind, dass gelangweilte Kiddies Gläserrücken spielen oder Erwachsene einen auf Ghostbusters machen und dabei die ganze Sache auch noch todernst nehmen. Das rückt die Parapsychologie in ein unseriöses Licht. Es kann sich eben nicht jeder Dahergelaufene eine Kamera und ein Tonbandgerät schnappen und "Geister einfangen". Die Parapsychologie ist in Einzelfällen durchaus ein interessantes Sujet, wenn sie so betrieben wird wie z.B. von W. v. Lucadou. Mit Orbs und "erhöhtem Puls" hat das aber nichts zu tun. Solche Spielereien tragen dazu bei, dass das Thema bei Unbedarften Euphorie weckt, die nun glauben, dass jeder mal am Wochenende auf Geisterjagd gehen kann, und sorgt zugleich dafür, dass die kritischeren Geister das Thema immer weniger ernst nehmen.

Insofern: ich würde dringend von solchen Aktivitäten abraten, vor allem, wenn sie in der beschriebenen Weise erfolgen. Zwei kleine Artikel zum "Geisterjäger"-Trend gibts auch bei GWUP: [1], [2].
~ felix qui potuit rerum cognoscere causas ~

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ad_santiago« (15. Mai 2010, 12:53)


Sandy-GHA

Poltergeist

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 16. April 2010

Wohnort: Bärenthal

  • Private Nachricht senden

130

Samstag, 15. Mai 2010, 13:36

Hallo

Denke nicht das der Job wichtig ist für eine Ghosthunter arbeitsweise! Sehe das nicht als Beleidigung an,sondern Menschen die damit nicht umgehen können,und glauben das sie alleine auf dieser Welt sind. Es gibt meherer Geschichten,Sagen die es über diese Burg gibt.Wir waren die ersten wo auf dieser Burg waren und dort Untersuchungen machten! Es ist eine Festungsruine in der nunmal viele Menschen tötlich verünglückt sind,und eine Untersuchung Wert war. Na klar Nebel kann enstehen durch aufgewirbelten Staub,lach wech. Es ist deine Meinung,und Gott sei Dank denkt der grossteil anderst. Es gibt immer Menschen die nicht an sowas Glauben. Ich stehe der Sache auch Skeptisch gegenüber.Wir können zu 98 Prozent alles natürlich erklären,aber die 2 prozent sind nunmal da,zwecks EVP`S Temeperatur abfall Fotos Video`s ect. Denke nicht das du dich mit der Thematik auskennst um solche Schlüsse zu ziehen. Die Webseite ist nach unserem Geschmack gemacht,und es finden viele gut,aber Design ist Geschmacksache. Wen du dich genauer Informiert hättest wüsstest du das wir PU`S machen,und diese Thematik ernst nehmen. Zu der Burg hatten eine Führung und dort existiert eine Folterkammer! laut der Aussage des Burgherrs. :keks:
Leaderin Ghosthunters-Agency

Petzi-GHA

Poltergeist

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 15. Mai 2010

Wohnort: KN

  • Private Nachricht senden

131

Samstag, 15. Mai 2010, 15:01

EDIT Cat: Vollzitat entfernt! Bitte Forenregeln beachten.

@ad_santiago

Ähm, wen bitte interessiert es, ob ich Hausfrau bin, oder Geschäftsfrau? Das geht niemanden etwas an. Es geht hier um paranormale Untersuchungen. Und nicht um Beruferaten.
Wer sagt denn, dass wir das alles als Freizeitspaß sehen? Mir ist das Thema mehr als ernst. Und das verdammt ernst. Ich bin seit meiner Kindheit damit konfroniert worden. Das ist für uns kein Thema, wo Schundluder betrieben wird.
Schau Dir mal die richtigen Faschingsseiten an (bin selber in einem "Fasnachtsverein"). Was ist bitte unseriös? Der Kopf? Es ist eben nicht steril, wie manch andere Seiten.

"
ist das ganze nur der Jux ein paar gelangweilter Erwachsener" Sorry, DAS ist für mich beleidigend, eher noch angreifend. Begründung siehe oben.

Wenn Du Dich mit der Hohentwiel so auseinander gesetzt hast, kennst Du Dich mit der Geschichte ja sicher aus, und weißt, wieviel Elend zu der Zeit da oben auch herrschte. Nicht nur Positives.

Und entschuldige: Du warst nicht dabei, also sehe unsere Ergebnisse und unsere Empfindung nicht als hirngespinste an.
Nur um das klarzustellen: ich will niemanden beleidigen. Ich bin mir wohl bewusst, dass ihr sauer auf dieses Posting reagieren werdet. Aber: es stinkt mir gewaltig, dass paranormale Phänomene zu einem Freizeitspaß verkommen sind, dass gelangweilte Kiddies Gläserrücken spielen oder Erwachsene einen auf Ghostbusters machen und dabei die ganze Sache auch noch todernst nehmen. Das rückt die Parapsychologie in ein unseriöses Licht. Es kann sich eben nicht jeder Dahergelaufene eine Kamera und ein Tonbandgerät schnappen und "Geister einfangen". Die Parapsychologie ist in Einzelfällen durchaus ein interessantes Sujet, wenn sie so betrieben wird wie z.B. von W. v. Lucadou. Mit Orbs und "erhöhtem Puls" hat das aber nichts zu tun. Solche Spielereien tragen dazu bei, dass das Thema bei Unbedarften Euphorie weckt, die nun glauben, dass jeder mal am Wochenende auf Geisterjagd gehen kann, und sorgt zugleich dafür, dass die kritischeren Geister das Thema immer weniger ernst nehmen.
Du sagst, DU willst niemand beleidigen, stellst uns aber als ne Gruppe da, die das Just for Fun macht. Entschuldige, wir erleben hier privat (bei uns zu Hause!) genug, um das Thema mehr als ernst zu nehmen. Wir sind keine Kinder mehr, die da zum Spaß mal einen auf Bloody Mary machen!. Und es gibt sehr sehr viel Menschen, die sich nicht trauen, etwas zu sagen, weil sie Angst haben, als Spinner bezeichnet zu werden. Dem wollen wir entgegen treten.

Insofern: ich würde dringend von solchen Aktivitäten abraten, vor allem, wenn sie in der beschriebenen Weise erfolgen. Zwei kleine Artikel zum "Geisterjäger"-Trend gibts auch bei GWUP: [1], [2].
Tut mir leid, wenn das aufbrausend klingt, aber das nehm ich mir jetzt doch ziemlich zu Herzen, weil ich diese Anschuldigung einfach nicht fair finde, uns gegenüber. Du schliesst hier aus dem PU Bericht, ohne uns und unsere Arbeit persönlich zu kennen.
EVP/Ermittlung ghosthunters-agency

ad_santiago

im Ruhestand

Beiträge: 888

Registrierungsdatum: 18. November 2009

Danksagungen: 26

  • Private Nachricht senden

132

Samstag, 15. Mai 2010, 17:42

Zitat

Denke nicht das der Job wichtig ist für eine Ghosthunter arbeitsweise!

Indirekt schon. Die Untersuchung der Parapsychologie verlangt eine wissenschaftliche Arbeitsweise, und Wissenschaftler sind dafür natürlich besser geeignet als Laien (wie auch ich einer bin, darum such ich nicht nach Geistern).

Zitat

Es gibt meherer Geschichten,Sagen die es über diese Burg gibt

Es gibt über nahezu jede Burg eine Sage, vor allem, wenn sie so bedeutungsvoll war wie der Hohentwiel.

Zitat

Es ist eine Festungsruine in der nunmal viele Menschen tötlich verünglückt sind,und eine Untersuchung Wert war

Überall auf der Welt sind Menschen zu Tode gekommen. Da kannst du auch in deinen Garten gehen und EVPs einfangen. :roll:

Zitat

Na klar Nebel kann enstehen durch aufgewirbelten Staub,lach wech

Kleine Staubpartikel werden aufgewirbelt und durch den Blitz beleuchtet, dadurch erscheinen sie auf dem Foto als feiner Nebel. Das findet man auf jeder Bildfehler-Seite. Wenn ich mich richtig erinnere, haben wir hier im Forum jemanden, der sich mit Kameras gut auskennt. Er könnte hierzu sicher noch mehr sagen.

Zitat

Gott sei Dank denkt der grossteil anderst.

Der Großteil in eurem Team vielleicht.

Zitat

Ich stehe der Sache auch Skeptisch gegenüber

Tust du nicht, sonst würdest du nicht sowas schreiben: "Menschen die damit nicht umgehen können,und glauben das sie alleine auf dieser Welt sind."
Und selbst wenn: sich selbst als skeptisch zu bezeichnen und eine kritische Arbeitsweise an den Tag zu legen sind zwei paar Schuhe.

Zitat

Wir können zu 98 Prozent alles natürlich erklären,aber die 2 prozent sind nunmal da

Dass ihr 2% nicht erklären könnt, wundert mich nicht, wenn ihr sogar Bildfehler für mysteriös haltet.

Zitat

Die Webseite ist nach unserem Geschmack gemacht,und es finden viele gut,aber Design ist Geschmacksache.

Frag mal nen professionellen Webdesigner danach...

Zitat

EVP`S

Akustische Artefakte können unterschiedliche Ursachen haben; Geräusche aus den Nebenräumen, eigenes unbewusstes Murmeln, Rauschen, Rundfunksignale etc. Einen kleinen Überblick gibt es hier. Bezeichnenderweise konnte das sogenannte "Electronic Voice Phenomenon" noch nie unter wissenschaftlichen Bedignungen reproduziert werden.

Zitat

Temeperatur abfall

Na das ist ein Wunder bei einem Bau aus dem Mittelalter. :roll: Natürlich ändert sich die Temperatur ständig, weil die Räume schlecht isoliert sind. Da reicht ein kräftiger Windstoß von draußen und die Temperatur fällt ab.

Zitat

Fotos Video`s ect

Die auf der Homepage verfügbaren Fotos zeigen lediglich aufgewirbelte Staubpartikel u.ä.. Lässt sich alles bestens mit Bildfehlern erklären.

Zitat

Zu der Burg hatten eine Führung und dort existiert eine Folterkammer!

Es gibt dort keine Folterkammer. Vielleicht erzählt man das gerne den Touristen, die eine schaurige, düstere Mittelalterburg mit allen Klischees erwarten. Weiß ich nicht.

Zitat

Und es gibt sehr sehr viel Menschen, die sich nicht trauen, etwas zu sagen, weil sie Angst haben, als Spinner bezeichnet zu werden. Dem wollen wir entgegen treten.

Dazu ist eure Arbeit vollkommen kontraproduktiv. Wenn ihr etwas bewirken wollt, dann spendet das Geld, das ihr für Equipment und co. ausgebt, der Parapsychologischen Beratungsstelle in Freiburg. Ihr tragt nur dazu bei, dass ganz gewöhnliche Bildfehler u.ä. als paranormale Phänomene gewertet werden und der EIndruck erweckt wird, jeder kann problemlos Geister aufspüren, wenn er nur ein paar lustige Gerätschaften anschafft und sich 20 Minuten in nen Keller stellt.
Warum werden paranormale Phänomene belächelt? Vor allem deswegen, weil so viel Unfug verzapft wird, sich so viele Scharlatane und Möchtegerns in diesem Bereich herumtreiben und die Wissenschaft beharrlich ignoriert und ausgegrenzt wird. Wenn man selbst einen auf Hobby-Geisterjäger macht, dann darf man sich nicht wundern, dass der Ruf der gesamten Parapsychologie immer tiefer sinkt.

Zitat

Tut mir leid, wenn das aufbrausend klingt, aber das nehm ich mir jetzt doch ziemlich zu Herzen, weil ich diese Anschuldigung einfach nicht fair finde, uns gegenüber. Du schliesst hier aus dem PU Bericht, ohne uns und unsere Arbeit persönlich zu kennen.

Ihr präsentiert euch der Öffentlichkeit, also müsst ihr euch auch von der Öffentlichkeit beurteilen lassen. Ich greife niemanden persönlich an, aber sobald eine Arbeit nach Außen getragen wird, kommen auch Reaktionen von Außen zurück. Um euch als Personen oder eure persönlichen Erfahrungen geht es mir überhaupt nicht.

santiago
~ felix qui potuit rerum cognoscere causas ~

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 15. Mai 2010

  • Private Nachricht senden

133

Samstag, 15. Mai 2010, 18:25

Hallo,

es ist doch sehr komisch das du für alles ne Antwort findest, und du das mit einer Überzeugungskraft machst, das andere dir das abnehmen. Auch du kannst nichts alles erklären, denn noch nicht einmal die Wissenschaft so weit ist dafür eine Erklärung zu finden.
Es wird immer verschiedene Meinungen geben, andere schauen hin, und andere schauen weg.
Es gibt Menschen die wirklich sowas empfinden und spüren, und die verurteilst du indem du ihnen erklärst das alles Hokus Pokus ist :monat: .
Warum gibt es uns? Weil wir helfen möchten auch einige Spukphänomene aufzuklären,denn nicht jede nebelerscheinung oder Kältequelle ist ein (geist).
Man kann sich im Leben alles schön reden oder zurecht biegen. Aber realistisch gesehen, gibt es definitiv noch etwas anders, sonst wäre die Wissenschaft ja auch doof :ratlos: .
Wie gesagt jedem das seine, Leben und Leben lassen.
Ich sage dir auch nicht das du im sitzen pinkeln sollst oder?

Ich mäöchte hiermit das Thema abschliessen, denn diese Diskussion führt ins nichts, denn du hast deine Meinung und wir haben eine andere. Und das ist hier definitiv der falsche Thread wie auch immer dein realer Name ist;-)

Liebe Grüsse Andrea

Petzi-GHA

Poltergeist

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 15. Mai 2010

Wohnort: KN

  • Private Nachricht senden

134

Samstag, 15. Mai 2010, 18:27

Mal nebenbei ne Frage:
Warum beschäftigt sich kein Wissenschaftler richtig damit? Weil er dafür keine Erklärung hat ;)
Ich möchte mal einen richtigen Wissenschaftler sehen, der mit EMF und Diktiergerät irgendwo hin geht, um Paranormales zu untersuchen.
Den wirst nirgends finden ;)

So, ich bin nunmal kein Streithammel, möchte das jetzt auch nicht sonderlich aufbauschen.
Du hast Deine Ansicht, wir unsere.

Es gibt mit Sicherheit GHGruppen, die wirklich Schindluder treiben.
Die Nebelerscheinung, dazu kann ich nur sagen, dass nie im Leben soviel Staub aufgewirbelt werden kann, dass es sich als Nebel formartiert. Da hast höchsten 1000nde von Orbs.
Ich bin, was Orbs angeht auch total skeptisch, kann damit nicht wirklich viel anfangen.
EVP/Ermittlung ghosthunters-agency

Dazee

Mutti

Beiträge: 2 216

Registrierungsdatum: 15. Oktober 2006

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 221

  • Private Nachricht senden

135

Samstag, 15. Mai 2010, 18:28

Zitat

Ich mäöchte hiermit das Thema abschliessen, denn diese Diskussion führt ins nichts, denn du hast deine Meinung und wir haben eine andere.


In diesem Sinne:

DICHT!
Alles ist Hase.

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 1 670 | Hits gestern: 3 438 | Hits Tagesrekord: 53 992 | Hits gesamt: 13 424 415 | Gezählt seit: 11. September 2011, 15:03