Du bist nicht angemeldet.

Kryton

Geisterjäger

Beiträge: 923

Registrierungsdatum: 28. März 2008

Wohnort: Köln

Danksagungen: 115

  • Private Nachricht senden

271

Mittwoch, 20. März 2013, 14:23

Das würde ich nicht so unterschreiben, Librarian. Ich würde schon sagen, dass das ein Anliegen vor allem in christlichen Ländern ist. Wir haben auch in Südamerika sehr viele homofreundliche Länder, Argentinien hat so z.B. 2010 trotz des Widerstandes des aktuellen Papstes die Homo-Ehe eingeführt. Auch das hochkatholische Spanien ist uns Deutschen einen weiten Schritt voraus. Deshalb sollte vor allem auch mal die Kirche über ihre Prinzipien nachdenken, die doch eigentlich Nächstenliebe vertritt.
Wenn jedermann mit mir übereinstimmt, habe ich stets das Gefühl, dass ich unrecht habe.
Oscar Wilde

Librarian

Spukhausbewohner

Beiträge: 304

Registrierungsdatum: 19. März 2008

Danksagungen: 223

  • Private Nachricht senden

272

Mittwoch, 20. März 2013, 19:06

Trotzdem liegen diese Länder nicht unbedingt im Fokus der katholischen Kirche; da sind eher Regionen wir Afrika und Asien von Interesse, Regionen also, in denen der Katholizismus rappide steigenden Zulauf hat. Und in diesen Regionen ist Homosexualität nunmal weitestgehend kein Thema.

Dirk

Meister des Paranormalen

  • »Dirk« wurde gesperrt

Beiträge: 2 129

Registrierungsdatum: 29. August 2008

Wohnort: Bochum

Danksagungen: 863

  • Private Nachricht senden

273

Mittwoch, 27. März 2013, 12:57

Habe heute gehört, das der neue Papst nicht in den "Palast" einzieht, sondern nur dort seine Angelusansprachen hält. Scheint bislang so, als ob er sich echt für die Armen einsetzen will und selber keinen "Luxus" möchte. Vielleicht liegt es ja auch daran, daß er aus einem eher armen Land kommt. Vielleicht besteht ja wirklich die Hoffnung, daß der neue Papst was bewegen und ändern kann!
Außerirdische mit Tentakelarmen haben es schwer, einen Lötkolben zu halten. (Professor Harald Lesch)

Rônin

Moderator

    Deutschland

Beiträge: 3 358

Registrierungsdatum: 24. September 2009

Wohnort: NRW

Danksagungen: 899

  • Private Nachricht senden

274

Freitag, 17. August 2018, 17:25

Real News:

Breaking With Tradition: Pope Francis Unveils Extensive Vatican Hentai Collection
VATICAN CITY — Tens of thousands of tourists from around the world are flocking to Vatican City to bear witness to the historic opening of the long rumored but now confirmed massive collection of hentai that exists in Pope Francis’ private chambers.
Pope Francis spoke at an opening ceremony for the exhibit of priceless lolicon, furry, yuri and other subgenres of Japanese cartoon porn the church has acquired over the centuries.
“A lot of these masterpieces come from the cardinals, bishops and priests’ personal collections,“ the Pope said to members of the media while gesturing to a portrait of a cartoonish girl being completed blasted open by an alien tentacle monster that was said to have been commissioned by Pope Pius XI during the late 1700s.
“I am very proud of being the world’s most powerful volcel,” the Pope explained.
According to religious experts, although the Vatican’s collection of hentai was well known to those who worked there, no one outside a select few have ever seen it fully.
“First saying that pets go to heaven, and now revealing the Vatican’s secret hentai collection — Pope Francis is constantly changing the way that we view Catholicism,” explained Rachel Kassinger, a professor in religious studies at MIT.
At press time, Bishop Giuseppe Moretti showed attendants a waifu pillow, featuring a barely clothed wolf girl in a school uniform, which Pope Francis immediately ran over to hug, murmuring “kawaii” in a soft voice while petting it.

https://thehardtimes.net/harddrive/break…tai-collection/
"I knew this day would come. Now that it's here, it seems so sudden, and at the same time as if it took forever.
I know this opponent well..."

Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 13 053 | Hits gestern: 4 375 | Hits Tagesrekord: 53 992 | Hits gesamt: 13 396 796 | Gezählt seit: 11. September 2011, 15:03