Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: :: Paraportal.org :: Das Forum für Grenzwissenschaften. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Rônin

Moderator

  • »Rônin« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 3 236

Registrierungsdatum: 24. September 2009

Wohnort: NRW

Danksagungen: 877

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 19. April 2010, 20:53

Pro-Ana: Hungerkult im Internet

Ana - das ist der liebevolle Kosename, den die Scharen von Magersüchtigen ihrer psychischen Störung Anorexia Nervosa verpassen. Besonders Mädchen im Teenageralter sind davon betroffen; und werden nicht selten von der Magersucht dahingerafft, da manche von ihnen, wie man oftmals während Therapien (sofern es dazu kommt) erkennen kann, schlussendlich so verblendet sind, sich lieber bei lebendigem Leibe totzuhungern, als einen Bissen anzurühren.
Natürlich ist das nicht immer so, viele Betroffenen finden durch die Therapien oder Selbsthilfegruppen auch wieder aus der Magersucht heraus.

Aber wusstet ihr, dass sich ein paar besonders lebensmüde Magersüchtige mittlerweile in Gruppen zusammentun, um sich gegenseitig immer weiter reinzureiten? Pro Ana nennt sich dieser Trend, unter dem schon zahlreiche Internetforen und Gruppen eröffnet wurden.
Da machen die Mitglieder z.B. Schönheitswettbewerbe á "wer ist die Dünnste im Forum", oder posten Ideen zur perfekten Verweigerung der Nahrungsaufnahme. Alles mit dem Ziel, sich in ein wunderschönes Skelett zu verwandeln - dass dabei immer mal wieder Mitglieder krepieren, hält die anderen nicht auf. Im Gegenteil; sie halten munter weiter an ihren 10 Geboten fest.
Das erstaunlichste daran ist ja, dass die Mitglieder tatsächlich erkennen dass sie magersüchtig sind (siehe Namensgebung und viele Tipps zum Ignorieren der Normalos), dies aber nicht für etwas Schlechtes halten.
Der Tod ist halt nur ein in Kauf zu nehmendes Risiko auf dem Weg zur perfekten (also nicht existenten) Statur.

Wie wird darauf reagiert? Natürlich wird wieder sofort nach Verboten geschrien. Eine andere und vernünftigere Variante ist es, diese Seiten für Minderjährige nicht zugänglich zu machen. (Wenn Erwachse das Bedürfnis verspüren, sich selbst zu zerstören, soll man sie IMHO nicht daran hindern) Bei meinen Streifzug durch das www habe ich entdeckt, dass viele Seiten tatsächlich bereits für Unregistrierte oder allgemein gesperrt wurden (komisch, dass das hier so viel schneller geht als bei den Kinderpornos), andere aber noch frei zur Besichtigung stehen. Verlinken werde ich hier keine davon, die Suche danach bleibt jedem selbst überlassen.

Hier ein Bericht zum Thema.
"I knew this day would come. Now that it's here, it seems so sudden, and at the same time as if it took forever.
I know this opponent well..."

ThunderBlaze

Traumwanderer

Beiträge: 372

Registrierungsdatum: 23. April 2007

Wohnort: Dresden

Danksagungen: 32

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 19. April 2010, 22:21

komisch, dass das hier so viel schneller geht als bei den Kinderpornos
KiPo´s liegen zumeist auf ausländischen Servern. Wie soll da eine Sperrung erfolgen? Einzig können die Provider gezwungen werden den Zugang zu deren Servern über ihre ISP´s zu sperren. Aber das bringt auch keinem was. Selbiges Spiel wie mit der Geschichte mit dem Stopschild: Lädt zum wegschauen ein, aber den Kindern wird nicht geholfen. Und das ist fakt.

Eine andere und vernünftigere Variante ist es, diese Seiten für Minderjährige nicht zugänglich zu machen
Sowas wirds bald geben, durch eine Änderung im Jugendschutzstaatsvertrag, ich hab das hier mal in einem anderen Forum gesammelt:
http://www.goarmy.eu/index.php?page=Thread&threadID=600513

Die Nachteile der genannten Änderungen sind aber so weitreichend das man eher von einer "Great Fire-Wall of Germany" reden kann, in Anlehnung auf die Sperrerei und Zensur in China. Wer da wirklich mitreden will sollte sich meine dortigen gesammelten Dokumente und Artikel auch durchlesen. Denn das sind gravierende Einschnitte die auf jede Themenbereiche Auswirkungen haben werden.

Magersucht kann man nur durch Aufklärung, guter Erziehung. Jugendförderung usw. bekämpfen. Durch Zensur, Verbote, Internetsperren, USK-Schilder für Websiten oder ähnlichem erreicht man rein gar nichts.

Ricya

Chefente

Beiträge: 4 774

Registrierungsdatum: 28. September 2006

Wohnort: Bayern

Danksagungen: 854

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 20. April 2010, 08:45

Zitat

Magersucht kann man nur durch Aufklärung, guter Erziehung. Jugendförderung usw. bekämpfen. Durch Zensur, Verbote, Internetsperren, USK-Schilder für Websiten oder ähnlichem erreicht man rein gar nichts.


Ich stimme hier mit ThunderBlaze überein!

Man neigt auch hier (wie so oft) dazu das Pferd von hinten aufzuzäumen.
Das Problem dieser Internetgruppierungen sind ja nicht die Websides (in denen gipfelt das Ganze nur), sondern ihre verquere Grundeinstellung zu sich und ihrem Körper. Und die müßen sie ja schließlich irgendwo her haben.
Man muß das Übel an der Wurzel packen, und nicht anfangen an den Blüten rum zu zupfen.
Und ich bin der Meinung das zum Großen Teil die Medien Schuld tragen an diesem Magerwahn. Überall bekommt man nur noch das Bild der "perfekten" Frau vorgesetzt, die anscheinend heute keine 30 Kilo mehr überschreiten darf! :roll:
Und dann kommen noch so völlig sinnfreie und dämliche Shows wie "Supermodel" von der Klum daher, die den jungen Mädchen erst recht einsuggerieren, daß man nur Erfolg hat, wenn man "dünn" ist.
Auch DSDS gehört für mich in diese Kategorie. Oder habt ihr schon mal erlebt, daß ein dicker Mensch dort bis ins Finale gekommen ist?
Da räkeln sich die Frauen ja mittlerweile auch nur noch in knappen Outfits rum und die Stimme scheint zur Nebensache geworden zu sein!
DA gehört angefangen! DA muß man ansetzen! DA muß man hingehen und die Einstellung aus den Köpfen der Gesellschaft rausnehmen, daß nur ein dünner Mensch etwas wert ist!

Lg Ricya
_______________________________

Newton ist tot, Einstein ist tot, und mir ist auch schon ganz schlecht.......

Dirk

Meister des Paranormalen

  • »Dirk« wurde gesperrt

Beiträge: 2 129

Registrierungsdatum: 29. August 2008

Wohnort: Bochum

Danksagungen: 863

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 20. April 2010, 14:38

Man kann jetzt natürlich trefflich über die Pressefreiheit streiten, meiner Meinung nach machen die Medien allerdings deutlich zu viel Meinung. Insofern stimme ich völlig mit Ricya überein, daß Sendungen wie Germanys Next Top Model und DSDS prinzipiell verboten gehören.

Das schlimmste, was man tun kann ist aber nachmittags die Privatsender einzuschalten, da hört alles auf. DIe jungen Mädels kriegen ein Bild vorgegaukelt, daß nicht nur falsch, sondern lebensgefährlich ist. Es gibt leider keinen Paragraphen über Minderjährigen-"verhetzung", dieser würde hier sicherlich greifen. Bitte hängt euch nicht an dem Begriff ein, ist nur ein Versuch das deutlich zu machen, was täglich im Fernsehen und auch auf Plakaten und anderen Werbeflächen passiert.

Wer solche Organisationen wie diese ProAna zuläßt, der sollte sich fragen, ob zu viel Freiheit dem Menschen wirklich gut tut, zumindest in DIESER Hinsicht nicht, wenn Mensch sich zugrunde richtet, ist auch der Staat in der Pflicht dies zu verhindern. Sicherlich kann man darüber auch eine ethische Diskussion starten.
Außerirdische mit Tentakelarmen haben es schwer, einen Lötkolben zu halten. (Professor Harald Lesch)

skâdi

Prinzesschen

Beiträge: 980

Registrierungsdatum: 25. August 2006

Wohnort: Kiel

Danksagungen: 53

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 20. April 2010, 16:41

Ich muss Ricya und Dirk beipflichten.
Grade ich als moppelige Person weiß wie schrecklich es ist ,ueberall nurnoch das Bild der perfekten Frau eingehaemmert zu bekommen.
Überall sieht man Rippen ,Beckenknochen ,halbnackte Bohnenstangen ...soll ich weiter machen?
Ihr wisst was ich meine...
Und es ist traurig ,dass man sich auf der Straße dann Sachen wie Qualle ,fettes Schwein usw anhören darf.
Germanys Next Topmodel gehört genau so verboten wie alle anderen Sachen á la DSDS.
Warum lässt man soetwas weiter laufen ,und heuchelt aber gleichzeitig Vorn herum "Keine magersüchtigen Models mehr! Mindestens so und soviel KG..."
Mehr als ein falsches bla bla bla ist es doch eigentlich nicht.
Und wenn man sich so Bewegungen wie ProAna anschaut ist es doch nurnoch zum Verzweifeln...
Dennoch wundert es mich ueberhaupt nicht ,dass es sowas gibt...
so far :spock:
Ps: Ich habe grade mal ein wenig Tante Google gefragt und die hat mir verraten ,dass es noch eine "schwächere" Form von ProAna gibt.
Die soganannten "ProMia" .
Schaut es euch doch selber an ,einfach nur...
http://www.lebenhatgewicht.de/pro-mia/
Niveau ist keine Handcreme...
"Ich habe nur Recht, wenn Zensur gerade nicht online ist!"

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »skâdi« (20. April 2010, 16:47)


Rônin

Moderator

  • »Rônin« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 3 236

Registrierungsdatum: 24. September 2009

Wohnort: NRW

Danksagungen: 877

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 20. April 2010, 18:46

Zitat von »skâdi«

Ps: Ich habe grade mal ein wenig Tante Google gefragt und die hat mir verraten ,dass es noch eine "schwächere" Form von ProAna gibt.
Die soganannten "ProMia" .
Das nennst du schwächer? Bei Magesucht hungert man ja einfach nur, aber Ess-Brech-Sucht ist auch noch besonders schlecht für Magen, Speiseröhre und Zähne. (ausserdem ist es Lebensmittelverschwendung ;) )

Die Medien für das alles verantwortlich zu machen, finde ich etwas unfair. Wenn man jede Sendung zur Verantwortung ziehen würde, weil ein paar Deppen sich nicht beherrschen konnten und das Gezeigte nachmachen mussten, gäbe es heute keine mehr. Womit wir wieder bei der Zensur wären.
Nein, Thunder hat völlig recht. Ein Kind, bei dessen Erziehung von Beginn an Wert auf einen ausgeprägten eigenen Charakter gelegt wird, kommt nicht auf solche saublöden Ideen.
Von den Medien wird einem ja auch gar nicht dieses Bild der knochigen, perfekten Frau vermittelt. (ich kenne keinen Mann, der auf Gerippe steht) Die Frauen in den erwähnten Sendungen sind einfach nur dünn; Magersucht ist das, was die Zuschauerinnen selbst daraus machen. Das Problem liegt also am Selbstwertgefühl - und das wird nicht stärker, nur weil man auf Konfrontationen verzichtet.
"I knew this day would come. Now that it's here, it seems so sudden, and at the same time as if it took forever.
I know this opponent well..."

Ricya

Chefente

Beiträge: 4 774

Registrierungsdatum: 28. September 2006

Wohnort: Bayern

Danksagungen: 854

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 20. April 2010, 20:20

Zitat

Die Medien für das alles verantwortlich zu machen, finde ich etwas unfair.


Ich mache die Medien nicht für ALLES verantwortlich, aber ich behaupte, sie tragen zu 80% Schuld!
Oder empfindest Du Sendungen wie Germany´s next Model nicht als Schrott, der vor allem jungen Menschen Flöhe ins Ohr setzt?

Zitat

Ein Kind, bei dessen Erziehung von Beginn an Wert auf einen ausgeprägten eigenen Charakter gelegt wird, kommt nicht auf solche saublöden Ideen.

Da wiederspreche ich! Man kann sein Kind noch so gut erziehen und gewisse Selbstwertgefühle vermitteln.......spätestens als Teenager grübeln alle......das liegt in der Natur dieses Alters!
Was die Eltern sagen ist sowieso für´n Arsch und man wird von außen durch Menschen beeinflußt, die man sich als "Vorbilder" oder "Idole" wählt, weil sie eben so Medienpräsent sind.

Man macht es sich zu einfach, wenn man ganz platt sagt: "wären sie richtig erzogen worden, hätten sie mehr Selbstbewußtsein, würden nicht auf solche Sendungen reinfallen und wie Lemminge hinter dürren Idealen nachtrotten!"

Zitat

Von den Medien wird einem ja auch gar nicht dieses Bild der knochigen, perfekten Frau vermittelt

Nein, knochig nicht, aber eben zu dünn. Das Problem bei der Magersucht ist ja, daß die Betroffenen eigentlich auch nur "normal dünn" sein wollen, versuchen abzunehmen und dann aber die Grenze übersehen. Sie können nicht mehr unterscheiden und fühlen sich nie dünn genug. Deshalb werden die so knochig...nicht weil sie es von Anfang sein wollen, sondern weil sie immer mehr da reinrutschen.
Das ist ja das heimtückische dieser Krankheit!

Und, da kann man reden wie man will......die Medien prägen sehr wohl die Vorstellung der Gesellschaft von einem "schönen" Menschen.
Wer kann mir eine mollige Nachrichtensprecherin sagen, oder eine dicke Wetteransagerin, eine etwas fülligere Moderatorin? Nein?
Ach sieh mal einer an......und warum eigentlich nicht? ;)
_______________________________

Newton ist tot, Einstein ist tot, und mir ist auch schon ganz schlecht.......

Rônin

Moderator

  • »Rônin« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 3 236

Registrierungsdatum: 24. September 2009

Wohnort: NRW

Danksagungen: 877

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 20. April 2010, 20:48

Zitat

Oder empfindest Du Sendungen wie Germany´s next Model nicht als Schrott, der vor allem jungen Menschen Flöhe ins Ohr setzt?
Oh, natürlich empfinde ich das als Schrott. Trotzdem wird diese ganze Beeinflussungsgeschichte etwas übersteigert - Schönheitsideale gibt es auch ohne Medien. Nicht die Medien prägen die Vorstellung der Gesellschaft von einem schönen Menschen; die Vorstellung der Gesellschaft prägt die Medien. Deswegen ist auch die Antwort auf deine Frage nach den dicken Moderatorinnen recht einfach: Die bringen weniger Quote.
Warum ist das so? In früheren Zeiten fand man fülligere Frauen schicker, weil die aufgrund der wenig vorhandenen Nahrungsmittel einfach seltener waren. Heute ist Dünnheit seltener, weil es doch sooo viele leckere Sachen zu kaufen gibt. Warum immer das Seltenere attraktiver scheint ist schwer zu erklären, aber es ist so. Rechnen wir das mal dem männlichen "Jagdtrieb" zu.

Zitat

"wären sie richtig erzogen worden, hätten sie mehr Selbstbewußtsein, würden nicht auf solche Sendungen reinfallen und wie Lemminge hinter dürren Idealen nachtrotten!"
Awww, richtige Erziehung ist ein schwieriges Geschäft und manchmal auch schwer definierbar. Auf jeden Fall ist sie besser als die Zensur von allem was ein Kind beeinflussen könnte. Meine Meinung zu Zensur habe ich ja schon anderweitig offengelegt.

Zitat

spätestens als Teenager grübeln alle......das liegt in der Natur dieses Alters!
Jup. Nur das Thema der Grübeleien wird variieren, je nachdem um wen es sich handelt. Nicht jeder Teenie grübelt darüber nach, wie er wohl auf seine Umgebung wirkt, und denkt "oh Gott, meine Rippen könnten noch besser sichtbar sein", wenn er bereits eine einigermassen gefestigte Persönlichkeit hat, und sich nicht permanent wie ein Gummihuhn verbiegt.
"I knew this day would come. Now that it's here, it seems so sudden, and at the same time as if it took forever.
I know this opponent well..."

skâdi

Prinzesschen

Beiträge: 980

Registrierungsdatum: 25. August 2006

Wohnort: Kiel

Danksagungen: 53

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 21. April 2010, 14:15

Zitat

Awww, richtige Erziehung ist ein schwieriges Geschäft und manchmal auch schwer definierbar. Auf jeden Fall ist sie besser als die Zensur von allem was ein Kind beeinflussen könnte. Meine Meinung zu Zensur habe ich ja schon anderweitig offengelegt.

Lass dir von mir gesagt sein ,richtige Erziehung ist gar kein SO schweres Geschäft.
Und meiner Meinung nach ist es egal wie das Kind erzogen ist ,solange man Füllig ist ,und dir von ueberall das perfekte Bild eingehaemmert wird ,WIRD dieses Kind sich dadrueber gedanken machen...man fühlt sich unwohl... man koennte hier und dort noch Pfunde verlieren...
Ich weiß nicht Ronin ,bist du dick?
Ich denke nicht ,wenn es so wäre würdest du wissen wie die Manipulation der Medien auch psychisch auf das Gemüt drückt/drücken kann.
Insofern kann ich ,muss ich ehrlich sagen, fast(!)verstehen warum die Kids (ProAna,ProMia) so heftig ueberreagieren ,sind solche Gruppierungen nicht auch letzten Endes ein Produkt der Gesellschaft?
Niveau ist keine Handcreme...
"Ich habe nur Recht, wenn Zensur gerade nicht online ist!"

Rônin

Moderator

  • »Rônin« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 3 236

Registrierungsdatum: 24. September 2009

Wohnort: NRW

Danksagungen: 877

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 21. April 2010, 14:36

Zitat

Ich weiß nicht Ronin ,bist du dick?
Äääähm... Ja.
Ich wiege 105 kg auf 1,80m Körpergrösse (ganz so fett wie sich das anhört bin ich aber auch nicht, da sich unter dem Fett durch meine Fitnessstudiobesuche auch noch ein paar Muskeln befinden) und musste mir in der Schule auch viele fiese Sachen anhören. In puncto Beeinflussung bin ich jetzt aber auch nicht so das Top-Beispiel, das gebe ich zu, da ich schon immer ein Freigeist war.
Aber Medien... nein wirklich. Fernsehen ist ungleich Realität, und das ist eines der ganz wichtigen Dinge, die Kinder früh lernen müssen. Fernsehen tut man aus Vergnügen, und nicht weil man die Figuren dort eifrig imitieren will. Sicher, manchmal passiert sowas - es sind schon Kinder mit dem Skateboard auf Papas Auto rumgefahren, weil das so bei den Simpsons im Vorspann kommt. Aber das sind Einzelfälle. Der Druck kommt, wie schon richtig erkannt wurde, von der Gesellschaft allgemein; aber da gibt es komischerweise keinen Streit um Zensur und Abschaffung. ;)

Zitat

sind solche Gruppierungen nicht auch letzten Endes ein Produkt der Gesellschaft?
Selbstverständlich. Irgendjemand fängt damit an, später ziehen alle nach. Klar, dass besonders die unsicheren Magersüchtigen Unterstützung von aussen suchen.
Den Zusammenhang mit Fernsehen aber sehe ich noch immer nicht, tut mir leid. Ich sagte ja schon, es kann nicht gesund sein, alles was Druck ausüben könnte ohne Erklärung einfach von einem Kind fernzuhalten, und es dann später unvorbereitet in die harte Welt zu entlassen.
"I knew this day would come. Now that it's here, it seems so sudden, and at the same time as if it took forever.
I know this opponent well..."

skâdi

Prinzesschen

Beiträge: 980

Registrierungsdatum: 25. August 2006

Wohnort: Kiel

Danksagungen: 53

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 21. April 2010, 15:35

Natürlich kann man die Kinder nicht vor allem bewahren und sollte man auch nicht.
Aber dennoch finde ich ,dass man Kinder nicht zu früh mit dem Bild der perfekten Frau konfrontieren sollte.
Selbst wenn man Mode für große Größen als Beispiel nimmt wird man feststellen ,dass diese oft von schlanken Frauen präsentiert wird... ich meine...WTF?
Zeitschriften ,Kindermagazine (Wendy etc) ,Jugendmagazine wie die Bravo..., etc. habt ihr jemals einen Bericht ueber "Auch dicke sind normale Menschen" oder "Wie man als Walross glücklich lebt" gelesen?Nein? Ich auch nicht. Dafür aber umsomehr "Jenny ,schoen und schlank"(klingt irgendwie nachm Schmuddelfilm:lol:) "Wie man schlank in den Sommer kommt" bla bla bla bla.
Victoria Beckham... ist jawohl das Beispiel pa exelance oder nicht?
Warum bringen denn Dicke keine Quoten? Ich denk Dicke sind soooooo lustig?...*Achtung bewusstest Vorurteil*
Ich bekomm aufjedenfall Kotzkrämpfe wenn ich sowas sehe...
Natürlich ist schlank sein schoen ,ich will das auch ,aber gesellschaftlich weniger anerkannt werden weil man es nicht ist? Etwas happig meiner Meinung nach.
Niveau ist keine Handcreme...
"Ich habe nur Recht, wenn Zensur gerade nicht online ist!"

Tina

Lebendes Mysterium

    Deutschland

Beiträge: 4 688

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2004

Wohnort: Mainz

Danksagungen: 824

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 6. Mai 2010, 12:26

Victoria Beckham wird allerdings auch und gerade in den Medien als zu duenn betrachtet, was ja wohl auch eindeutig und fuer jeden sichtbar ist.

Meiner Meinung nach muss man nicht bei den Medien ansetzen, sondern wirklich am Selbstwertgefuehl der Leute. Gemobbt wird immer, aber nur, weil jemand ein schwaches Selbstwertgefuehl hat, nicht, weil die Person dick ist. Wenn sie es nicht waere, wuerden die Mobber einen anderen Ansatzpunkt finden. Ich war auch nie das, was man allgemein als schlank bezeichnet, aber ich kann da sehr gut damit leben!

Ein weiteres Problem ist ja auch, dass nicht nur zu duenn sein ungesund ist, sondern auch zu dick sein - gerade bei Kindern.
Tina

Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!

Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

Ricya

Chefente

Beiträge: 4 774

Registrierungsdatum: 28. September 2006

Wohnort: Bayern

Danksagungen: 854

  • Private Nachricht senden

13

Donnerstag, 6. Mai 2010, 14:00

Zitat

Meiner Meinung nach muss man nicht bei den Medien ansetzen, sondern wirklich am Selbstwertgefuehl der Leute.


Da muß ich Dir ausnahmsweise mal dagegenreden! ;)

Sage mir wieviele Teenager ein "gesundes" Selbstwertgefühl haben.......

Wahrscheinlich die wenigsten.
Das liegt in der Natur dieses schwierigen Alters, daß viele sich nicht hübsch genug finden oder Selbstzweifel haben. Da kann man als Eltern so ein gutes Selbstwertgefühl vermitteln wie man mag, spätestens in der Pubertät, ist das alles relativ! Da braucht nur die heimlich angeschmachtete Liebe einem einen Korb geben und schon ist es Latte, was man ihnen an Werten vermittelt hat.
Und noch schlimmer ist es eben dann, wenn solchen Teenie´s dann mit irgendwelchen idiotischen Fernsehsendungen völlig falsche "Idole" vor die Nase gesetzt werden, und womöglich noch die Botschaft suggerieren: "Wenn Du nur toll genug aussiehst, dann bist Du erfolgreich!" (siehe diesen Topmodel-Quark)

Zitat

Gemobbt wird immer


Und mit Mobbing hat das in meinen Augen wenig zu tun. Es gibt sehr, sehr viele Menschen, die der Magersucht verfallen ohne vorher gemobbt worden zu sein.
Sie fühlten sich von selbst nicht dünn/schön genug!

Lg Ricya
_______________________________

Newton ist tot, Einstein ist tot, und mir ist auch schon ganz schlecht.......

Tina

Lebendes Mysterium

    Deutschland

Beiträge: 4 688

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2004

Wohnort: Mainz

Danksagungen: 824

  • Private Nachricht senden

14

Freitag, 7. Mai 2010, 07:32

Zitat

Sage mir wieviele Teenager ein "gesundes" Selbstwertgefühl haben.......

Ich wuerde ueber den Daumen gepeilt sagen ungefaehr 50%. Das ist dann immer die "coole" Haelfte der Klasse. :) Ob das jetzt was mit Erziehung zu tun hat oder mit Genen, keine Ahnung, aber es gibt genug Teenies, die sich super finden. :)

Wenn die Medien WIRKLICH so viel Einfluss darauf haetten, wie Teenager sich verhalten, dann duerfte es keine dicken Teenies mehr geben und auch keine ungewollten Schwangerschaften! Und ich wuerde mal ganz pauschal sagen, es gibt mehr, weit mehr Teenager mit Uebergewicht als mit Magersucht!
Tina

Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!

Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

IchbinZim

Poltergeist

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 17. Februar 2010

  • Private Nachricht senden

15

Dienstag, 11. Mai 2010, 18:36

Es gibt viele Menschen die ihre "Gründe" dafür haben, das sie das Essen verweigern, egal ob sie nur dünn sein wollen oder weil sie sich für etwas schämen. Im Fernsehen haben sie auchmal eine Magersüchtige gezeigt, die meinte, sie verweigert ihr Essen weil sie Angst hat, Erbrechen zu müssen.Das ist zwar kein tolles Gefühl aber für mich ist das kein Grund, Essen zu verweigern.
Mit Mobbing hat es auch wenig zu tun, wobei ich mehr denke, dass, wenn jemand gemobbt wird, wennschon aus Frust isst und mehr zunimmt als abnimmt.Und wenn welche mit etwas stärkerer Statur gemobbt werden nehmen die auchnicht sofort ab, so einfach ist das nun auchnicht^^

Den Medien kann man die Schuld auchnicht gerade Recht zuweisen, immerhin nehmen viele auch aus dem Gruppenzwang ab. Sie sehen dünne Frauen und Mädchen in ihrem Alter und wollen unbedingt mithalten, koste es was es wolle, um so belieber,schöner,dünner uvm zu werden, halt um Aufmerksamkeit zu erregen und zu sagen Hey, ich bin auch Dünn,seht mich an :winks:

Aber nunmal ganz ehrlich, jeder hat den Körper der zu einem passt, die anderen sehen besser aus wenn sie Normalgewicht haben und die anderen sehen besser aus wenn sie etwas mehr Gewicht haben, wobei zu dünne Menschen einfach nur zum weglaufen sind(einige jedenfalls) :abhau:

Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 3 030 | Hits gestern: 3 471 | Hits Tagesrekord: 53 992 | Hits gesamt: 12 415 375 | Gezählt seit: 11. September 2011, 15:03