Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: :: Paraportal.org :: Das Forum für Grenzwissenschaften. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

SoulWind

Ehrenmitglied

Beiträge: 541

Registrierungsdatum: 23. Februar 2004

Danksagungen: 2

  • Private Nachricht senden

16

Freitag, 4. Februar 2005, 10:50

Zitat

es ist schade, daß du ein solches Erlebnis noch nicht hattest. Jeder der schon so ein Erlebnis hatte wird mir zustimmen: Dies ist keine Einbildung und auch keine "Schlaflähmung".


Bist Du da so sicher, dass Dir dort jeder zustimmt? Ich nicht, und obwohl ich das aus eigener Erfahrung kenne.

Es ging übrigens nicht nur um die Schlaflähmung, sondern auch um die sogenannten hypnagogen Halluzinationen die in diesem Zustand auftreten können. Das ist eine weitere Zusatzbedingung, da es durchaus auch oftmals nur die Schlaflähmung alleine gibt. Nicht jder hat hyp. Halluzinationen dabei, oder nicht immer.


Zitat

ok, das heißt ich kreiere eine total abstruse Theorie füge dazu noch einen Titel z.B. hohleWelt und schon ist es allgemeingültig. ok ich müßte vielleicht noch einen Doktortitel haben, dann wäre das Deiner Meinung nach hib und stichfest?


Der Abschintt zeigt, dass Du Dich anscheinend noch nie ernsthaft mit dem von mir geschilderten Sachen beschäftigt hast. Sowohl die Schlaflähmung als auch hypnagoge Halluzinationen sind keine abstruse Theorie, sondern seit Jahrzehnten untersuchte Sachen. Eigentlich müsste man soger viel darüber im Inet finden, wenn man danach sucht.
Es mag sein dass Du selber das nicht kennst oder damit je beschäftigt hast, aber daraus sollte man nicht folgern, dass nur weil man sich selber nie damit auseinandergesetzt hat und es persönlich einem unbekannt ist, es sich um eine "abstruse Theorie" handelt.


Zitat

Sorry kann ich nicht nachvollziehen. Meiner Meinung nach verstehen die Ärzte heutzutage gerade mal die Grundlagen, um uns einigermassen am Leben zu halten, geschweige denn psychische Prozesse, etc.


Aber sie verstehen davon mehr als Du und ich zusammen. Trotzdem postulierst Du, scheinbar ohne Dich je damit wirklich auseinandergesetzt zu haben, dass Du richtiger liegst als Ärzte oder Psychologen.


Zitat

Meine Meinung zu dem Thema Schlaflähmung: hier wird versucht von unseren tollen Ärzten etwas mit einem Wort abzutun, was sie selbst nicht verstehen geschweige denn reproduzieren können.


Auweia. Lies doch bitte nochmal in Ruhe darüber nach: Die Schlaflähmung ist eine Sache (die auch verstanden und reproduzierbar ist. Auch bei Dir tritt sie jede Nacht auf während Du schläfst), und hypnagoge Halluzinationen eine andere Sache. Warum vermischst Du hier die beiden Sachen? Und wie komst Du auf die Idee, dass Schlaflähmung nicht reproduzierbar sei?


Was Dein Erlebnis angeht, so denke ich macht es nicht viel Sinn darauf einzugehen, solange Du alles durcheinanderwürfelst was erzählt wurde. Schlaflähmungen sind eine Sache, hypnagoge Halluzinationen eine andere, auch wenn letztere bei ersterem auftreten können.

dreamland

Verschwörungstheoretiker

Beiträge: 54

Registrierungsdatum: 21. Januar 2005

Wohnort: Stuttgart

  • Private Nachricht senden

17

Freitag, 4. Februar 2005, 10:51

@ liloo

es war nicht meine Absicht zu verärgern. Wenn dies so rübergekommen ist bitte ich um Entschuldigung.:zwinck:

Lass es mich anderst formulieren:

Die Ärzte sind keine Stümper!!! aber auch keine Götter in weiß. Ich mache mal folgendes Beispiel: Vor ca. 100 Jahren sind die Menschen einfach gestorben, ohne den Namen Krebs, etc, zu kennen. Schauen wir in die zukunft: Vielleicht findet man heraus, daß Krebs eine Fehldefinition war und noch viel feiner definiert werden muß...

Ich denke gerade die Medizin steckt in einem enormen Entwicklungsprozess und das was aktuell als non plus ultra dargestellt wird heißt doch noch lange nicht, daß das unabdingbar ist, oder?

Es ist immer einfach, wenn man etwas nicht genau erklären kann: Suche etwas ähnliches und ordne es diesem zu. Also hier nochmal ausdrücklich: Ich sehe keinen Zusammenhang zwischen Schlaflähmung und schwarzer Mann, etc.

Ich habe übrigens einen neuen Thread eröffnet zu dem Thema Rückführung im Zusammenhang mit Außerirdischen.

:?:Trotzdem hier die Frage: Hat jemand eine Rückführung gemacht, der das Erlebnis mit einem schwarzen Mann hatte??? :?:
Die größte Illusion ist der Glaube, die Menschheit wäre Einschränkungen unterworfen.

Robert Allan Monroe

Modwulf

Spukhausbewohner

Beiträge: 311

Registrierungsdatum: 29. November 2004

Wohnort: BADEN/DEUTSCHLAND

Danksagungen: 2

  • Private Nachricht senden

18

Freitag, 4. Februar 2005, 13:11

also graue männchen, schwarzer mann.

schlaflähmung kann sein. muss nicht sein. ich finde die erklärung auch nicht sehr befriedigend.
allerdings lässt sich unsere wahrnehmung sehr einfach täuschen und gerade im schlaf wird dir vom gehirn so einiges vorgegaukelt.

als beispiel hatte ich mal einen total abgefahrenen traum in dem ich mindenstens 5-6 mal aufgewacht bin, bzw. dachte ich sei aufgewacht.
immer war ich froh dass es nur ein traum war und bin alltäglichen dingen nachgegangen bis wieder irgendetwas passiert ist im traum das irreal war und ich im traum erneut erwachte.
als ich dann tatsächlich aufgewacht bin war mir den ganzen tag nicht so richtig klar ob ich nicht gleich wieder erneut aufwachen würde. ob ich also nur träume geträumt zu haben oder vielleicht sogar immer noch träume.
na ich hoffe mal ich bin inzwischen aufgewacht :)

das nur zur veranschaulichung dass man in diesem zustand nicht wirklich zwischen realität und traum unterscheiden kann.
--Freiwillig mind. 20 Wörter pro Beitrag--

dreamland

Verschwörungstheoretiker

Beiträge: 54

Registrierungsdatum: 21. Januar 2005

Wohnort: Stuttgart

  • Private Nachricht senden

19

Freitag, 4. Februar 2005, 13:50

ich muß dir zustimmen nodwulf:

Auch ich kenne diese Erfahrung und könnte vieles uber träume und tagträume erzählen.

Aber Nichts aber auch rein garnichts ist mit diesem Phänomen vergleichbar. Man ist 100.000%ig wach und hat eine Wahnsinnsangst mit kaltem Schweiß... Ich sage ja die Erfahrung muß man selbst gemacht haben, es ist sehr schwer zu beschreiben.
Die größte Illusion ist der Glaube, die Menschheit wäre Einschränkungen unterworfen.

Robert Allan Monroe

SoulWind

Ehrenmitglied

Beiträge: 541

Registrierungsdatum: 23. Februar 2004

Danksagungen: 2

  • Private Nachricht senden

20

Freitag, 4. Februar 2005, 13:57

Zitat

Aber Nichts aber auch rein garnichts ist mit diesem Phänomen vergleichbar. Man ist 100.000%ig wach und hat eine Wahnsinnsangst mit kaltem Schweiß... Ich sage ja die Erfahrung muß man selbst gemacht haben, es ist sehr schwer zu beschreiben


Du hast meine Posts nicht gelesen, oder?

dreamland

Verschwörungstheoretiker

Beiträge: 54

Registrierungsdatum: 21. Januar 2005

Wohnort: Stuttgart

  • Private Nachricht senden

21

Freitag, 4. Februar 2005, 13:59

ich habe alle deine posts gelesen.

Ich frage jetzt jedoch mal umgekehrt: Wie wollt Ihr dies unbedingt als ein ganz normales Phänomen abtun. Habt Ihr auch solche Erfahrungen gemacht?
Die größte Illusion ist der Glaube, die Menschheit wäre Einschränkungen unterworfen.

Robert Allan Monroe

Liloo

Geisterjäger

Beiträge: 759

Registrierungsdatum: 30. Juli 2004

Wohnort: Wien

Danksagungen: 2

  • Private Nachricht senden

22

Freitag, 4. Februar 2005, 16:35

nein... ich hab nur mal von einer großen gelben plüschente geträumt... (und die dann tatsächlich an ostern geschenkt bekommen :lol: )

vielleicht bin ich ja auch nicht interessant genug für grau oder schwarze männer 8)

nun zu der frage :

Zitat

Wie wollt Ihr dies unbedingt als ein ganz normales Phänomen abtun


gegenfrage.... wie willst du uns (mir) beweisen, daß es das nicht ist?....
Was uns die Geschichte lehrt ist, daß wir nichts aus ihr gelernt haben !

dreamland

Verschwörungstheoretiker

Beiträge: 54

Registrierungsdatum: 21. Januar 2005

Wohnort: Stuttgart

  • Private Nachricht senden

23

Freitag, 4. Februar 2005, 16:43

meine Idee wäre gewesen mittels einer Rückführung...

aber auch mir ist mittlerweile klar geworden, daß dies kein "wissenschaftlicher" Beweis genug ist. Auch hier gibt sehr interessante Ideen, die das als psychisches Phantasterei abtun. Ich müßte also erst beweisen, daß Rückführungen einen Wahrheitsgehalt haben, bis ich mich dann dem eigentlichen Thema schwarzer Mann widmen könnte... Sorry soeviel Zeithabe ich momentan nicht. :( aber vielleicht in den nächsten Jahren.

Ich habe von vereinzelten Bekannten und Freunden gehört, die eine Rückführung unter professioneller Hilfe gemacht haben, wobei das über das jetzige Leben hinausging. und es gibt hier erstaunliches zu berichten, aber da sollte man einen extra-Thread aufmachen.

Ich würde gerne mal eine Rückführung machen, um zu sehen, ob das was ich "erlebt" habe alles war oder mehr oder weniger dahintersteckt. :)
Die größte Illusion ist der Glaube, die Menschheit wäre Einschränkungen unterworfen.

Robert Allan Monroe

SoulWind

Ehrenmitglied

Beiträge: 541

Registrierungsdatum: 23. Februar 2004

Danksagungen: 2

  • Private Nachricht senden

24

Freitag, 4. Februar 2005, 17:29

Zitat

ich habe alle deine posts gelesen.


Meine Zweifel daran kamen unter anderem durch solche Sachen:

Zitat von »"SoulWind"«

Nun kann es manchmal vorkommen (vor allem in der Jugendzeit), dass man wach wird, die Schlaflähmung aber noch aktiv ist. In dem Zustand kann man nichts machen, sich nicht bewegen, und auch nicht schreien. Manche schlafen in dem Zustand wieder ein, andere werden nach einiger Zeit mit Gewalt wach.


Zitat von »"Dreamland"«

Man ist 100.000%ig wach und hat eine Wahnsinnsangst mit kaltem Schweiß


Das man nicht wach ist, habe ich also auch gar nicht gesagt.


Zitat von »"SoulWind"«

...und obwohl ich das aus eigener Erfahrung kenne.


Zitat von »"Dreamland"«

sage ja die Erfahrung muß man selbst gemacht haben, es ist sehr schwer zu beschreiben.


Zitat von »"Dreamland"«

Habt Ihr auch solche Erfahrungen gemacht?



Ich denke an solchen Beispielen sieht man, warum ich da Zweifel habe, dass Du alles gelesen hast.


Zitat

Ich frage jetzt jedoch mal umgekehrt: Wie wollt Ihr dies unbedingt als ein ganz normales Phänomen abtun


Warum willst Du unbedingt ein Paraphänomen draus machen, wenn es eine Erklärung bereits gibt?


Zitat

meine Idee wäre gewesen mittels einer Rückführung...

aber auch mir ist mittlerweile klar geworden, daß dies kein "wissenschaftlicher" Beweis genug ist. Auch hier gibt sehr interessante Ideen, die das als psychisches Phantasterei abtun. Ich müßte also erst beweisen, daß Rückführungen einen Wahrheitsgehalt haben, bis ich mich dann dem eigentlichen Thema schwarzer Mann widmen könnte


Ich bezweifele dass das viel bringt. Vermutlich wirst Du unter Hypnose die Dinge so schildern, wie Du sie wahrgenommen und als real empfunden hast, egal ob sie das waren oder nicht.

Cane

Nachwuchsvampir

Beiträge: 33

Registrierungsdatum: 11. November 2004

  • Private Nachricht senden

25

Freitag, 4. Februar 2005, 21:56

Schlaflähumg hatte ich demletzt erst und ich bin 16 also gibtz die.

Und man kann sie künstlich reproduzieren aber das is net des gleiche wie ne normale schlaflähumg weil die gedanken anders sind und man darauf vorbereitet is (is man ja normalerweise eben net was dann die angst etc. auslöst).

Wer hier mal ne künstliche schlaflähumg ausprobieren will... rat ich von ab weils der weg dahin net wert is. Für abgehärterte kandidaten is es vllt. mal ganz lustig aba jeder ders ma gemacht hat lässt es danach bleiben (oder is ein totaler freak). Just my 2cents.

Rayman

Poltergeist

Beiträge: 19

Registrierungsdatum: 15. März 2005

  • Private Nachricht senden

26

Dienstag, 15. März 2005, 23:05

Hallo ersmal, ich weiß das klingt vielleicht blöd aber mir sind beim Lesen gerade die Tränen in die Augen gekommen weil ich mit jungen Jahren ähnliches Erlebt hatte aber es bis eben aus meinem Gedächtnis verdrängt hatte. (ich war 7 oder 8 ).

Das Erlebnis war nur einmal, eines Nachts. Ich wache auf einmal auf und sehe hinter der Heruntergezogenen Jalousie etwas, was es war kann ich nicht genau sagen (ich glaube eine Art Schatten) der sich nicht bewegte. Es ist aber schon seltsam genug das man mitten in der Nacht aufwacht (für mich jedenfalls). Ich fang also an zu schreien nach meinen Eltern, die schauen dahinter aber es ist nichts da. Weiterhin bin ich zwar noch ein oder zwei mal aufgewacht und habe auf die Jalousie geachtet es war aber nichts da.

Tina

Lebendes Mysterium

    Deutschland

Beiträge: 4 687

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2004

Wohnort: Mainz

Danksagungen: 824

  • Private Nachricht senden

27

Mittwoch, 16. März 2005, 11:22

Da war vermutlich auch nichts.
Tina

Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!

Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 16. März 2005

  • Private Nachricht senden

28

Donnerstag, 24. März 2005, 13:51

Da diese Geschichte zuerst in einem DVD Forum aufgetaucht ist, tippe ich einfach mal auf halbwegs geschickte Promotion für einen neuen Kinofilm.
Ich meine, dass es da bald irgend etwas mit einer ähnlichen Geschichte geben müsste. War doch bei BlairWitch Project genau die selbe Nummer.
Erst sind im Internet die angeblich wahren Geschichten auf Homepages und in Foren aufgetaucht, und dadurch wurde der Film dann letzen Endes zum Kassenschlager.

Könnte hier auch gut klappen, die Geschichte erregt ja doch einige Aufmerksamkeit. Ausserdem gibt es viele Leute, denen schonmal genau das Gleiche passiert ist.

Ich wage einfach mal einen kleinen Blick in die Zukunft: der Film spielt Millionen ein! :D

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 16. März 2005

  • Private Nachricht senden

29

Donnerstag, 24. März 2005, 14:04

p.s. Ich finde Soulwinds umfassende und schön geschrieben Erklärung des Phänomens macht Sinn! Das erklärt dann auch, warum so viele Leute auch schon den schwarzen (oder auch grauen) Mann vor ihrem Bett gesehen haben.
Und das erklärt dann auch, warum jemand nen Film darüber macht und mit so einer Story promoten will: massig Kohle! :)

MamoChan

Verschwörungstheoretiker

  • »MamoChan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 52

Registrierungsdatum: 2. Februar 2005

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

30

Mittwoch, 30. März 2005, 22:28

Zitat von »"fAXGERAEt"«

Da diese Geschichte zuerst in einem DVD Forum


Auch in DVD-Foren gibts OFF TOIC-Bereiche. :wink: Nee, erhlich, da hat es garantiert noch niemals einer mit einem Film in Verbindung gebracht.

Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 18 429 | Hits gestern: 11 070 | Hits Tagesrekord: 53 992 | Hits gesamt: 13 546 153 | Gezählt seit: 11. September 2011, 15:03