Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: :: Paraportal.org :: Das Forum für Grenzwissenschaften. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Dreamcatcher1994

unregistriert

1

Mittwoch, 14. September 2011, 20:01

Der Slenderman

Ich weis nicht ob das der richtige Thread dafür ist wenn nicht dan bitte ich um entschuldigung

Also ich möchte euch etwas über den Slenderman erzählen.
Der Slenderman ist ein recht großer und schlanker Mensch der kein Gesicht hat angeblich kann er seine Gliedmaßen bis ins Unendlich strecken
er soll immer dort auftauchen wo Kinder sind und diese Kinder sollen Tage darauf spurlos verschwinden.
Hier sind noch ein paar links die euch dieses Phänomen näher bringen soll.

http://www.youtube.com/watch?v=1Zg48-LIcy0
http://rattlab.net/2009/09/the-slender-man/
http://thedarkworldofemilybyron.blogspot…lender-man.html
http://www.youtube.com/watch?v=xm6PGh2fvTg

Was haltet ihr dafon?

Ricya

Chefente

Beiträge: 4 773

Registrierungsdatum: 28. September 2006

Wohnort: Bayern

Danksagungen: 855

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 15. September 2011, 08:36

Respekt an den Erfinder des Slenderman!
Es ist ihm wirklich gelungen eine gruselige Story zu schaffen, bei der man echt zuerst einmal Gänsehaut bekommt. ;)

Was haltet ihr dafon?


Nun, meiner Meinung nach zeigt dieses Beispiel sehr gut, wie schnell so eine erfundene Geschichte um sich greift und wie schnell die Menschen sich überlisten lassen, an etwas zu glauben, was gar nicht existiert.
Man muß ihnen nur lange genug einsuggerieren, daß es "da draußen etwas gibt" und schon melden sich viele Zeugen, die das Wesen gesehen haben wollen.

Dieser Fall ist das beste Beispiel dafür, wie schnell eine Geistergeschichte für bare Münze genommen wird! ;)

Lg Ricya
_______________________________

Newton ist tot, Einstein ist tot, und mir ist auch schon ganz schlecht.......

Sam Diamond

Spukhausbewohner

Beiträge: 294

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2008

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 16. September 2011, 15:52

Anscheined ist Slender Man ursprünglich eigentlich ein Internet-Meme , dessen Ursprung man sogar ziemlich genau zu einem Photoshop-Contest im Juni 2009 zurückverfolgen kann:

http://knowyourmeme.com/memes/slender-man

Der Rest ist... Eigendynamik?
Wir Kinder der Hölle erinnern uns an das Zeitalter des Grals

Jack Sperrow

Traumwanderer

Beiträge: 430

Registrierungsdatum: 6. September 2011

Danksagungen: 333

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 16. September 2011, 16:00

Die Slenderman Story und die meisten pics kommen übrigens genauer gesagt von hier .
Thema im Thread war es mit Photoshop paranormale photos zu basteln und Geschichten dazu zu schreiben.
Es gibt immer mehr Leute, die alles wissen ... vor allem alles besser !

apfelkuchen

Poltergeist

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 15. August 2011

Wohnort: NRW/GE

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 16. September 2011, 21:05

Ich hab mir grad mal die eine gepostete Seite des Forums durchgelesen, das fetzt ja richtig :O

Zitat

The Slender Man as an idea was made-up off the top of my head, although the concept is based on a number of things that scare me. The name I thought up on the fly when I wrote that first bit. The asset I used for a couple of the pictures was the creepy tall guy from Phantasm, which sadly I have not seen, and the others various guys in suits. All of the things that aren't the torso and legs, like the tentacles and Slender Man's face, were painted from scratch however.
Da strengt sich einer mal an den Slender Man aus Fotos + eigenen Zeichnungen zusammenzubasteln und mit ein bisschen Arbeit im Netz ist ein Mythos geschaffen, das find ich klasse! 8-)

Aber der fetzt auch:

Zitat

EDIT: By the way the 'UFO' is a pie plate that I shrunk down and used the blur tool to distort.
Es wird kopiert, auf ner anderen Seite gepostet oder in ein youtube-Video aufgenommen und schon hat man mindestens 100 bis 1000 Leute die es glauben :rolleyes: Ich bin fasziniert!
Das Leben ist an manchen Tagen halt nur im Vollrausch zu ertragen. - Oliver Kalkofe ;)

Malphas

Poltergeist

Beiträge: 19

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

Wohnort: schönste Stadt am Rhein

Danksagungen: 2

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 17. September 2011, 18:35

Guten Abend,

Zitat

Respekt an den Erfinder des Slenderman!
Es ist ihm wirklich gelungen eine gruselige Story zu schaffen, bei der man echt zuerst einmal Gänsehaut bekommt.
Ob diese Geschichte um den Slenderman gruselig ist kann man wohl nicht einfach verallgemeinern. Ich persönlich finde einen Butzeman im Anzug mit verzerrten Gliedmassen und nem Tintenfisch auf dem Rücken jetzt nich unbedingt sooo bombastisch angsteinflössend.

Jeder der sich ausgiebig mit dem Grusel- und Horrorgenre (Filme, Bücher und Games) auseinandergesetzt hat, erkennt auf den ersten oder zweiten Blick welche "Vorbilder" Pate für diese Gestalt gestanden haben.

Der "Erfinder" selbst sagt aus, dass diese Figur eine Mischung aus Dingen ist, die ihn ängstigten. Da ich annehme, dass es sich bei diesen "Quellen" nicht nur um Filme/Bücher/Games/was auch immer gehandelt haben, die nur ihm allein exklusiv zur Verfügung standen, halte ich es für logisch, dass andere Personen diese Einflüsse wiederentdecken...und ähnliche Emotionen wie gegenüber den Originalen entwickeln.

Meinen Respekt würde ich eher für die technische Umsetzung aussprechen. Ein paar der Bildchen sehen tatsächlich ganz nett aus.

Zitat

Nun, meiner Meinung nach zeigt dieses Beispiel sehr gut, wie schnell so eine erfundene Geschichte um sich greift und wie schnell die Menschen sich überlisten lassen, an etwas zu glauben, was gar nicht existiert.
Man muß ihnen nur lange genug einsuggerieren, daß es "da draußen etwas gibt" und schon melden sich viele Zeugen, die das Wesen gesehen haben wollen.

Zitat

Es wird kopiert, auf ner anderen Seite gepostet oder in ein youtube-Video aufgenommen und schon hat man mindestens 100 bis 1000 Leute die es glauben
Ich bin mir gar nicht mal so sicher ob es tatsächlich derart viele "Gläubige" gibt.

So wie ich es verstanden habe, ging es ursprünglich um einen Contest wer die grusligeren Bildchen hinbekommt. Mir kommts aber so vor als hätte sich daraus ein "Schaffen wir es die Öffentlichkeit damit zu verarschen" Contest entwickelt hat.
Insofern halte ich für wahrscheinlich, dass man sich nicht nur auf das Faken von Beweisbildern beschränkt hat. Das Anlegen eines Fake-Accounts in Foren oder wo auch immer ist viel weniger Arbeit, als das Fälschen eines Bildes. Und mit solchen Fake-Accounts lassen sich dann natürlich auch Massen von "Zeugen" simulieren.

Desweiteren scheint sich um den ganzen Slenderman-Mist ein ARG entwickelt zu haben. In einem solchen Alternate Reality Game wird ganz bewusst mit dem Verschwimmen von Realität und Fiktion gearbeitet. Im Zuge eines solchen Spiels sind "Zeugen" die von Seiten der Verantwortlichen präsentiert werden Bestandteil des Spiels.
Als es dieses "Lost-ARG" gegeben hat, haben die Mitspieler ja auch nicht tatsächlich an eine Zauberinsel geglaubt. Und dass dort Jack, Kate und dieser "Alter"-Typ rumgelaufen sind, haben sie wohl auch nicht wirklich geglaubt.

Versucht man allerdings sich im Internet über den Slenderman zu informieren, bemerkt man schnell, dass die verfügbaren Infos sich eigentlich nur aus Variationen des "Ursprungsmaterials" aus dem Fake-Contest oder um Blogs in denen über den angeblichen Hype um den Slenderman berichtet wird, zusammensetzen.

Mir kommt es eher so vor als wäre nicht nur der Slenderman selbst, sondern auch dieser Hype um ihn konstruiert.

Und zu diesem "Marble-Hornets" Mist will ich gar nichts erst sagen...abgesehen davon dass es wirklich amüsant ist.
Aus Die Simpsons:

Kent Brockman: “Auch dieses Jahr feiern wir wieder das “Tue was man dir sagt" Festival, welches 1946 von den Deutschen Einwanderern eingeführt wurde!”

Ricya

Chefente

Beiträge: 4 773

Registrierungsdatum: 28. September 2006

Wohnort: Bayern

Danksagungen: 855

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 18. September 2011, 13:35

Zitat

Ob diese Geschichte um den Slenderman gruselig ist kann man wohl nicht einfach verallgemeinern.


Habe ich auch nicht...es dürfte logisch sein, daß ich von meiner Meinung ausgegangen bin, oder nicht?
Und ich finde es halt zuerst mal gruselig.
Es werden ja auch Filme als Horror-Filme betitelt, die mich keineswegs beeindrucken, muß ich mich also bei der Filmindustrie auch über die verallgemeinernde Aussage beschweren?......man, man, immer so kleinliche Haarspaltereien.... :roll:

Dann findest Du halt es nicht gut inszeniert....auch gut, aber laß´mir meine Meinung, ich lasse Dir die Deine ja auch! ;)


Zitat

Ich bin mir gar nicht mal so sicher ob es tatsächlich derart viele "Gläubige" gibt.


Zitat

Und mit solchen Fake-Accounts lassen sich dann natürlich auch Massen von "Zeugen" simulieren.


Zitat

Im Zuge eines solchen Spiels sind "Zeugen" die von Seiten der Verantwortlichen präsentiert werden Bestandteil des Spiels.


Man stelle sich vor......das weiß ich alles selbst. ;)
Das ganze "Drumherum" muß ja schließlich auch wirksam präsentiert werden, nur so ist gewährleistet, daß viele Menschen die Sache ansehen und evtl. sogar für bare Münze nehmen.
Da spielt einem natürlich das Internet in die Hände, denn wo verbreitet sich etwas schneller als über´s Netz?

Und es wird trotzdem genug Leute geben, die es wirklich glauben und so schnell entstehen dann eben Urban Legends.
Es gibt ja auch heute noch Menschen, die denken, daß es die "Blair Witch" tatsächlich gegeben hat. 8-)

Grüße Ricya
_______________________________

Newton ist tot, Einstein ist tot, und mir ist auch schon ganz schlecht.......

apfelkuchen

Poltergeist

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 15. August 2011

Wohnort: NRW/GE

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 18. September 2011, 14:38

Zitat

Ich bin mir gar nicht mal so sicher ob es tatsächlich derart viele "Gläubige" gibt.

Zitat

Im Zuge eines solchen Spiels sind "Zeugen" die von Seiten der Verantwortlichen präsentiert werden Bestandteil des Spiels.


Was ich meine sind ja nicht die Fake-Geschichten/Begegnungen und Fake-Zeugen, außerdem ist man ja nicht von ganz hinterm Mond dass man so eine Vorgehensweise eines Fakers nicht kennt. Aber was ich meine sind nicht Fake-Forenaccounts und die Stories die davon ausgehen, ich meine die Leute die es wirklich nicht wissen, weil sie zB. nur von einem Freund (oder vom Freund eines Freundes eines Bekannten :lol: ) per MSN/Mail etc. den youtube-Link oder den Link einer Para-Seite im Netz geschickt bekommen; nehmen wir mal an die erste Stufe der Verbreitung ist schon geschafft und jetzt wird ein Video des Slenderman, respektive ein Blog-Eintrag mit Fotos eingestellt von jemandem der den Fake nicht erkennt, weil er nicht aufmerksam gelesen hat oder zum Beispiel einen Zusammenschnitt mit mehreren Grusel-Szenen erstellt. Dann sitzt da ein unschuldiger nichtsahnender Teenager vor dem PC, gibt aus Langeweile in die Suche "Ghostvideos" oder sowas ein - ZACK - sieht er den Slenderman, am besten in einem Video ohne Kommentar des Erstellers oder so ein Super-Kommentar wie "100% real!!!1!" - wenn er sich genug gegruselt hat schmeißt er den Link direkt weiter an seine Freunde bei Facebook raus und die Sache wiederholt sich. Da weiß schon laaaange keiner mehr dass solche Fakes einem Forum entsprungen sind.

Und wenn das passiert, dann ja nicht nur einem Teenie am Tag in einem Land der Erde, sondern (beispielsweise) 150 wenn das Video neu eingestellt wurde, dann geht das ganze Schneeballsystematisch weiter und man sieht ja wieviele Klicks solche Videos/wieviel Traffic solche Seiten im Netz erreichen können. Und die Fakes die nicht nach einem Wimpernschlag als Photoshop-Manipulation zu erkennen sind halten sich nunmal jahrelang. Da kommt doch auch keiner der Fake-Ersteller je auf die Idee ans Tageslicht zu kommen und zuzugeben dass es gefälscht ist, der freut sich bloß über seinen Erfolg.

Und was das Googeln angeht: Viele sind wohl so schlau und finden zB. die Seite mit dem Fake-Contest, ABER viele aus dem nicht-englischsprachigen Raum würden nur einen Bruchteil der Seite verstehen und sich schnell aus "öh-was-steht-da?" heraus nur noch die Bildchen angucken und bums da sind sie auch nicht schlauer als vorher; was außerdem dazu kommt ist die Tatsache dass jemand der so einen Link anklickt oder zugeschickt bekommt nur das Video sehen will und garnichts hinterfragen WILL. Jahre später auf ner Halloween-Party kommt man gegen Mitternacht auf Gruselsachen zu sprechen und da heißt es dann "Kennt ihr auch den Slenderman, es heißt immer wenn er auftaucht verschwinden Kinder". Noch mehr Halb- und Fünftelwissende auf der Welt :roll:

Ich hab das zwar in Beispiele verpackt und in "nehmen-wir-mal-ans" aber nur weil ich weiß dass es in der Realität nunmal ist. ;)
Das Leben ist an manchen Tagen halt nur im Vollrausch zu ertragen. - Oliver Kalkofe ;)

Malphas

Poltergeist

Beiträge: 19

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

Wohnort: schönste Stadt am Rhein

Danksagungen: 2

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 18. September 2011, 23:19

Guten Abend,

Zitat

Zitat

Ob diese Geschichte um den Slenderman gruselig ist kann man wohl nicht einfach verallgemeinern.

Habe ich auch nicht...es dürfte logisch sein, daß ich von meiner Meinung ausgegangen bin, oder nicht?

Habe ich dir auch nicht vorgeworfen. Daher dürfte es logisch sein, dass der Satz nicht an dich adressiert war.

Es ging darum, dass der "Erfinder" meiner Meinung nach nichts erfunden hat. Er hat gruselige Elemente miteinander gemixt. Jeder der eines dieser Elemente an sich gruselig findet und im Mix wiederentdeckt, findet dann auch den Mix gruselig. Da einige Leute es gruselig finden, andere lächerlich und andere amüsant, kann man eben nicht verallgemeinern.

Und daher hat er den Respekt meiner Meinung nach eher für die technische Umsetzung verdient als für die Geschichte des Slendermans.

Solltest du dich aufgrund meiner Formulierung irgendwie angegriffen gefühlt haben, dann entschuldige ich mich für diese Formulierung mit dem Vorsatz in Zukunft weniger schwammigere Formulierungen zu wählen.

Zitat

Und es wird trotzdem genug Leute geben, die es wirklich glauben
Und gerade darüber habe ich nichts finden können. Vielleicht liegts daran, dass ich zu doof dafür bin, keine Ahnung. Wenn ihr einen ernstzunehmenden Bericht über eine Slenderman Sichtung gefunden habt, wäre ich dankbar wenn ihr den Link dazu postet.

Ich habe nur Videos von 10-jährigen Kiddys gefunden die darüber berichten wie "Slendi" an ihr Fenster geklopft hat...sich dabei das Grinsen und Kichern aber nicht verkneifen haben können.

Oder Blogs in denen über diese ernstzunehmenden Sichtungs-Meldungen berichtet wird...wo die Verfasser sich aber lediglich darauf beschränken zu berichten, dass es diese gibt.

Oder Videos die sehr auffällig mit dem Tag "Fake" versehen sind oder im Video selbst erklärt wird worum es geht...nämlich um eine Verarsche.

Oder Videos bei denen dieses Tag zwar fehlt...die aber in ihrem Konzept und/oder ihrer technischen Ausführung derart bescheiden sind, dass man selbst als unbeteiligter Betrachter um die bei der Erstellung vergeudeten Zeit trauert.

Oder Foren in denen einen Person (ähnlich wie hier) darauf hinweist, dass es im Internet etwas wie den Slenderman gibt...und dann unzählige Antworten erhält in denen entweder angenommen wird, dass der Slenderman eine Erfindung ist oder in denen dann die Geschichte der Fälschung erläutert wird.

Was ich nicht habe finden können, war irgendwas in denen einer Person, der Arsch tatsächlich übers Grundeis schubbert wegen dem Slenderman.

Zitat

Ich hab das zwar in Beispiele verpackt und in "nehmen-wir-mal-ans" aber nur weil ich weiß dass es in der Realität nunmal ist.
Ich zweifele ja nicht daran, dass es sich übers Internet verbreitet hat. Es wird wohl so abgelaufen sein.

Was ich bezweifele ist die Motivation der Verbeitung. Ich gehe davon aus, dass sich der Slenderman eher aus Gründen des "Sich-Lustig-machen" verbreitet hat.

Der Teenager hat den Link also seinen Freunden mit den Worten "Schau mal an was für nen Mist manche Leute glauben" geschickt. Und nicht mit den Worten "Boah. Wie unheimlich ist das denn!"

Alles was auch nur im Entferntesten "glaubwürdig" wirkt, sieht für mich aus, als wären es Teile der von dir angesprochenen Stufe Eins der Verbreitung.

Zitat

Es gibt ja auch heute noch Menschen, die denken, daß es die "Blair Witch" tatsächlich gegeben hat.
Im Vergleich zum Slenderman war das Konzept bei der guten Blair Witch aber auch weitaus durchdachter und in sich stimmiger.

Einem Team, dass sich aufmacht um einen Mythos filmisch zu dokumentieren und in dessen Verlauf tatsächlich auf etwas Paranormales stösst, nehme ich es viel eher ab, dass sie mit der Kamera drauf halten wenn etwas Unheimliches abgeht...dafür haben sie sich ja auf den Weg gemacht.

Blair Witch ist einfach "realistischer" als der Slenderman...wobei ich nicht sagen will, dass es realistisch ist.
Aus Die Simpsons:

Kent Brockman: “Auch dieses Jahr feiern wir wieder das “Tue was man dir sagt" Festival, welches 1946 von den Deutschen Einwanderern eingeführt wurde!”

Ricya

Chefente

Beiträge: 4 773

Registrierungsdatum: 28. September 2006

Wohnort: Bayern

Danksagungen: 855

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 19. September 2011, 10:04

Im Vergleich zum Slenderman war das Konzept bei der guten Blair Witch aber auch weitaus durchdachter und in sich stimmiger.


Natürlich!
Da war auch mehr Konzept und Vorbereitung dahinter....schließlich sollte sich der Film ja dann gut verkaufen. ;)

Nichtsdestotrotz reichen auch "unausgegorene" Story´s um Menschen Dinge glauben zu machen, die es nicht gibt.

Oft genug machten schon gefakte Bilder die Runde in sämtlichen Internetforen, die heiß diskutiert wurden und von den Leuten als "echt" angenommen wurden, selbst wenn sie nur von Bastlern und nicht von Profis mit Photoshop bearbeitet wurden.

Wenn ihr einen ernstzunehmenden Bericht über eine Slenderman Sichtung gefunden habt, wäre ich dankbar wenn ihr den Link dazu postet.


Habe ich auch nicht gefunden. Muß ich aber auch nicht, um davon überzeugt zu sein, daß es genug gibt, die auf diese Geschichte reinfallen.

Nehmen wir einmal an in irgendeinem Forum wird der Link zu der Dokumentation auf YouTube verlinkt.
Ohne weitere Angaben.
Dann sehen sich das die Leute an und denken erstmal: "Holla-interessant!"

Die ein Hälfte wird sich aufmachen und mehr Infos zu dieser Sache suchen.
Die andere Hälfte macht das auch, nur mit dem Unterschied, daß die Infos spärlich ausfallen werden, da es fast keine deutschen Seiten dazu gibt.
Während also die Hälfte, die englisch versteht bald weiß, daß es sich hier um reine Fiktion handelt, wird die andere Hälfte, die die englischen Seiten nicht lesen kann, oder nur Brockenweise versteht ihr Halbwissen immer weiter auf andere Internetseiten verlinken mit dem Kommentar: "Krass, hört euch mal diese Sache hier an. Hammer, oder?"

So geht es immer weiter und weiter und die Geschichte nimmt bei ihrem Weg durchs Internet immer mehr Menschen mit, die denken, daß irgendetwas Wahres daran ist.
Dabei ist es unerheblich, ob die Grundstory eher laienhaft oder profimäßig inszeniert wurde, denn in dem Moment, in dem die Geschichte schon ihren Weg über Dritte nimmt, hat sich Eigendynamik entwickelt......wie beim "stille-Post-Prinzip". ;)

Und ist dann, nach einiger Zeit die Sache mal in den Köpfen der Leute drin, wird es auch nicht lange dauern, bis sich die Ersten melden werden, daß sie auch "glauben" die eine oder andere Sichtung gehabt zu haben.

Als größtes Beispiel sehe ich da die UFO-Sichtungen.
Bevor in den 50igern Jahren der ganze UFO-Hype anfing (Unter anderem durch Roswell), gab es keine UFO-Sichtungen.
Warum?
Weil noch kein Mensch wußte, was ein UFO ist....logischerweise wurden auch keine gesehen.

Danach allerdings ging es los und bis heute hört es nicht mehr auf. Abertausende wollen schon außerirdisches Gerät am Himmel gesehen haben.
Logisch, in den 50igern wurde der "UFO-Prototyp" in die Gehirne der Menschen sozusagen "eingeplanzt" und seither denken viele bei kleinen Lichtlein am Firmament gleich an Aliens.......

Hätte es die 50iger Jahre nicht gegeben, würde bis heute kein Schwein ein "UFO" sehen. ;)

Und dabei ist es doch auch hier so, daß man genau weiß, daß z.b. die Bilder der angeblichen Alienautopsien von Roswell Fälschungen waren.
Trotzdem hat es sich in den Leuten verankert und rüttelt nicht mehr an ihrem Glauben.

Ganz nach dem Motto: "Sag ihm, daß dort etwas ist, und er wird auch glauben, daß da etwas ist!"

Verstehst Du, was ich erklären will?

Es ist ganz egal ob der Slenderman nun gut durchdacht ist, oder nicht........dadurch, daß man ihn jetzt schon auf vielen Internetseiten findet, wird auch er seine Anhänger finden! ;)

Lg Ricya
_______________________________

Newton ist tot, Einstein ist tot, und mir ist auch schon ganz schlecht.......

apfelkuchen

Poltergeist

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 15. August 2011

Wohnort: NRW/GE

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 19. September 2011, 12:47

Zitat

Was ich bezweifele ist die Motivation der Verbeitung. Ich gehe davon
aus, dass sich der Slenderman eher aus Gründen des "Sich-Lustig-machen"
verbreitet hat.



Der Teenager hat den Link also seinen Freunden mit den Worten "Schau mal
an was für nen Mist manche Leute glauben" geschickt. Und nicht mit den
Worten "Boah. Wie unheimlich ist das denn!"
Aber wie soll das denn gehen? Wenn du gelesen hast was ich geschrieben habe, dann weißt du ja auch dass ich einen Menschen meine, der den Slenderman, meinetwegen auch alle möglichen anderen Gruselfakes, in einem Kontext im Netz gefunden hat bei dem er garnicht mehr weiß dass es Fake ist, der schickt es weiter weil er ja AUCH dran glaubt. :? Weil er nur ne verschwommene pixelige 8-Sekunden Aufnahme im Netz gesehen hat. Der macht sich nich drüber lustig, der denkt sich nicht "was für ein Mist". Das ist auch nicht immer einer der sich mit Paranormalen Dingen beschäftigt, das ist einer der sowas nicht hinterfragt, der glaubt was er sieht. Und der sieht das "Wesen", das Ufo, das Geisterfoto und schickt es weiter WEIL er es für echt hält und sich gegruselt hat. Ist der Link erstmal zB bei facebook dann klicken vllt. noch 20-30 Leute drauf oder "liken" das und es verbreitet sich ;)
Wieviele von denen auch dran glauben ist auch fast schon unwichtig, wenn man bedenkt dass das Video dann 91283 Klicks hat - kommt dann der nächste auf das Video hält er es doch allein dadurch schon für echt(er), weil es eben kein unbeachtetes Home-Pantry-Ghost-Kreisch-Video ist.

Ich will nicht mit Statistiken anfangen, wieviele Leute nun drauf reinfallen oder wieviele es hinterfragen, wieviele für sowas von vornherein nicht dafür empfänglich sind... ich will ja bloß damit sagen dass nicht alle Leute die Geistervideos gucken auch die Dinge die sie sehen hinterfragen oder in Foren wie diesem angemeldet sind wo einem dann gesagt wird "Du, der Slenderman ist ein Fake". Ich kenne genug, sagen wir mal...Modepüppchen die eher ihre Musik, Stars und Fingernägel im Kopf haben (aua :lol: ), die sich von sowas gerne leicht beeindrucken lassen, die das auch auf fb weitergeben und sich ernsthaft vor Slendermans, japanischen Geistermädchen, Ufos und Yetis erschrecken weil sie so leichtgläubig sind, und die sind auch nichtmehr 14, die sind zum Teil schon 20-24 Jahre alt!
Das ist dann auch die Fraktion die sich an Halloween solche Geschichten erzählt und mit dem mulmigen Gefühl nach Hause geht dass alle diese Stories wahr seien!

...und eine Geschichte um sowas wie den Slenderman, gut verpackt und in Szene gesetzt kann und wird auch leicht für glaubwürdiger gehalten werden als wenn ich jetzt um die Ecke komme und behaupte ich habe gesehen wie meine Katze bei Vollmond Flügel kriegt und Kühe reißt :sauger:
Das Leben ist an manchen Tagen halt nur im Vollrausch zu ertragen. - Oliver Kalkofe ;)

Worldrider

mister twix

    Deutschland

Beiträge: 234

Danksagungen: 36

  • Private Nachricht senden

12

Samstag, 7. April 2012, 10:50

oh man da sieht man ma , wie schnell sich so ne creepypasta verbreitet . Einfach mit Photoshop bilder bearbeitet , ein paar videos auf youtube hochgeladen und sich ne gruselige story dazu ausgedacht und schon hat man ein neuen mythos geschaffen .

edit Animus: Bitte keine andere Schriftfarbe wählen !
.͚̹̩̎͛͆̽ͣ.̧̫̥ͫ̈́̀ͣ͒̄̚.̼̍̏ͣͥ.̩̹͕̺̖͌ͣ̇̎.̊͐̄҉̩̹͚̝̹͚̻.̺͓̏̈́͛̂.͙̤͎̫̰.̍҉.̬͕̤̺͎̦̉̍̌ͬͩ̀.͖̬̠̫̪̹̘̐͒̒̑̀ͭ.̸̬̬͇̌̿̈́ͭ̊̆́.ͭͪ̒͛͊ͧ͝.̨̮͔̼̯̹̜̺̀͆̿ͣ̃̌ͯ.̧̘͈̦̳̜̰̹.̱ͫ̂̅̀̓.̢̝͚̰͓͕͌̍̏ͪ͆ͤ.̔̂̈̄҉̖̦̣̠ͅ.̫̪̹̋͊͗̅͛̿ͬ̀.̥̲̼̙͇͒̌̓.͖͎͉̳͔͌̇̓.̢̊̒.͕̲̩͕̮̯̫.̴̗̏ͯ.̳́ͨ̈́͐̔ͥ͝.̧̹̮̹̲.̮̈́͘.̃͘.̻̥͐̅ͦ.̜͚̲̝͋ͨ.͚͇͖̪͉.̴̟ͩ̓.̻̳̘ͣ̈́ͫ̉͑.͚̭͕̪̗͕̩͑̒̉ͣ.͎̗̟̫͇̈́.͔̟͍͎̼̤̫̇̄͢.͉͖͔̫̞͇̀.̻͇̙̬̰̭̱͜

Ghostie

Spukhausbewohner

Beiträge: 204

Registrierungsdatum: 17. September 2006

Wohnort: Friedrichshafen

Danksagungen: 2

  • Private Nachricht senden

13

Donnerstag, 2. August 2012, 23:32

Es gibt auch ein Spiel das heiß Slender.

Dort sucht man in einem Wald nach 8 Papierfetzen und man muss auf den Slender aufpassen der einen verfolgt. Ja es ist verdammt gruselig wen der plötzlich hinter einem steht aber von der Beschreibung passt der sehr auf euren Slenderman ;)
Da sieht man mal wie schnell aus einem Fake eine Legende und dann ein eigenes Spiel wird ;)

lg
Ist es von Wert sich anzupassen, um Respekt zu bekommen? Oder reichen gar die Taten, die ein Mensch vollbringt um Respekt zu bekommen?
Selbst das Dunkelste in mir hat verdient zu Leben!

IMEAN

Bermudadreieck-Umflieger

Beiträge: 101

Registrierungsdatum: 6. Mai 2012

Wohnort: Bayern

Danksagungen: 32

  • Private Nachricht senden

14

Sonntag, 12. August 2012, 21:21

Hier ein Link zu dem Spiel:
Slender - echt gruseliges gratis Spiel!
Egoismus ist der Ursprung allen Übels.

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 5. September 2012

  • Private Nachricht senden

15

Mittwoch, 5. September 2012, 18:11

Ich finde euer Gespräch äußerst interessant, bin auch durch Internet auf den Slenderman gestoßen, dachte aber, dass das durch das Spiel Slender entstanden ist.
Ich glaube natürlich auch nicht wirklich an ihn, aber wenn man Nachts alleine unterwegs ist, besonders in der Nähe vom Wald, interessiert einen nicht so sehr was man eigentlich glaubt und was nicht und dann denkt man, erkönnte gleich hinterm nächsten Baum vorspringen, ich find ihn sehr gruselig.

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 749 | Hits gestern: 4 444 | Hits Tagesrekord: 53 992 | Hits gesamt: 10 795 914 | Gezählt seit: 11. September 2011, 15:03