Du bist nicht angemeldet.

Jagd Elite

Lord of War

  • »Jagd Elite« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland Israel

Beiträge: 1 970

Registrierungsdatum: 3. August 2008

Wohnort: Müllheim (Baden)

Danksagungen: 114

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 24. November 2011, 17:12

Schachthölen / Colderen im Amazonas

Ich hab die Woche irgend ne recht lahme Reportage über so Höhlentaucher gesehen. Es gieng um alle möglichen Höhlen aber die eine Höhlenart im Amazonas is mir aufgefallen... da hab dacht ich mir... posteste mal was zu.

Also geht um sogenannte Dolinen. (lieste hier...) Das sind, einfach gesagt, tiefe Löcher im Amazonas, bzw, generell in Südamerika. Oft gehen diese Krater tief in die Erde und sind dort mit einem großen Höhelnsystem verbunden. Sogut wie immer stehen diese Dolinen unter Wasser da ja der Grundwasserspiegel im Amazonas nicht sehr hoch ist.

Früher waren diese Höhlen oft Mittelpunkt für alle Möglichen indianische Kulte. Auch lagen die Höhlen früher nicht so tief unter Wasser und viele Archäologen gehen dort Tauchen und finden alle möglichen Artefakte der indianischen Kulte und Glaubensrichtungen. Je nach Region wurden dort Tote bestattet, Opfer dargebracht, darin gelebt oder sich versteckt.

Warum ich diese Dolinen für intresant halte:

Diese Dolinen sind völlig unabhängig von externen Wasserzuflüssen und extrenen Lebewesen die im Meer leben dort ihre evulution durchleben. Das heißt auf gut Deutsch; dort entwickelt sich je nach Doline ein völlig einzigartiges Ökosystem das kaum von außen beeinflusst wird. Auch Menschen haben darauf kaum Einfluss gehabt da diese Löcher sehr tief Lagen und weder Rohstofftechnisch noch Landwirtschaftlich intressant sind.

Es leben dort oft sehr einzigartige Lebewesen auch sind diese Unterwasser-Höhlensysteme sehr groß und kaum erforscht, da dies sehr gefährlich ist. Viele Ströme verbinden einzelne Räume der Dolinen und auch große Höhlen und Lufteinschlüsse gibt es dort in denen auch kleine Säugtiere und Insekten überleben konnten.

Viele Botaniker waren zuletzt daran intressiert weil einzigartige Seerosen, Orchiedeen und Moose dort wachsen. Man kann praktisch aus jeder einzelnen Doline genetisch einzigartige Pflanzen bergen. Natürlich... liegt in der Vergangenheit oft ein gemeinsamer "Stamm" der Pfalnzen. Aber durch die reichhaltige Evolution im Regenwald ist dieser Außerhalb schon sehr stark verändert und mit anderen verschmolzen.

Wäre es also nicht denkbar das dort tief in den Höhlen noch einige Steinzeitliche und Urtümliche Geschöpfe überdauern?
Evulutionär intressante Lebensformen könnten dort Leben... und auch vieles mehr.
Vielleicht leben dort ja auch mystische, böse, Unterwassser-Indianer aus der Vergangenheit die Kanibalistische Erweckungsmythen praktizieren?
ÜBER UNS SIND NUR DIE STERNE

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 30 980 | Hits gestern: 35 708 | Hits Tagesrekord: 53 992 | Hits gesamt: 13 163 056 | Gezählt seit: 11. September 2011, 15:03