Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: :: Paraportal.org :: Das Forum für Grenzwissenschaften. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Wireless« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 151

Registrierungsdatum: 19. Mai 2011

Danksagungen: 23

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 6. Dezember 2011, 12:53

Kalte Fusion serienreif?

Seit einiger Zeit lese ich immer mal wieder was von einem gewissen Herrn Andrea Rossi. Dieser will ein Gerät entwickelt haben, welches mittels kalter Fusion deutlich mehr Energie produziert, als es zum "Anschub" der kalten Fusion benötigt. Da dieser Mann immer wieder in den Medien auftaucht und Fortschritte sowie Weiterentwicklungen präsentiert, erhält er irgendwie eine gewisse Glaubwürdigkeit. Zuletzt hat er im Oktober einen Testlauf mit einem bereits verkauften 1MW Reaktor durchgeführt. Bei vielen solcher Test sind Wissenschaftler, Presse usw. geladen gewesen, denen es zumindest nicht möglich war einen Betrug nachzuweisen.

http://www.faz.net/aktuell/wissen/physik…n-11107180.html
http://kalte-fusion.com/
http://rossifocardifusion.com

Ich kann das physikalisch eh nicht nachvollziehen, aber die ganze Geheimniskrämerei, die Art und Weise der Präsentationen usw. erinnern mich persönlich doch eher an einen groß angelegten Betrug, allerdings frage ich mich 2 Dinge:

1. Es gibt keinen Betrugsnachweis, beachtenswert scheint es zu sein. Warum ist das Interesse der Öffentlichkeit dann aber so gering? Es wäre ja nichts anderes als eine Energierevolution.
2. Wenn es ein groß angelegter Betrug ist, was hat Rossi davon? Warum zieht er jahrelang einen Bertug fest nach Fahrplan durch, der im finanziell nix bringt (soweit ich das einschätzen kann) und sein Ansehen nicht steigert?

Wissbegierig

Geisterjäger

Beiträge: 827

Danksagungen: 617

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 21. Oktober 2014, 15:19

Ewig alt und der TE war auch schon lange nicht mehr online, dennoch finde ich den Rossi-e-cat interessant. Wie Wireless bereits schrieb konnte bislang kein Betrug nachgewiesen werden und vor einer oder zwei Wochen gab es neues dazu auf

grenzwissenschaft-aktuell.de

Erneut konnte kein Betrug nachgewiesen werden.

Was die Fragen vom TE angeht.

Zu 1) Eben, es wäre eine Energierevolution. Ein Fiasko für so manche Branche. Ich vermute da mal, ganz blauäugig und verschwörerisch, massive Lobbyarbeit hinter.

Zu 2) Mh, vielleicht ein wirklicher Visionär der sich nicht aus der Ruhe bringen lässt?

Und selbst wenn sich Herr Rossi tatsächlich als ausdauernder Betrüger herausstellt, dem weder seine Finanzen noch sein Ruf irgendwas bedeuten, dann gibts noch das hier:

"Durchbruch bei der Erforschung der Kernfusion"

Sieht auch ganz nett aus. Mal sehen ob's beim "aussehen" bleibt. Ich bin gespannt und verfolge es weiter
Vanitas vanitatum

Memento mori

Mors certa hora incerta

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Vivajohn (22.10.2014)

Wissbegierig

Geisterjäger

Beiträge: 827

Danksagungen: 617

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 22. Oktober 2014, 07:58

Neuigkeiten zum Thema:

Die Deutsche Physikalische Gesellschaft DPG hat ein Faktenblatt veröffentlicht. Klick mich.

Und hier mein Quellartikel: Klick mich auch
Vanitas vanitatum

Memento mori

Mors certa hora incerta

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Vivajohn (22.10.2014)

Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 1 779 | Hits gestern: 3 083 | Hits Tagesrekord: 53 992 | Hits gesamt: 13 417 795 | Gezählt seit: 11. September 2011, 15:03