Du bist nicht angemeldet.

Rônin

Shinjidai

  • »Rônin« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 3 052

Registrierungsdatum: 24. September 2009

Wohnort: NRW

Danksagungen: 853

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 2. Februar 2012, 16:17

Fahrzeuge der Zukunft

Wie werden unsere Autos in der Zukunft aussehen? Seit der Erfindung des Automobils hat sich für uns vieles beschleunigt und vereinfacht; auch die Autos selbst gehen mit der Zeit, und ändern ihr Aussehen von Jahrzehnt zu Jahrzehnt teilweise signifikant.
Eine der signifikantesten Änderungen steht uns aber noch bevor, da die heutigen Verbrennungsmotoren nicht besonders umweltfreundlich und sicher sind, und es auch nicht mehr lange dauern wird, bis Benzin für jeden normalen Menschen unerschwinglich geworden ist.
Wie funktioniert der Antrieb der Zukunft? Elektronik? Wasserstoff? Solarenergie? Nukleare Fusion? Interessant finde ich auch die äußerliche Form - in "i, Robot" (Spielt im Jahre 2035) z.B. sehen die Autos so aus:

Die Räder scheinen hier aus Kugeln zu bestehen, die in die Karosserie eingelassen sind; außerdem fahren die Autos im Film wahlweise computergesteuert und fast standardmäßig um die 150 km/h. Sehr interessant sind übrigens auch die im Film dargestellten Untergrundbahnen und die vollmechanischen Parkgaragen.
Wenn wir uns hingegen "Zurück in die Zukunft 2" (Spielt zum Teil 2015) ansehen, können die Autos bereits fliegen. So schnell wird das wohl nicht mehr klappen - aber ist das in ferner Zukunft vielleicht doch realistisch? Fliegende Autos sieht man in der Science-Fiction prinzipiell ständig (Ich erinnere mich an den Donald-Comic "Donald im Jahre 2001" aus dem ersten LTB, in dem ebenfalls überall Autos rumfliegen :mrgreen: ); aber obwohl solche Geschichten sehr häufig in der nahen Zukunft spielen, ist die nahe Zukunft schon unzählige Male einfach vorübergezogen ohne dass was passiert ist.
Auch die Wahl des Materials könnte sich ändern, da Stahl gerade in Autounfällen sich als absolut suboptimal erwiesen hat. Duraluminium? Fiberglas? Außerdem sind Lenkräder, wie wir sie heute benutzen, als Steuergerät erstaunlich ungenau und unflexibel. Gerade hier sollte man eigentlich irgendwannmal eine Verbesserung erwarten.

Das sind jetzt natürlich alles relativ große Sprünge; aber verbessert werden Autos immer, und es gibt auch viele konkrete, experimentielle Projekte. Hier mal ein paar nette diesbezügliche Berichte:
http://www.welt.de/motor/iaa/article1360…iederknien.html
http://www.spiegel.de/karriere/berufsleb…,786340,00.html
Und eine Seite, die sich mit Zukunftsautos beschätigt:
http://www.futurecars.com/
Zu sehen ist dort auch dieses relativ neue, schicke Modell von Toyota:

Produktionsreif scheint es noch nicht zu sein, es wurde aber bereits auf der Straße getestet.

Kennt ihr noch mehr solcher konkreter Projekte? Oder habt ihr auch selbst ein paar Vorstellungen davon, wie die Automobilwelt in der Zukunft aussehen wird?
"This world can just crumble for all I care! It's time to start the biggest war of the century!"

Ricya

Chefente

Beiträge: 4 775

Registrierungsdatum: 28. September 2006

Wohnort: Bayern

Danksagungen: 855

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 3. Februar 2012, 08:01

Zitat

Die Räder scheinen hier aus Kugeln zu bestehen, die in die Karosserie eingelassen sind


Gar nicht mal so abwegig, zumindest hat man in diese Richtung schon experimentiert:

http://www.auto-news.de/auto/news/anzeig…aedern_id_24569

Ob das irgendwann einmal kommen wird? Wer weiß!

Zitat

Oder habt ihr auch selbst ein paar Vorstellungen davon, wie die Automobilwelt in der Zukunft aussehen wird?


Nun ja, mein optimales Automobil der Zukunft müßte so sein, daß man einsteigt, sein Fahrziel eingibt und das Fahrzeug völlig selbstständig dorthin fährt. Quasi, eine so eine Art Kabine, in die man sich bequem und entspannt reinlümmelt und Lenkräder überflüssig wären.

Fast so ähnlich wie bei den schon existierenden Personal Rapid Transits:

http://de.wikipedia.org/wiki/Personal_Rapid_Transit

Es würden keine Verkehrsunfälle mehr passieren, weil die Fahrzeuge (wenn man sie dann noch so nennen kann ;) ) sich gegenseitig erkennen und kein Zusammenprall mehr zustande kommt, da ein "Bremserkennungssystem" sofort die Geschwindigkeit mindern würde........

So, oder so ähnlich stelle ich mir das vor. :)

Wobei ich sagen muß, daß ich kein Fan von: "Immer höher, immer weiter, immer schneller" bin.
Zukunftsfahrzeuge sollten eigentlich nur dem Zweck dienen, mehr Sicherheit und neue, umweltfreundlichere Antriebe zu bieten. Ob die "Dinger" dann mit 180 kmh durch den Himmel düsen, wäre mir herzlich egal, denn ich brauche das nicht.
Für gewisse Dinge im Leben muß man einfach Zeit haben und sich auch einfach mal Zeit lassen.

Und gegen einen schönen Oldtimer, kommt bei mir sowieso kein Zukunftsautomobil an. ;)

Lg Ricya
_______________________________

Newton ist tot, Einstein ist tot, und mir ist auch schon ganz schlecht.......

Zensur

Böser, fieser Chauvi

Beiträge: 852

Registrierungsdatum: 17. August 2008

Wohnort: Kiel

Danksagungen: 21

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 3. Februar 2012, 20:16

Ich mag zukunftsorientierte Gedanken - sie bedeuten immer, dass wir an uns arbeiten und uns weiter entwickeln möchten. Umso mehr tut es mir gerade weh, den Spielverderber mimen zu müssen.

1) In Zukunft werden die Autos NIEMALS derart aussehen - zumindest nicht wenn es um "fliegende" Autos geht. Die Form ist dafür schlichtweg nicht geeignet, nicht zu stabilisieren - unsere "fliegenden Linienbusse" sehen auch nicht aus wie Linie 12 mit Spezialantrieb, sondern sind aerodynamisch angepasst. Flügel sind also wohl unabdingbar, womit wir zu Punkt 2 kommen:

2) wirtschaftlich vollkommen uninteressant.
Physikalisch betrachtet haben wir ein Objekt, das bewegt werden will und dem dafür Energie zugeführt werden muss. Um es fliegen zu lassen müsste dazu noch eine weitere Kraft (die Erdanziehungskraft) überwunden werden, neben dem "normalen" Antrieb.

Es ist also realistischer anzunehmen, dass wir zukünftig Hochgeschwindigkeitszüge und "Hochgeschwindigkeitshängebahnen" haben werden, bevor auch nur ein einziges Auto vom Boden abhebt.
Bevor wir Autos haben, die automatisch jedes Ziel erreichen, haben wir in jedem Motorblock einen Chip, der meldet wenn wir über Rot fahren, zu schnell fahren oder ohne zu blinken die Spur wechseln ...
"Bei mir kommt kein Tropfen Alkohol auf den Tisch! Ich bin sehr vorsichtig beim Einschenken."

"Wenn das Herz am rechten Fleck ist, spielt es keine Rolle wo der Kopf ist." - (Walter Raleigh vor seiner Enthauptung)

Rônin

Shinjidai

  • »Rônin« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 3 052

Registrierungsdatum: 24. September 2009

Wohnort: NRW

Danksagungen: 853

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 3. Februar 2012, 21:15

Zitat von »Zensur«

Bevor wir Autos haben, die automatisch jedes Ziel erreichen, haben wir in jedem Motorblock einen Chip, der meldet wenn wir über Rot fahren, zu schnell fahren oder ohne zu blinken die Spur wechseln ...
Der Gedanke kam mir auch bei den fliegen Autos - irgendwann könnte der Fortschritt auch allein an der Bürokratie scheitern. Gerade mit fliegenden Autos hätten die Regierungen wohl arge Probleme; bezüglich Terror und so. Und bevor Autos fliegen können, werden eher Hubschrauber allgemein erschwinglich, denke ich. Bei der unpassenden Form hast du natürlich auch recht - obwohl man da sicher auch was hybridmäßiges, Neues basteln könnte: Klick. Zumindest sieht das Teil ziemlich cool aus. :mrgreen:

Zitat von »Ricya«

Ob das irgendwann einmal kommen wird? Wer weiß!
Solche Kugelräder scheinen zumindest schonmal deutlich sicherer als Reifen zu sein - stabil wie ein Panzer bei erhöhter Wendigkeit. Warum da noch nichts Konkreteres gekommen ist, ist fraglich. Vermutlich hat die allgemeine Autoindustrie, respektive hier die Reifenindustrie, natürlich auch das Bedürfnis, den Fortschritt zumindest so lange zu bremsen, bis sie mitkommen kann.

Zitat von »Ricya«

Es würden keine Verkehrsunfälle mehr passieren, weil die Fahrzeuge (wenn man sie dann noch so nennen kann ;) ) sich gegenseitig erkennen und kein Zusammenprall mehr zustande kommt, da ein "Bremserkennungssystem" sofort die Geschwindigkeit mindern würde........
Intelligente Autos, die einen nerven, wenn man Linien überfährt oder nach Alkohol stinkt, gibt es ja heute schon. Ich weiß nicht, bis zu welchem Grad ich das befürworten will; diese "elektronische Bevormundung". Auch bei einem computergesteuerten Auto muss zumindest (allein aus Sicherheitsgründen) die Möglichkeit des manuellen Fahrens gegeben sein. Von einem Autopiloten, der geradeaus fährt, zu einer intelligent interagierenden und unfallfreien Robotersteuerung muss noch viel Zeit vergehen. Außer natürlich, die Straßen werden in Zukunft intelligent ein, und alle Autos werden von nur einer Zentralstelle gesteuert, die die Routen zielsicher plant - dafür müsste man aber erst gesamte Städte umbauen. Die künstliche Intelligenz, die es dafür braucht, ist sicherlich kaum ein Problem.
"This world can just crumble for all I care! It's time to start the biggest war of the century!"

Farbwechsel

Schrödingers Pony

Beiträge: 430

Registrierungsdatum: 25. Dezember 2011

Wohnort: Nicht vorhanden.

Danksagungen: 126

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 8. Februar 2012, 21:47

Ich persönlich kann mir nicht vorstellen, dass Autos irgendwann einmal anfangen werden, zu fliegen, denn dafür müssten sie doch sehr stark umgebaut werden. Um ein Flugzeug in die Luft zu kriegen, bedarf es ja auch eines sehr großen Aufwands, und ob sich das für die Privatperson jemals rentieren wird..? Vorstellen könnte ich mir jedoch „Schienen“, auf denen ein Auto fährt und vielleicht auch durch die Luft/an Häusern entlang fährt. Ebenso elektronisch gesteuerte und intelligente Fahrzeuge, die die schnellstmögliche Route berechnen, in Kontakt mit allen anderen Autos stehen und so Unfällen präzise ausweichen können. Es gibt ja heute schon recht intelligente Autos, die beim Einparken helfen, und da der Mensch bequem ist, wird sich die Entwicklung sicher weiter fortführen. Ist ja auch nur gut, wenn man mehr Sicherheit zu bieten hat und auch eine übermüdete oder betrunkene Person heil nach Hause kommt.

Was den Aufbau von Autos angeht, beschäftige ich mich normalerweise zu selten mit so etwas – ich denke aber, dass die Autos selbst immer leichter, flacher, aerodynamischer und gleichzeitig stabiler gebaut werden. Das Übliche eben, um die Autos auch langfristig sicher zu machen. Es gibt ja immer etwas zu verbessern und das wird sich auch nie ändern.

Interessanter als die Entwicklung der Autos finde ich übrigens die Entwicklung des Verkehrs allgemein – werden Autos wirklich das Fortbewegungsmittel der Zukunft sein? In Beijing wird geplant, den ÖPNV gerade massiv auszubauen. In Zukunft soll man von jedem beliebigen Punkt in Beijing nicht mehr als 5 Minuten zur nächsten Haltestelle brauchen, wenn nicht sogar weniger. In Anbetracht der Tatsache, dass viele Autos nur von einer einzigen Person benutzt werden, obwohl Platz für 5 ist, vielleicht eine interessante Alternative, mit Bus und Bahn zu fahren. Die Busse könnten dann auch dem Fahrgastaufkommen insofern entgegenkommen, dass Sitzplätze nur noch sporadisch vorhanden sind und es wesentlich mehr Stehplätze gibt, um die Menschen von A nach B zu befördern. Aber das ist wohl eher OT.
I always let my imagination run away from me! Then it comes back... with cake!

Rônin

Shinjidai

  • »Rônin« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 3 052

Registrierungsdatum: 24. September 2009

Wohnort: NRW

Danksagungen: 853

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 2. Dezember 2017, 22:29

Der kommende Tesla Roadster 2 beschleunigt von 0 auf 100 in 2 Sekunden; das ist so übertrieben, dass Videos davon alle fake aussehen. Frag mich, wie das im Real Life kommt. Sieht aus, wie wenn in nem Trek-Film der Warp-Drive reingeballert wird.
http://digg.com/2017/tesla-roadster-acceleration
Das Teil wird halt vermutlich mehr Strom fressen als Dubai, aber ne Beschleunigung dieser Art ist ja auch mehr n Gimmick als straßentauglich.
"This world can just crumble for all I care! It's time to start the biggest war of the century!"

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 1 537 | Hits gestern: 6 213 | Hits Tagesrekord: 53 992 | Hits gesamt: 11 295 695 | Gezählt seit: 11. September 2011, 15:03