Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: :: Paraportal.org :: Das Forum für Grenzwissenschaften. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Leijn

Verschwörungstheoretiker

Beiträge: 55

Registrierungsdatum: 25. Oktober 2006

Wohnort: Frankfurt

  • Private Nachricht senden

16

Donnerstag, 26. Oktober 2006, 19:25

@ Ares: Dein Szenario bezüglich der Ober- und Unterschicht erinnert mich stark an einen Manga (Battle Angel Alita). :wink: Klingt aber plausibel, auch das mit den Kriegen, Ausbeutung etc.

Ich hoffe es zwar nicht, aber bin auch der meinung, dass irgendwann die Erde einfach kaputt ist durch die Menschen. Vielleicht begreifen die es ja in ferner Zukunft, aber das glaube ich nicht. Auch jetzt weiß man doch, dass Abgase der Erde schaden, und trotzdem fährt man trotzdem weiter Auto etc.
Die Sonne wird doch auch nciht unendlich Energie liefern. Klar, in dem Fall könnten die Menschen vielleicht so weit sein in der Zukunft, dass sie sich eine Art neue Erde suchen oder die angesprochenen Kolonien. - Die vermutlich auch verschmutzt werden und wo es weiterhin Konflikte geben wird.

Zu dem Aussehen des Menschen in der Zukunft: Hm, ich könnte mir vorstellen, dass es einfach weniger Körperbehaarung gibt bzw. keine mehr. Gründe sind klimatische Veränderungen (immer wärmer), der Mensch heutzutage entledigt sich ohnehin gern seiner Haare (rasiert sich halt *g*), wir haben Kleidung etc. die uns warm hält.
Ich denke wir werden weiterhin mit der Stimme kommunizieren. Die Stimme, mit ihren Emotionen und Ausdruckskraft, kann keine Telepathie ersetzen - meiner Meinung nach.

Was heute schon anfängt, wird weitergeführt: Die weltweite Vernetzung. Die Kommunikation darüber könnte eher wahrscheinlich sein als Telepathie.

Vielleicht sind sich die Menschen / Frauen immer mehr zu "schade" eine natürliche Geburt zu vollziehen und es kommen vermehrt Babies aus dem Reagenzglas vor *lol*.

Naja, solange ich noch lebe, wird sich wohl nicht viel ändern, da gibt es eher noch mehr wirtschaftliche Probleme. Aber auch die müssen wieder besser werden, denn es wird doch meistens mal schlecht, dann wieder gut usw. -_-°

Mace

Alien

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 23. Oktober 2006

  • Private Nachricht senden

17

Freitag, 27. Oktober 2006, 04:33

Technik:
wenn ich ehrlich bin erscheint mir das matrix szenario als zukunftsvariante garnicht so schlecht :) und auch nich als sehr unwarscheinlich bei der heutigen entwicklung.
vllt wird es ja möglich sein sich gegen eine gebühr an einen computer anschliessen zu lassen wo der körper von aussen mit vitaminen und so versorgt wird und man dann so die ganze zeit sein traumleben leben kann jeder individuel :D

Aussehen:
alles wird zurückgebildet der mensch wird ohne technik nichts mehr sein.
die muskeln werden zurückgebildet und körperbehaarung weg.
vllt werden wir ja dann irgendwann wirklich wie glubschäugige aliens aussehen ;)

so das denke ich zu dem thema
In a world of lies the truth means resistance.

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 7. Dezember 2006

  • Private Nachricht senden

18

Freitag, 8. Dezember 2006, 00:36

Also ich denke folgendes(worst case):

Zunächst mal wird unweigerlich das Erdölzeitalter enden und das Wasserstoffzeitalter beginnen. Wasser ersetzt also Erdöl und die Staaten, die sich nicht darauf vorbereitet haben(China, USA) bekommen extreme wirtschaftliche Probleme. Zudem wird auch das Kunststoffzeitalter enden(Kuststoffe werden meines Wissens aus Erdöl hergestellt), doch was den Kunststoff ersetzen soll, kann ich mir nicht vorstellen.

Ike Tarana

Bermudadreieck-Umflieger

Beiträge: 125

Registrierungsdatum: 3. März 2005

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

19

Freitag, 8. Dezember 2006, 00:56

alter kunststoff. wir bauen die zukunft aus dem gelben sack ;)

mittel- bis langfristig kann ich mir eine entkörperung des menschen vorstellen. durch die ganze technik einerseits und die fortschritte in der medizin andererseits nehmen unsere physischen kräfte ohnehin schon ab. durch eine fortschreitende vernetzung von mensch und maschine könnte man den körper irgendwann ganz überflüssig machen.

des weiteren prophezeie ich für die zeit bis dahin roboter, die (zuerst im beate-uhse-gewerbe) menschenähnlich sein werden, synthetische nahrung und natürlich alle möglichen prothesen und körperersatzteile. also cyborgs und den ganzen salat.

dann noch stärkere drogen, härtere musik (nicht nur, aber auch), unvorstellbare videospiele und den ganzen firlefanz.

zu guter letzt kommt ganz bestimmt auch noch was vom format des internet und der handies, womit noch überhaupt niemand rechnet, und was unser leben noch mal revolutionieren wird.

nennenswerte bemannte raumfahrt kommt zuletzt.
Niemand hat behauptet, dass das hier einfach wird.

Exodus

Professional Wizard

Beiträge: 1 677

Registrierungsdatum: 29. Juni 2006

Wohnort: Großherzogtum Baden

Danksagungen: 838

  • Private Nachricht senden

20

Freitag, 8. Dezember 2006, 16:46

Zitat

Zunächst mal wird unweigerlich das Erdölzeitalter enden und das Wasserstoffzeitalter beginnen.


Das denke ich nicht.
Die Wasserstofftechnologie sieht zwar im Moment verhältnismäßig vielversprechend aus, allerdings ist es IMHO unwahrscheinlich, dass es damit möglich sein wird, das Erdöl vollständig zu ersetzen.
Mehr Hoffnung setze ich persönlich auf nachwachsende Ressourcen, wie z.B. Dieselkraftstoff aus Rapsöl.

Für die Zukunft sehe ich ansosnten leider ziemlich schwarz. Wenn sich die Menschen nicht selbst ausrotten, wird dies irgendwann eine gewaltige Seuche für uns erledigen. Ich bin überzeugt, dass jedes Ungleichgewicht, am Ende von selbst ausgleichen wird, sodass auch das Ungleichgewicht, dass der Mensch in die Natur gebracht hat, eine Gegenbewegung erleben wird.

cya

~€X~
Tradition ist eine Laterne, der Dumme hält sich an ihr fest, dem Klugen leuchtet sie den Weg.
-- George Bernard Shaw

Raksha

Poltergeist

Beiträge: 21

Registrierungsdatum: 21. Dezember 2006

  • Private Nachricht senden

21

Samstag, 30. Dezember 2006, 18:37

Ich glaube kaum das wir uns in ferner Zukunft verändern werden.Lebewesen verändern sich,um sich der sie umgebenden Natur anzupassen.Wir Menschen brauchen uns nicht der Natur anzupassen,wir passen die Natur an unsere Lebensweisen an.

Paralover13

Poltergeist

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 22. Februar 2007

Wohnort: NRW,Düren

  • Private Nachricht senden

22

Donnerstag, 22. Februar 2007, 21:10

hmm also wenn ich so mal auf die menschen heutzutage gucke denke ich einfach mal wir werde uns selber zerstören z.b wegen bush,rohstoffmangel,verpestung usw. die menschen können einfach keine zukunft haben ganz einfach dafür sind wir zu "dumm" wahrscheinlich sind wir eine der dümmsten lebensformen das ist meine meinung :!:
Der Hund hat alle Guten Eigenschaften des Menschen - ohne gleichzeitig seine Dummheiten zu besitzen.

coldculture

Verschwörungstheoretiker

Beiträge: 76

Registrierungsdatum: 20. Februar 2007

  • Private Nachricht senden

23

Freitag, 23. Februar 2007, 00:11

Wir werden alle abgeholt :ufobeam:



:lol: :lol: :lol: :lol:
Stelle alles in Frage, denn erst dann bekommst du die Antwort

Irrwisch

Tückebothe

Beiträge: 3 257

Registrierungsdatum: 28. Oktober 2004

Wohnort: LU und NEW

Danksagungen: 650

  • Private Nachricht senden

24

Freitag, 23. Februar 2007, 00:15

Ich stelle mir sie so vor, wie im Film "Idiocracy" dargestellt. :lol:

hank

Spukhausbewohner

Beiträge: 293

Registrierungsdatum: 2. Februar 2006

Wohnort: Essen

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

25

Freitag, 23. Februar 2007, 07:44

Hi @ all,

ich denke, wenn wir nicht schnellstens (die gesamte Menscheit) an einem Strang ziehen, könnte ich mir ein Szenario, das vielleicht wie in dem Film "The day after tomorrow" vorstellen.

Es mag ja sein, dass wir vielleicht noch kurz vor "Toresschluss" die Kurve kriegen und uns darauf besinnen, was für die weitere Zunkunft unseres Planeten und unserer Zivilisation zwingend zum Überleben nötig ist.

Wer weiß schon, was uns in den nächsten 50 Jahren erwartet!

Ich werde es vielleicht nicht mehr erleben, da ich nicht denke, dass ich die 100 Jahre erreiche.

Aber unsere Kinder werden mit den "Verfehlungen", die wir gemacht haben leben müsen.

Ich habe da ein Buch aus dem Jahre 1971 oder 1970. Es trägt den Titel:

So leben wir morgen

In diesem Buch wird davon ausgegangen, wie sich die Zukunft aus Sicht der technologischen und auch mentalen Sichtweise entwickeln würde.

Natürlich kann das kein Maßstab sein, doch ich denke, dass jede Dekade, ihre eigenen Ansichten von der Zukunft hat.

Wenn ich mir in dieser Hinsicht die Computer ansehe, dann muss ich wirklich sagen, dass die damaligen Großrechenanlagen im Prinzip, von der Rechenleistung ausgehend, mit den heutigen Taschenrechnern gleichzusetzen sind.

Wenn ich dann auch noch bedenke, was z. B. in punkto Urlaub gesagt wurde, dann bekommen meine Zehennägel "Dauerwellen".

Dort wird dann auch gesagt, dass, und das war ja damals wohl der Trend, riesige Ferienanlagen gebaut werden würden, die alles beinhalten würden, was der Tourist zu seiner Entspannung brauchen würde.

Doch ich denke, inzwischen ist das Gegenteil der Fall.

Um mal von mir zu sprechen:

Ich besuche ein Land nicht nur zu dem Zweck, dass ich den "Ballermann" besuchen möchte, sondern ich möchte ein wenig von der Tradition dieses Landes kennen lernen.

Mich inteeressieren die Tourrstenzentren nicht wirklich. Mein Intersse gilt eigentlich mehr dem Land und den Menschen, die dort leben.

mfg

Hank
Nicht begangene Fehler ziehen einen verheerenden Mangel an Folgen nach sich.

Nagerfreund

Traumwanderer

Beiträge: 499

Registrierungsdatum: 24. August 2006

  • Private Nachricht senden

26

Samstag, 24. Februar 2007, 11:12

Ich glaube, dass die Menschheit degenerieren wird. Jetzt, da wir nicht mehr um unser Überleben kämpfen müssen, verkümmern unsere Muskeln, unsere Instinkte verschwinden, aber geistig könnten wir uns noch weiterentwickeln. Wer weiß, vielleicht sehen wir in 10 000 Jahren so aus, wie die Greys.
~Für immer abwesend!~

hank

Spukhausbewohner

Beiträge: 293

Registrierungsdatum: 2. Februar 2006

Wohnort: Essen

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

27

Mittwoch, 28. Februar 2007, 08:17

@Nagerfreund,

Zitat

Ich glaube, dass die Menschheit degenerieren wird. Jetzt, da wir nicht mehr um unser Überleben kämpfen müssen, verkümmern unsere Muskeln, unsere Instinkte verschwinden, aber geistig könnten wir uns noch weiterentwickeln. Wer weiß, vielleicht sehen wir in 10 000 Jahren so aus, wie die Greys.


Frage 1:

Warum sollten unsere Muskeln verkümmern?

Frage 2:


Welche Instinkte meinst Du?

Antwort zu Frage 1:

Egal wie wir in 500 Jahren leben, doch es sieht doch eigentlich so aus, dass, wenn unsere Muskeln verschwinden würden, keiner von uns die geringste Chance zum Überleben haben würde, da selbst die "Maschine" die uns überhaupt am leben erhält (das Herz) nichts anderes als ein Muskel ist. Und ich könnte mir bem besten Willen nicht vorstellen, dass dieser Muskel soweit degenerieren wird, das nichts mehr geht.

Dann müssten ja nicht nur alle Menschen sondern auch alle Tiere aussterben, da diese ja auch diesen Muskel haben.

Antwort zu Frage 2:

Die Instinkte, die Du meinst, sind beim moderenen Menschen, bis auf einige Ausnahmen (sprich Naturvölker) schon gar nicht mehr vorhanden, da wir sie ja nicht mehr brauchen.

Mag sein, dass die prähistorischen Menschen noch damit gesegnet waren, aber heute ist der "Instinkt", den manche Menschen für sich in Anspruch nehmen entweder zufällig oder, was ich auch nicht in Abrede stellen möchte, nur für wenige außergewöhnliche Individuuen existent. Das sind dann aber auch Ausnahmen, die die Regel bestätigen.

mfg

Hank
Nicht begangene Fehler ziehen einen verheerenden Mangel an Folgen nach sich.

Nagerfreund

Traumwanderer

Beiträge: 499

Registrierungsdatum: 24. August 2006

  • Private Nachricht senden

28

Mittwoch, 28. Februar 2007, 10:32

@ hank

Zitat

Egal wie wir in 500 Jahren leben, doch es sieht doch eigentlich so aus, dass, wenn unsere Muskeln verschwinden würden, keiner von uns die geringste Chance zum Überleben haben würde, da selbst die "Maschine" die uns überhaupt am leben erhält (das Herz) nichts anderes als ein Muskel ist.


Ich sagte ja auch, dass unsere Muskeln verkümmern werden.

Zitat

Die Instinkte, die Du meinst, sind beim moderenen Menschen, bis auf einige Ausnahmen (sprich Naturvölker) schon gar nicht mehr vorhanden, da wir sie ja nicht mehr brauchen.


Da widersprichst du dir aber selber. Du hast doch selbst mal gesagt, dass die meisten Menschen wieder Jagd auf Tiere machen würden, um deren Fleisch roh zu verzehren, wenn es mal wieder eine weltweite Hungerkatastrophe gäbe.

Zitat

Mag sein, dass die prähistorischen Menschen noch damit gesegnet waren, aber heute ist der "Instinkt", den manche Menschen für sich in Anspruch nehmen entweder zufällig oder, was ich auch nicht in Abrede stellen möchte, nur für wenige außergewöhnliche Individuuen existent. Das sind dann aber auch Ausnahmen, die die Regel bestätigen.


Oh, ein Instikt ist, nach wie vor, in fast jedem Menschen vorhanden. Der Geschlechtstrieb. Dieser wird z.B. verkümmern, wenn es möglich ist, Menschen in Genlabor zu erschaffen, und/oder zu klonen. denn dann wird Sex ja nicht mehr nötig sein.

Gruß Nagerfreund
~Für immer abwesend!~

Nieselpriem

Hexenmeister

  • »Nieselpriem« wurde gesperrt

Beiträge: 1 796

Registrierungsdatum: 22. Februar 2007

Danksagungen: 9

  • Private Nachricht senden

29

Mittwoch, 28. Februar 2007, 15:12

@Irrwisch: Also "Idiocracy" ist ja mal der dümmste Film, den ich je gesehen hab. Nüchtern könnt ich mir den nicht anschauen. Zum Glück war ich nicht nüchtern und konnte herzhaft lachen. ;)

Aber wenn ich mir unsere Jugend und auch teilweise meine Generation so anschaue, finde ich die Vorstellung, daß die Menschheit irgendwann an ihrer eigenen Verblödung zu Grunde geht garnicht mal so abwegig. Wer denkt denn heute noch selber? Es muss alles geistig vorgekaut und in denkgerechten Häppchen serviert werden, damit der stupide Konsument es auch schluckt. Nach dem Wahrheitsgehalt fragt da keiner mehr.

elperdido

Meister des Paranormalen

Beiträge: 3 238

Registrierungsdatum: 29. Januar 2006

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 13

  • Private Nachricht senden

30

Donnerstag, 1. März 2007, 06:25

BIN WIEDER DA :)

Hi
Raksha

Zitat


BeitragVerfasst am: Sa. 30 Dez 2006 18:37 Titel:
Ich glaube kaum das wir uns in ferner Zukunft verändern werden.Lebewesen verändern sich,um sich der sie umgebenden Natur anzupassen.Wir Menschen brauchen uns nicht der Natur anzupassen,wir passen die Natur an unsere Lebensweisen an.
Ich sehe da eher etwas anderes...schlimmeres ?! ...wir haben inziwischen unsere Lebensumwelt sosehr in den "zivilisierten "Weltteilen technisiert , dass wir uns nun unseren biologischen Körper irendwann an diese unnatürliche Umwelt anpassen müssen ...bereits jetzt stellen die Anforderungen der neuen Umwelt , unsere biologische Leistungsfähigkeit in Frage...Höchste Konzentrationfähigkeit auch bei Übermüdung ...wenn möglichh 24 Stunden Tage ...auflösung sozialer strukturen ...immer stärkerer Einfluß von Hormonen (Östrogene in der nahrung und durch die AB Pille auch im grundwasser ) , Giften (zb in Körperpflegemitteln, Kleidung etc )auf unseren Körper und unser Erbgut ...mediale Scheinwelten und deren Einfluss ...dass er-und zersetzen der menschlichen Phantasie durch vorgegebne Bilder ...gerade letzteres ist mir bei den heutigen Kindern aufgefallen ! , satt zu lesen und damit ihre Phantasie zu beflügeln , weil dass gehirn gezwungen ist selbst Bilder zu erzeugen , konsumieren sie vorgegebene Bilder ...zu meiner Zeit wurden aus halmamännchen Solsdaten und aus Streichholzschachteln LKWs und Panzer , oder wir bastelten uns solche zb aus Papier selber ...die heutigen Kiddes brauchen dafür entsprechende Modelle , die setzt man vor einen Haufen Legosteine , aber ohne genaue Bauanleitung können viele damit nichts vernünftiges entwerfen ...

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 516 | Hits gestern: 2 648 | Hits Tagesrekord: 53 992 | Hits gesamt: 11 468 041 | Gezählt seit: 11. September 2011, 15:03