Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: :: Paraportal.org :: Das Forum für Grenzwissenschaften. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

borggamer

Poltergeist

  • »borggamer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 22. März 2013

Danksagungen: 3

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 26. März 2013, 00:49

Die "Kubakriese" analysieren und dann auch noch mit allen zusammen :)

Sooooo,
ich finden ja den kalten Krieg und die einzelnen und zahlreichen Auseinandersetzung sehr interessant

Mit diesen Theard will ich mich mit euch austauschen und analysieren wie es so weit kam und wer an sich schuld trägt.



Okay da will ich mal anfangen.

Was ist eig. passiert???
Die Kurzform die UDSSR hat in ihren Sozialistischen Bruder Staat namens Kuba, Nuklearwaffen stationiert!!!

An sich ist es nicht ungewöhnlich (zur damaligen zeit) das die UdSSR und ihr großer Gegner die USA nuklearwaffen in ihren Bündnis Staaten stationieren.

Das besondere hier Drann ist allerdings die Lage Kubas.
Denn durch die Stationierung dieser Waffen auf dieser karibischen Republik konnten fast jede Großstadt der US Ost Küste erreichen.

Hier stellt sich die frage, warum macht die "böse " UdSSR dass?

Diese Antwort ist meiner Meinung nach einfach.

Ersten um einen strategischen Vorteil zu erlangen und als konter für die von den USA in der Türkei stationierten nuklearwaffen.

Ich vergleiche das immer mit einem Nachbarschaftsstreit.
Dazu muss man sich in die folgende Lage besetzten.

Dein Nachbar (die USA) steht auf einem Hügel (die Türkei) von den erst deine Scheibe (Städte im Heimat Gebiet) mit einem Stein (nuklearwaffe) einwerfen kann.
Warum rede ich (die UdSSR) nicht einfach mit meinem.Nachbarn (die USA).
Schnell wird klar das wir uns nicht einig werden können, weil wir uns zu sehr unterscheiden (Klassenkampf zwischen Kapitalismus und Kommunismus / Sozialismus)

Da denke ich, ich hab ja auch einen Hügel (Kuba) von dem ich meinem Nachbarn (die USA) auch die Scheibe (Städte) einschmeißen!

An sich iwi nen doofer Vergleich aber erst trifft es ganz gut.

So was meint ihr, war es eine direkte Reaktion auf die Türkei???

Ichbins

Traumwanderer

  • »Ichbins« wurde gesperrt

Beiträge: 354

Registrierungsdatum: 7. August 2011

Danksagungen: 32

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 26. März 2013, 18:58

Kuba wurde von den USA bedroht. Auf Castro wurden etliche Mordanschläge ausgeübt. Man versuchte das Land auszubluten. Im- und Exporte wurden verboten.
Es gab auch einen Plan, ähnlich wie 9/11, die Operation Northwoods, bei dem ein Terroranschlag vorgetäuscht werden sollte, um einen Grund zu haben, Kuba anzugreifen. Kennedy stimmte diesem Plan allerdings nicht zu.

Natürlich hatte die UdSSR auch eigene Interessen, wollte der eigenen Umzinglung etwas entgegensetzen.

Davy Jones

mürrischer Meeresgeist

Beiträge: 2 862

Registrierungsdatum: 25. November 2008

Wohnort: Mecklenburg-Vorpommern

Danksagungen: 1528

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 28. März 2013, 16:47

Zitat

Auf Castro wurden etliche Mordanschläge ausgeübt.
Waren es nicht sogar 6, die die CIA zugegeben hat?

lg Davy
"Das Problem mit Zitaten im Internet ist die Tatsache das ihre Echtheit sich nicht verifizieren läßt" - Martin Luther

smoking caterpillar

unregistriert

4

Dienstag, 20. August 2013, 20:56

Um zu wissen, ob das Vorgehen der UDSSR eine direkte Antwort auf das Vorgehen der USA bzgl. der Türkei war, wäre zuerst einmal zu klären, wann die USA ihre Raketen in die Türkei gebracht haben. Weiss das jemand von euch?

Rônin

Moderator

    Deutschland

Beiträge: 3 238

Registrierungsdatum: 24. September 2009

Wohnort: NRW

Danksagungen: 877

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 21. August 2013, 00:18

Es gab auch einen Plan, ähnlich wie 9/11
Btw, Menschen, die Meinungen wie selbstverständlich als Fakten verkaufen, wirken üblicherweise wie die größten Idioten.
"I knew this day would come. Now that it's here, it seems so sudden, and at the same time as if it took forever.
I know this opponent well..."

Menirules

Bermudadreieck-Umflieger

Beiträge: 171

Registrierungsdatum: 17. August 2006

Danksagungen: 26

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 27. August 2013, 08:31

Man sollte vielleicht noch erwähnen, dass die USA für jeden ersichtlich und ohne Geheimnistuerei insgesamt 75 auf die UDSSR ausgerichtete Atomsprengköpfe in Griechenland und der Türkei staioniert hatte.

Die UDSSR hat im Gegenzug HEIMLICH Landungstruppen und Atomraketen auf Kuba stationiert und sind aufgeflogen!
Das ist ein riesen Unterschied.

Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 14 | Hits gestern: 2 706 | Hits Tagesrekord: 53 992 | Hits gesamt: 12 424 291 | Gezählt seit: 11. September 2011, 15:03