Du bist nicht angemeldet.

Animus

Hexenmeister

  • »Animus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 696

Registrierungsdatum: 15. Juli 2007

Danksagungen: 958

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 26. Juni 2013, 12:38

Sirius: It's Time for You to Know



Nach langem Zögern habe ich nun doch letztendlich die "Dokumentation" Sirius von Steven Greer gesehen.
Dieses durch Crowdfunding finanzierte Machwerk sollte angeblich mit revolutionären und neuen Fakten aufwarten um uns Menschen endlich die Augen bezüglich außerirdischer Besucher zu öffnen.
Was jedoch letztendlich an den Zuschauer weitergegeben wird ist und bleibt das übliche Geschwurbel dieser Szene.

Wenn beispielsweise schon in den ersten Minuten das Maskottchen des Films, Doctor Greer, von der Stimme aus dem Off beweihräuchert wird so kommen durchaus schon erste Zweifel auf.
Greer wird als mutiger Mann, welcher die Wahrheit gegen allen Widerstand an uns herantragen will gezeichnet. Begleitet wird dieser Abschnitt durch übliche Verschwörungstheorien. Beispielsweise soll die Entwicklung neuer Antriebsmöglichkeiten durch die großen Ölkonzerne verhindert werden da diese ohne eben jene Grundlage ihre Macht verlieren würden. Die Beschränkungen durch die Physik was derartige Antriebssysteme wie beispielsweise Antigravitation angeht werden gekonnt ignoriert und schlichtweg als altertümliches Denken betituliert.


Nie ohne unterwegs: Doktor Steven Greer

Ach ja, selbst die Mahabharata wird wieder einmal als Beweis zugezogen um angebliche Atombomben zu antiken Zeiten zu beweisen. Wieso dieser Unsinn selbst heute noch geglaubt, beziehungsweise weiterhin in Dokumentationen verwendet wird, ist absolut fragwürdig. Allein nach diesem "Beweis" ist die Glaubwürdigkeit dieser Dokumentation komplett zerstört.

Interessanterweise soll es in den nächsten Monaten auch massig Merchandise zum Film geben. Um Geldmacherei handelt es sich jedoch nicht im geringsten, schließlich muss unser Heiland Greer von irgendetwas leben :epic:



Wenn also nicht gerade mit falschen Fakten und erlogenen Schwachsinn um sich geworfen wird versuchen Greer und Co durch Meditation mit Aliens Kontakt aufzunehmen. Natürlich manifestieren sich dann gleich 3-4 Ufos, beziehungsweise Lichtpunkte, die jedoch zweifelsfrei laut Greer Ets sein müssen. Wieder einmal werden also esoterische Verfahren als Beweis dargelegt was natürlich auch unglaublich praktisch ist, schließlich müssen Behauptungen die aufgrund des Systems schon nicht zweifelsfrei bewiesen werden können keiner investigativen Untersuchung standhalten. Der esoterische Grundtenor dieser Doku ist übrigens absolut verstörend und lässt mich mehrere Male daran zweifeln ob dieses Projekt wirklich ernst gemeint ist.

Bis zu diesem Punkt wird dem Zuschauer also nichts neues präsentiert sondern eher schon zu Tode diskutierter Unfug neu aufgewärmt.
Dies ändert sich jedoch als ein humanoider Körper aus der Atacama-Wüste präsentiert wird


Ist definitv ein Alien: Der Atacama-Desert Kadaver

Zwar benennt Greer diesen Körper von Anfang an als E.B.E bezeichnet, also als "Extraterrestrial Biological Entity" oder auf Deutsch: Körper einer außerirdischer Lebensform. Abgesehen von Greers augenscheinlicher Inkompetenz hinsichtlich wissenschaftlichen Denkens wird dem Zuschauer schon zu diesem Zeitpunkt suggeriert dass es sich eben nur um ein Alien handeln kann.
Die letztendlichen Ergebnisse sind jedoch recht ernüchternd, handelt es sich doch höchstwahrscheinlich um einen deformierten, männlichen Embryo.
Dementsprechend wird der Körper auch nur am Rande erwähnt um quasi selbst den letzten Skeptiker einen Knochen vor die Füße zu werfen.

Zwar sind die Untersuchungen zu diesem Zeitpunkt noch nicht abgeschlossen, wahrscheinlicher als der Körper eines Außerirdischen ist diese Aussicht jedoch allemal.
Falls sich diesbezüglich überraschenderweise doch ein anderes Ergebnis herauskristallisieren sollte, bitte ich um die Bereitstellung eines Besens um eben jenen verspeisen zu können.

Letztendlich bekommt man abseits von einigen Greer-spezifischen Neuheiten nichts präsentiert was noch nicht hunderte Male debunked wurde... weltbewegend ist diese Dokumentation daher keinesfalls, durch die ständige Lobhudelei in Richtung Greer wirken die Inhalte zusätzlich verzerrt und schlichtweg nicht glaubwürdig. Entweder muss hier jemand gewaltig etwas kompensieren oder Greer verarscht uns wie viele andere aus diesem Gebiet einfach nach Strich und Faden. Aufgrund meiner bisherigen Erfahrungen in diesem Bereich tippe ich auf letzteres...

Wertung:



Einer von fünf Alien-Föten, schlimmer gehts nimmer!

PS: Ich bin bewusst nicht auf Details eingegangen, dazu soll dieser Thread dienen.

Hier einmal die Doku für alle Interessierten:

Sit down before fact as a little child, be prepared to give up every preconceived notion, follow humbly wherever and to whatever abysses nature leads, or you shall learn nothing. -Thomas Henry Huxley

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Schattenkanzler (26.06.2013), Lexi (26.06.2013), Einsamer Schütze (26.06.2013), Fraggman (26.06.2013)

Kuttensau

Spukhausbewohner

Beiträge: 274

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2010

Danksagungen: 219

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 26. Juni 2013, 13:42

Hinzuzufügen wäre meinerseits noch ein Interview mit dem untersuchenden Wissenschaftler Dr. Gary Nolan, hier stellt er unabhängig seinen Standpunkt dar, unteranderem auch zu der Meinung anderer Experten.
>>Klick mich<<

Entscheidend ist, dass es sich bei diesen Untersuchungen um einen fortwährenden Prozess handelt, deshalb sind die aktuellen Ergebnisse wohl auch ganz anders, als die Ergebnisse zur Zeit des Filmes. Dr.Nolan wird mit der Zeit einen Fachartikel zusammentragen, der aus allen Daten, Fakten und Beweisen ohne jegliche Spekulation (Also z.B die Frage: Ist es denn nun ein Alien oder nicht?), besteht. Dies soll den Austausch mit anderen Wissenschaftlern erleichtern und die Möglichkeit eröffnen zu einer Lösung des Rätsels zu kommen.
Eine in Fachkreisen gängige Theorie ist, dass hier die Auswirkungen des Wiedemann-Rautenstrauch-Syndroms *** zu sehen sind.
Aber lest am besten selbst.

*** Frei übersetzt aus dem Englischen zum Wiedemann-Rautenstrauch-Syndrom:
WR wird mit Anomalien in der Knochenreifung und dem Hormon-Stoffwechsel verbunden. Die Betroffenen weisen Wachstumsstörungen auf, die sich zum Beispiel in Form von Kleinwuchs und einem gealterten Aussehen von Geburt an, äußern können.

Grüße, Kutti.
[Insert witty signature here]

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Animus (26.06.2013), Schattenkanzler (26.06.2013)

Animus

Hexenmeister

  • »Animus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 696

Registrierungsdatum: 15. Juli 2007

Danksagungen: 958

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 26. Juni 2013, 13:48

Das interessante ist nur wie der Film ein vollkommen anderes Bild zeichnet.
Naja, wenigstens sehen auch die Backer dieses Projekts ein für was für einen Schmarrn sie gezahlt haben:

http://www.examiner.com/article/top-ten-…ts-about-sirius
Sit down before fact as a little child, be prepared to give up every preconceived notion, follow humbly wherever and to whatever abysses nature leads, or you shall learn nothing. -Thomas Henry Huxley

Schattenkanzler

Hexenmeister

Beiträge: 1 523

Registrierungsdatum: 13. Januar 2008

Wohnort: zurück in Köln

Danksagungen: 90

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 26. Juni 2013, 14:50

Danke für die umfangreiche Berrichterstattung. Aber trotzdem werde ich mir dieses Machwerk mal anschauen. Ich habe es hier mit deutschem Untertitel gefunden, ist vielleicht ein wenig leicht zu verstehen:
http://www.youtube.com/watch?v=vlkMEtqdYKk

Ich werde so ich Zeit finde, oder dafür aufwenden möchte, dann auch mein Statement abgeben ;).

Grüße Schatti :winks:
Wenn das, was du sagen möchtest, nicht schöner ist als die Stille, dann schweige!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Animus (26.06.2013)

Animus

Hexenmeister

  • »Animus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 696

Registrierungsdatum: 15. Juli 2007

Danksagungen: 958

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 26. Juni 2013, 14:55

Sich die Doku anzusehen halte ich auf jeden Fall für empfehlenswert.
Das ganze eignet sich schon fast als Charakterstudie Greers.
Sit down before fact as a little child, be prepared to give up every preconceived notion, follow humbly wherever and to whatever abysses nature leads, or you shall learn nothing. -Thomas Henry Huxley

6

Sonntag, 11. August 2013, 19:25

Hallo zusammen,

die Atacama Mumie soll ein Fötus sein?
Der Mann der sie untersuchte meinte das es Anzeichen dafür gibt, dass es mehrere Jahre lebte und sich ernährte. Darum wird auch "kleinwuchs" in betracht bezogen.
Die Gelenke sind abgenutzt und scheinen zu einem ca. 5 bis 10 Jahre alten Kind zu passen. Außerdem hat es einen verlängerten Schädel. Ein Fötus damit zu vergleichen ist quatsch...
http://i.dailymail.co.uk/i/pix/2013/04/2…559_634x376.jpg

Von mir aus ists ein Kobold oder Alien aber Fötus sagen Leute die sich das nicht richtig angeguckt haben aber trotzdem eine Erklärung liefern wollen. :|
Wie wärs mit einer kleinwüchsigen, knochenkranken Frühgeburt die an Progerie litt? (http://de.wikipedia.org/wiki/Progerie)
Das erklärt aber immer noch nicht:
Warum wurde das Wesen mumifiziert?
Welchen zusammenhang hat es mit der Geisterstadt in der Atacama Wüste, wo die Mumie gefunden wurde?
Warum behaupten Anwohner UFOs gesehen zu haben? Tourismus anlocken? Wichtigtuerei?

Da steckt bestimmt mehr dahinter als Steven Greer vermitteln könnte. Ich mag den Typ auch nicht... -.-

Animus

Hexenmeister

  • »Animus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 696

Registrierungsdatum: 15. Juli 2007

Danksagungen: 958

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 11. August 2013, 20:26

MCTed, ich würde dich darum bitten den Thread durchzulesen bevor du postest.
Kuttensau hat bezüglich der Mumie einen sehr interessanten Link beigesteuert:

http://www.grenzwissenschaft-aktuell.blo…v-stanford.html

Es spricht nicht mehr wirklich viel dafür dass es sich bei dem Körper nicht um einen Menschen handelt.
Sit down before fact as a little child, be prepared to give up every preconceived notion, follow humbly wherever and to whatever abysses nature leads, or you shall learn nothing. -Thomas Henry Huxley

8

Sonntag, 11. August 2013, 20:53

ja ist ein Fötus!
ich mag kobolde :(

Egal! Ich bin trotzdem sehr skeptisch. Vielleicht kommt ja noch was darüber.

Knurzhart

Geisterjäger

Beiträge: 882

Registrierungsdatum: 5. Juni 2015

Wohnort: rechts oben, neben Polen

Danksagungen: 322

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 12. Juli 2018, 14:04

Ein aktueller Artikel zum Atacama-Skelett, im Artikel Ata genannt, von der Website https://dpo.tothestarsacademy.com/, der sich auf Dr. Garry Nolan's genetische Untersuchung stützt:

https://coi.tothestarsacademy.com/atacama-skeleton/

Ergebnis waren, dass dieses Individuum weiblich war und vor oder kurz nach der Geburt verstorben sein musste. Außerdem wurden Mutationen im Genom gefunden, die eine sehr frühe Verknöcherung des Skelettes verursachen können, was wiederum die ungewöhnliche Knochendichte des Skelettes erklärt und außerdem noch Mutationen, welche eine Turricephalie (Turmschädel) hervorrufen. Darüber hinaus war es zu 100% menschlich.

Rônin

Moderator

    Deutschland

Beiträge: 3 238

Registrierungsdatum: 24. September 2009

Wohnort: NRW

Danksagungen: 877

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 12. Juli 2018, 15:37

Funktionierender Link zur Doku (Zwei Stunden): https://www.youtube.com/watch?v=5C_-HLD21hA
"I knew this day would come. Now that it's here, it seems so sudden, and at the same time as if it took forever.
I know this opponent well..."

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 2 636 | Hits gestern: 2 867 | Hits Tagesrekord: 53 992 | Hits gesamt: 12 421 191 | Gezählt seit: 11. September 2011, 15:03