Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: :: Paraportal.org :: Das Forum für Grenzwissenschaften. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Tina

Lebendes Mysterium

    Deutschland

Beiträge: 4 687

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2004

Wohnort: Mainz

Danksagungen: 824

  • Private Nachricht senden

31

Freitag, 20. Dezember 2013, 11:51

Noch ein sicherer Heulkandidat, durch den ganzen Film hinweg:

Die Farbe Lila.
Tina

Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!

Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

Zauberengel

Poltergeist

    Deutschland

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2013

Wohnort: Kleinheppach bei Korb

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

32

Freitag, 20. Dezember 2013, 17:18

In meinem Himmel

„Mit diesem bewegenden Mix aus Suspense, Drama und fantastischer Poesie gelingt Peter Jackson mit ‚In meinem Himmel‘ ein kleines Meisterwerk.“ Ich musste bei dem Film bestimmt x mal weinen.
Es gibt mehr als nur eine Welt davon bin ich überzeugt...

Dark Moon

Psiball-Erzeuger

  • »Dark Moon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 600

Registrierungsdatum: 24. Mai 2007

Danksagungen: 62

  • Private Nachricht senden

33

Freitag, 20. Dezember 2013, 19:39

Noch ein sicherer Heulkandidat, durch den ganzen Film hinweg:

Die Farbe Lila.


Besonders zum Ende hin drückt er auf die Tränendrüsen. Bei diesem Film muss ich auch immer weinen...

Auch geht mir der Film Philadelphia immer echt an die Nieren...
Warum produziert die niederbayerische Filmgruppe gern Filme?

"Weil wir auch Extremsituationen im Film durchleben können, die wir aber im wirklichen Leben nicht erleben möchten".

endercube

Nachwuchsvampir

    Deutschland

Beiträge: 44

Registrierungsdatum: 18. März 2014

Danksagungen: 18

  • Private Nachricht senden

34

Donnerstag, 24. April 2014, 01:25

Hallo zusammen,

die meisten der Filme, die hier aufgelistet wurden, habe ich noch nicht gesehen oder kenne ich nicht einmal. Da habe ich wohl ein bisschen was nachzuholen. Ein Film, der mich damals, als ich ihn sah, auch an die Tränen brachte, war "Die Verurteilten" mit Morgan Freeman. Ausgesprochen gefühlvoller und mitreißender Film.

Auch sehr traurig, aber kein Film, sondern eine Serie ist "Als die Tiere den Wald verließen". Das hab ich früher kaum gucken können, als ich noch klein war, weil ich immer den Tieren helfen wollte.

Gruß,

ender[ ]
• • , |

Irrwisch

Tückebothe

Beiträge: 3 263

Registrierungsdatum: 28. Oktober 2004

Wohnort: LU und NEW

Danksagungen: 650

  • Private Nachricht senden

35

Donnerstag, 24. April 2014, 18:04

Auch sehr traurig, aber kein Film, sondern eine Serie ist "Als die Tiere den Wald verließen".
Dann solltest Du auf jeden Fall "Watership Down" anschauen, der auf Seite 1 schon empfohlen wurde.


Mal zu Clint Eastwood wechsle:
"Million Dollar Baby"
"Gran Torino" (zwar nur indirekt traurig, aber trotzdem sehr gut)

Farbwechsel

Schrödingers Pony

Beiträge: 441

Registrierungsdatum: 25. Dezember 2011

Wohnort: Nicht vorhanden.

Danksagungen: 127

  • Private Nachricht senden

36

Donnerstag, 24. April 2014, 22:14

Da ich ihn gerade wieder gesehen habe, Pans Labyrinth ist auch ein Kandidat.
I always let my imagination run away from me! Then it comes back... with cake!

Irrwisch

Tückebothe

Beiträge: 3 263

Registrierungsdatum: 28. Oktober 2004

Wohnort: LU und NEW

Danksagungen: 650

  • Private Nachricht senden

37

Freitag, 25. April 2014, 01:31

Da ich ihn gerade wieder gesehen habe, Pans Labyrinth ist auch ein Kandidat.
Hab den Film ewig nicht mehr gesehen. Und aus der Collectors Edition hab ich noch nicht mal die Extra-DVDs angeschaut. :shock:


Anscheinend wurde er noch nicht genannt:
"Wenn Träume fliegen lernen"
(für Johnny Depp Fans ;) )



Und
"P.S. Ich liebe Dich"
(ist zum permanent heulen ;) )

maralu

Alien

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 19. April 2014

  • Private Nachricht senden

38

Freitag, 25. April 2014, 09:03

"Tränen der Sonne" mit Bruce Willis.....einfach furchtbar!
Ansonsten reicht es mir schon, nur Nachrichten zu schauen. Die machen mich oft fertiger als jeder traurige Film.

MurphysLaw

Prinzesschen

Beiträge: 983

Registrierungsdatum: 25. August 2006

Wohnort: Kiel

Danksagungen: 53

  • Private Nachricht senden

39

Dienstag, 29. April 2014, 16:46

Hachiko war der erste Film bei dem ich in Traenen ausgebrochen bin. Und bisher auch der letzte x)
Niveau ist keine Handcreme...
"Ich habe nur Recht, wenn Zensur gerade nicht online ist!"

Tina

Lebendes Mysterium

    Deutschland

Beiträge: 4 687

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2004

Wohnort: Mainz

Danksagungen: 824

  • Private Nachricht senden

40

Dienstag, 29. April 2014, 23:20

Seit ich einen Hund habe ist es mir absolut unmoeglich geworden, Hundefilme zu schauen, die auch nur ansatzweise traurig sind. Ich heule sofort los.
Tina

Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!

Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

MurphysLaw

Prinzesschen

Beiträge: 983

Registrierungsdatum: 25. August 2006

Wohnort: Kiel

Danksagungen: 53

  • Private Nachricht senden

41

Mittwoch, 30. April 2014, 14:03

Geht mir aehnlich. Da wir aber letztes Jahr Oktober nach fast 16 Jahren meine Huendin einschlaefern mussten, ists noch viel viel viel schlimmer geworden.
Vorallem weil ich den ganzen Film ueber schon dort saß und mir dachte "reiß dich zusammen! Der Hund wird am Ende alt sein und sterben... bereite dich darauf vor".
Und zack heul ich wieder los.
Mein Hund hat mich uebrigens in dem Moment ganz ratlos angeschaut, frei nach dem Motto "Oh! Frauchen, was ist denn nun los? Alles in Ordnung? Kann ich was tun? Ach herrje, was mach ich denn nun *leck durchs gesicht*"
Niveau ist keine Handcreme...
"Ich habe nur Recht, wenn Zensur gerade nicht online ist!"

Irrwisch

Tückebothe

Beiträge: 3 263

Registrierungsdatum: 28. Oktober 2004

Wohnort: LU und NEW

Danksagungen: 650

  • Private Nachricht senden

42

Mittwoch, 30. April 2014, 15:08

Seit ich einen Hund habe ist es mir absolut unmoeglich geworden, Hundefilme zu schauen, die auch nur ansatzweise traurig sind. Ich heule sofort los.
Vorallem weil ich den ganzen Film ueber schon dort saß und mir dachte "reiß dich zusammen! Der Hund wird am Ende alt sein und sterben... bereite dich darauf vor".
Ich hab zwar keinen Hund, aber es gibt auch durchaus schöne Hundefilme:
Quill
Iron Will
Snow Buddies
Die Promenadenmischung
Mein Freund Ted
Snow Dogs
Beverly Hill Chihuahua (ok, Kitsch pur, aber trotzdem nett)
Zurück nach Hause (wenn man auch nichts gegen Katzen hat ;) )
Antarctica (sehr empfehlenswert!!!)
Das Hundehotel (Kinderkitsch)
Chestnut
Marley & Ich
Red Dog (Ok, hier kann man den Spoiler von MurphysLaw nehmen ;) )
Beethoven (nicht so recht mein Fall)
Sein Freund Jello (schon etwas älter)
Storm
First Dog
Der Schneeprinz

Tina

Lebendes Mysterium

    Deutschland

Beiträge: 4 687

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2004

Wohnort: Mainz

Danksagungen: 824

  • Private Nachricht senden

43

Mittwoch, 30. April 2014, 18:14

O Gott "Marley & Ich" ist doch Heulfilm Nummer eins!! Der Hund STIRBT am Ende, Herrgott! :)
Die meisten anderen kenn ich nicht. Aber sogar bei Beethoven muss ich flennen! :)
Und sein Freund Yellow, also ich bitte Dich, geht's noch trauriger? :)
Tina

Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!

Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

Irrwisch

Tückebothe

Beiträge: 3 263

Registrierungsdatum: 28. Oktober 2004

Wohnort: LU und NEW

Danksagungen: 650

  • Private Nachricht senden

44

Mittwoch, 30. April 2014, 21:33

Aber erst nach einem erfüllten Leben. Ist ja nicht so, dass sie von einem Auto überfahren werden.
Ok, bei Jello ist es was anderes. ;)
Die meisten anderen kenn ich nicht.
Die meisten anderen wirst Du sicher schon mal gesehen haben, weil es meist Disney sind. ;)
"Storm" ist Dänemark, "Der Schneeprinz" ist Japan. Aber genau sagen, was alles Disney ist, kann ich auch nicht aus dem Stegreif.

Tina

Lebendes Mysterium

    Deutschland

Beiträge: 4 687

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2004

Wohnort: Mainz

Danksagungen: 824

  • Private Nachricht senden

45

Donnerstag, 1. Mai 2014, 15:42

Zitat

Aber erst nach einem erfüllten Leben. Ist ja nicht so, dass sie von einem Auto überfahren werden.


Vollkommen egal, der Hund hat eine Magendrehung und muss eingeschlaefert werden. Der Albtraum jedes Hundebesitzers!!

Zitat

Die meisten anderen wirst Du sicher schon mal gesehen haben, weil es meist Disney sind.


Bei Disney stehe ich ausschliesslich auf Animations- und Zeichentrickfilme. Von den Realfilmen habe ich nur sehr wenige gesehen.
Tina

Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!

Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 14 826 | Hits gestern: 11 070 | Hits Tagesrekord: 53 992 | Hits gesamt: 13 542 550 | Gezählt seit: 11. September 2011, 15:03