Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: :: Paraportal.org :: Das Forum für Grenzwissenschaften. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Animus

Hexenmeister

Beiträge: 1 695

Registrierungsdatum: 15. Juli 2007

Danksagungen: 959

  • Private Nachricht senden

16

Mittwoch, 15. Januar 2014, 21:02

Zitat

Höhlenmalereien, die möglicherweise sexuelle Kontakte zwischen Menschen und Tieren darstellen, sind schon aus der Bronzezeit (Schweden) und aus der Eisenzeit (Italien) bekannt. Laut Rosenberger (1968) gehen sexuelle Mensch-Tier-Kontakte sogar mindestens bis in die letzte Eiszeit, das heißt vor 40.000 bis 25.000 v. Chr. zurück. Es gibt Lehrmeinungen, die davon ausgehen, dass es sich bei diesen Malereien nicht um tatsächliche Handlungen, sondern um Abbildungen mythologisch-tiefenpsychologischer Motive handele. Andere sehen hier den natürlichen Umgang des Schamanen mit seinem Krafttier im nichtalltäglichen Bewusstsein dargestellt.


Der Traum der Fischersfrau, Holzschnitt von Hokusai (1820)
Im Alten Testament wird der sexuelle Verkehr mit Tieren verboten (3 Mos 18,23 EU) und als todeswürdiges Verbrechen bezeichnet (2 Mos 22,18 EU; 3 Mos 20,15-16 EU). Diejenigen, die Zoophilie begehen, werden verflucht (5 Mos 27,21 EU), d. h. Aufdeckung und Ahndung des Vergehens werden Gott überlassen.
Aus der klassischen Antike sind vielfältige, explizite Berichte bekannt, bei denen es sich eindeutig um sexuellen Umgang mit Tieren handelt.[3] So wurden im alten Griechenland verschiedene Gottheiten dadurch verehrt, dass mit den Tieren, die die Gottheit symbolisierten, gewaltsamer Geschlechtsverkehr praktiziert wurde. Auch in der griechischen Mythologie spielen Mensch-Tier-Kontakte eine Rolle (siehe Minotaurus, Europa, Leda).[4] Im alten Rom gab es Bordelle, die die Namen der Tierarten trugen, die dort für den Menschen zur Verfügung gestellt wurden.
In christlich geprägten Gebieten hat von der Spätantike bis in die Neuzeit hinein weitgehend die Bibel den Umgang mit Mensch-Tier-Kontakten bestimmt. Im Mittelalter war die Todesstrafe üblich, meist sowohl für den Menschen, als auch für das passive Tier.[5] Schwere Strafen bis hin zu lebenslänglicher Haft hielten sich bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts. Nicht selten wurden Schweinehirten fälschlich verdächtigt, weil sie durch „Aufreiten“ auf der Sau feststellten, ob diese paarungsbereit war, denn ein paarungsbereites Weibchen drückt dagegen, ein nicht paarungsbereites Weibchen geht weg. Für unkundige Außenstehende kann der Test durch den Schweinehirten wie eine Form der Zoophilie wirken.


Quelle: Wikipedia

Hier gibt es auch noch ein paar Einblicke:

http://books.google.de/books?id=Z-GbOvrb…epage&q&f=false
Sit down before fact as a little child, be prepared to give up every preconceived notion, follow humbly wherever and to whatever abysses nature leads, or you shall learn nothing. -Thomas Henry Huxley

Tina

Lebendes Mysterium

    Deutschland

Beiträge: 4 687

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2004

Wohnort: Mainz

Danksagungen: 824

  • Private Nachricht senden

17

Mittwoch, 15. Januar 2014, 21:06

Inwiefern unterscheidet sich das jetzt von der Paedophilie im Wandel der Jahrhunderte? Im antiken Griechenland und Rom war die "Knabenliebe" etwas voellig Normales, im Mittelalter (und bei den Hopi heute noch) war es normal, seine Kinder zu masturbieren......

Mal abgesehen davon sind die Quellen, die Du da angibst, zum Grossteil doch eher Beispiele dafuer, dass Zoophilie eben nie normal war, sondern entweder wohl nur symbolisch oder sogar hart bestraft wurde.
Tina

Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!

Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

Loxarde

Spukhausbewohner

  • »Loxarde« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 312

Registrierungsdatum: 27. Januar 2009

Wohnort: Hedwig-Holzbein

Danksagungen: 23

  • Private Nachricht senden

18

Mittwoch, 15. Januar 2014, 21:08

wie? Am Bein rumjuckeln ist keine Befriedigung? Na Mensch.. man lernt ja nie aus ;-) aber einen masturbierenden Hund habe ich tatsächlich schonmal gesehen :mrgreen:
Und genau deshalb, liebe Teufelchen, sehen viele Betroffene keinen Ausweg als den Freitod.. Paraphile sind weder abartige Menschen, noch pervers, noch gewalttätig.. sie sind anders. Und genau wegen solche Ansichten befürworte ich einfach mehr Aufklärung!
Ich hab meine Meinung, verwirr mich nicht mit Tatsachen!!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Utopia? (24.03.2014)

Teufelchen

Geisterjäger

    Österreich

Beiträge: 813

Registrierungsdatum: 4. Februar 2013

Danksagungen: 316

  • Private Nachricht senden

19

Mittwoch, 15. Januar 2014, 21:08

Ähm., naja..
Wir sprechen hier ja auch nicht von Sexualstraftaten, sondern über die für uns fragwürdige Liebe zu Tieren, Kindern, Leichen und so weiter..
Gerade wenn es um Tiere geht muss es ja nicht gleich heißen sexuelle Handlungen schaden dem Tier.. ohne an dieser Stelle jetzt zu sehr bildlich zu werden ( Kopfkino aus), kann ich mir schon vorstellen dass es auf der anderen Seite genauso zu Befriedigung führt ;-)


Eine Vorliebe zu Tieren/Kindern/Leichen usw. ist nichts natürliches, folgedessen eine Straftat wenn man seine Triebe nicht unter Kontrolle hat, indem ein Tier/Mensch (egal ob tot oder lebendig) sexuell genötigt wird.

Denkst du tatsächlich dem Tier macht es Spaß?
Oder würdest du wollen, wenn du tot bist das an dir rumgefummelt oder an dir Geschlechtsverkerhr ausgeübt wird?

Tina

Lebendes Mysterium

    Deutschland

Beiträge: 4 687

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2004

Wohnort: Mainz

Danksagungen: 824

  • Private Nachricht senden

20

Mittwoch, 15. Januar 2014, 21:12

Zitat

wie? Am Bein rumjuckeln ist keine Befriedigung?


Kommt sicherlich auch vor, ist aber eher die Ausnahme. Das machen naemlich auch Huendinnen, und die haben das Geschlechtsteil wo ganz anders. ;)

Zitat

Eine Vorliebe zu Tieren/Kindern/Leichen usw. ist nichts natürliches


Eine sexuelle Vorliebe ist IMMER was Natuerliches, oder kennst Du eine kuenstlich erzeugte? ;) Ob das NORMAL ist, steht auf einem anderen Blatt.

Zitat

folgedessen eine Straftat wenn man seine Triebe nicht unter Kontrolle hat, indem ein Tier/Mensch (egal ob tot oder lebendig) sexuell genötigt wird.


Es ist auch eine Straftat wenn man als Heterosexuelle/r seine Triebe nicht unter Kontrolle hat und jemanden sexuell noetigt, oder sehe ich das falsch?

Zitat

Oder würdest du wollen, wenn du tot bist das an dir rumgefummelt oder an dir Geschlechtsverkerhr ausgeübt wird?


Waere mir offen gesagt furzegal! :)

Zitat

Denkst du tatsächlich dem Tier macht es Spaß?


Du liest nicht richtig und denkst nicht richtig nach! Du machst es wie die meisten, Du liest "Zoophilie" und "Paedophilie" und packst die Fackeln und Mistgabel aus!
Tina

Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!

Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

Loxarde

Spukhausbewohner

  • »Loxarde« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 312

Registrierungsdatum: 27. Januar 2009

Wohnort: Hedwig-Holzbein

Danksagungen: 23

  • Private Nachricht senden

21

Mittwoch, 15. Januar 2014, 21:25

:mrgreen: danke Tina! Besser hätte ich es nicht ausdrücken können! Fackeln und Mistgabeln:shock: :mrgreen:
aber dazu sind Disskusionen ja schließlich da ;-)

Leider kann ich mit meinem ach so tollen Handy nicht zitieren.. aber ich verstehe Teufelchen trotzdem nicht. Sollen sie dafür bestraft werden weil diese Menschen sind wie sie sind??!
Du darfst Mensch und Tier nicht miteinander vergleichen., Tiere können nicht zwischen richtig und falsch unterscheiden, genauso werden sie in dem Sinne wohl auch kein Schamgefühl haben. Es gibt Hunde denen es gefällt wenn die rallig sind wenn man den irgendwo rumfummelt.. falls es hier jetzt komische Blicke gibt: NEIN! Das weiß ich NICHT aus eigener Erfahrung!
Und warum nicht? Ein Hund denkt garantiert nicht wirklich darüber nach wer fummelt, da gibt es kein "Ih! Da fässt mich gerade ein Mensch unsittlich an."
Ich hab meine Meinung, verwirr mich nicht mit Tatsachen!!

Teufelchen

Geisterjäger

    Österreich

Beiträge: 813

Registrierungsdatum: 4. Februar 2013

Danksagungen: 316

  • Private Nachricht senden

22

Mittwoch, 15. Januar 2014, 21:27

Und genau deshalb, liebe Teufelchen, sehen viele Betroffene keinen Ausweg als den Freitod.. Paraphile sind weder abartige Menschen, noch pervers, noch gewalttätig.. sie sind anders. Und genau wegen solche Ansichten befürworte ich einfach mehr Aufklärung!

Du meinst also es sollte von der Menschheit toleriert werden? Ok, dann stell dir mal folgendes vor:
Deine Tochter oder Dein Sohn werden von einem Mann oder einer Frau von oben bis unten mit hungrigen bzw. neugierigen Blicken abgemustert, du bist dabei und bemerkst das. Dein/e Sohn/Tocher fragt dich: Mama, warum schaut mich diese/r Frau/Mann so komisch an?! Und du antwortest, was? ZB.: Ach, mach dir keine Sorgen, der/die Mann/Frau ist nur neugierig auf dich, das ist gaaaaanz normal.

*Kopf auf Tischkante hau* Na soweit kommts noch...

Von mir aus, sind diese Pädophile nicht immer gewalttätig, aber wer garantiert das es dabei bleibt? Für mich persönlich sind diese Menschen schon im vornherein abartig und pervers.

Zitat

Eine sexuelle Vorliebe ist IMMER was Natuerliches, oder kennst Du eine kuenstlich erzeugte? ;) Ob das NORMAL ist, steht auf einem anderen Blatt.

Gut, falsche Wortwahl, ich meinte das es nicht normal ist.

Zitat

Es ist auch eine Straftat wenn man als Heterosexuelle/r seine Triebe nicht unter Kontrolle hat und jemanden sexuell noetigt, oder sehe ich das falsch?

Sicher, ist das auf jeden Fall genauso eine Straftat egal ob Hetero- oder Homosexuell. Das spielt dabei überhaupt keine Rolle, sobald jemand egal auf welcher Art und Weise genötigt wird, ist es eine Straftat.

Zitat

Waere mir offen gesagt furzegal! :)

Mir nicht. :|

Zitat

Du liest nicht richtig und denkst nicht richtig nach! Du machst es wie die meisten, Du liest "Zoophilie" und "Paedophilie" und packst die Fackeln und Mistgabel aus!

Doch, hab schon richtig gelesen. Ich habe eben nur andere Ansichten wie du.

Teufelchen

Geisterjäger

    Österreich

Beiträge: 813

Registrierungsdatum: 4. Februar 2013

Danksagungen: 316

  • Private Nachricht senden

23

Mittwoch, 15. Januar 2014, 21:36

aber ich verstehe Teufelchen trotzdem nicht. Sollen sie dafür bestraft werden weil diese Menschen sind wie sie sind??!

Ich finde diese Menschen sollten behandelt werden und bestraft werden, wenn es zu einer Nötigung kommt.

Du darfst Mensch und Tier nicht miteinander vergleichen., Tiere können nicht zwischen richtig und falsch unterscheiden, genauso werden sie in dem Sinne wohl auch kein Schamgefühl haben. Es gibt Hunde denen es gefällt wenn die rallig sind wenn man den irgendwo rumfummelt.. falls es hier jetzt komische Blicke gibt: NEIN! Das weiß ich NICHT aus eigener Erfahrung!
Und warum nicht? Ein Hund denkt garantiert nicht wirklich darüber nach wer fummelt, da gibt es kein "Ih! Da fässt mich gerade ein Mensch unsittlich an."

Warum nicht? Sind Tiere nicht auch Lebewesen wie wir? Wenn man ein Haustier bzw. Zuchttier dressiert und abrichtet, verstehen sie mit der Zeit was gefordert wird. Wenn man ein Tier dafür belohnt etwas zu machen, tun sie es weil sie eine Erwartungshaltung haben um eine Belohnung zu bekommen. Findest du es richtig ein Tier dazu "trainieren" (nötigen) jemanden sexuell zu befriedigen?

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Valten (15.01.2014)

Valten

Psiball-Erzeuger

Beiträge: 511

Registrierungsdatum: 14. August 2012

Wohnort: Bergkamen

Danksagungen: 423

  • Private Nachricht senden

24

Mittwoch, 15. Januar 2014, 21:43

..........

Ich hab jetzt drei mal in meinen Brwoser nachgeschaut ob ich im richtigen Forum gelandet bin und nicht irgendwie zu knuddels weiter geleitet wurde.
Eigentlich sollte man zu dem ganzen etwas schreiben, aber mir kommt grade mein Essen wieder hoch.

Zitat

Wenn eine Frau einen Hund mit Erdnussbutter dazu bringt sie Oral zu stimulieren, denke ich nicht dass der Hund einen Schaden davon nimm


Zitat

Wenn Tiere bei den Handlungen penetriert werden (wenn's nicht gerade ne Kuh oder ein Pferd ist, die duerfte das herzlich wenig stoeren)


Zitat


Wem's gefaellt. Solange es dem Tier nicht weh tut, be my guest!
Chapeau fuer die Leistung beim Pferd! Ich kenne einige Maenner, die sich mit einer Frau, die das kann, gerne treffen wuerden! :D


Zitat

Gerade wenn es um Tiere geht muss es ja nicht gleich heißen sexuelle Handlungen schaden dem Tier.. ohne an dieser Stelle jetzt zu sehr bildlich zu werden ( Kopfkino aus), kann ich mir schon vorstellen dass es auf der anderen Seite genauso zu Befriedigung führt ;-)


Was ist denn bitte bei euch kaputt ??
Ihr diskutiert ernsthaft ob das mehr oder weniger schlimm für ein Tier ist ? Wer schon solche Gedankengänge hat..
Solche Argumentationen sind einfach nur abartig.

einfach nur krank..
But now the rains weep o'er his hall,
with no one there to hear.
Yes now the rains weep o'er his hall,
and not a soul to hear.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Teufelchen (15.01.2014)

Tina

Lebendes Mysterium

    Deutschland

Beiträge: 4 687

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2004

Wohnort: Mainz

Danksagungen: 824

  • Private Nachricht senden

25

Mittwoch, 15. Januar 2014, 21:47

Zitat

Ich finde diese Menschen sollten behandelt werden und bestraft werden, wenn es zu einer Nötigung kommt.


Genauso sehen wir das auch. Insofern haben wir genau dieselben Ansichten wie Du!

Zitat

Du meinst also es sollte von der Menschheit toleriert werden? Ok, dann stell dir mal folgendes vor:
Deine Tochter oder Dein Sohn werden von einem Mann oder einer Frau von oben bis unten mit hungrigen bzw. neugierigen Blicken abgemustert, du bist dabei und bemerkst das. Dein/e Sohn/Tocher fragt dich: Mama, warum schaut mich diese/r Frau/Mann so komisch an?! Und du antwortest, was? ZB.: Ach, mach dir keine Sorgen, der/die Mann/Frau ist nur neugierig auf dich, das ist gaaaaanz normal.


Soll ich Dir was sagen? Ich erzaehle auch Typen die MICH so angaffen ein paar Takte!

Zitat

Findest du es richtig ein Tier dazu "trainieren" (nötigen) jemanden sexuell zu befriedigen?


Inwiefern unterscheidet es sich von anderen Dingen, die man einem Hund beibringt, damit es dem Menschen nuetzt? Jagdliche Dinge oder Schutzhundverhalten oder Schnueffeln nach Drogen? Wird dem Hund mehr oder weniger damit geschadet? Der einzige Unterschied ist doch wohl Dein moralischer Barometer, oder nicht?

Zitat

Was ist denn bitte bei euch kaputt ??
Ihr diskutiert ernsthaft ob das mehr oder weniger schlimm für ein Tier ist ? Wer schon solche Gedankengänge hat..
Solche Argumentationen sind einfach nur abartig.


Wieso abartig? Solche Argumentationen sind sachlich und wuerden sicherlich auch wenn ein solcher Fall vor Gericht kaeme aufs Tapetchen kommen. Du kannst den Moralapostel-Modus wieder abschalten!

Zitat

Von mir aus, sind diese Pädophile nicht immer gewalttätig, aber wer garantiert das es dabei bleibt? Für mich persönlich sind diese Menschen schon im vornherein abartig und pervers.


Das ist die Art von Einstellung, die dazu fuehrt, dass sich solche Menschen oftmals nicht trauen, sich Hilfe zu holen - und dann bleibt es eventuell irgendwann wirklich nicht mehr beim blossen Gedanken! Ich finde auch sehr viele Dinge, auf die manche Leute stehen, total ekelhaft. Aber deswegen kaeme mir nicht der Gedanke, die Leute abartig oder pervers zu nennen.
Tina

Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!

Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

Loxarde

Spukhausbewohner

  • »Loxarde« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 312

Registrierungsdatum: 27. Januar 2009

Wohnort: Hedwig-Holzbein

Danksagungen: 23

  • Private Nachricht senden

26

Mittwoch, 15. Januar 2014, 21:50

Ich glaube du verstehst mich nicht! Ich rede hier nicht von abrichten.. zumal du das Gehirn und den Verstand eines Menschen nicht mit einem Tier vergleichen kannst! Da laufen komplett unterscheidliche Vorgänge.. zumindest in solchen Sachen.
Warum findest du das abartig? Weil es Dir von deiner Erziehung und deiner Umgebung vorgegeben ist.. du hast Dir diese Haltung angelernt. Einfache Psychiologie.
Und das Beispiel mit dem Sohn/der Tochter :mrgreen: ..glaubst du ernsthaft dass das mit dem Anstarren so vor sich geht? Wohl kaum! Erkennst du jeden homosexuellen!?
Drehen wir das ganze mal um: Dein Sohn/deine Tochter steht auf Tiere.. wird sie/er dann verstossen? Aber vielleicht springt er/sie/es auch vorm Zug, dann hast du das "Problem" nicht mehr..
Versuche mal bitte deinen Horizont um nen Meter zu erweitern

@Valten: das ist hier eine ganz normale Disskusion, ich denke du verstehst hier etwas falsch ;-) es geht hier nicht um irhendwelche Praktiken, sondern im die Tatsache dass es sowas gibt und wie unsere Gesellschaft damit umgeht.. was ist an So einer Disskusion krank?? Niemand schreibt hier " Huuii... goil! Da pack ich mal nen paar Videos aus die ich in irhendwelchen dubiosen Internetseiten gefunden habe"
außerdem was hat das mit " knuddelsniveau zu tun?!!
Ich hab meine Meinung, verwirr mich nicht mit Tatsachen!!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Loxarde« (15. Januar 2014, 21:56)


Teufelchen

Geisterjäger

    Österreich

Beiträge: 813

Registrierungsdatum: 4. Februar 2013

Danksagungen: 316

  • Private Nachricht senden

27

Mittwoch, 15. Januar 2014, 22:15

Zitat

Genauso sehen wir das auch. Insofern haben wir genau dieselben Ansichten wie Du!

Na wenigstens sind wir uns in einem Punkt derselben Meinung. ;)

Zitat

Soll ich Dir was sagen? Ich erzaehle auch Typen die MICH so angaffen ein paar Takte!

Gut, und jetzt stell dir vor du bist ein Schulkind am Heimweg oder gerade wo unterwegs. Manche Kinder werden sich kaum trauen zu der Person hinzugehen und ihn/sie fragen warum er/sie so komisch anschaut, sondern eher beängstigt und verunsichert sein. Oder soll man solchen Kindern von klein auf lernen, solch ein Verhalten zu tolerieren?

Zitat

Inwiefern unterscheidet es sich von anderen Dingen, die man einem Hund beibringt, damit es dem Menschen nuetzt? Jagdliche Dinge oder Schutzhundverhalten oder Schnueffeln nach Drogen? Wird dem Hund mehr oder weniger damit geschadet? Der einzige Unterschied ist doch wohl Dein moralischer Barometer, oder nicht?

Es unterscheidet sich dadurch, das das Tier auf sexueller weise genötigt wird. Stimmt schon, das Hunde auch zum Drogenschnüffeln etc. "missbraucht" werden, halte ich ebenso nicht für richtig, aber darum geht es hier ja nicht, oder hab ich da was verpasst?!

Moralischer Barometer, nennt man das, ich dachte immer gesunder Verstand? ;)

Zitat


Das ist die Art von Einstellung, die dazu fuehrt, dass sich solche Menschen oftmals nicht trauen, sich Hilfe zu holen - und dann bleibt es eventuell irgendwann wirklich nicht mehr beim blossen Gedanken! Ich finde auch sehr viele Dinge, auf die manche Leute stehen, total ekelhaft. Aber deswegen kaeme mir nicht der Gedanke, die Leute abartig oder pervers zu nennen.

Solche Menschen sind doch nicht dumm, nicht jeder wird gleich von der Klippe springen oder sich erschießen/erhängen. Viele trauen sich bestimmt damit zum Arzt zu gehen oder sich einer Bezugsperson anzuvertrauen, es gibt für alles eine Lösung! Ich bin doch nicht dafür diese Menschen in eine Kiste zu packen, Knoblauch dran zu hängen und auf einer einsamen Insel auszusetzen... Meine Güte, was denkst du denn von mir? Ich schrieb ja schon, man kann solchen Menschen helfen, von mir aus sollen die Werbungen im Fernsehen dafür machen solche Menschen dazu animieren sich therapieren zu lassen, bin doch kein Unmensch, oder komm ich so rüber?!

Zitat

Ich glaube du verstehst mich nicht! Ich rede hier nicht von abrichten.. zumal du das Gehirn und den Verstand eines Menschen nicht mit einem Tier vergleichen kannst! Da laufen komplett unterscheidliche Vorgänge.. zumindest in solchen Sachen.

Naja, gewisserweise werden diese Tiere dazu abgerichtet, wie zB. das abartige Bsp. mit der Erdnussbutter. Dem Tier schmeckt das zeugt und jedes mal, wenn der-/diejenige es gerade nötig hat, weiß das Tier bescheid, da riechts nach Erdnussbutter-will ich haben.

Zitat

Warum findest du das abartig? Weil es Dir von deiner Erziehung und deiner Umgebung vorgegeben ist.. du hast Dir diese Haltung angelernt. Einfache Psychiologie.

Danke Mama und Papa, das ihr mich richtig erzogen habt! :D

Zitat

Und das Beispiel mit dem Sohn/der Tochter :mrgreen: ..glaubst du ernsthaft dass das mit dem Anstarren so vor sich geht?

KA, ich bin ja nicht betroffen von solch einer psychischen Erkrankung. Aber du hast trotzdem nicht meine Frage beantwortet. Wie willst du für mehr Toleranz sorgen?

Zitat

Erkennst du jeden homosexuellen!?

Nicht immer.

Zitat

Dein Sohn/deine Tochter steht auf Tiere.. wird sie/er dann verstossen? Aber vielleicht springt er/sie/es auch vorm Zug, dann hast du das "Problem" nicht mehr..

Ich würde mein Kind therapieren lassen, schon mal daran gedacht?! Und mich fragen was bei der Erziehung schief gelaufen sein könnte.

Zitat

Versuche mal bitte deinen Horizont um nen Meter zu erweitern

Das gleiche gilt für deine Hirnhälfte!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Valten (15.01.2014)

Valten

Psiball-Erzeuger

Beiträge: 511

Registrierungsdatum: 14. August 2012

Wohnort: Bergkamen

Danksagungen: 423

  • Private Nachricht senden

28

Mittwoch, 15. Januar 2014, 22:20

Zitat

Valten: das ist hier eine ganz normale Disskusion, ich denke du verstehst hier etwas falsch ;-)


Klar.
Zu erörtern ob Missbaruch eines Tieres erst bei einer penetration gegeben ist ist sicher vollkommen normal.
Auch der Rest ist Bestandteil einer normalen Diskussion.

Natürlich..vielleicht in irgendeinen Sup-Forum für Menschen die ein an der Mappe haben.

Zitat

Warum findest du das abartig? Weil es Dir von deiner Erziehung und deiner Umgebung vorgegeben ist


Das ist doch jetzt keine ernsthafte Frage oder ??

Zitat

sondern im die Tatsache dass es sowas gibt und wie unsere Gesellschaft damit umgeht


Wie soll die Gesellschaft den mit sowas umgehen?
Dieses Verhalten ist eben nicht normal und stellt eine Gefährdung für Andere dar.
Ergo sollte man auch dementsprechend handeln. Das heißt Therapie,Halteverbot und Mindestabstand zu allem was atmet.
Hilft das nicht, Sicherheitsverwahrung. Ganz einfach.

Und komm jetzt nicht wieder mit so einen Kinderargument wie das ist Einstellungssache . Noch gibt es so etwas wie Richtig und Falsch.
Und sexuelle Handlungen ob mit oder ohne Penetrieren ist eben Falsch, weil krank.
Da gibt es keine zwei Meinungen zu, wer etwas anders behauptet ist meiner Meinung nach genauso gestört.

Zitat

Der einzige Unterschied ist doch wohl Dein moralischer Barometer, oder nicht?


Das ist dein Argument ? Ernsthaft?

Zitat

Solche Argumentationen sind sachlich und wuerden sicherlich auch wenn ein solcher Fall vor Gericht kaeme aufs Tapetchen komme


ich bezweifel ernsthaft , das irgendein Gericht eine Aussage alá "

Zitat


Wem's gefaellt. Solange es dem Tier nicht weh tut, be my guest!
Chapeau fuer die Leistung beim Pferd! Ich kenne einige Maenner, die sich mit einer Frau, die das kann, gerne treffen wuerden! :D


als sachlich einstufen würde.

Zitat

Moralapostel-Modus wieder abschalten!


Nee, wieso?
Solange ihr hier so einen Scheiß zusammen schreibt, bleibe ich dabei.
But now the rains weep o'er his hall,
with no one there to hear.
Yes now the rains weep o'er his hall,
and not a soul to hear.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Teufelchen (15.01.2014)

Loxarde

Spukhausbewohner

  • »Loxarde« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 312

Registrierungsdatum: 27. Januar 2009

Wohnort: Hedwig-Holzbein

Danksagungen: 23

  • Private Nachricht senden

29

Mittwoch, 15. Januar 2014, 22:36

Nun werde hier mal nicht ausschweifend! ;-)
Wenn dem Hund die Erdnussbutter schmeckt.. scherz. Es geht doch überhaupt nicht darum! Es geht einfach nur um mehr Toleranz gegenüber diesen Menschen, Aufklärung!! Das hast du ja vorhin bestens erklärt dass Aufklärung im TV gezeigt werden sollte ;-) möchtest Du mir jetzt unterstellen dass ich misshandlungen toleriere? Lesen soll helfen ;-)
Meine Eltern haben mich richtig erzogen, keine Panik..
Dein Beispiel mit dem Kind finde ich völlig daher geholt., nicht jeder Pädo steht sabbernderweise vorm Kindergarten.
Und zu deinem möglichen Zoo-Kind: Nein! Es ist weder richtig therapierbar, noch hat das etwas mit der Erziehung zu tun ;-)
Zu den Tieren: Im Grunde genommen müsste dann "Steakessen" auch abartig sein. Da kommen auch Tiere zu schaden, und unsere " Lust" wird dadurch auch befriedigt ;-) und Nein! Zum Leben bräuchten wir das nicht zwingend..
Ich weiß komischer Vergleich, aber mal unsere gesellschaftlichen außen vor, ist es doch ähnlich.
Aber von Dir kommt jetzt auch garantiert wieder " das ist aber normal" und " die Loxarde wurde komisch erzogen, deshalb hat sie so komische Ansichten"
Dir das mal vorweg zu nehmen: Nein! Nicht meine Meinung, es geht hier um das Grundsätzliche! Ich kann wenigstens ein bisschen um die Ecke denken und das hat nichts mit meinen Ansichten zu tun!
Ich amüsiere mich immernoch über den Vergleich mit den Fackeln und der Mistgabeln, ich finde den immernoch so herrlich zutreffend
@ Valten: niemand fordert hier auf die Taten zu tolerieren oder zu beschönigen, sondern die Menschen dahinter zu tolerieren, damit sie sich Hilfe holen können! Mehr nicht! Da kannst dich aufm Kopp stellen und Lambada tanzen, die wird es immer geben und genau diese Brauchen Aufklärung.. mit der Gesellschaft und vorgegeben meinte ich einfach dass es in Timbuktu oder sonst wo sicherlich anders ausschaut. Wärest du da aufgewachsen, hättest du garantiert andere Werte und Ansichten zu diesem Thema, oder etwa nicht? Mehr meinte ich damit überhaupt nicht, interpretiere da bitte nicht so viel rein ;-) :mrgreen:
Ich hab meine Meinung, verwirr mich nicht mit Tatsachen!!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Loxarde« (15. Januar 2014, 22:49)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tina (16.01.2014), Utopia? (24.03.2014)

Valten

Psiball-Erzeuger

Beiträge: 511

Registrierungsdatum: 14. August 2012

Wohnort: Bergkamen

Danksagungen: 423

  • Private Nachricht senden

30

Mittwoch, 15. Januar 2014, 22:57

Zitat

Es geht einfach nur um mehr Toleranz gegenüber diesen Menschen


Toleranz für Pedo´s und Tierschänder ? Äh ja. Vielleicht noch eine Parade oder so? Oder einen ZDF Mehrteiler über die Leiden dieser "Menschen" ?

Zitat

Zu den Tieren: Im Grunde genommen müsste dann "Steakessen" auch abartig sein. Da kommen auch Tiere zu schaden, und unsere " Lust" wird dadurch auch befriedigt ;-)


:wut: :wut: :wut:

Wie alt bist du ? 5?

Zwischen diesen beiden Sachständen besteht ein klitzekleiner Unterschied.
Wenn du 2 Minuten überlegst, kommst du vielleicht selber drauf.

Zitat

Ich kann wenigstens ein bisschen um die Ecke denken und das hat nichts mit meinen Ansichten zu tun


Deine Frage war, sofern ich richtig lesen kann ;)

Was kann die Gesellschaft bei solchen Menschen tun? Right?

Wäre es bei dieser Fragestellung geblieben , kann man gerne über dieses Problem diskutieren.
Wenn das Ganze aber dazu über geht, das hier Abstufungen vorgenommen werden. oder bestimmte Dinge trivialisiert werden , hat es rein garnichts mit diskutieren zu tun.
Den meisten "normalen" Menschen steht eben nicht der Sinn zu philosophiren ob es nun krank ist einen Tierchen einen reinzustecken oder es beim ablecken von Erdnussbutter zu belassen.
Und dem ganzen die Kronen aufzusetzen wird es auch noch mit "intensiven kuscheln " verharmlost.

Zitat

Ich amüsiere mich immernoch über den Vergleich mit den Fackeln und der Mistgabeln, ich finde den immernoch so herrlich zutreffend :mrgreen:


Schön das es dich belustigt :)
Trotzdem würde ich dich nicht in die Nähe meiner Katzen lassen ;)
But now the rains weep o'er his hall,
with no one there to hear.
Yes now the rains weep o'er his hall,
and not a soul to hear.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Teufelchen (15.01.2014)

Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 1 212 | Hits gestern: 14 045 | Hits Tagesrekord: 53 992 | Hits gesamt: 13 517 866 | Gezählt seit: 11. September 2011, 15:03