Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: :: Paraportal.org :: Das Forum für Grenzwissenschaften. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Vivajohn

Traumwanderer

Beiträge: 461

Registrierungsdatum: 31. Januar 2014

Danksagungen: 323

  • Private Nachricht senden

31

Montag, 17. Februar 2014, 16:48

Zitat

Die Schweiz muss sich quasi ca. alle 25 Jahre verdoppeln, um überhaupt in dieser globalisierten Welt mithalten zu können.
Nope muss sie nicht... Sie muss "lediglich" alle 25 Jahre die wirtschaftliche Produktivität um 100% verbessern... das geht nicht zwangsweise einher mit +100% Arbeiterschaft...

Zitat

die sich mit diesem rassistischen Entscheid solidarisieren und sympathisieren
Wo ist da genau der Rassismus? Könntest du dann der EU sagen, sie soll die NATO aus dem Mittelmeer abziehen, da das abhalten der Flüchltlingsströme aus Afrika rassistisch ist? Und könntest du den USA sagen, dass ihre Einwanderungspolitik rassistisch ist? Und, und, und... Steuerung über die Zuwanderung hat nichts mit Rassismus zu tun und jedes westliche Land reguliert sie...

Zitat

Auch sieht man, wie wichtig es ist, alles braune (auch wenn nur befleckt) zu bekämpfen. Sobald man dies nicht tut (siehe Schweiz), wird es schwierig den Rassismus aus den kleinen Köpfen der Menschen rauszudrücken.
Da stellst du dich grad so hin, als wäre rechtsradikales Denken in der Schweiz ein Problem... Aber wahrscheinlich liegt es eher an dir, da du jede EU-skeptische Meinung und auch jede gemässigte "Rechtsmeinung" als innerlich in die Rechte Ecke abschiebst und nen "Neonazi"-Stempfel draufhaust! Für jemanden, der offensichtlich liberal ist, ne nicht ganz liberale Werthaltung!

mostwanted

Geisterjäger

    Schweiz (Confoederatio Helvetica)

Beiträge: 862

Danksagungen: 420

  • Private Nachricht senden

32

Montag, 17. Februar 2014, 17:00

Zitat

Nope muss sie nicht... Sie muss "lediglich" alle 25 Jahre die wirtschaftliche Produktivität um 100% verbessern... das geht nicht zwangsweise einher mit +100% Arbeiterschaft...


Nun dieser Satz steht nicht im Widerspruch mit meiner Aussage "quasi verdoppeln".

Zitat

Wo ist da genau der Rassismus? Könntest du dann der EU sagen, sie soll die NATO aus dem Mittelmeer abziehen, da das abhalten der Flüchltlingsströme aus Afrika rassistisch ist? Und könntest du den USA sagen, dass ihre Einwanderungspolitik rassistisch ist? Und, und, und... Steuerung über die Zuwanderung hat nichts mit Rassismus zu tun und jedes westliche Land reguliert sie...


Das Schweizer Volk sucht Gelegenheiten um den Ausländern eine reinzuhauen. Wisst ihr eigentlich, welche Konsequenzen dass ein solcher Entscheid für einzelne Menschen haben kann? Der unterdrückte aber nicht bekämpfte Rassismus kommt bei solchen Initiativen zum Vorschein. Selbst die Nazipartei SVP war über das Ergebnis überrascht.

Und ja, wie hiess es so schön, wer Waffen sät wird Flüchtlinge ernten. Es geht nicht, dass europäische Staaten jahrzehntelang davon profitieren, dass es gewissen Ländern scheisse geht und dann überrascht tun, wenn sie vor der Haustür um Hilfe betteln. Flüchtlingsströme aus Afrika abhalten ist nicht nur rassistisch sondern auch durchaus menschenverachtend. Auch andere Staaten handeln aus rassistischen Motiven.

Zitat

Da stellst du dich grad so hin, als wäre rechtsradikales Denken in der Schweiz ein Problem... Aber wahrscheinlich liegt es eher an dir, da du jede EU-skeptische Meinung und auch jede gemässigte "Rechtsmeinung" als innerlich in die Rechte Ecke abschiebst und nen "Neonazi"-Stempfel draufhaust! Für jemanden, der offensichtlich liberal ist, ne nicht ganz liberale Werthaltung!


Klar ist rechtsradikales Denken in der Schweiz ein Problem. Und das immer wie mehr. Gerade letztes Wochenende gab es einen Fackelmarsch. Wo führt das hin wenn wir dieses Gedankengut nicht bekämpfen und nur "unterdrücken" indem wir alles rassistische als etwas anderes deklarieren? Siehe hier.

Unter dem Deckmentel "Rechtsgesinnung" stecken doch die feigen Nazis, die sich ihrer rassistischen Meinung schämen. Eine harmlosere Version desNeonazis. Und ich bezeichne solche als Rassisten und dies wohl selten zu unrecht. Kennst du "rechtsgesinnte" die in ihrem Kern keine Rassisten sind?

Ich bin alles andere als liberal, wobei du hier wahrscheinlich mit liberal eher einen freidenken Menschen bezeichnest. Menschenwidrige und rassistische Meinungen zu tolerieren hat aber damit nichts zu tun.
„Wir sind eine Gesellschaft notorisch unglücklicher Menschen ..., die froh sind, wenn es ihnen gelingt, die Zeit "totzuschlagen", die sie ständig zu sparen versuchen.“

„Vor allem müssen die Gesellschaftsformen, die der Liebe in Wege stehen, durch solche ersetzt werden, die sie fördern.“

„Wissen beginnt mit der Erkenntnis der Unzuverlässigkeit der Wahrnehmungen, mit der Zerstörung von Täuschungen, mit der "Ent-täuschung".“

Erich Fromm

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tina (17.02.2014)

  • »Takwando« wurde gesperrt

Beiträge: 1 032

Registrierungsdatum: 5. April 2013

Danksagungen: 134

  • Private Nachricht senden

33

Montag, 17. Februar 2014, 17:01

Zitat

Es ist eine Illusion zu glauben, dass der Wohlstand durch weniger Menschen aufrechterhalten bleiben kann. In einem kapitalistischen Staat sicher nicht!


Es ist aber auch eine Illusion das durch Zuzug nicht arbeitender (weil nicht qualifiziert zum Beispiel viele Roma und Sinti ) Menschen die hierher kommen weil es mehr Kindergeld gibt , die wenigen die deiner Meinung nach hier arbeiten diese Menschen durchs Leben bringen können.

Zitat

Eine demokratische Entscheidung von Bürgern eines Landes rassistisch zu nennen zeugt nicht unbedingt von geistiger Reife.
Verlass dich nicht auf die Meinung anderer und suche keinen übermäßigen Ruhm Sieh besser genau hin und bilde dir dein eigenes Urteil

Timor Domini principium sapientiae.

mostwanted

Geisterjäger

    Schweiz (Confoederatio Helvetica)

Beiträge: 862

Danksagungen: 420

  • Private Nachricht senden

34

Montag, 17. Februar 2014, 17:05

Diese Initiative betrifft jedoch nur die Personenfreizügigkeiten aus der EU beziehungsweise die Arbeitnehmer aus der EU. Flüchtlinge sind davon gar nicht betroffen. Also kommst du diesmal nicht mit diesem Klischeeargument "die Sozialsysteme werden belastet" durch.
„Wir sind eine Gesellschaft notorisch unglücklicher Menschen ..., die froh sind, wenn es ihnen gelingt, die Zeit "totzuschlagen", die sie ständig zu sparen versuchen.“

„Vor allem müssen die Gesellschaftsformen, die der Liebe in Wege stehen, durch solche ersetzt werden, die sie fördern.“

„Wissen beginnt mit der Erkenntnis der Unzuverlässigkeit der Wahrnehmungen, mit der Zerstörung von Täuschungen, mit der "Ent-täuschung".“

Erich Fromm

  • »Takwando« wurde gesperrt

Beiträge: 1 032

Registrierungsdatum: 5. April 2013

Danksagungen: 134

  • Private Nachricht senden

35

Montag, 17. Februar 2014, 17:13

Zitat

Diese Initiative betrifft jedoch nur die Personenfreizügigkeiten aus der EU beziehungsweise die Arbeitnehmer aus der EU. Flüchtlinge sind davon gar nicht betroffen. Also kommst du diesmal nicht mit diesem Klischeeargument "die Sozialsysteme werden belastet" durch.


Roma und Sinti kommen aus Rumänien und Bulgarien . Sind beides meines Wissens nach EU Mitglieder . Und ich denke mal das es in erster Linie nur darum geht den Zuzug aus ärmeren EU Ländern zu begrenzen. Das Asylrecht ist da nicht mit involviert.
Verlass dich nicht auf die Meinung anderer und suche keinen übermäßigen Ruhm Sieh besser genau hin und bilde dir dein eigenes Urteil

Timor Domini principium sapientiae.

mostwanted

Geisterjäger

    Schweiz (Confoederatio Helvetica)

Beiträge: 862

Danksagungen: 420

  • Private Nachricht senden

36

Montag, 17. Februar 2014, 17:14

Auch bisher konnten Menschen aus der EU nicht einfach in die Schweiz einwandern - ohne Job. Und du hattest ganz klar die nicht arbeitenden Romas und Sintis gemeint. Verdreh' nicht deine Aussagen.
„Wir sind eine Gesellschaft notorisch unglücklicher Menschen ..., die froh sind, wenn es ihnen gelingt, die Zeit "totzuschlagen", die sie ständig zu sparen versuchen.“

„Vor allem müssen die Gesellschaftsformen, die der Liebe in Wege stehen, durch solche ersetzt werden, die sie fördern.“

„Wissen beginnt mit der Erkenntnis der Unzuverlässigkeit der Wahrnehmungen, mit der Zerstörung von Täuschungen, mit der "Ent-täuschung".“

Erich Fromm

Tina

Lebendes Mysterium

    Deutschland

Beiträge: 4 687

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2004

Wohnort: Mainz

Danksagungen: 824

  • Private Nachricht senden

37

Montag, 17. Februar 2014, 17:46

Zitat

Sind beides meines Wissens nach EU Mitglieder . Und ich denke mal das es in erster Linie nur darum geht den Zuzug aus ärmeren EU Ländern zu begrenzen.


Das siehst Du falsch! Es geht auch um Arbeitnehmer, die beispielsweise aus Deutschland kommen. Davon waere dann auch eine Freundin von mir betroffen, die gerade in Basel angefangen hat zu arbeiten und im Moment noch in Freiburg wohnt. Dass Deutsche es in der Schweiz schon laenger nicht so lustig haben, ist auch kein Geheimnis! Die sind von Auslaenderfeindlichkeit betroffen, und das nicht zu knapp!
Tina

Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!

Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

Vivajohn

Traumwanderer

Beiträge: 461

Registrierungsdatum: 31. Januar 2014

Danksagungen: 323

  • Private Nachricht senden

38

Montag, 17. Februar 2014, 18:05

Auch bisher konnten Menschen aus der EU nicht einfach in die Schweiz einwandern - ohne Job.
Erst seit der "Angst" des Bundesrates vor einem "Ja"..

Zitat

Dass Deutsche es in der Schweiz schon laenger nicht so lustig haben, ist auch kein Geheimnis! Die sind von Auslaenderfeindlichkeit betroffen, und das nicht zu knapp!
Das würde ich auch nicht so unterschreiben... Ich kenne mittlerweile viele Deutsche, die in der Schweiz arbeiten und das völlig anders sehen...

  • »Takwando« wurde gesperrt

Beiträge: 1 032

Registrierungsdatum: 5. April 2013

Danksagungen: 134

  • Private Nachricht senden

39

Montag, 17. Februar 2014, 19:01

Zitat

Es ist aber auch eine Illusion das durch Zuzug nicht arbeitender (weil nicht qualifiziert zum Beispiel viele Roma und Sinti ) Menschen die hierher kommen weil es mehr Kindergeld gibt , die wenigen die deiner Meinung nach hier arbeiten diese Menschen durchs Leben bringen können.


Zitat

Auch bisher konnten Menschen aus der EU nicht einfach in die Schweiz einwandern - ohne Job. Und du hattest ganz klar die nicht arbeitenden Romas und Sintis gemeint. Verdreh' nicht deine Aussagen
.

Du kannst doch lesen oder ?

Ich würde mal darauf tippen wenn diese Abstimmung nur bestimmten Ländern gegolten hätte wäre der Aufschrei noch größer ausgefallen.

Das lustige ist ja bezugnehmend auf einen anderen Thread ... Wenn so viele in die Schweiz wollen um zu arbeiten , dann müssen die ja was richtig machen im Gegensatz zu Deutschland.
Verlass dich nicht auf die Meinung anderer und suche keinen übermäßigen Ruhm Sieh besser genau hin und bilde dir dein eigenes Urteil

Timor Domini principium sapientiae.

Tina

Lebendes Mysterium

    Deutschland

Beiträge: 4 687

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2004

Wohnort: Mainz

Danksagungen: 824

  • Private Nachricht senden

40

Montag, 17. Februar 2014, 20:56

Zitat

Wenn so viele in die Schweiz wollen um zu arbeiten , dann müssen die ja was richtig machen im Gegensatz zu Deutschland.


Die Schweiz zahlt weit hoehere Loehne als Deutschland, das ist das Zauberwort!

Zitat

Ich kenne mittlerweile viele Deutsche, die in der Schweiz arbeiten und das völlig anders sehen...


Ich kenne auch viele Tuerken und Italiener, die in Deutschland arbeiten und noch nie Probleme mit Fremdenfeindlichkeit hatten. Trotzdem gibt es in Deutschland Fremdenfeindlichkeit.
Tina

Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!

Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

mostwanted

Geisterjäger

    Schweiz (Confoederatio Helvetica)

Beiträge: 862

Danksagungen: 420

  • Private Nachricht senden

41

Dienstag, 18. Februar 2014, 09:39

@Takwando

Fremdenfeindlichkeit in der Schweiz würde dir bestimmt gefallen. Möchtest du nicht mal da hinzieh'n?

Hört doch auf mit "ich kenne den" und "ich kenne die". Schweiz ist besessen von der populistisch rechten Politik, das steht fest. Von Minarettverbot bis hin zur Ausschaffungsinitiative wurden alle Initiativen der rechten Ecke angenommen. Solange man nicht assimiliert ist, kriegt man es hier als Fremder zu spüren. Und das ist nichts anderes als Rassismus.

Vielleicht sollte man hier anfügen, dass die meisten Rassisten sich ihrem eigenen Rassismus nicht im Klaren sind. Deswegen streiten es die meisten ab. Würde Hitler heute leben, würde er bestimmt auch sagen "Ich bin zwar kein Rassist, aber ich hasse die Juden".
„Wir sind eine Gesellschaft notorisch unglücklicher Menschen ..., die froh sind, wenn es ihnen gelingt, die Zeit "totzuschlagen", die sie ständig zu sparen versuchen.“

„Vor allem müssen die Gesellschaftsformen, die der Liebe in Wege stehen, durch solche ersetzt werden, die sie fördern.“

„Wissen beginnt mit der Erkenntnis der Unzuverlässigkeit der Wahrnehmungen, mit der Zerstörung von Täuschungen, mit der "Ent-täuschung".“

Erich Fromm

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tina (18.02.2014)

Tina

Lebendes Mysterium

    Deutschland

Beiträge: 4 687

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2004

Wohnort: Mainz

Danksagungen: 824

  • Private Nachricht senden

42

Dienstag, 18. Februar 2014, 09:43

Wobei man sich ueber den klassischen Ausdruck "Rassismus" hier sicherlich streiten kann. Fremdenfeindlichkeit waere wohl das treffendere Wort, denn Deutsche und Schweizer gehoeren ja nunmal eindeutig derselben "Rasse" an! :)
Tina

Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!

Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

mostwanted

Geisterjäger

    Schweiz (Confoederatio Helvetica)

Beiträge: 862

Danksagungen: 420

  • Private Nachricht senden

43

Dienstag, 18. Februar 2014, 09:58

Ich würde hierbei die Bezeichnung "Volk" gebrauchen. Menschen haben keine Rassen.

Zudem bleibe ich beim Rassismus. Denn auch hier unterteilt der Schweizer die Ausländer in Kategorien.

"Die Deutschen arbeiten zwar aber sind arrogant. Die Italiener sind schlimmer; faul und arrogant aber wenigstens arbeiten die noch. Die Araber, mein Gott, kommen daher und wollen ihre schlimme Religion ausleben und überpopulieren unsere schöne Schweiz mit ihren muslimischen Kindern, welche sie dann nicht mal finanzieren können. Und was ist mit den Afrikanern? Die haben nichtmal eine Wohnung und erhalten alles vom Staat, von unseren Steuern wird denen das Maul vollgestopft!"

Hier ist der Deutsche zwar noch vom Rassismus betroffen, aber liegt in der Rangierung ziemlich vorne.
„Wir sind eine Gesellschaft notorisch unglücklicher Menschen ..., die froh sind, wenn es ihnen gelingt, die Zeit "totzuschlagen", die sie ständig zu sparen versuchen.“

„Vor allem müssen die Gesellschaftsformen, die der Liebe in Wege stehen, durch solche ersetzt werden, die sie fördern.“

„Wissen beginnt mit der Erkenntnis der Unzuverlässigkeit der Wahrnehmungen, mit der Zerstörung von Täuschungen, mit der "Ent-täuschung".“

Erich Fromm

Vivajohn

Traumwanderer

Beiträge: 461

Registrierungsdatum: 31. Januar 2014

Danksagungen: 323

  • Private Nachricht senden

44

Dienstag, 18. Februar 2014, 10:52

Du machst dir deine Welt arg einfach, das hat in sich schon was rassistisches...

mostwanted

Geisterjäger

    Schweiz (Confoederatio Helvetica)

Beiträge: 862

Danksagungen: 420

  • Private Nachricht senden

45

Dienstag, 18. Februar 2014, 13:36

Wie mache ich den meine Welt einfach? Ich LEBE in der Schweiz, ich bin hier GEBOREN und AUFGEWACHSEN. Ich mache meine Welt sicherlich nicht einfacher, denn im Vergleich zu deiner BESCHRÄNKTEN Sichtweise bin ich mittendrin in diesem LAND.

Aber anscheinend scheinst du so verblödet zu sein, dass du nicht mal einsiehst, was Rassismus eigentlich bedeutet. Meinen Post mit Spam dementieren, keine Argumente liefern und behaupten ich mache mir meine Welt "arg" einfach?

:shameyou:
„Wir sind eine Gesellschaft notorisch unglücklicher Menschen ..., die froh sind, wenn es ihnen gelingt, die Zeit "totzuschlagen", die sie ständig zu sparen versuchen.“

„Vor allem müssen die Gesellschaftsformen, die der Liebe in Wege stehen, durch solche ersetzt werden, die sie fördern.“

„Wissen beginnt mit der Erkenntnis der Unzuverlässigkeit der Wahrnehmungen, mit der Zerstörung von Täuschungen, mit der "Ent-täuschung".“

Erich Fromm

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tina (18.02.2014)

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 1 423 | Hits gestern: 4 349 | Hits Tagesrekord: 53 992 | Hits gesamt: 13 598 843 | Gezählt seit: 11. September 2011, 15:03