Du bist nicht angemeldet.

  • »lumpi_visuddho« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 17. Februar 2014

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 17. Februar 2014, 10:45

Schwingungszustand, Fortbewegeung während einer AKE

Guten morgen,

ich beschäftige mich schon seit einiger Zeit mit AKE's und gelange in unregelmäßigen Abständen aus dem Schlaf heraus immer wieder in den Schwingungszustand. Inzwischen weiß ich in etwa, worauf ich im Alltag achten muss und was meinen allgemeinen Energiepegel höher hält, so dass das spontane Eintreten wahrscheinlicher wird.

Gestern nachmittag und heute morgen war es wieder so weit. Die Schwingungen kamen (im Vergleich zu vorherigen Erlebnissen) mir relativ schwach vor. Einmal spürte ich einen Schlag gegen meine Brust, was auch weh tat, doch dann dachte ich mir, dass mir nichts passieren kann und dass ich unantastbar bin. Es folgte ein weiterer Schlag und der Eindruck verblasste sofort. Ich spürte auch einen Druck am dritten Auge, ich konnte allerdings nichts sehen und die Schwingungen schienen zu verblassen.
Ich befürchtete jeden moment wach zu werden und dann kamen die Schwingungen wieder. Das ganze wiederholte sich einige male bis ich dachte, ich könne meinen physischen Körper wieder bewegen. Leicht frustriert dachte ich, dass ich nun wieder wach sei und der Schwingungszustand nun wieder vorüber.

Zu meiner Problematik: Ich kann nicht so recht unterscheiden, ob die Schwingungen sanft vorüber gehen und ich mich dann schon loslöse oder ob die Schwingungen ohne einen Austritt verblassen. Ich habe dann auch einen gewissen Zeitdruck aus Angst, dass die Schwingungen bald wieder vorbei sind.
Wenn ich mich in diesem Zustand bewege, so als würde ich tatsächlich meinen Arm heben oder versuchen aufzustehen, befürchte ich, dass ich meinen physischen Körper aufwecke. Wenn mein physischer Körper anschließend wirklich wach wird, bemerke ich den Eintritt in diesen.
Ich habe im Schwingungszustand noch zu viele Ablenkungen, Ängste und mich einschränkende Glaubenssätze, die ich gerne ablegen würde.
____
Meine Steuerungs-und Abgleichmechanismen funktionieren auch nicht so recht. In Klarträumen bekomme ich seit zwei Wochen immer wieder Anweisungen in Flugträumen, dass ich denken und handeln gleichzeitig durchführen solle, da das Fliegen auch nur mehr oder weniger funktioniert (Schwimmtechniken und gedankliche Fortbewegung). Ich möchte mich aber ohne die Krücke der Schwimmtechnik im Klartraum fortbewegen.


___
Ich warte immer auf die heftigen Schwingungen, wie ich sie bei meinem allerersten Erlebnis vor ca 10 Jahren hatte. Mit diesem Erlebnis vergleiche ich meine anderen Erfahrungen, bzw. nehme dieses als Referenz.

Beim ersten mal bin ich nachmittags aufgewacht und hatte die physischen Augen auf. Als ich sie dann geschlossen habe konnte ich das helle Licht hinter mir sehen und starke Schwingungen waren da. Ich konnte meine physischen Augen allerdings wieder öffnen und eine unsichtbare Wesenheit in meinem Zimmer wahrnehmen, die mich sanft und vertraut streichelte. Wenn ich die physischen Augen wieder geschlossen habe, kamen die heftigen Schwingungen mit allem TamTam und Todesangst vs Neugierde wieder.
____


Über Anregungen und Tipps würde ich mich freuen!

Sirius-Juno

Verschwörungstheoretiker

  • »Sirius-Juno« wurde gesperrt
  • Deutschland

Beiträge: 71

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2014

Wohnort: Hamburg

Danksagungen: 9

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 13. November 2014, 10:42

Hallo Lumpi,

auch wenn meine Antwort etwas spät kommt - mich würde mal interessieren, wie genau du die Schwingungen einleitest. Verwendest du dazu eine bestimmte Technik? Mir fällt es sehr schwer, eine bewusste AKE einzuleiten. Ich habe es schon ein paarmal hinbekommen, jedoch oft mit dem Ergebnis, dass es nur sehr kurz war oder ich erinnere mich äußerst selten daran. Einmal meine ich auch dass es mit Schmerzen verbunden war, aus meinem Körper zu treten; ich bekam kaum Luft und spürte einen Druck auf meiner Brust. Außerdem war es so, dass ich ein andermal beim Austritt eine heftige Ohrfeige bekam und dadurch wieder zurück in meinen Körper "fiel". Woher diese Ohrfeige kam, weiß ich nicht.

Würde mich da gerne mal mit dir austauschen :)

Grüße
vom Einhorn

Melonenhund

Poltergeist

Beiträge: 18

Registrierungsdatum: 15. August 2008

Danksagungen: 3

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 24. November 2014, 06:15




SCNR :P
When you have cake, it is not the cake that creates the most magnificent of experiences, but it is the emotions attached to it.
The cake is a lie.

Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 1 121 | Hits gestern: 14 045 | Hits Tagesrekord: 53 992 | Hits gesamt: 13 517 775 | Gezählt seit: 11. September 2011, 15:03