Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: :: Paraportal.org :: Das Forum für Grenzwissenschaften. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Paradice

Spukhausbewohner

  • »Paradice« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 308

Registrierungsdatum: 26. Juli 2013

Wohnort: Krefeld

Danksagungen: 71

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 6. Juli 2014, 20:49

Szenario: Plötzlich Superkräfte

Hallo Leute,

ich möchte gerne eine Diskussion darüber eröffnen, wie ihr euch verhalten würdet, wenn ihr eines morgens aufwacht und ihr merkt, dass ihr plötzlich übernatürliche Fähigkeiten habt.
Euch kann nichts mehr anhaben, egal ob man mit nem Messer auf euch ein sticht, oder man eine Atombombe auf euch explodieren lässt.
Ihr könnt jeden Menschen mit euren Gedanken zum platzen bringen. Ihr habt psycho kinetische Kräfte und könnt alles umherwirbeln, wonach euch der Sinn steht.
Ihr seid so gesehen unverwundbar, könnt auch eure Kräfte nutzen um zu fliegen, alles was ihr euch vorstellen könnt, kann wahr werden.
Vergleichen kann man eure Fähigkeiten mit Dr. Manhattan aus Watchmen.
Was würdet ihr tun? Es ausnutzen, oder es nur zu Verteidigung nutzen?
Bin auf eure Meinungen gespannt. =)
Die Normalität ist eine gepflasterte Straße; man kann gut darauf gehen, doch es wachsen keine Blumen auf ihr.
Vincent van Gogh (1853-1890)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Paradice« (6. Juli 2014, 20:58)


DocMaT

Spukhausbewohner

Beiträge: 240

Registrierungsdatum: 14. September 2009

Danksagungen: 274

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 7. Juli 2014, 06:52

Wie merke ich das mit der Atombombe? Selbst die Geschichte, abgestochen zu werden, ist mir noch nie passiert. Vorallem nicht direkt nach dem Aufstehen^^

Also... wie merke ich, dass ich Superkräfte habe? Leute platzen zu lassen, das könnte noch aus Versehen passieren. Aber fliegen und teleportieren, da braucht man doch ne Absicht zu, oder?
Die letzten Worte des Biologen: Die Schlange kenn' ich, die is' nicht giftig!

silvercloud

Meister des Paranormalen

    Deutschland

Beiträge: 2 406

Registrierungsdatum: 3. Januar 2008

Wohnort: Links von da wo die Sonne verstauben tut

Danksagungen: 1244

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 7. Juli 2014, 10:44

Für mich wäre nur eine Superkraft interessant, ich wäre gerne unsichtbar. Alles andere wäre mir egal.
Silver

Konquistadore

Geisterjäger

Beiträge: 823

Registrierungsdatum: 30. April 2013

Danksagungen: 447

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 7. Juli 2014, 14:41

Also wenn ich die Kräfte von Mr. Manhattan hätte, wäre die Menschheit schon arm dran. Ich bin ja ziemlich misantroph und würde wohl dafür sorgen, dass sich sehr viele Menschen ganzschön umsehen müssen. Ich würde wohl sowas wie ein Superbösewicht, der seine ganz eigenen Ziele verfolgt ohne Rücksicht auf andere. Schwächeren würde ich zwar helfen (wenn ich darin einen Sinn erkennen kann, wie z.B. unterdrückte Bevölkerungsgruppen), allerdings wären mir dabei auch Mittel wie Gewalt durchaus recht.

So Far, besser keine Superkräfte für mich ;)
'Sag mal, was meinst du, wie weit die Sterne da oben von uns entfernt sind? Sind sie genauso weit weg wie der Mond, oder sind sie uns näher?'
'Du meinst die Löcher im Himmel? Die hat der Mann im Mond mit seiner Mondnadel reingepiekst, damit die Sonne durchscheinen kann, die dahinter schläft.'

Walter Moers ~ Der Schrecksenmeister


Da steh ich nun, ich armer Tor! und bin so klug als wie zuvor

Johann Wolfgang von Goethe ~ Faust, der Tragödie erster Teil

Irrwisch

Tückebothe

Beiträge: 3 261

Registrierungsdatum: 28. Oktober 2004

Wohnort: LU und NEW

Danksagungen: 650

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 7. Juli 2014, 15:57

Ich hab "Watchmen" zwar gesehen, kann mich aber an Mr. Manhattan nicht erinnern. Ich richte mich also nach dem Film "Chronicles" und würde es ungefähr ähnlich handhaben, wie diese Typen: Wer mir dumm kommt, bezahlt!

Konquistadore

Geisterjäger

Beiträge: 823

Registrierungsdatum: 30. April 2013

Danksagungen: 447

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 7. Juli 2014, 16:06

Naja, bei Watchmen eben der blaue Typ um dem sich neben Rohrschach so ziemlich die ganze Story dreht... Ich glaube es gibt da nur zwei Möglichkeiten: Komplett abstumpfen, weil du eben ganz alleine bist oder aber Größenwahnsinnig werden.
'Sag mal, was meinst du, wie weit die Sterne da oben von uns entfernt sind? Sind sie genauso weit weg wie der Mond, oder sind sie uns näher?'
'Du meinst die Löcher im Himmel? Die hat der Mann im Mond mit seiner Mondnadel reingepiekst, damit die Sonne durchscheinen kann, die dahinter schläft.'

Walter Moers ~ Der Schrecksenmeister


Da steh ich nun, ich armer Tor! und bin so klug als wie zuvor

Johann Wolfgang von Goethe ~ Faust, der Tragödie erster Teil

Menirules

Bermudadreieck-Umflieger

Beiträge: 171

Registrierungsdatum: 17. August 2006

Danksagungen: 26

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 22. Juli 2014, 13:19

Ich würde erst mal anfangen die Teleportation zu nutzen und z.B. meine Mittagspause in Las Vegas oder den Malediven verbringen.
In dem Zuge würde ich mich gleich mal in den Tresorraum von Casinos oder Banken teleportieren.
Da irgendwann genug Geld da wäre würde ich kündigen und nur noch tun und lassen was ich will.
Ich würde mir die ganze Welt ansehen, in einer Stunde alle Kontinente besuchen, mal schnell zur ISS hoch fliegen...
Es gibt so viel zu sehen und zu tun.
Sicherlich würde ich auch viel gutes tun. Nen Vergewaltiger irgendwo mitten in den Pazifik werfen vielleicht.
Die Costa Concordia bergen, bzw. sie gleich vor dem Sinken bewaren.
Allen Aggressoren dieser Welt deutlich machen, wenn ihr den Konflikt nicht friedlich löst, werde ich euch alle auf dem Mond aussetzen.
Wer militärische Interventionen ergreift, der wird das nicht überleben.
Wer sich auf Kosten ärmerer in Gier bereichert, dem wird alles genommen werden.

Irgendwann hätte ich ein Superhelden-Kostüm auf dem Werbung gedruckt ist, dann muss ich keine Banken und Casinos mehr ausrauben.

Das alles würde viele Probleme mit sich ziehen.
Jedes mal wenn ich jemandem helfen würde, wäre jemand anders sehr angepisst, weil ich ihm nicht geholfen habe. "Wo ist dieser Arsch wenn man ihn mal braucht?" würden die Leute sagen.

Letztendlich würde ich auf der Welt verbreiten, dass ich ein direkter Nachkomme von dem einen Gott bin. Mein Vater hat die Erde und alles Leben erschaffen und ich habe die Macht, alles wieder kaputt zu machen wenn sie sich nicht ordentlich benehmen.

So gesehen würde mir das alles wohl sehr zu Kopf steigen ;)

Armageddon

Verschwörungstheoretiker

    Deutschland

Beiträge: 79

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2014

Wohnort: hinter dem Mond

Danksagungen: 9

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 5. Juni 2015, 15:28

Das käme wahrscheinlich darauf an ob ich der einzige wäre der diese Kräfte hat. Wenn ich der einzig wäre der mit Superkräften ausgestattet wäre würde ich mich an allen Leuten rächen die es sich mit mir verscherzt haben, und das wären so einige. Danach würde ich mir erstmal alle Ausgaben der Batman Serie besorgen die ab 1940 läuft und würde mich damit auf die Toilette verziehen. Ich würde mich später von der Regierung anheuern lassen um ihre Drecksarbeit zu erledigen. Die Regierung würde wahrscheinlich versuchen mich zu reproduzieren, aber das würde ich nicht wollen, also würde ich sie auslöschen und mich selbst zum Herrscher aufschwingen. Meine Herrschaft wäre brutal aber gerecht, bis zu dem Zeitpunkt an dem die Rebellion einen Weg findet mich unschädlich zu machen.

Etwas komplizierter wäre es wenn es mehr Wesen wie mich geben würde. Dann würde ich sie nacheinander aufsuchen und sie vor die Wahl zu stellen, entweder sie verbünden sich mit mir, oder sie werden vernichtet. Es würden sich mir wahrscheinlich ein paar Leute anschliessen die mir helfen würden die Abtrünnigen zu eliminieren. Am Ende hätte ich dann eine kleine Armee aus Supermenschen, jeder mächtig genug um die Erde zu beherrschen. Wir würden an die Öffentlichkeit gehen und uns zu den Herrschern über den Planeten ausrufen. Unsere Erste Amtshandlung wäre es die Besiedlung neuer Planeten zur obersten Priorität zu machen. Die besten Wissentschaftler der Welt würden für uns arbeiten und unsere Kräfte dazu nutzen neue Antriebe zu entwickeln. Wir würden in ein paar Jahrzehnten die gesamte Galaxie besiedelt haben. Aber wir wären unterwegs auf eine Ausserirdische Zivilisation gestossen, die wir unterwefen wollten, aber gescheitert sind, da diese andere Rasse ebenfalls Superwesen besitzt die uns ebenbürtig sind. Diese andere Rasse würde eine groß angelegte Invasion der Erde starten. Wir würden die Schlacht zwar gewinnen, doch die Angreifer würden als Rache für ihre gefallen Brüder ihre Raumschiffe auf unseren Planeten stürzen lassen, wo die Antriebe die mit riesigen Kernreaktoren betrieben wurden explodieren würden und die Menscheit auslöschen. Die einzigen Überlebenden wären ich und meine Superarmee die allein auf der Erde umherwandeln und nach und nach den Verstand verlieren, bis wir irgendwann an Altersschwäche sterben.

Estebenjo

Psiball-Erzeuger

Beiträge: 722

Registrierungsdatum: 3. Juli 2014

Danksagungen: 285

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 5. Juni 2015, 19:35

Hast du dir schonmal überlegt Bücher zu schreiben?
"Was ohne Beweis behauptet werden kann, kann auch ohne Beweis abgelehnt werden." - Christopher Hitchens


Wer weiß muss nicht glauben.

Armageddon

Verschwörungstheoretiker

    Deutschland

Beiträge: 79

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2014

Wohnort: hinter dem Mond

Danksagungen: 9

  • Private Nachricht senden

10

Samstag, 6. Juni 2015, 11:41

Danke, ich habe mir auch Mühe gegeben, mein Handeln möglichst logisch zu halten.

Manetuwak

Geisterjäger

Beiträge: 826

Danksagungen: 617

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 8. Juni 2015, 07:35

Mh, ich weiß gar nicht ob ich diese Frage ehrlich beantworten könnte. Als Mr. Manhattan wäre ich ja auch quasi unsterblich und durch soviel Macht, wie er sie nunmal hat, könnte ich nichts garantieren. Nach aktuellem Bestand an Moral würde ich die Welt natürlich retten. Gehe ich mal davon aus, dass mich die Unsterblichkeit und meine beispiellose Macht nicht in den Wahnsinn treiben, dann würde ich allerdings der ganzen Welt meinen Stempel aufdrücken. Was meiner Vorstellung nicht entspricht wird gebrochen und vernichtet. Ich wäre demnach eine Gefahr für die Welt, alle hätten Angst und würden mich fürchten (ein unerträglicher Gedanke! :shock: )
So sehr ich all die Gräuel verabscheue zu denen der Mensch fähig ist, wäre ich am Ende eben doch nicht besser, wenn ich sie durch direkte Einflussnahme ihrer Individualität berauben würde.

So, dass waren die initialen Gedanken. Tiefer gedacht, würde ich wohl all meine Ziele deutlich subtiler verfolgen müssen um die Welt zu einem besseren Ort zu machen. Ich würde freies Denken fördern, Wissenschaft und Forschung in den Vordergrund stellen, ich würde meine Fähigkeiten mit denen Ozymandias verbinden müssen um sowas zu erreichen. Veraltete religiöse Doktrinen würde ich jedoch gnadenlos ausrotten. Dieses Schubladendenken, diese Unfähigkeit zur Reflektion, dieser ekelhafte Wahrheitsanspruch so mancher Religion muss weg. Eine Seuche die behandelt werden muss. Ich würde schlicht alle religiösen Schriften in die tiefen des Warp schicken. Hassprediger hätten unter meiner Herrschaft ein seriöses Existenzproblem.
Ich würde sie alle in Gänseblümchen verwandeln! :mrgreen:
Vanitas vanitatum

Memento mori

Mors certa hora incerta

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 3 294 | Hits gestern: 5 729 | Hits Tagesrekord: 53 992 | Hits gesamt: 11 991 839 | Gezählt seit: 11. September 2011, 15:03