Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: :: Paraportal.org :: Das Forum für Grenzwissenschaften. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

mister x

der Fox Mulder des PP

  • »mister x« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 853

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2005

Danksagungen: 170

  • Private Nachricht senden

181

Samstag, 9. Mai 2015, 00:59

Dir ist klar, dass Luke das auch dauerhaft tut; insbesondere in V, wenn er sich bei Yoda wie ein verwöhntes Rotzblag benimmt und sich über alle sinnvollen Ratschläge hinwegsetzt?

Viele würden wohl so handeln wenn die Freunde in Gefahr wären,Anakin hingegen metztelt Unschuldige Jünglinge und Tusken Raiders,man sieht bei der Tusken raider Szene das erste mal das böse in ihm:lUKE TUT DIES NUR (also das Training abbrechen)um seine Freunde zu retten,natürlich war er noch nicht für Vader bereit.
Was sagte yoda singemäss
Wohlmöglich du retten sie kannst-aber alles wofür sie gekämpft haben,umsonst es ist
Aber Luke hat seine Freunde gerettet,es war natürlich eine Falle für ihn.Und als Luke zu yoda zurück kehrt,sagt yoda ja auch das er kein Training mehr braucht und alles gelernt hat was er wissen muss.
Lukes verhalten ist also keinesswegs störrisch sondern basiert auf den Gefühlen die er für seine Freunde empfindet.Schliesslich lässt er sich ja von Obi Wan seinem ersten Mentor führen,und geht sogar (hatte er eine Vision oder ist ihn Obi Wan dort tatschächlich erschienen?)aufgrund einer Erscheinung von kenobi auf Hoth zum Dagobah-System.Auf Dagobah schliesslich zweifelt er selber daran das yoda überhaupt existiert
Luke sagt-wen du glaubst R2 hierher zu kommen war ne blöde idee gebe ich dir langsam Recht.Er zweifelt daran ob kenobi die Wahrheit gesagt hat oder ob es nur ein Traum war(meine Interpretation)oder es ihn wirklich gibt.
Damit wäre die Argumentation abgeschlossen
The Truth Is Out There!
I WANT TO BELIEVE!

LIVE LONG AND PROSPER!

Rônin

Shinjidai

    Deutschland

Beiträge: 3 031

Registrierungsdatum: 24. September 2009

Wohnort: NRW

Danksagungen: 850

  • Private Nachricht senden

182

Samstag, 9. Mai 2015, 01:26

Sorry, aber der Aspekt wird im Film sogar explizit dramaturgisch klargestellt - Vater und Sohn handeln beide wiederholt unlogisch und selbst- und fremdgefährdend aus Angst, Wut und Sorge um geliebte Personen. Vader wird dann Teil der dunklen Seite, weil er den Rest Hoffnung verliert, den Luke sich noch bewahren kann (Trotzdem besiegt Luke Vader nur, weil er sich kurzzeitig von der dunklen Seite leiten lässt und wie ein Berserker mit dem Lichtschwert auf seinen Vater einmetzelt) - dadurch findet auch Vader wieder zurück, denn seine Hoffnung ist jetzt sein Sohn, an dem er sieht, dass man trotz der Versuchung noch Gutes in sich haben kann.
Wie dem auch sei, Luke und Anakin verhalten sich beide mehrfach dumm wie Brot, und beide tun es aus Angst, Wut und Sorge. Das ist natürlich völlig beabsichtigt, weil sie eben Vater und Sohn sind. Beide werden dargestellt als Figuren, die unter diversen Fehlern einen Lernprozess durchmachen.
Warum jedoch wirkt Anakin unsympathischer als Luke? Weil Christensen einer der schlechtesten großen Darsteller unserer Zeit ist. Auch Hamill ist nicht der beste Schauspieler der Welt (Als Synchronsprecher ist er besser), aber Christensen kann einfach gar nichts.
"This world can just crumble for all I care! It's time to start the biggest war of the century!"

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tina (13.05.2015)

mister x

der Fox Mulder des PP

  • »mister x« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 853

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2005

Danksagungen: 170

  • Private Nachricht senden

183

Samstag, 9. Mai 2015, 10:14

Luke hat sich höschtens einmal unlogisch verhalten,als er sich Vader auf Bespin stellt.Ich habe nicht gesagt das Hayden unshympatisch wirkt
The Truth Is Out There!
I WANT TO BELIEVE!

LIVE LONG AND PROSPER!

mister x

der Fox Mulder des PP

  • »mister x« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 853

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2005

Danksagungen: 170

  • Private Nachricht senden

184

Dienstag, 12. Mai 2015, 11:49

Daisy Ridley macht solitäre Anspielungen

Rund um den 4. Mai fand in Japan eine Pressekonferenz zu Das Erwachen der Macht statt, von der bislang - außer einigen Fotos - so gut wie nichts an die Öffentlichkeit drang. Nun gibt's allerdings auch ein Video, in dem sich Kathleen Kennedy und Daisy Ridley kurz zum Film äußern:


Ich bin am Anfang eine Einzelgängerin, und das ist wahrscheinlich ein dicker Hinweis.
Solitary? Solo?
Eine Bestätigung ist es nicht gerade, aber zumindest ein weiteres Indiz, dass die Standardsichtweise der Gerüchteküche, wonach Rey Han und Leias Tochter ist, recht behalten könnte.

quelle
http://www.starwars-union.de/nachrichten…elungen/#150477
Ich finde das ist quasi eine bestätigung das sie eine Solo ist
The Truth Is Out There!
I WANT TO BELIEVE!

LIVE LONG AND PROSPER!

mister x

der Fox Mulder des PP

  • »mister x« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 853

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2005

Danksagungen: 170

  • Private Nachricht senden

185

Dienstag, 12. Mai 2015, 12:24

Star Wars im Berliner Madame Tussauds

Bald können 11 Figuren im Berliner Madame Tussauds bewundert werden
http://www.starwars-union.de/nachrichten…fnet_ihre_Tore/
The Truth Is Out There!
I WANT TO BELIEVE!

LIVE LONG AND PROSPER!

Rônin

Shinjidai

    Deutschland

Beiträge: 3 031

Registrierungsdatum: 24. September 2009

Wohnort: NRW

Danksagungen: 850

  • Private Nachricht senden

186

Dienstag, 12. Mai 2015, 17:04

Dass Reys Nachname Skywalker oder Solo, eher zweiteres, lautet, ist ja bereits klar, seit ausgerechnet ihr Nachname nicht veröffentlicht wurde. Bei Finn ist es der gleiche Fall; mögliche Nachnamen wären bei ihm Calrissian oder Windu, eher ersteres. Mehr Schwarze gabs ja bisher im Franchise nicht.
"This world can just crumble for all I care! It's time to start the biggest war of the century!"

Armageddon

Verschwörungstheoretiker

    Deutschland

Beiträge: 79

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2014

Wohnort: hinter dem Mond

Danksagungen: 9

  • Private Nachricht senden

187

Mittwoch, 13. Mai 2015, 14:39

Captain Panaka ist auch schwarz.

Armageddon

Verschwörungstheoretiker

    Deutschland

Beiträge: 79

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2014

Wohnort: hinter dem Mond

Danksagungen: 9

  • Private Nachricht senden

188

Mittwoch, 13. Mai 2015, 15:16

Ich bin absoluter Star Wars Fan, mit den Star Trek Filmen oder Serien konnte ich nichts anfangen, mit Ausnahme von Deep Space Nine. Ich hab zwar nicht alle Star Trek Filme gesehen, aber Teil fünf hat mein zu Tode gelangweilt.
Aber ich fühle mich immer gut wenn ich die Star Wars Melodie höre( ihr könnt jetzt selbst entscheiden welche "DIE STAR WARS MELODIE" ist) und bin schon ein Fan seit ich ein kleiner Junge war/bin.

mister x

der Fox Mulder des PP

  • »mister x« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 853

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2005

Danksagungen: 170

  • Private Nachricht senden

189

Mittwoch, 13. Mai 2015, 16:27

Oder es ist keiner von denen,sodnern ein neuer namens Barrack ,)
The Truth Is Out There!
I WANT TO BELIEVE!

LIVE LONG AND PROSPER!

Ghost1250

unregistriert

190

Mittwoch, 13. Mai 2015, 17:54

Ist etwa wie
Elvis oder Beatles,
Android oder Apple
Bayern oder sonst ein Fussballclub :mrgreen:
Rock oder Schlager


Ich mag Strar Trek, ich hab Star Wars noch nie gesehen, will mir schon lange mal die Filme ansehen,
aber bis jetzt ist leider noch nichts daraus geworden.
Ich denke, dass man etwas lieber mag, ist irgendwie logisch. Aber man kann beide mögen.
Ich finde diese Menschen die dann einen Hass gegen dass jeweils andere entwickeln irgendwie komisch.
Kommt doch immer auch auf die Situation darauf an,
Soweit ich weiß, ist Star Wars mehr Aktion geladen, und Star Trek mehr etwas zum nachdenken.

Wieso sollte jemand der gerne nachdenkt nicht auch manchmal gerne Aktion haben?
Verstehe ich nicht, ich schaue ja auch nicht nur Dokus an, obwohl ich Dokus extrem mag.
Aber alles hat doch seinen Platz im Leben. Steht schon in der Bibel, für alles gibt es eine Zeit
so auch eine Zeit für Star Trek und dann eine Zeit wo man lieber Star Wars schaut.

Ich find solche entweder oder Entscheidungen etwas doof, man kann doch beides mögen, und wie man nun mal gerade drauf ist, mag man Star Trek lieber in einer anderen Situation möchte man dann nur Star Wars schauen.

mister x

der Fox Mulder des PP

  • »mister x« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 853

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2005

Danksagungen: 170

  • Private Nachricht senden

191

Mittwoch, 13. Mai 2015, 18:15

Zitat

will mir schon lange mal die Filme ansehen,
aber bis jetzt ist leider noch nichts daraus geworden.

Dein Ernst?Es gibt Sw seit 40 jahren bald und du bist nicht dazu gekomMen es zu gucken?
The Truth Is Out There!
I WANT TO BELIEVE!

LIVE LONG AND PROSPER!

Ghost1250

unregistriert

192

Mittwoch, 13. Mai 2015, 18:35

DIe Filme gibt es schon seit 40 Jahren aber mich noch net :nerd:
Hatte also keine 40 Jahre Zeit. :mrgreen:

Weiss auch nicht ob ich da jetzt mit der Episode 1 oder mit dem ersten gedrehten Film anfangen muss. :S
Da bin ich mir nicht sicher. :ratlos:

Fraggman

Bermudadreieck-Umflieger

Beiträge: 140

Registrierungsdatum: 7. Februar 2011

Wohnort: Dresden

Danksagungen: 57

  • Private Nachricht senden

193

Mittwoch, 13. Mai 2015, 21:31

DEFINITIV mit dem ersten Film. Sprich Episode 4!
Demokratie ist, wenn zwei Wölfe und ein Schaf darüber abstimmen, was es zum Abendbrot gibt. Freiheit ist, wenn das Schaf eine Heckler&Koch hat.

Konquistadore:
Mit einem großen Knall auftauchen macht eben viel viel mehr Eindruck als wenn einer angeschlurft kommt und sagt:"Jo, denne bin euer Gott, läuft!"

Rônin

Shinjidai

    Deutschland

Beiträge: 3 031

Registrierungsdatum: 24. September 2009

Wohnort: NRW

Danksagungen: 850

  • Private Nachricht senden

194

Mittwoch, 13. Mai 2015, 21:57

Captain Panaka ist auch schwarz.
Punkt für dich; aber glaubst du, dem seinen Enkel machen sie zur Hauptfigur einer neuen Generation?
"This world can just crumble for all I care! It's time to start the biggest war of the century!"

Rônin

Shinjidai

    Deutschland

Beiträge: 3 031

Registrierungsdatum: 24. September 2009

Wohnort: NRW

Danksagungen: 850

  • Private Nachricht senden

195

Mittwoch, 13. Mai 2015, 22:02

Beim ersten mal gucken würde ich immer die Erscheinungsreihenfolge nehmen, weil die Story eben auf dieser Reihenfolge basiert und sich dahingehend dramaturgisch langsam aufschachtelt. Episode IV führt einen ins Universum ein, dann gehts weiter. In der Prequel-Trilogie werden dann offene Fragen geklärt und alles abgerundet - guckt man die zuerst, kippt das Spannungsverhältnis und wird mit zusammenhanglosen Informationen bombardiert.

Bei Rewatches wechsle ich munter ab; mal Erscheinungsreihenfolge, mal storychronologische Reihenfolge.
"This world can just crumble for all I care! It's time to start the biggest war of the century!"

Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 2 283 | Hits gestern: 5 469 | Hits Tagesrekord: 53 992 | Hits gesamt: 11 208 809 | Gezählt seit: 11. September 2011, 15:03