Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: :: Paraportal.org :: Das Forum für Grenzwissenschaften. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

mister x

der Fox Mulder des PP

  • »mister x« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 853

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2005

Danksagungen: 170

  • Private Nachricht senden

76

Dienstag, 27. November 2012, 14:17

Also ich bin grosser Star wars-Fan,sammel auch,hab 30-40 Bücher ,Merchandise,DVds usw das erste was ich dachte als ich die Nachricht gelesen habe war-
Wie konnte er das machen,quasi sein Lebenswerk was er doch selbst erfunden hat,und für die ihm viele Fans dankbar sind einfach verkaufen?
Was Disney betrifft, bin ich noch zwiegespalten,auf der einen Seite weiss man ja wie Disney Filme ausschlachtet siehe Ein Land vor unserer Zeit,auf der anderen Seite kam auch schon viel Gutes von Disney wie Tron 1+2,Fluch der karibik,Thor. Avengers.Davon abgesehen das George früher ja auch 12 Teile geplant hatte,hab ich im Prinzip nix gegen neue Filme, wenn sie gut sind natürlich.
Die Gerüchteküche brodelt übrigens Auch schon,also nach den Gerüchten soll folgendes passieren
Episode 7-9 sollen ca 40-50 Jahre nach Episode 6 spielen
Carrie Fisher,Mark Hamill,Billy Dee Williams und Harrison Ford sollen angeblich wieder dabei sein-da würde der Traum eines jeden Nerd inkl mir wahr werden :)

Zitat

Die Prequeltrilogie ist eine Katastrophe

Zwar bin ich ein OT-Anhänger,aber wir wollen ja nicht übertreiben-ausser das jar jar in Episode 1 genervt hat und in Episode 2 zuviel Liebesgesülze drin waren,war auch die PT gut-ich sag nur der Endkampf in Episode 3 ,grandios.Aus Darth Maul hätte man allerdings noch mehr machen können,das der so schnell in Episode 1 verheizt wurrde war schade,jedoch hat Christopher Lee seinen Job in Episode 2 sehr gut gemacht.Ich liebe die Laserschwertkämpfe,und die waren einfach super

Zitat

und bleibt für mich die am meisten überschätze Filmreihe ever.

Oh nein, die ist so gut wie alle sagen :)

Zitat

Schlechte Schauspieler( Ok Indie aussen vor ). Schlechte Story, nette Effekte, mehr nicht

Nette Effekte? Die waren 1977 ihrer Zeit weit voraus und können sich auch heute noch sehen lassen,und das mit den Schauspielern stimmt nicht

Zitat

dass im Fahrwasser von Nerd Wars es auch wieder Filme von Star Treck oder...*schauder* Stargate kommen werden..

Ohja Stargate wär cool, wobei Emmerich ja schon vor nen halben Jahr angekündigt hat Stargate 2 sowie 2 neue Indenpendence day-Filme zu machen.An Stargate gefällt mir vor allem der Prä-astronautishce Gedanke :)

Zitat

Steven Spielberg hat auch schon in einem Interview gesagt, das er die Alien Idee von Indie 4 nicht gut fand

Also aussser die Kühlschrankszene fand ich den jetzt gar nicht schlecht, Und Lucas ist anscheinend auch ein Erich von Däniken-
Anhänger )
The Truth Is Out There!
I WANT TO BELIEVE!

LIVE LONG AND PROSPER!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Dirk (27.11.2012)

Rodion

Psiball-Erzeuger

Beiträge: 713

Registrierungsdatum: 26. November 2004

Danksagungen: 383

  • Private Nachricht senden

77

Dienstag, 27. November 2012, 16:58


Was Disney betrifft, bin ich noch zwiegespalten,auf der einen Seite weiss man ja wie Disney Filme ausschlachtet


Im Gegensatz zu George Lucas und all dem Star Wars Ramsch und den Spin-Off Serien und den Büchern und Spielen meinst Du?

Zwar bin ich ein OT-Anhänger,aber wir wollen ja nicht übertreiben-ausser das jar jar in Episode 1 genervt hat und in Episode 2 zuviel Liebesgesülze drin waren,war auch die PT gut-ich sag nur der Endkampf in Episode 3 ,grandios.Aus Darth Maul hätte man allerdings noch mehr machen können,das der so schnell in Episode 1 verheizt wurrde war schade,jedoch hat Christopher Lee seinen Job in Episode 2 sehr gut gemacht.Ich liebe die Laserschwertkämpfe,und die waren einfach super


Die neuen Filme sind einfach schlecht. Handwerklich ganz großer Mist. Kein vernünftiger Spannungsbogen, kein stringenter Plot.
Der Ausgangspunkt von Episode 1 ist ein Handelsembargo...wie aufregend...
Wer ist der Protagonist von Episode 1?
In den alten Filmen hat George Lucas diverse Einflüsse, z.B. Die verborgene Festung von Akira Kurosawa und vor allem die Theorien von Joseph Campbell bezüglich Mythen aus seinem Buch "Der Heros in tausend Gestalten" verwurstet. Es ist eine klassische Heldengeschichte, die der Beschreibung Campbells folgt.

Die Schwertkämpfe in den neuen Filmen sind Kasperletheater, die Kämpfe in den alten Filmen hatten deutlich mehr Dramatik, auch wenn sie nicht so artistisch waren.

Rise like Lions after slumber
In unvanquishable number
Shake your chains to earth like dew
Which in sleep had fallen on you
Ye are many - they are few.

Dirk

Meister des Paranormalen

  • »Dirk« wurde gesperrt

Beiträge: 2 130

Registrierungsdatum: 29. August 2008

Wohnort: Bochum

Danksagungen: 863

  • Private Nachricht senden

78

Dienstag, 27. November 2012, 17:22

Sicherlich sind die alten Filme besser, auch wenn sie mit deutlich weniger Effekthascherei auskommen, aber das ist nicht nur das Problem von Star Wars, sondern generell von allen großen Produktionen Hollywoods. Viel Effekte, wenig Handlung, da könnte man etliche aufzählen, die gesamte Twilightsaga, Titanic, Avatar, X-Men, etc. sind alles Filme, die einen handlungstechnisch nicht vom Hocker hauen.

Ich glaube früher spielte die Handlung eine größere Rolle, vielleicht auch angesichts der Tatsache, daß Effekte weitaus schwieriger zu realisieren waren. Filme wie eine Leiche zum Dessert oder ein seltsames Paar beispielsweise leben alleine von ihren Dialogen, ohne Effekte.

Ein weiteres Problem ist der persönliche Geschmack, jeder nimmt einen Film anders war, schon allein durch seine Vorlieben bedingt, wer keinen Horror mag, der wird Filme wie Rec oder die Fürsten der Dunkelheit hassen. Zu sagen, ein Film ist schlecht oder gut ist IMMER eine subjektive Sache, man kann vielleicht grob Handlung, Musik, etc. bewerten, letztlich wird ein Star Wars Fan einen Star Wars Film mit anderen Augen sehen, als ein Star Wars Hasser oder jemand, den solche Filme generell nicht interessieren.

Wenn ich spontan sagen müßte, was die schlimmste Filmreihe für mich persönlich war in den letzten zehn Jahren würde ich spontan beispielsweise Fast & the Furious oder Transformers sagen. So sind die Geschmäcker halt verschieden. Das ist aber meine persönliche Meinung und ich wäre ein Narr zu sagen, ich hätte das Wissen und die Objektivität mit Löffeln gefressen.
Außerirdische mit Tentakelarmen haben es schwer, einen Lötkolben zu halten. (Professor Harald Lesch)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Valten (29.11.2012)

Rodion

Psiball-Erzeuger

Beiträge: 713

Registrierungsdatum: 26. November 2004

Danksagungen: 383

  • Private Nachricht senden

79

Dienstag, 27. November 2012, 17:29

Da gibt es schon einen Unterschied. Der Film kann Leuten gefallen, auch wenn er schlecht ist.
Man kann auf sachlicher Ebene argumentieren, warum ein Film scheisse ist und trotzdem wird es Leute geben, denen der Film gefällt.
Es gibt auch schlechte Filme die ich mag, und wenn jemand sagt mir gefällt xyz sag ich erstmal nichts dagegen, aber deswegen ist xyz nicht gut.

Transformers und Fast & Furious ist auch ganz großer Müll btw.
Rise like Lions after slumber
In unvanquishable number
Shake your chains to earth like dew
Which in sleep had fallen on you
Ye are many - they are few.

Dirk

Meister des Paranormalen

  • »Dirk« wurde gesperrt

Beiträge: 2 130

Registrierungsdatum: 29. August 2008

Wohnort: Bochum

Danksagungen: 863

  • Private Nachricht senden

80

Dienstag, 27. November 2012, 17:53

Filme sind in gewisser Weise auch Kunst und dafür gibt es keine feste Definition. Was Beuys und Konsorten abgeliefert haben, war für mich, genau wie für die Putzfrauen damals, Müll.

Meinetwegen können auch noch so viele Filmkritiker den dramaturgischen Verlauf eines Slum Dog Millionaires anpreisen, mich spricht das ganze Thema nicht an, da seh ich persönlich liebe "A Passage to India" von David Lean an. So verschieden sind die Geschmäcker. Selbstverständlich ließe sich drüber streiten, wie gut ist ein Charakter ausgearbeitet oder wie gut dramaturgisch ist ein Stoff umgesetzt. Ich persönlich finde alte Horrorschinken von Carpenter oder den Hammer Studios klasse, während Filme wie Saw für mich grottig hoch neun sind, weil schon beim ersten Film geklaut wurde bei Filmen wie Sieben oder Dr. Phibes. Das schlimme ist, das die Sequels wirklich nichts anderes machen, als ein Gerüst zu bilden für neue Sauereien, wem es gefällt, bitte, meinen Segen hat er.

Wo allerdings das Problem ist, das ein Handelsembargo Ausgangspunkt für einen Film ist, das erklär mir mal einer. Es gibt nun mal keinen hundertprozentigen Maßstab für "Guter Film, schlechter Film".

Das hat auch nichts damit zu tun, daß ich bekennender Star Wars Fan, ich bin auch Akte-X Fan erster Stunde und fand den letzten Film gruselig schlecht. ;)
Außerirdische mit Tentakelarmen haben es schwer, einen Lötkolben zu halten. (Professor Harald Lesch)

mister x

der Fox Mulder des PP

  • »mister x« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 853

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2005

Danksagungen: 170

  • Private Nachricht senden

81

Dienstag, 27. November 2012, 22:31

Zitat

Im Gegensatz zu George Lucas und all dem Star Wars Ramsch und den Spin-Off Serien und den Büchern und Spielen meinst Du?

Naja es ist sein Werk,ich bevorzuge auch die Ep 4-6 ohne die Gungans beider Feeir von episode 6,abe rich ahb auch alle vesrionen,die originalen auf VHS, die Specia editipon die 2004 kam auf DVd nur Blu-ray noch nicht,davon abgesheen wen es gute Serien sind wie Clone wars und die mesiten Bücher sdn auh sehr gut geschrieben.Nur bei Disney hege ich die befürchtung das um es mal übertrieben zus agen auf einmal Micky Maus mitkämpft

Zitat

Die neuen Filme sind einfach schlecht

Nicht so gut wie OT,aber nicht schlecht

Zitat

Kein vernünftiger Spannungsbogen

Seh ich anders

Zitat

Der Ausgangspunkt von Episode 1 ist ein Handelsembargo


Was jedoch nur da ist dmit palpatine sich zum Imperator in Episode 3 aufschwingen kann indem er einen Krieg auslöst,darum geht es doch

Zitat

Die Schwertkämpfe in den neuen Filmen sind Kasperletheater

Nö ich find sie gut

Zitat

die Kämpfe in den alten Filmen hatten deutlich mehr Dramatik

Das möchte ich nicht bestreiten,schon allein deswegen weil Vater vs Sohn kämpft

Zitat

Fast & the Furious oder Transformers sagen.

Auf keinen Fall fast and Furios bietet grossartige Action, und Transformers ebenso(auch wenn Teil 2 echt Mist ist)teil 1 und vor allem 3 sind gut und vond er Cartoonserie gut übernommen

Zitat

ich bin auch Akte-X Fan erster Stunde und fand den letzten Film gruselig schlecht

Dem stimme ich zu und mit der Serie hatte er auch nix zu tun

PS beim voting fehlt noch die option mal abwarten
The Truth Is Out There!
I WANT TO BELIEVE!

LIVE LONG AND PROSPER!

Claxan

魚 - 烏

    Israel

Beiträge: 1 177

Danksagungen: 480

  • Private Nachricht senden

82

Dienstag, 27. November 2012, 23:14

Ich schreib mal nur einen Mini Beitrag:

Aber Episode 3 war wirklich ned schlecht.
Das war der einzige der neuen Trilogie wo ich mir dachte "Holy shit! Endlich haben sies nach zwei Filmen gecheckt was wir sehen wollen!"

Die Dramatik hat gepasst, die Charaktere waren super, die CGI Effekte haben diesmal nicht so sehr genervt, und es war eben dieses deprimierende Star Wars Feeling drin, das die alten Filme auch hatten!
Von 100 Menschen kann man sich 99 nicht aussuchen.

~~~

Today I'll tell you a story about a man who drowned in the cold waters of the ocean after the loss of someone he loved. This is the story of a man who died twice.

mottech74

Traumwanderer

    Deutschland

Beiträge: 411

Registrierungsdatum: 5. Januar 2009

Wohnort: Norddeutschland

Danksagungen: 126

  • Private Nachricht senden

83

Donnerstag, 29. November 2012, 09:03

Hallo zusammen,
auch auf die Gefahr hin, dass mich einige vielleich lynchen wollen:

Ich finde immer noch, dass ALLE Star Wars Teile auf ihre Art sehr gut und etwas besonderes sind. Bei jedem Teim muss man zwar gewisse Abstriche machen. Aber insgesamt finde ich die komplette Star Wars Reihe Klasse.
Mit der alten Trlogie bin ich quasi groß geworden. Wir haben als Kinder mit den Figuren gespielt und jeder wollte ein Jedi sein :)
Die neue Trilogie fand ich insofern gut weil sie eben die Zeit davor zum Thema hat.


Gruß :winks:
Mottech
"Die politische Absicht ist der Zweck, der Krieg ist das Mittel, und niemals kann das Mittel ohne Zweck gedacht werden."
Carl von Clausewitz

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Claxan (29.11.2012), Dirk (29.11.2012)

Claxan

魚 - 烏

    Israel

Beiträge: 1 177

Danksagungen: 480

  • Private Nachricht senden

84

Donnerstag, 29. November 2012, 11:52

Klar haben alle Teile was besonderes an sich.

Aber ich find Episode 1 sowas von...verhunzt.
Jar Jar Binks war einfach lächerlich...und die ganze Naboo Kultur war einfach....so unpassend.
Episode 2 war ansich nicht so schlecht, aber die Beziehung zwischen Anakin und Padme war so unfassbar schnulzig dargestellt.


Was ich aber an der neuen Trilogie gut finde ist einfach, dass sie sehr gut die ganze Politik vor dem Imperium beleuchten.
Wie die Handelsföderation sich ihre Macht sichern will und später der Sentar korrupt wird.
Von 100 Menschen kann man sich 99 nicht aussuchen.

~~~

Today I'll tell you a story about a man who drowned in the cold waters of the ocean after the loss of someone he loved. This is the story of a man who died twice.

Schattenkanzler

Hexenmeister

Beiträge: 1 527

Registrierungsdatum: 13. Januar 2008

Wohnort: zurück in Köln

Danksagungen: 90

  • Private Nachricht senden

85

Samstag, 1. Dezember 2012, 18:58

Ich habe mit nein gestimmt, weil ich sehr skeptisch gegenüber Walt Disney bin. Okay sie machen großartige Zeichentrickfilme, jedoch sind nur wenige ihrer Filme, die mit realen Schauspielern gedreht wurden, wirklich gut.
Was dieses Theater rund um Star Wars angeht, mit den Fans, den Nerds, den ganzen Star Warskram was es nun mal zu kaufen gibt, usw, daran wird sich vermutlich nichts ändern. Wir werden ja im Endeffekt sehen was Walt Disney mit Star Wars anstellt, vielleicht erleben wir ja eine positive Überraschung, da Walt Disney und seine Mitarbeiter im allgemeinen einen hohen Grad an Fähigkeiten an den Tag legen, die man als abolut profisionell bezeichnen muss. Und genau hier sehe ich zumindest die Chance auf einen positiven weiteren Werdegang, der Star- Wars- Saga.

Grüße Schatti :winks:
Wenn das, was du sagen möchtest, nicht schöner ist als die Stille, dann schweige!

Claxan

魚 - 烏

    Israel

Beiträge: 1 177

Danksagungen: 480

  • Private Nachricht senden

86

Samstag, 1. Dezember 2012, 20:14

Was mich positiv denken lässt ist, dass Disney bis heute die Benutzung von Handpuppen in diversen Sendungen angewandt hat.
Ein großer und wichtiger Kritikpunkt bei den neuen Star Wars Filmen.
Wenn Disney neue Star Wars Filme macht, würden einige gut bewegte Handpuppen wieder einen großen Pluspunkt einbringen. Etwas das niemanden stört, das lebendiger und echter anzusehen ist und das Star Wars treu ist.

Ich hoffe sehr, dass es ein paar Marionetten/Handpuppen/Alienkostüme mit Menschen drin, in die neuen Filme schaffen können!
C3PO war ja in den neuen Filmen auch wieder genial anzusehen mit seinem dahintrippeln und seinen steifen Bewegungen! So wie ein Roboter halt sein sollte!
Von 100 Menschen kann man sich 99 nicht aussuchen.

~~~

Today I'll tell you a story about a man who drowned in the cold waters of the ocean after the loss of someone he loved. This is the story of a man who died twice.

Jagd Elite

Lord of War

    Deutschland Israel

Beiträge: 1 970

Registrierungsdatum: 3. August 2008

Wohnort: Müllheim (Baden)

Danksagungen: 114

  • Private Nachricht senden

87

Sonntag, 2. Dezember 2012, 11:47

Ah Schattenkanzler, ich mochte "Fluch der Karibik" recht gerne und der war ja auch von Disney. Wobei man auch hier sagen muss das die Filme wegen der gnadenlosen auschlachtung nach hinten raus immer schlechter wurden.

Naja... ich denke langsam auch etwas positiver nachdem ich das hier alles gelesen hab. Im Zweifelsfall lieber ein schlechter Film wie gar keiner...
ÜBER UNS SIND NUR DIE STERNE

Ragnarsson

Bereichsmoderator

Beiträge: 1 722

Registrierungsdatum: 25. September 2009

Wohnort: München

Danksagungen: 825

  • Private Nachricht senden

88

Sonntag, 2. Dezember 2012, 13:39

Die "neuen" Starwars Filme sind nichts anderes als eine weitere Ausschlachtung wie man es ja auch schon mit den digital Überarbeiteten Versionen der Ursprungstrilogie hatte. George Lukas war einfach nur extremst geldgeil, das ist ist Disney natürlich auch aber nicht in dem Maße und ich denke für den Preis den man für die ganzen Lizenzen etc gezahlt hat, wird man da nichts halbherziges hinklatschen sondern sich wirklich Mühe geben und das Traue ich Disney durchaus zu.
Fürchte dich nicht vor dem Mann mit vielen Narben, sondern fürchte den, der sie Verursacht hat.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Dirk (02.12.2012)

mister x

der Fox Mulder des PP

  • »mister x« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 853

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2005

Danksagungen: 170

  • Private Nachricht senden

89

Sonntag, 2. Dezember 2012, 15:36

Zitat

man es ja auch schon mit den digital Überarbeiteten Versionen der Ursprungstrilogie hatte.

Das meiste war ja nur Fehlerbehebung, davon mal abgesehen fand ich die jabba-han szene in der Landebucht(die ja schon 1977 geplant war)gar nicht mal so unintressant-nur ob der Typ a us de Podrace und die Gunganer da plöltzlich bei sein müssen ist ne andere Sache.
The Truth Is Out There!
I WANT TO BELIEVE!

LIVE LONG AND PROSPER!

mister x

der Fox Mulder des PP

  • »mister x« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 853

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2005

Danksagungen: 170

  • Private Nachricht senden

90

Samstag, 12. Januar 2013, 01:57

Star Wars Celebration in Essen vom 26-28.7 2013 in Essen,Grugahalle

The Truth Is Out There!
I WANT TO BELIEVE!

LIVE LONG AND PROSPER!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Dirk (12.01.2013)

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 1 099 | Hits gestern: 5 132 | Hits Tagesrekord: 53 992 | Hits gesamt: 11 197 386 | Gezählt seit: 11. September 2011, 15:03