Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: :: Paraportal.org :: Das Forum für Grenzwissenschaften. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Ghost1250

unregistriert

16

Donnerstag, 14. Mai 2015, 14:41

Diese Angst vor den Toten heute finde ich so etwas von komisch.
Früher, so Anfang des 19 Jahrhunderts, war ein Toter immer noch zuhause bis er begraben wurde.
Einer war immer beim Toten und hielt Totenwache.

Zitat

Die Totenwache im deutschen Sprachraum ist meist religiös motiviert und weist regional große Unterschiede auf. Bis Ende des 19. Jahrhunderts – in ländlichen Gegenden zum Teil auch noch länger – war es üblich, die Verstorbenen in den eigenen vier Wänden in feierlicher Form auf dem Totenbett oder im offenen Sarg aufzubahren. Den Verwandten, Bekannten und Freunden wurde so Gelegenheit gegeben, sich persönlich vom Verstorbenen zu verabschieden und gemeinsam mit den Angehörigen für sein Seelenheil zu beten.



Was ist so schlimm daran neben einem Toten zu schlafen? Nichts.
Ich finde es schade, wie sich unser denken über tote Menschen ins negative gewandelt hat. Heute fliehen viele voller Panik, wenn sie einen Toten sehen.
Dass war früher noch anders, da war es normal, neben dem Toten zu liegen, und zu essen, und was man nun mal alles so den ganzen Tag macht.

Ich denke der Grund liegt daran, wie man den Tot heute den Kindern erklärt. Man sieht nie einen Toten, jemand sterben auch nicht.
Videos in denen jemand stirbt, sind verboten. Nun da muss man kein Prophet sein um zu wissen, dass die Menschen komplexe bekommen
und Traumas, wenn sie neben einem Toten schlafen müssen.

Wie ich schon beim Thema Pädophilie gesagt habe, der Grund warum Menschen bei einem gewissen Ereignis ein Trauma bekommen liegt meiner Meinung nach nicht an der Sache selber, sondern daran, wie die Gesellschaft die Sache, bei diesem Thema den Tod, an den Menschen heranbringt.
Sieht man nie eine Leiche, nie jemand sterben, und hört immer nur negatives über den Tod, ist logisch bekommt man ein Trauma wenn man neben einer Leiche schlafen muss. Dass es aber auch anders geht, sieht man wenn man in die Vergangenheit blickt, und sieht wie die Menschen früher mit dem Tod umgegangen sind.

Daher ist das schlafen neben einem Toten eigentlich nichts schlimmes, es ist für uns schlimm, auf Grund der Wahrnehmung die wir vom Tod haben.

Estebenjo

Psiball-Erzeuger

Beiträge: 723

Registrierungsdatum: 3. Juli 2014

Danksagungen: 285

  • Private Nachricht senden

17

Donnerstag, 14. Mai 2015, 16:56

Aber es ist ja schon ein Unterschied, ob du neben einer Person bei der du weißt das sie tot ist, Totenwache hälst, oder man morgens neben einer Toten aufwacht, mit der man ein paar Stunden zuvor noch Sex hatte. Ich fände den Gedanken auch nicht so prickelnd. Aber Recht hast du, dass das Thema tot, so wie viele andere wichtige Themen vor Kindern versteckt oder negativ dargestellt werden. Wir ziehen uns immer mehr kleine Weicheier groß, dass kann auf Dauer nicht gut gehen.
"Was ohne Beweis behauptet werden kann, kann auch ohne Beweis abgelehnt werden." - Christopher Hitchens


Wer weiß muss nicht glauben.

Armageddon

Verschwörungstheoretiker

    Deutschland

Beiträge: 79

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2014

Wohnort: hinter dem Mond

Danksagungen: 9

  • Private Nachricht senden

18

Donnerstag, 14. Mai 2015, 17:23

Es wundert mich ehrlich gesagt vor allem dass Jugendliche noch Angst vor Toten haben. Ich meine, in CoD, BF oder diversen FSK 18 Filmen( die sie natürlich ansehen) werden so viele Tote gezeigt dass sie irgendwie abgehärtet sein müssten. Natürlich ist es etwas anderes ob du in einem Spiel oder Film jemand Totes siehst oder im real life aber ich persönlich habe keine große Angst vor Toten, solange sie jetzt nicht fürchterlich entstellt sind.

Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 3 495 | Hits gestern: 3 032 | Hits Tagesrekord: 53 992 | Hits gesamt: 12 261 675 | Gezählt seit: 11. September 2011, 15:03