Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: :: Paraportal.org :: Das Forum für Grenzwissenschaften. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Punchmaster« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 2. September 2015

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 2. September 2015, 16:21

Seit vier Jahren von Vibrationen geweckt

Hallo erstmal, bin neu hier.

Folgendes...

Seid ca 4 Jahren werde ich nachts immer wieder von Vibrationen geweckt. Man denkt zu erwachen und ist in der Schlafstarre. Das Bewusstsein wach, der Körper pennt.

Ich hab mich schon viel damit beschäftigt, und 2 mal geschafft auszutreten.

Mein Problem an der ganzen Sache ist, das ich das gar nicht will das es nachts kommt. Ich will es weder erlernen, noch kontrollieren oder beherschen.

Meine Frage ist ganz einfach, wie bekommt man das weg. es passiert zur Zeit jede Nacht.

Ich persönlich finde es, ja schon nervig.

Schränkt mich auch Tagsüber ein, da ich selten mal richtig erholt ausschlafe.

Über Erfahrung Tipps würd ich mich freuen..

MfG

Estebenjo

Psiball-Erzeuger

Beiträge: 728

Registrierungsdatum: 3. Juli 2014

Danksagungen: 286

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 2. September 2015, 18:39

Wie oft kommt diese Schlafstarre denn vor?
"Was ohne Beweis behauptet werden kann, kann auch ohne Beweis abgelehnt werden." - Christopher Hitchens


Wer weiß muss nicht glauben.

Rônin

Moderator

    Deutschland

Beiträge: 3 236

Registrierungsdatum: 24. September 2009

Wohnort: NRW

Danksagungen: 877

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 2. September 2015, 19:43

Wie oft kommt diese Schlafstarre denn vor?
Es passiert zur Zeit jede Nacht; siehe oben.
Ich halte das für etwas, bei dem ich einen Arzt aufsuchen würde. Klingt langweilig, wenn man keine überraschenden Tricks liefern kann, aber wenn man in derartiger Häufigkeit solche Probleme hat, liegt vermutlich eher eine medizinische Komplikation vor; sehr hoher Stress, Depression, verspannte Muskeln, vieles ist möglich.
"I knew this day would come. Now that it's here, it seems so sudden, and at the same time as if it took forever.
I know this opponent well..."

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tina (03.09.2015)

Ragnarsson

Bereichsmoderator

Beiträge: 1 723

Registrierungsdatum: 25. September 2009

Wohnort: München

Danksagungen: 827

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 3. September 2015, 02:38

Was es auch sein könnte ist eine Schlafapnoe. Hat mein bester Freund auch und kann im schlimmsten Falle lebensgefährlich werden. Am besten einfach mal mit nem Doc reden der schickt dich im zweifelsfall in ein Schlaflabor und da finden die recht genau raus was nicht stimmt und können da helfen (Mein bester Freund bekam eine Schlafmaske)
Fürchte dich nicht vor dem Mann mit vielen Narben, sondern fürchte den, der sie Verursacht hat.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tina (03.09.2015)

Eve

Alien

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 3. September 2015

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 4. September 2015, 18:01

ich würde dir auch empfehlen mal in ein Schlaflabor zu gehen.
Es gibt viele "Schlafkrankheiten", die auch zu solchen Symptomen führen können.

Bestimmt lässt sich dann eine Lösung finden und du kannst wieder entspannt durchschlafen! :)

nurliebeheilt

Poltergeist

Beiträge: 15

Registrierungsdatum: 21. November 2014

Danksagungen: 3

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 10. November 2015, 23:58

Da sieht man mal, wie unterschoiedlich die Menschen sien können! Ich zB versuche beinahe alels Mögliche um eine AKE zu erleben . Der Tipp mit dem Schlaflabor ist aber wirklich gut. Ich kenne einige Leute, die dort waren und somit ihre Probleme gelöst bekommen haben.

Berichte uns weiter bitte, alles Gute!!

Skadi

Alien

    Deutschland

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 24. Dezember 2015

Wohnort: Nähe Hamburg

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 25. Dezember 2015, 18:36

Hi!

Ich hatte auch schon ungewollt Phasen mit einem hohen Aufkommen von bewusst erlebten Schlafparalysen.
Was mir persönlich hilft, ist mit Licht zu schlafen. Keine Ahnung wieso, aber es funktioniert. Vielleicht klappt es bei dir auch.
Ich wünsche dir alles Gute.
Свобода или Смерть

Vulpecula

Nachwuchsvampir

Beiträge: 36

Registrierungsdatum: 30. August 2014

Wohnort: Sauerland

Danksagungen: 10

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 27. Dezember 2015, 20:26

Hallo,

mal eine simple Frage:

Wie alt bist du?

Warum ich dies frage?

Weil ich einmal ähnliche Probleme hatte und mein Arzt - der mich schon seit Ewigkeiten kennt und vielleicht deshalb nicht auf das Naheliegenste gekommen ist - mir auch lange Zeit nicht helfen konnte.
Ich würde das auch nicht als "Vibrationen" oder "Körpersprache" beschreiben, sondern als ständiges, ziemlich schnelles Hin- und Herpendeln zwischen einem Schlaf- und Wachzustand.
Der Verdacht einer Schlafapnoe lag da natürlich nahe, obwohl das Schlaflabor mich eigentlich nur als "leichten Grenzfall" einstufte.
Das Beatmungsgerät bekam ich dann trotzdem, genützt hat es allerdings herzlich wenig.
Im Gegenteil es wurde immer schlimmer.
Die eigentliche Ursache war dann zwar eigentlich erschreckend simpel aber nicht leicht zu diagnostizieren, nämlich eine spezielle Form der Diabetes.
Beim normalen Urintest war von der Diabetes nämlich nichts zu merken, obwohl die Zuckerwerte im Blut extrem hoch waren.
Der Grund dafür ist eine Nierenschädigung durch die bereits fortgeschrittene Diabetes, so dass der überflüssige Zucker auch nicht mehr über die Nieren ausgeschieden werden kann.

Und da Du ja angibst dass Du bereits 4 Jahre lang diese Beschwerden hast, kann ich Dir nur raten dringend die Blutzuckerwerte über das Blut und nicht indirekt über den Urin mittels Teststreifen kontrollieren zu lassen.
Sprich Deinen Arzt direkt darauf an, denn auch Ärzte vertrauen - wie in meinem Fall mit fatalen Folgen - viel zu sehr auf die Urin-Teststreifen.

Gruß

Füchslein

Paraman

Alien

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 25. Mai 2017

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 25. Mai 2017, 15:45

Was passiert mit mir?

Hallo ich versuche mal das so gut es geht zu schildern, vielleicht hat der ein oder andere etwas ähnliches erfahren. Das ganze geht jetzt ca. 1 Jahr so. Ich versuche nachts einzuschlafen( kann nicht direkt einschlafen). Irgendwann schlafe ich ein und dann... diese merkwürdigen Vibrationen in meinem Kopf mal stärker ( richtig extrem) mal sehr angenehm. Während dieses Zustandes merke ich außerdem das es sich nicht wie ein Traum anfühlt. Ich kann mich bewegen aber dabei bewegt sich nicht mein Körper ???? Ich hab mich mal selbst beim schnarchen gehört es ist als ob ich Wach bin obwohl mein Körper schläft und das nächste ich konnte fühlen wie meine Hände anfangen in die Schwebe zugehen. Manchmal habe ich das Gefühl jemand zieht mich mit zu sich, dann wache ich meistens auf. Aus Angst das ich sterbe beweg ich mich meistens immer ruckartig sodasss ich dann wirklich wieder aufwache. Ich versuche euch mehr zu erzählen aber vielleicht reicht das für den anfang, kennt sich jemand aus was ist das, das alles passiert bei mir unbewusst!!

Nachtrag: diese Erfahrung habe ich nun immer regelmäßig also fast jeden Tag mittlerweile versuche ich darin was Gutes zu sehen und es ist schon aufregend macht aber einen wirklich Angst ich wollte nur wissen was das sein könnte

Estebenjo

Psiball-Erzeuger

Beiträge: 728

Registrierungsdatum: 3. Juli 2014

Danksagungen: 286

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 25. Mai 2017, 17:07

Das klingt nach einem Klartraum. Ich weiß dass das Angst machen kann, hatte selber schon welche. Aber es ist sehr faszinierend, wenn man die Angst davor verliert, da es einem ermöglicht, seine Träume zu steuern.
"Was ohne Beweis behauptet werden kann, kann auch ohne Beweis abgelehnt werden." - Christopher Hitchens


Wer weiß muss nicht glauben.

Paraman

Alien

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 25. Mai 2017

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 25. Mai 2017, 17:50

Hm verstehe dachte es wäre sowas wie eine ausserkörperliche Erfahrung weil es sich so anfühlt (konnte meinen, ich nenns mal seelenkörper bewegen und das obwohl mein Körper selbst sich nicht bewegt hat) danach hab ich mich ruckartig bewegt weil ich dachte ich würde schlafwandeln bin dann aufgewacht mein Körper hat sich definitiv nicht bewegt und ich lag im Bett obwohl ich mit meinem seelenkörper aufgestanden war

Estebenjo

Psiball-Erzeuger

Beiträge: 728

Registrierungsdatum: 3. Juli 2014

Danksagungen: 286

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 25. Mai 2017, 19:41

Ich gehe davon aus, dass es eine AKE in diesem Sinne gar nicht gibt und es sich dabei generell um einen Klartraum handelt. Man kann lernen diese zu steuern, wenn man die Angst vor ihnen überwindet. Wenn du sagst du konntest dich nicht bewegen, kann es aber auch eine Schlafparalyse gewesen sein.
"Was ohne Beweis behauptet werden kann, kann auch ohne Beweis abgelehnt werden." - Christopher Hitchens


Wer weiß muss nicht glauben.

Paraman

Alien

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 25. Mai 2017

  • Private Nachricht senden

13

Donnerstag, 25. Mai 2017, 22:28

Ok und wie genau kann ich einen klartraum bewusst erleben?

Knurzhart

Geisterjäger

Beiträge: 882

Registrierungsdatum: 5. Juni 2015

Wohnort: rechts oben, neben Polen

Danksagungen: 322

  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 25. Mai 2017, 22:49

Ein Klartraum ist ein bewusst erlebter Traum.

Am ehesten hast du Klarträume, wenn du einfach ruhst, also wenn du beispielsweise nach dem Aufwachen noch liegen bleibst und döst, oder beim Mittagsschläfchen versuchst nicht ganz einzuschlafen. Dann kann man ganz gut in einen Traum gleiten, sich dessen aber bewusst sein.

Gibt auch Techniken, wie man sich im Traum des Träumens bewusst werden kann, die kriege ich aber nicht hin und kann dazu nichts sagen weiter sagen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Knurzhart« (25. Mai 2017, 22:57)


Eldorado

Bermudadreieck-Umflieger

Beiträge: 136

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2016

Danksagungen: 30

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 25. Mai 2017, 23:44


Das klingt nach einem Klartraum. Ich weiß dass das Angst machen kann, hatte selber schon welche. Aber es ist sehr faszinierend, wenn man die Angst davor verliert, da es einem ermöglicht, seine Träume zu steuern.

das klingt nach allem anderen, aber nach keinen Klartraum ..... den Rest deiner Aussage stimme ich aber zu, Klarträume sind etwas ganz Besonderes und die Technik zu beherrschen ermöglicht erst den Weg zu ganz anderen Traum-Erlebnissen.
willst du ein Problem lösen so löse dich vom Problem

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Eldorado« (25. Mai 2017, 23:59)


Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 1 118 | Hits gestern: 3 343 | Hits Tagesrekord: 53 992 | Hits gesamt: 12 416 806 | Gezählt seit: 11. September 2011, 15:03