Du bist nicht angemeldet.

mister x

der Fox Mulder des PP

  • »mister x« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 740

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2005

Danksagungen: 163

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 6. Oktober 2015, 23:29

150.000 Jahre alte Rohre in einem See in China

China: Die 150.000 Jahre alten Rohre unter einer Pyramide
m 19. Juni 2014 berichtete die staatliche chinesische Agentur »Xinhuanet« von einem überraschenden Fund in der Umgebung des Qinghai-Sees in China. Dort hatte man scheinbar Rohre entdeckt, die es eigentlich gar nicht geben dürfte, denn sie sind rund 150.000 Jahre alt und aus einer Zeit, als es noch offiziell keine Hochkulturen gab.

Diese Rohre sehen wie Leitungen aus und befinden sich auf dem Grund des Qinghai-Sees im Qaidam-Becken bei der Stadt Delingha. Aber auch entlang seines Ufers verstreut und sogar teilweise tief in den Berg Baigong hinein findet man diese mysteriösen Eisenrohre.
Einige dieser Rohre führen direkt in den See. Die Analyse der Metallrohre ergab, dass sie zu 30% aus Eisenoxid mit einem hohen Anteil an Silikondioxid sowie Kalziumoxid bestehen und 8% des Metalls nicht identifiziert werden konnte. Die Thermolumineszenz-Datierung wies ein Alter von 150.000 Jahren für die Metallrohre aus und passt überhaupt nicht zu der bisher gängigen Lehrmeinung, dass die erste Besiedelung der Gegend erst vor 30.000 Jahren stattfand.
zum ganzen Artikel
quelle
http://www.pravda-tv.com/2015/09/china-d…pyramide-video/
The Truth Is Out There!
I WANT TO BELIEVE!

LIVE LONG AND PROSPER!

Knurzhart

Psiball-Erzeuger

Beiträge: 710

Registrierungsdatum: 5. Juni 2015

Wohnort: rechts oben, neben Polen

Danksagungen: 284

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 6. Oktober 2015, 23:37

Ja, die sind ziemlich interessant. Vorallem, dass in ihnen pflanzliches material gefunden worden sein soll, hat mich von der Idee abgebracht, sie könnten vulkanischen Ursprungs sein. Schade nur, dass China, in Bezug auf ihre archäologischen Funde, fast immer dicht macht und nichts bestätigt werden kann.
Erkenne dich selbst

Rônin

Shinjidai

    Deutschland

Beiträge: 2 844

Registrierungsdatum: 24. September 2009

Wohnort: NRW

Danksagungen: 800

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 6. Oktober 2015, 23:48

Wenn der Fund authentisch ist, könnte das darauf hindeuten, dass es bereits deutlich früher Hochkulturen gab als gedacht. China macht in der Hinsicht Sinn.
Der Fund ist ursprünglich von 2002, der Bericht dazu kommt ursprünglichst von Chinas offizieller Newsagentur.
http://news.xinhuanet.com/english/2002-0…tent_448113.htm
http://www.jasoncolavito.com/blog/are-th…-quinghai-china
Nach 2002 gab es dazu keine weiteren Berichte oder Forschungsergebnisse. Seit vorletztem Jahr haben das dann einige Seiten für Paranews aufgegriffen und ohne genaue Zeitangaben und mit teilweise geänderten Daten als News verkauft. Von den Rohren gibt es nur verschwommene Bilder (unsicher ob sie authentisch sind, denn sie tauchten erstmals elf Jahre nach dem ersten Bericht auf), die teilweise stark unterschiedlich aussehen. Einige sind eindeutig moderne Metallrohre; andere sind eindeutig natürliche Sandglasrohre, wie sie z.B. nach Blitzeinschlägen enstehen.

Fazit: Das war damals vermutlich Propaganda von der chinesischen Regierung ("Wir waren noch früher ne Hochkultur als zuvor gedacht") die niemals wieder erwähnt wurde, nicht weiter verfolgt, in keiner Hinsicht belegt - und über 10 Jahre später fand das irgendein Paratyp und machte daraus Aliennews, die jetzt seit zwei Jahren eine Seite von der anderen abschreibt.
"This world can just crumble for all I care! It's time to start the biggest war of the century!"

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Corvus Corax (07.10.2015), Manetuwak (07.10.2015), Tina (07.10.2015), Einsamer Schütze (07.10.2015), Davy Jones (06.10.2016)

Knurzhart

Psiball-Erzeuger

Beiträge: 710

Registrierungsdatum: 5. Juni 2015

Wohnort: rechts oben, neben Polen

Danksagungen: 284

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 7. Oktober 2015, 00:11

Im englischen Wikipedia steht noch einiges dazu. So hat man an verschiedenen Orten ähnliche Strukturen gefunden: Navajo "Pipes" und Louisiana "Cylinders".


Bei denen ist eine mögliche Erklärung, dass beim Fossilierungsprozess von Baumstämmen und deren Wurzeln Eisenoxid und Silizium-Oxide an und/oder eingelagert wurden und dadurch diese Röhren geformt wurden. Der Felsen bildete sich dann später um diese Fossilien. Das würde auch das organische Innere dieser Röhren erklären und warum verschiedene andere, auch radioaktive Elemente zu finden sind.
Ich bin, mangels Wissens, wie so ein Fossilierungsprozess abläuft, nur mäßig befriedigt mit dieser Erklärung aber sie ist nachvollziehbar. Auch kann man nicht bestätigen, ob diese chinesischen Röhren mit den anderen vergleichbar sind.
Erkenne dich selbst

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Dirk (07.10.2015), Tina (07.10.2015)

mister x

der Fox Mulder des PP

  • »mister x« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 740

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2005

Danksagungen: 163

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 7. Oktober 2015, 00:37

Zitat

eindeutig moderne Metallrohre;

Aber genau das wär doch das sensationelle daran,wenn man das schon vor jahrtausenden gehabt hätte
The Truth Is Out There!
I WANT TO BELIEVE!

LIVE LONG AND PROSPER!

Rônin

Shinjidai

    Deutschland

Beiträge: 2 844

Registrierungsdatum: 24. September 2009

Wohnort: NRW

Danksagungen: 800

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 7. Oktober 2015, 00:47

Ne, ich meinte jetzt nicht im Sinne von "Rohre wie wir sie heute machen", sondern im Sinne von "Jemand hat die Google-Bildersuche nach Bildern von Rohren bemüht". Ersteres wäre sensationeller. Wie gesagt; im ursprünglichen Bericht von 2002 sind keine Bilder; die haben die Paraseitenbetreiber ab 2013 scheints selbst in die Story eingebaut.
"This world can just crumble for all I care! It's time to start the biggest war of the century!"

mister x

der Fox Mulder des PP

  • »mister x« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 740

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2005

Danksagungen: 163

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 7. Oktober 2015, 01:08

Zitat

sondern im Sinne von "Jemand hat die Google-Bildersuche nach Bildern von Rohren bemüh

das wär schade,einmal muss es doch einen PA-beweis(ob in form einer früheren Spezies oder durch besuch von Aliens)geben;sind ja nicht nur bilder,da ist auch moch das Video
The Truth Is Out There!
I WANT TO BELIEVE!

LIVE LONG AND PROSPER!

Tina

Lebendes Mysterium

    Deutschland

Beiträge: 4 616

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2004

Wohnort: Mainz

Danksagungen: 805

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 7. Oktober 2015, 12:06

Zitat

[einmal muss es doch einen PA-beweis(ob in form einer früheren Spezies oder durch besuch von Aliens)geben


Wenn es Hochkulturen frueher als wir denken gegeben haette, waere das noch lange kein PA-Beweis.
Tina

Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!

Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Axel Fuchs (07.10.2015)

Rônin

Shinjidai

    Deutschland

Beiträge: 2 844

Registrierungsdatum: 24. September 2009

Wohnort: NRW

Danksagungen: 800

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 7. Oktober 2015, 13:28

Ja, gerade in China wäre so ein Fund wie gesagt ohnehin nicht unschlüssig. Wäre halt v.a. auch deswegen interessant, weil das vermutlich heißen würde, dass bereits die späteren antiken Hochkulturen nicht mehr über die Rohrleitungen Bescheid wussten - Rohre wären dann eine von vielen Erfindungen, die die Menschheit mehrfach unabhängig voneinander gemacht hat.
Gerade bei solchen Erfindungen ist dann auch klar, dass sie etwas sind, was dem Menschen einfach von alleine einfallen muss wenn man ihn lange genug alleine lässt; es ist ja mehrfach passiert. Würde man all unsere Babys auf nen fernen Planeten schießen und ihnen nichts von unserem Vermächtnis mitgeben, würden sie da diverse Dinge über die Jahrtausende nochmal erfinden, weil sie logisch sind.
"This world can just crumble for all I care! It's time to start the biggest war of the century!"

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tina (07.10.2015), Manetuwak (08.10.2015)

mister x

der Fox Mulder des PP

  • »mister x« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 740

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2005

Danksagungen: 163

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 7. Oktober 2015, 13:30

Zitat

waere das noch lange kein PA-Beweis.

vielleicht,vielleicht nicht
The Truth Is Out There!
I WANT TO BELIEVE!

LIVE LONG AND PROSPER!

Rônin

Shinjidai

    Deutschland

Beiträge: 2 844

Registrierungsdatum: 24. September 2009

Wohnort: NRW

Danksagungen: 800

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 7. Oktober 2015, 13:58

Ne, eine Hochkultur als solche ist niemals ein Beweis für Pra-Astronautik; auch kein Indiz, nichtmal ein Hinweis. Es wäre ein Indiz, wenn sich Hinweise finden würden, die nur auf Außerirdische hindeuten können; z.B. ein Skelett, das verifizierbar vom Mars kommt und uns völlig unbekannt ist. Aber auch hier nochmal - wir machen nicht aus Langeweile jeden dieser Threads zur nächsten Grundsatzdiskussion über Aliens und Beweisführung.
"This world can just crumble for all I care! It's time to start the biggest war of the century!"

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tina (07.10.2015), Manetuwak (08.10.2015)

mister x

der Fox Mulder des PP

  • »mister x« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 740

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2005

Danksagungen: 163

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 7. Oktober 2015, 14:02

Zitat

Ne, eine Hochkultur als solche ist niemals ein Beweis für Pra-Astronautik; auch kein Indiz

Diese Hochkultur könnte die idde von Aliens bekommen haben
The Truth Is Out There!
I WANT TO BELIEVE!

LIVE LONG AND PROSPER!

Rônin

Shinjidai

    Deutschland

Beiträge: 2 844

Registrierungsdatum: 24. September 2009

Wohnort: NRW

Danksagungen: 800

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 7. Oktober 2015, 14:13

Sie könnte die Idee auch durch Zeitreisende bekommen haben, oder durch eine Spezies sprechender Bären von denen wir bis heute keine Überreste entdeckt haben. Man vermutet aber aufgrund gefundener Hinweise, und nicht einfach so. Die Idee mit den sprechenden Bären sollte einem erst kommen, sobald man Überreste sprechfähiger Bären findet und Aufzeichnungen in denen steht "Die sprechenden Bären zeigten uns, wie man Rohre verlegt". Sie sollte einem nicht bei absolut jedem erstaunlichen Fund zuallererst kommen, und man sollte auch nicht an jeder Fundstelle zuerst überlegen, was eventuell auf sprechende Bären hindeuten könnte, bis man irgendwann einen gigantischen Haufen an Pseudohinweisen hat.

Wie gesagt; dass die Meldung vermutlich ein Hoax ist, ist dir mittlerweile vermutlich klar. Wäre sie echt, wäre sie ziemlich cool, weil sie unser Wissen über Hochkulturen verändern würde - trotzdem sind Rohre erwiesenermaßen (!) etwas, was Menschen auch ganz alleine erfinden können, denn so ist es später ja auch passiert. Und wenn Menschen etwas erfinden, was Menschen erfinden können - sind Vermutungen in der Art von "XY brachte die Kunde von den Rohren" grundlos und fehl am Platz. Ich glaube eigentlich, dass dir das sogar einleuchtet. Man muss nicht überall Prä-Astronautik reinzwingen in der Art von "Es gibt zwar ne Erklärung dafür, aber eventuell waren trotzdem in irgendeiner Form Aliens beteiligt". Da ist es dann doch besser, wenn man die Aliens an Stellen bringt, an denen es bisher absolut keine Erklärung gibt - da wirkt es nicht ganz so sonderbar.
"This world can just crumble for all I care! It's time to start the biggest war of the century!"

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tina (07.10.2015), Axel Fuchs (07.10.2015), Manetuwak (08.10.2015), Estebenjo (08.10.2015)

wilfriedstevens

Poltergeist

    Deutschland

Beiträge: 15

Registrierungsdatum: 30. August 2016

Wohnort: Düsseldorf

Danksagungen: 4

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 30. August 2016, 10:38

150.000 Jahre alte Eisenrohre in China gefunden

Es existiert eine wage Sage der Hirten-Nomaden die dort leben, die von "Himmels-Zelten" erzählen, die "auf eine grossen Tisch" am See "niedergingen" und dann, nach einiger Zeit, wieder weg flogen. Sehr sehr wage natürlich, nach meinen Recherchen bezeichnete man Himmels-Zelte als einen Art Balllon. Ob das was mit den Rohren zu tun haben könnte, ist sehr hypothetisch.

Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 140 | Hits gestern: 2 | Hits Tagesrekord: 53 992 | Hits gesamt: 9 952 562 | Gezählt seit: 11. September 2011, 15:03